Romy Schneider Ich, Romy

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich, Romy“ von Romy Schneider

Romy Schneider, geboren am 23. September 1938 in Wien, gestorben am 29. Mai 1982 in Paris, Tochter des österreichisch-deutschen Schauspielerehepaares Magda Schneider und Wolf Albach-Retty. 1953 Leinwanddebüt im Film »Wenn der weiße Flieder wieder blüht«, 1955 Internationaler Durchbruch mit dem ersten Teil der »Sissi«-Trilogie, dafür Auszeichnung mit einem Bambi. Von 1958 bis 1964 zusammen mit Alain Delon. Umzug nach Paris, dort am Theater und in Filmproduktionen mit den Regisseuren Visconti oder Orson Welles. Von 1966 bis 1975 verheiratet mit Harry Meyen, 1966 Geburt des Sohnes David Christopher. Seit Ende der 1960er Jahre fast ausschließlich Filmrollen in Frankreich. In den 1970ern erfolgreichste Schauspielerin des französischen Films, zweimalige Ehrung mit dem César. 1977 Filmband in Gold des Deutschen Filmpreises in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin. Von 1975 bis 1981 verheiratet mit Daniel Biasini, 1977 Geburt der Tochter Sarah Magdalena. Im Mai 1981 Nierenoperation, im Juli Tod des Sohnes David Christopher nach dem Versuch, einen schmiedeeisernen Zaun zu überklettern. Kurz nach der Premiere ihres letzten Films stirbt Romy Schneider im Mai 1982 in ihrer Wohnung in Paris an Herzversagen, Beisetzung in Boissy sans Avoir nahe Paris. 1984 wird als Erinnerung an sie der Romy-Schneider-Preis ins Leben gerufen, die bedeutendste Auszeichnung für Nachwuchsschauspieler in der französischen Filmindustrie. Seit 1990 Verleihung des österreichischen Fernsehpreises Romy in Wien. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Biografie

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Interessanter Reisebericht. Hier geht es vorrangig um die Drogen und Frauengeschichten, trotzdem sehr spannend zu lesen.

anflix

9 Tage wach

Drogenkarriere und der Weg zurück spannend geschildert

Synapse11

Hass gelernt, Liebe erfahren

Yassirs Geschichte ist nicht nur bewegend und beeindruckend, sondern klingt noch lange in einem nach.

TrustInTheLord

Farbenblind

Unerwartet.. Mir ging das Buch total unter die Haut und ich kann es nur empfehlen!

Nepomurks

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich, Romy

    Ich, Romy

    GothicQueen

    27. August 2017 um 13:06

    "Ich, Romy - Tagebuch eines Lebens" von Renate Seydel ist, wie der Name schon sagt, das Tagebuch von Romy Schneider. Das Vorwort ist von Renate Seydel geschrieben. Es folgen Worte von Magda Schneider, der Mutter von Romy Schneider. Das Buch enthält Aufzeichnungen aus Romys Tagebuch von 1949 an, als Romy noch in das Internat Goldenstein nach Salzburg ging, über ihre ersten Filme ab 1953, bis 1982 und ihren letzten Film. Romy berichtet von den Erfahrungen, die sie in dieser Zeit macht und von ihren Gefühlen, die sie währenddessen hat. Sie schreibt von ihrer Liebe zu verschiedenen Männern, u.a. Harry Meyen und von ihren Kindern David und Sarah. Sie beschreibt wie schwierig es für sie war Fuß zu fassen als Schauspielerin ohne Schauspielausbildung. Dieses Buch ist ein sehr bewegendes Buch. Es zeigt das Innerste von einer faszinierenden Frau, die viel durchmachen musste in ihrem Leben. Mit nur 43 Jahren starb sie. Ich las mal irgendwo "an einem gebrochenen Herzen". Das ist mir seither im Kopf geblieben, denn ihr Sohn starb bei einem Unfall mit 14 und seitdem ist sie wohl nie wieder richtig glücklich geworden. Kurze Zeit später ist auch sie gestorben. Ich kann dieses Buch allen Biografie-Liebhabern ans Herz legen. Ebenfalls empfehle ich es Romy Schneider Fans, die vielleicht nicht nur Sissi in ihr sehen. Denn sie hat weitaus mehr Filme gemacht. Insgesamt drehte sie um die 60 Kinofilme. Ich werde dieses Buch ganz sicher noch mal lesen. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks