Schwerter zu Pflugscharen

von Ron Paul 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Schwerter zu Pflugscharen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schwerter zu Pflugscharen"

Amerikas illegale Kriege, der absehbare Zusammenbruch des US-Imperiums und eine Neuordnung auf Basis von Frieden, Freiheit und Neutralität

Ron Paul saß zwölfmal für die Republikaner im US-Kongress und ist dreimal als amerikanischer Präsidentschaftskandidat angetreten. Mit seinem hartnäckigen Widerstand gegen verfassungswidrige Gesetzesanträge verdiente sich der promovierte Arzt im Kongress den Spitznamen »Doktor No«. Weltweit wurde er jedoch vor allem dafür bekannt, dass er sich für eine US-Außenpolitik stark macht, bei der Frieden und Neutralität im Mittelpunkt stehen. Ron Paul lehnt es vehement ab, dass sich die US-Außenpolitik in die Belange anderer Nationen einmischt.

In Schwerter zu Pflugscharen beschreibt Paul, aus der Sicht eines politischen Insiders, die Sinnlosigkeit der US-amerikanischen Kriege und wessen Interessen diese Kriege wirklich dienen. Er enthüllt die Hintergründe eines auf Krieg ausgerichteten Staates.

Massive Kritik übt Paul am ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush, dessen »Bush-Doktrin« ein »Ermächtigungsgesetz amerikanischen Stils ist, das jedem amtierenden Präsidenten die Befugnisse eines Diktators verleiht«.

Paul erörtert und bewertet den militärisch-industriellen Komplex, die US-Notenbank FED, Operationen unter falscher Flagge, die NATO, Drohnenangriffe, Präventivkriege, Tötungen im Auftrag des Staates ohne ordentliches Gerichtsverfahren, die militärische Aufrüstung der Polizeikräfte, die NSA, Geheimgefängnisse des Militärs und das Thema Folter.

Die US-Außenpolitik wird von Paul als scheinheilig bezeichnet, denn: »Die USA bespitzeln, bombardieren und besetzen. Dann machen sie anderen genau dieses Vorgehen zum Vorwurf.« Die Schweizer Neutralität sei ein Vorbild für die amerikanische Außenpolitik, so Paul. Die USA sollten einfach ihre Soldaten nach Hause holen und sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern.

Schwerter zu Pflugscharen ist eine hervorragende Einführung in das Zerstörerische und Unmoralische des Krieges und in die bereits von einem der Gründerväter der USA, Thomas Jefferson, propagierte Außenpolitik von Frieden, Handel und ehrlicher Freundschaft zu allen Nationen.

»Ich habe alle Bücher von Ron Paul gelesen, und kann ohne zu zögern sagen, dass Schwerter zu Pflugscharen sein wichtigstes und persönlichstes Buch ist.« Laurence M. Vance

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864454349
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:250 Seiten
Verlag:Kopp Verlag
Erscheinungsdatum:23.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks