Jeder Tag wie heute

von Ron Segal 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Jeder Tag wie heute
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

elane_eodains avatar

Ein Mord und Erinnerungen eines Holocaust-Überlebenden, dessen Gedächtnis nachlässt, der Fakt & Fiction mischt - eine Bewertung fällt schwer

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jeder Tag wie heute"

Adam Schumacher, der Held dieses Debütromans von Ron Segal, ist ein neunzigjähriger israelischer Schriftsteller und Holocaust-Überlebender. Einst vor den Nazis geflüchtet, reist er nun, viele Jahre später, zum ersten Mal zurück nach Deutschland, um für ein Literaturmagazin seine Erinnerungen aufzuschreiben.
Ausgerechnet dort, wohin er nie zurückkehren wollte, merkt er, dass ihn sein Gedächtnis immer öfter im Stich lässt. Wie der Schuster aus den Märchen der Brüder Grimm, dessen Handwerk über Nacht durch geheimnisvolle Helfer erledigt wird, wacht er jeden Morgen auf, um zu entdecken, dass irgendjemand seine Arbeit schon für ihn getan hat, dass seine Geschichten schon auf dem Papier festgehalten sind.
Ihm wird klar, dass nicht mehr viel Zeit bleibt, das Versprechen an seine verstorbene Frau einzulösen: bevor er sie vergessen haben würde, ihrer beider Lebensgeschichten aufzuschreiben.
Segal erzählt die Fieberträume des Überlebenden, in denen die Fakten und Fiktionen einander schon überlagern, er ruft die Geschichten der Grimms auf, die Mythen, Legenden und versucht ein Amalgam zu finden, das ein literarisches Sprechen über den Holocaust für jemanden "zwei Generationen danach" möglich macht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783835315570
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:140 Seiten
Verlag:Wallstein
Erscheinungsdatum:04.08.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    elane_eodains avatar
    elane_eodainvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Mord und Erinnerungen eines Holocaust-Überlebenden, dessen Gedächtnis nachlässt, der Fakt & Fiction mischt - eine Bewertung fällt schwer
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    »„Jeder Tag wie heute“ ist ein ruhiger Roman, voller Symbolik und tiefgründiger Gedanken.«
    (Alexandra Schilref, Bücherstadt Kurier, 23.05.2016)

    »Segal zeigt sich in seinem Roman als klassisch-jüdischer Denker mit Ironie und Geist.«
    (Volker Mehmel, Norddeutsche Rundschau, 23.08.2016)

    »Ron Segal verblüfft durch seinen reifen Stil und poetische Sprache«
    (Anastasia Parinow, Globaleblog Bremen, 22.10.17)

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks