Rona McGeoch

Alle Bücher von Rona McGeoch

Cover des Buches Slumdog Millionaire (ISBN: 9783125798748)

Slumdog Millionaire

 (28)
Erschienen am 07.02.2011

Neue Rezensionen zu Rona McGeoch

Cover des Buches Slumdog Millionaire (ISBN: 9783125798748)annepeis avatar

Rezension zu "Slumdog Millionaire" von Vikas Swarup

Vikas Swarup "Slumdog Millionaire"
annepeivor 5 Jahren

"I realized a long time agothat dreams have power only over your own mind, but with money you can have power over the minds of others."

Obwohl die Roman-Vorlage sich vom Film unterscheidet, bleibt das Grundgerüst eines Straßenjungen, der eine Quizshow gewinnt, obwohl niemand glaubt, dass er die Antworten selbst wissen konnte. Dieses Buch erzählt in einfacher Sprache vom Leben der Ärmsten und Reichsten in Indien und wie dieses meistens nur durch eine dünne Linie namens 'Schicksal' getrennt ist.

Bewertung: 4 von 5 Tempel

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Slumdog Millionaire (ISBN: 9783125798748)LaKaros avatar

Rezension zu "Slumdog Millionaire" von Vikas Swarup

Unglaublich lesenswert
LaKarovor 6 Jahren

Warum besitze ich dieses Buch? Mein Bruder musste es in der Schule lesen und ich war so frei und hab mich bedient. Ich kannte den Film dazu schon und fand die Story sehr interessant.
Wer jetzt den Film auch schon kennt und deswegen meint, das Buch nicht lesen zu müssen... der liegt so falsch, dem gehört fast schon das Buch vor die Nase geknallt. Zwangslesung.

Was jeder weiß, der den Film gesehen hat: Ram Mohammad Thomas (Im Film Jamal Malik) spielt in einer indischen Version von "Wer wird Millionär" mit und weiß, ohne jegliche Bildung, alle Antworten. Die Produzenten können das nicht glauben und wollen ihm den Gewinn nicht auszahlen (so viel Geld haben sie nämlich auch gar nicht) und Ram Mohammad Thomas, mal mit dem einen Namen angesprochen, mal mit dem anderen, erzählt zu jeder Frage ein Kapitel aus seinem Leben, durch das er die Antwort kennt.
Im Film steht noch eine Liebesbeziehung ("Latikaaa!") im Mittelpunkt, die haben sich die Drehbuchautoren aber selber ausgedacht. Das Buch konzentriert sich auf die persönlichen Erlebnisse Rams, auf sein Leben, und auf das der Menschen in seiner unmittelbaren Umgebung. 
Und diese Plot Twists... Schon bei der Geschichte zu zweiten Frage wollte ich einfach nur das Buch zerschlagen, so überrascht hat mich die Wendung zu Ende. Da war ich dann endgültig im Geschäft. Und davon gab es noch eiiiinige mehr. Ich sage nur: Shankar. Oh, oder Prem Kumar. Oder Gudiya - als die wieder auftauchte, puhhhh.

Durch das Buch erhält man tiefe Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche des sozialen Lebens in Indien. Arm, reich, elend, Luxus; Krisen, Migranten, Religionen - alles dabei. Wie in einem indischen Eintopf, und noch dazu ein sehr leckerer.

Was darüber hinaus (wem sowas gefällt) für diese Ausgabe spricht, sind die Zusatzmaterialien am Ende des Buches. Besonders für Schüler hilfreich ist die Rezension, die man im Unterricht untersuchen und zum Vorbild nehmen kann (auch wenn ich die persönlich nicht soooo toll fand) und auch das Feature, in dem die Lage in Indien und das Buch untersucht werden. Da sehe ich Diskussionspotential im Klassenzimmer. Oh, und ein Interview mit dem Autoren gibt es auch, wo er nochmal ein bisschen über den Film redet.
Werde ich ein anderes Buch von Vikas Swarup lesen? Wieso nicht. Der Schreibstil hat mir gefallen, die vielen Wendungen, ach du meine Güte, die vielen Wendungen. Manche Leute mögen das übertrieben finden, aber für mich war's genau richtig. Mikroskopisch kleiner Abzug für die Münze, die Ram immer wieder geworfen hat, weil man einfach schon beim ersten Wurf wusste, dass *oho Achtung mega Spoiler* beide Seiten Kopf sind und die Lehre die man aus dem Münzwurf ziehen soll einfach nur zum Augenverdrehen ist.

Wem das Buch gefällt, dem könnte auch gefallen:Wer das Buch für seine episodenhafte Struktur mag und hin und wieder einen Plottwist verträgt, dem lege ich "Tote Mädchen lügen nicht" (oder auf englisch "Thirteen Reasons Why") von Jay Asher ans Herz.Wer mehr über das Leben in Indien lesen möchte, greife zu White Tiger von Aravind Adiga.
Aber auf jeden Fall Slumdog Millionaire lesen! ;)

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Slumdog Millionaire (ISBN: 9783125798748)L

Rezension zu "Slumdog Millionaire" von Vikas Swarup

Es begann als Schullektüre
Larry-Catvor 7 Jahren

Eigentlich war 'Slumdog Millionaire' nur eine Schullektüre wie jede andere auch - unser Kurs hatte sie gewählt, weil sie dünner war als das andere zur Auswahl stehende Buch und es auch weniger kostete.
Ich hatte bereits von dem Film gehört, ihn jedoch noch nie gesehen - folglich wusste ich nur, dass es um eine Quizshow ging und der Kandidat beschuldigt wird, geschummelt zu haben.

Jetzt, da ich das Buch gelesen habe, muss ich sagen: Ich bin begeistert. Zum Einen erfährt man viel über Indien, die gesellschaftliche Struktur des Landes und die auch die 'Schattenseiten' werden nicht unter den Tisch fallen gelassen.
Etwas störend war eigentlich nur, dass es keine Erklärung zu den ganzen indischen Begriffen gab, so dass man relativ auf sich allein gestellt ist, was die Bedeutung all' dieser fremden Wörter betrifft. Und gerade, wenn man mitten im Lesefluss ist, wäre ein Glossar am Ende einfach praktisch gewesen, um die Begriffe schnell und einfach nachschlagen zu können.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass die Spannung im Buch in gleichmäßigem Gang anstieg und abfiel - manche Kapitel waren für mich persönlich interessanter als andere, aber im Allgemeinen ist 'Slumdog Millionaire' ein Buch, das man definitiv gelesen haben sollte.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks