Rona Walter

 3.9 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Kaltgeschminkt, Gläsern und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rona Walter

Rona Walter avancierte von der stillen Schülerin einer dörflichen Gesamtschule mit Hang zu morbider Lektüre und stiller Zurückgezogenheit zur rabenschwarzen Buchhändlerin. Heute arbeitet sie als Drehbuchautorin in ihrer Firma „gloomy media scriptwritings“ und verlor bereits vor Jahren ihr kleines dunkles Herz an Hamburg, wo sie derzeit lebt.

Alle Bücher von Rona Walter

Rona WalterKaltgeschminkt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kaltgeschminkt
Kaltgeschminkt
 (18)
Erschienen am 01.03.2012
Rona WalterGläsern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gläsern
Gläsern
 (3)
Erschienen am 20.06.2013
Rona WalterHorror Factory - Das blaue Haus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Horror Factory - Das blaue Haus
Horror Factory - Das blaue Haus
 (2)
Erschienen am 09.10.2014
Rona WalterTatort Märchenwald
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tatort Märchenwald
Tatort Märchenwald
 (1)
Erschienen am 25.08.2017
Rona WalterDer blutige Bräutigam: Gläsern - eine schottische Scary Tale (Amaranth-Saga 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der blutige Bräutigam: Gläsern - eine schottische Scary Tale (Amaranth-Saga 1)

Neue Rezensionen zu Rona Walter

Neu
Jen_loves_reading_bookss avatar

Rezension zu "Gläsern" von Rona Walter

Ganz schön schräg
Jen_loves_reading_booksvor 2 Jahren


Gläsern

von

Rona Walter


Zum Inhalt:

Gesucht wird: verhasste Tochter – Haut, so weiß wie Kalk, Haare, schwarz wie das lausige Gefieder einer alten Krähe und Lippen so rot wie frischer Wundbrand. Ansonsten keine besonderen Merkmale, außer ihrer erstaunlichen Durchschnittlichkeit. Belohnung: Ausreichend. Sowie mein Wohlwollen. Erfolgreiche Ausführung wird schnellstmöglich erwartet. Unterzeichnet: Lady Amaranth (die Schönste aller Zeiten). Akzeptiert. Lord Sandford, mit dem nachtblauen Barte. Während eines langen Winters verschwindet Grafentochter Eirwyn durch den verwilderten Wald. Als daraufhin Graf Hektor vor Gram dem Siechtum verfällt, befiehlt seine Frau, Lady Amaranth, die Suche nach ihr. So soll der Graf seine Gesundheit zurückerlangen. Außerdem plant die Lady den ewigen Kampf mit ihrer schönen Tochter für immer zu beenden. Mit welchen Mitteln auch immer … Der devote Diener Frederick macht sich für sie auf, um die Tochter zurückzubringen; bevorzugt tot als lebendig. Ihm soll zudem der Kopfgeldjäger und Brautfänger Lord Sandford mit dem nachtblauen Bart zur Seite stehen und die Rabenbotin Jezabel. Die Reise führt sie durch düster-groteske Gefilde, in denen verwunschene Wälder keinesfalls nur bezaubernd sind. Bald treffen sie jedoch auf einen alten Bekannten: den Jäger. Und der ist alles andere als ein simples Märchenklischee … Bald schon merkt Frederick, dass er nicht jedem bedingungslos trauen kann, dass Freundschaft allein oftmals nicht ausreicht und man lange gehütete Geheimnisse nicht einfach ruhen lassen kann. Und dann fällt auch noch eine sorgfältig zur Schau gestellte Maske…


Die Story und Ihre Charaktere:

Der Schreibstil mutet "Alt" an, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Mal etwas ganz anderes.
Der Erzählstil ist mitunter sarkastisch und voll schwarzem Humor, was mich manchmal zum Schmunzeln brachte.
Allerdings ist er auch sehr ausschweifend, verliert sich teilweise recht umständlich in Details.
Die Geschichte ist recht düster und die Atmosphäre bedrückend, auch das gefiel mir gut. Es passt einfach super zur Geschichte.
Leider konnte ich zu den Charakteren keinerlei Bindung aufbauen, sie blieben mir bis zum Schluss irgendwie fremd und deren Schicksale und Beweggründe gingen mir auch nicht wirklich nahe.

Fazit:

Ich muss zugeben, dass mir hier die Spannung etwas abging.
Die Spannung wollte sich bei dieser Geschichte einfach nicht aufbauen, weshalb sie mich auch nicht durchgehend fesseln konnte.
Teilweise musste ich mich durch die Seiten kämpfen.
Allerdings haben mir die Idee und das Setting, einschließlich des abgefahrenen Schreibstils wirklich sehr gut gefallen.

Empfehlung:

Ja.
Ist allerdings kein Buch für jedermann, da es schon recht schräg ist.

Von mir gibt's:

3,5 von  Sternen



Kommentieren0
30
Teilen
Nenaties avatar

Rezension zu "Kaltgeschminkt" von Rona Walter

Eine etwas andere Schauergeschichte
Nenatievor 3 Jahren

Inhalt
Bestatter Harris McLiod versucht lange erfolglos sich das Leben zu nehmen, bis er eines abends, nach einer Schlägerei, im Totenreich landet und dort auf die drei Herrscher des Totenreiches trifft. Sie bieten ihm einen Pakt an, Harris muss für sie Aufträge erfüllen die daraus bestehen Leichen die ein Bote bringt zu präparieren. Er nimmt an und darf weiter leben. Dann taucht einer seiner Kollegen auf und bittet ihn mit nach Hamburg zu kommen um bei einem ganz speziellen Auftrag zu helfen.
In Hamburg trifft Harris dann auf die wunderschöne Rachelle, die allerdings ein dunkles Geheimnis hütet.
Meinung
Dieses Buch ist war so ganz anders als erwartet und es ist echt nicht einfach hier eine Inhaltsangabe zu schreiben die nicht zu viel verrät und trotzdem genug!

Kaltgeschminkt ist der Debütroman von Rona Walter. Sie traut sich in diesem Roman einiges, verlässt den üblichen Weg und versucht etwas ganz eigenes zu kreieren. Was ihr auch teilweise wirklich gelungen ist finde ich.
Der Einstig war für mich allerdings nicht leicht, der Anfang war verwirrend und zieht sich auch etwas.
Harris erzählt die ganze Geschichte aus seiner Sicht und man lernt ihn erstmal etwas kennen. Als Leser weiß man dann auch soviel wie er, vielleicht ein bisschen mehr weil im Vorwort die Blutelfen und Götter erklärt werden und man sich dann ein bisschen was zusammenreimen kann, und Harris weiß wirklich sehr wenig. Es passieren sehr seltsame Dinge, die erst nach und nach erklärt werden.
Die Mythen die hier verwendet werden fand ich spannend, Rona Walter lehnt sich an alte schottische Sagen an und entwickelt daraus etwas eigenes was ich in der Form noch nicht zu lesen bekommen habe. Teilweise war die Geschichte auch sehr skurril.

Er ist wirklich kein sympathischer Charakter, sehr emotionslos und ich hatte mehr als einmal das Bedürfnis ihn zu einer Therapie zu schicken! Auch die anderen Charaktere sind keine wirklichen Sympathieträger wie ich finde, passen aber wirklich sehr in die Geschichte.

Die Stimmung des Buches war sehr düster und teilweise beklemmend, sowas mag ich total, wenn die Atmosphäre stimmt ist das ein großer Pluspunkt.

Der Schreibstil war sehr gewöhnungsbedürftig, er ist an die alten Schauergeschichten angelehnt aber in die Moderne transferiert. Man muss sich wirklich einlesen ehe der Stil seine Wirkung entfalten kann.
3,6 Sterne. Ein gutes Debüt, wer gerne mal eine etwas andere und teilweise skurrile Schauergeschichte lesen möchte sollte das Buch näher anschauen!

Kommentare: 2
11
Teilen
lord-byrons avatar

Rezension zu "Horror Factory - Das blaue Haus" von Rona Walter

Nicht das, was ich erwartet hatte
lord-byronvor 4 Jahren

Wir schreiben das Jahr 1920 und das Ehepaar Kenneth und Marie haben den Stress und die Hektik der Stadt satt. Als sie eine Villa außerhalb angeboten bekommen, die zudem noch sehr günstig abzugben ist, kaufen sie sie und freuen sich auf ihr neues Leben. Zusammen mit ihrem alten Hund und Kenneths Mutter ziehen sie schon bald in ihr neues zuhause. Doch bald geschehen seltsame Dinge.

Ich habe mich bei meiner Zusammenfassung so ziemlich an den Klappentext gehalten, auch wenn der doch sehr irreführend ist. Erwartet hatte ich eine Geschichte über ein verfluchtes Haus. Bekommen habe ich das auch, aber nur auf den letzten Seiten des Buches. Auch fängt das Ehepaar nicht an nachzuforschen, sondern wir erfahren am Anfang alles wissenswerte über das Haus. Das hat mich schon irgendwie geärgert.

Aber trotzdem hat mir die Geschichte recht gut gefallen, denn Ronas Schreibstil ist einfach einzigartig und sie liegt damit voll auf meiner Wellenlänge. "Das blaue Haus" erinnert mich an diese alten Schauergeschichten, die ich so liebe. Leider war der 2. Teil der Geschichte, also der Teil den ich eigentlich erwartet hatte, sehr kurz und so blieb ich dich ein wenig unbefriedigt zurück.

Darum vergebe ich für diese Geschichte 4 von 5 Punkten und denke, dass sich jeder selbst seine Meinung bilden sollte. Hätte ich den Klappentext zu dem Buch nicht gelesen, wäre die Bewertung vielleicht besser ausgefallen, aber den einen Punkt musste ich abziehen, weil ich einfach was anderes erwartet hatte. Ich hoffe, dass Rona ihre deutschen Fans nicht vergisst und irgendwann etwas Neues von ihr heraus kommt.

© Beate Senft                                 

Kommentare: 6
27
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LUZIFER_Verlags avatar
Wir verlosen 25 x Amazon-Gutscheine für das E-Book von KALTGESCHMINKT in der Zeit vom 24.07.-31.07.13 23.59 Uhr. Einfach hier klicken und per Mail für das Buch bewerben!

Falls es nicht funktioniert (warum auch immer???) einfach eine Mail an pr@luzifer-verlag.de
Zur Buchverlosung
RonaWalters avatar

Es ist soweit! Mein 2ter Roman, das garstige Gruselmärchen GLÄSERN, geht in  Druck:
Mit zauberhaft schaurigen Illustrationen von Tattookünstler Bernd Muss im LUZIFERverlag Steffen Janssen!
Modern Victorian und ... nichts ist so wie es scheint. Oder wie man es aus zahlreichen Märchenverwurstungen bereits zu kennen glaubt... Lasst euch überraschen! Vormerkungen werden nach wie vor gern angenommen - auch wenn die Liste inzwischen Rapunzels Zopf alle Ehre macht.

Auf der RPC wird zum ersten Mal daraus vorgelesen, freut euch darauf!

Zudem die Allererste Rezi aus Lord Byrons Buchladen von Beate Senft: http://lord-byrons-buchladen.blogspot.de/2013/05/rona-walter-glasern.html

Hier kann schon mal vorbestellt werden & es gibt eine Leseprobe: http://www.luzifer-verlag.de/glasern-rona-walter/

Zum Thema

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks