Ronald K. Siegel Der Schatten in meinem Kopf

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schatten in meinem Kopf“ von Ronald K. Siegel

Vor Wahnvorstellungen ist niemand gefeit. Diese Erkenntnis des Psychiaters Ronald K. Siegel ist das Ergebnis zahlloser Fallstudien. Changierend zwischen wissenschaftlicher Betrachtung und spannender Erzählung folgt er seinen Patienten in ihre durch Drogenkonsum, psychische oder physische Gewalt entstandenen Schattenwelten. Er trifft auf eine alte Frau, die ihre Zähne flüstern hört, einen Kokainabhängigen, der sich von imaginären Käfern bedroht fühlt oder eine Ballettänzerin, die einen Schatten liebt. Siegel deckt die Brüchigkeit der Grenzen zur sogenannten Normalität auf. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Schatten in meinem Kopf" von Ronald K. Siegel

    Der Schatten in meinem Kopf
    Jeami

    Jeami

    24. June 2011 um 09:15

    Der Psychiater Ronald K. Siegel wird auch als Gutachter für Strafverfahren eingesetzt. In diesem Buch beschreibt er zwölf Fälle, bei denen es sich um Menschen mit Wahnvorstellungen bzw. Paranoia handelt. Es gibt wohl nichts was es nicht gibt. Oft wird wohl eine Paranoia durch Drogenmissbrauch ausgelöst. Erschütternd fand ich, das diesen Menschen leider meistens nicht geholfen werden kann. Auch geschehen unheimlich brutale Verbrechen durch solche Menschen, sie sind äußerst gefährlich wenn sie in ihre eigene Welt abdriften. Manchmal schwer zu lesen, mußte mehrmals Fachwörter nachschlagen, ansonsten hoch interessant.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Schatten in meinem Kopf" von Ronald K. Siegel

    Der Schatten in meinem Kopf
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. June 2011 um 23:01

    Man kann viel lernen von diesen Wahsinns Fällen aus der Praxis von Siegel