Ronald M. Hahn Söldner

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(15)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Söldner“ von Ronald M. Hahn

Tolkiens gefährlichstes Volk kehrt zurück! Die Orks! Sie gelten als roh, unzivilisiert und bösartig – die Orks. Doch nicht alles, was bisher über die grausamen Gesellen geschrieben wurde, entspricht der Wahrheit. Tauchen Sie ein in ein rasantes Abenteuer, wie Sie es noch nie erlebt haben. Denn eine Truppe der Orks fühlt sich zu Höherem bestimmt, und an ihrer ruhmreichen Spitze steht Dar, eine verstoßene Klantochter: clever, unbeugsam und verführerisch. Nach und nach entdeckt die auserwählte Königin der Orks die wahren Absichten der dunklen Wesen – und gemeinsam planen sie eine waghalsige Revolte.

Räumt endlich mit dem Klischee von bösen Orks auf. ;-)

— StMoonlight
StMoonlight

Kommt einem ab und zu merkwürdig vor, ist aber super spannend. Ich liebe diese Reihe! (3 Bände) Und ich hab angefangen Orks richtig klasse zu finden.

— TigorA
TigorA

Ein neues, interessantes Gebiet .... die "Entdeckung der Orks" :-)

— LEXI
LEXI

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

Söldnerfluch

Es geht um eine Söldnertruppe, Kämpfe, Blut, vergessene Orte, Beziehungen und Magie!

Sirene

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Wahnsinnig tolles Ende dieser Reihe. Schade das es schon zu Ende ist.

ReadAndTravel

Aufbruch nach Sempera

Zum Ende hat mich das Buch mitgerissen."

Lexy_Koch

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Ein wirklich tolles Buch. Annie J. Dean kann Gefühle wundervoll in Worte zu fassen. Ich freue mich auf Band 2

Sandra251

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Böse Menschen, friedvolle Orks

    Söldner
    StMoonlight

    StMoonlight

    14. August 2017 um 09:24

    Was mir wirklich sehr gut gefällt ist, dass hier – im Gegensatz zu sonst – bei den Orks eine (mehr oder weniger) Gleichgeschlechtliche Rollenverteilung herrscht. Die Orks leben im Einklang mit der Natur und sind sogar verhältnismäßig friedliebend. In diesem Roman sind es die Menschen, die Frauen als Lustobjekte und Arbeitskraft sehen – und sie töten, wenn sie lästig werden … Dar, um die sich die Geschichte hauptsächlich dreht, weiß um ihr bevorstehendes Schicksal und flieht. Dabei gerät sie zu den Orks. Während anfangs blankes Entsetzen auf ihre erste Erleichterung folgt, stellte sie langsam fest, dass diese Wesen alles andere als blutrünstige Monster sind. Die Menschenfrau freundet sich mit den Orks an, lernt sogar die Sprache. – Das schöne ist, dass der Leser hier gleich mitlernen kann, denn es gibt ein Glossar mit der „orkischen Sprache“ am Ende des Buches. ;-) – Mit jedem Tag wird aus der verängstigten Dar eine mutige und tapfere Kriegerin. Ein wunderschöner leichter Schreibstil und eine Geschichte, die endlich mit dem Vorurteil „böse Orks“ aufräumt. Ein wunderbarer Einstieg in die Triologie, bei dem dieser erste Teil Lust macht, zu lesen, wie es weitergeht.  

    Mehr
  • Ein fantastischer Fantasy-Roman und ein spannender Einstieg in eine Trilogie...

    Söldner
    francine_schmoekert

    francine_schmoekert

    20. March 2013 um 13:16

    Meine Meinung: Ich hab dieses Buch aus reiner Neugierde aus der Bibliothek mitgenommen und einfach angefangen zu lesen.Schon die ersten Seiten haben mich gefangen genommen. Ich finde, der Text liest sich flüssig und die Geschichte ist wirklich gut geschrieben. Ich hatte erst ein wenig Angst, dass das Thema Orks und Krieg vielleicht eine zu düstere Stimmung beim Lesen erzeugen würde(wisst ihr, was ich meine?), aber dem ist nicht so. Natürlich ist nicht alles rosarot, denn es geht ja immer noch um Krieg, aber diese ganz andere Seite der Orks, macht das Buch wirklich sehr interessant. Sie sind nicht die ‘tollwütigen’ Monster, die alles und Jeden vernichten wollen. Sie stehen im Einklang mit der Natur und kennen keine Lügen oder Betrügereien oder Hinterhältigkeiten. Auch Frauen haben bei Ihnen eine besondere Stellung…Was bei den Menschen nicht so ist…hier haben Frauen keine Rechte, sind zum Arbeiten und für das Vergnügen da und werden sie lästig, tötet man sie… Die Hauptprotagonistin Dar kennt ihr Schicksal und ist umso überraschter, als die Orks sie nicht bei der ersten Gelegenheit auffressen^^ So freundet sie sich mit dem Ork Kovok-mah an und lernt sogar ihre Sprache. Bei den Orks fühlt sie sich sicher, sicherer als bei den Menschen. Im Laufe der Geschichte wird aus der verängstigten Dar eine mutige Frau, die lernt, für das, was ihr wichtig ist, zu kämpfen. Ein tolles ‘Gimmick’ ist auch der Glossar zur orkischen Sprache im hinteren Teil des Buches. Und auch während des Lesens lernt man die Sprache ein wenig mit :) Wahrscheinlich ist die Geschichte eher für Leute geeignet, die gerne in diese Richtung der Fantasyromane lesen. Aber ich würde trotzdem jeden empfehlen, wenigstens mal in die Leseprobe reinzulesen, um sich ein Bild zu machen… ;)Fazit/ Bewertung: Ein toller Fantasyroman!

    Mehr
  • Rezension zu "Söldner" von Ronald M. Hahn

    Söldner
    francine_schmoekert

    francine_schmoekert

    01. February 2013 um 18:43

    mal was anderes und super toll zu lesen...

  • Rezension zu "Söldner" von Ronald M. Hahn

    Söldner
    Zhunami

    Zhunami

    10. August 2010 um 08:21

    Die Saga "Die Königin der Orks" steht immernoch ungeschlagen in meinen Fantasy-Charts auf Platz Eins. Ich kann ohne Zweifel sagen, dass es die beste Reihe ist, die ich je gelesen habe - und ich habe schon viele gelesen. Die Geschichte dreht sich um das Mädchen Dar, das von ihren Eltern als Sklavin an die Armee verkauft wird. Dort trifft sie auf die grobschlächtigen Orks, die sich der Armee der Menschen gegen einen gemeinsamen Feind angeschlossen haben. Auf den ersten Blick wirken diese Kreaturen wie Monster, doch Dar (die später von den Orks Dargu = Wiesel) genannt wird, blickt hinter die Fassade und lernt eine Welt kennen, mit der sie sich absolut identifizieren kann. Während bei den Menschen die Frau nur als ein Objekt angesehen wird und dieses Volk absolut patriarchaisch regiert ist, wird deutlich, dass die Orks die "Mütter" als wichtigstes Glied ihrer Gemeinschaft sehen, denn die "Mütter" (also Frauen) sind für die Reproduktion verantwortlich und genießen einen sehr hohen Status. Die älteste Mutter im Klan wird hochverehrt. Die ganze Geschichte spiegelt die Geschehnisse in einem Krieg wieder, in den die Orks und die Menschen verwickelt sind, der Kriegsalltag macht traurig und betroffen, aber es gibt einen Hoffnungsschimmer. Pflichtlektüre für Fantasy-Leser!

    Mehr
  • Rezension zu "Söldner" von Ronald M. Hahn

    Söldner
    LEXI

    LEXI

    19. December 2009 um 14:36

    Ein erfrischend-interessanter Einblick in die Welt der Orks. Morgan Howell zeigt auch eine andere Seite der grausamen, kriegerischen und brutalen Orks, die ansonsten eher als roh, unzivilisiert und bösartig dargesetllt werden. Der Autor verflicht das Schicksal der Ork-Söldner mit dem der verstoßenen Klantochter Dar, die einen unbeugsamen Willen hat und kämpft .... schon bald an der Seite der Orks, die in ihren Augen bald weitaus "humaner" erscheinen ans die menschlichen Söldner. Interessant, leicht zu lesen macht dieser erste Teil der Trilogie auf alle Fälle Lust auf die beiden anderen Bände.

    Mehr