Ronald Reng Der Traumhüter

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(18)
(19)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Traumhüter“ von Ronald Reng

"Im Tor Lars Leese" - Eine wahre Geschichte über die Verwirklichung eines JungentraumsLars Leese hat das erlebt, wovon zehntausende Freizeitfußballer auf deutschen Aschenplätzen oder Schwimmbadwiesen heimlich träumen: Plötzlich kommt einer und macht dich zum Profi. Mit 22 spielte Leese für die Sportfreunde Neitersen in der Kreisliga Westerwald. Mit 28 sicherte er mit seinen Paraden dem englischen Erstligisten Barnsley vor 40.000 Zuschauern einen 1:0-Sieg über den sechsmaligen Europacupsieger FC Liverpool. Und mit 32 ist er wieder da, wo er herkam - in der Anonymität. Eine der kuriosesten Sportlerkarrieren der Gegenwart - »Mister Cinderella« nannte ihn die Frankfurter Rundschau.Drei Jahre lang hat Leese in der Fußball-Profiwelt gelebt und dabei nie den Blick des Fans verloren. Die Verehrung, die ihm, dem deutschen Hünen, in der nordenglischen Kleinstadt entgegenschlug, hat er ebenso dankbar genossen wie im Jahr zuvor das Training mit den Profis von Bayer Leverkusen.So einmalig wie Leeses Aufstieg war auch sein Abstieg: Als Barnsley seinen Vertrag nicht verlängert, landet er in der Arbeitslosigkeit. Alle Versuche, einen Profiverein zu finden, scheitern, heute hat er in Köln einen Vertrieb für Büroartikel und spielt abends zum Spaß in der Amateurelf von Borussia Mönchengladbach. Erzählt wird diese Geschichte vom Sportjournalisten Ronald Reng, der Leese aber immer wieder selbst berichten lässt. Der Traumhüter ist ein ungemein witziges, anekdotenreiches Buch, das in seinem Mix aus Fußballstory und ganz persönlicher Lebensgeschichte selbst dem sportuninteressiertesten Leser die Faszination des Fußballs nahe bringt. So anrührend und kenntnisreich zugleich ist seit »Fever Pitch« nicht mehr über Fußball geschrieben worden.  

Schönes Buch für Fußballfans, die sich auch für die "Stars" aus der zweiten Reihe interessieren.

— julie1307
julie1307

Lesenswerte Biografie einer ungewöhnlichen Torwartkarriere.

— Gulan
Gulan

autobiographisch, interessant zu lesen

— berka
berka

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswerte Torwart-Biographie

    Der Traumhüter
    Gulan

    Gulan

    Lars Leese hat eine ungewöhnliche Karriere als Fußballtorwart hinter sich. Als Jugendlicher spielte er in der Jugendmannschaft des 1.FC Köln, um irgendwann plötzlich aufzuhören. Als er wieder zu spielen beginnt, fängt er in den unteren Ligen an. Mit 22 Jahren spielt er in der Kreisliga Westerwald, über die Amateur-Oberliga schafft er es schließlich doch mit 27 Jahren bei Bayer Leverkusen einen Profi-Vertrag zu unterschreiben. Knapp er ein Jahr später unterschreibt er beim englischen Premier League-Aufsteiger FC Barnsley und erfüllt sich seinen Traum: Als Torhüter in der ersten Liga aufzulaufen. Aber der Traum währt nicht lange. Ronald Rengs Debüt erzählt die wechselhafte Geschichte des in Deutschland bis dahin weitgehend unbekannten Lars Leese. Das Buch wurde 2004 in Großbritannien als erstes ausländisches Buch mit dem Sports Book of the Year Award in der Kategorie „Biografie“ ausgezeichnet. Nach einem kurzen Vorgriff auf sein erstes Profispiel in England im Prolog wird die Karriere von Lars Leese chronologisch erzählt. In einigen, kleineren Abschnitten lässt Reng Leese direkt in der Ich-Form zu Wort kommen. Der Leser erhält Einblicke in die so unterschiedlichen Welten des Fußballs von der Kreisliga bis hin in die englische Premier League. Schiebereien in der Kreisliga, Eifersüchteleien in Bundesligakadern, derbe englische Zoten in der Umkleidekabine, Sauftouren mitten in der Saison – Leese kann auf so einige Anekdoten zurückblicken. Die große Stärke des Buches ist jedoch, dass neben den Höhen auch die Tiefen ausreichend Platz finden: Unklare Vertragssituationen, ausbleibende Gehälter, Alltag auf der Ersatzbank, Arbeitslosigkeit. Leese gibt auch Einblick in sein Privatleben, besonders seine Frau nimmt die unsichere Situation zum Ende der Karriere sehr mit. Alles zusammen eine lesenswerte Biographie eines sympathischen Torwarts mit einer ungewöhnlichen Karriere.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    juergen_schmidt

    juergen_schmidt

    29. September 2012 um 00:10

    "Der Traumhüter" ist ein absolut spannendes Buch, das einen realistischen Einblick in die Welt des Profi-Sports bietet. Lars Leese, ein begabter Torhüter, erlebt alle Höhen und Tiefen einer Sportler-Karriere. Er hat zumindest das Glück, vorübergehend im Rampenlicht zu stehen. Viele Keeper seiner Klasse haben dieses Vergnügen nicht und bleiben in ihren Landes- oder Oberligen, die allgemein leistungsmäßig total unterschätzt werden! Andererseits schaffen es einige Torleute, sich mit mittelmäßigem Talent und einer Menge Glück viele Jahre ganz oben zu halten. So weiß man am Ende der Lektüre nicht so richtig, ob Lars in seiner Karriere Glück oder nicht doch eher Pech hatte... Es hätte gewiss besser laufen können! C'est la vie. Jedenfalls sind mir ehrliche und bodenständige Typen wie Lars Leese allemal lieber als total übersättigte Stars, die jede Frage erstmal mit "Ja, gut ..." beantworten (sofern überhaupt!). Das Buch kann man wirklich allen Fußball-Fans nur empfehlen! Der Autor hat übrigens auch das Buch über Robert Enke geschrieben.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    halbkreis

    halbkreis

    28. September 2012 um 10:18

    Kurzweilige, unterhaltsame Geschichte über den Torhüter Lars Leese, der von der dritten Liga in die englische Premier League wechselt. Mit viele Blicken hinter die Kulissen des englischen Profifußballs. Sympathisch geschrieben, ein echter Reng halt.

  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    rkuehne

    rkuehne

    12. August 2011 um 09:25

    Ein unglaublich spektakuläres Buch! Zwar ist auch die Geschichte des Torhüters Lars Leese, der aus den Tiefen der Kreisligen nahezu plötzlich in die erste englische Liga gespült wird und in selbigem Tempo auch wieder nach unten druchgereicht wird unfassbar und märchenhaft zugleich, allerdings ist das eben eine jener Geschichten, von denen man so gern sagt, nur der Fussball könne sie schreiben. Das mag sogar stimmen. Das wirklich spektakuläre an „Der Traumhüter“ ist jedoch nicht Rengs wunderbar erzählte Geschichte von Aufstieg und Fall, sondern es sind die Geschichten, die Reng am Rande der Torwartstory ansiedelt. Seit 20 Jahren hab ich hunderte Spiele gesehen, lese Woche für Woche Kicker, 11Freunde und all die anderen Magazine. Aber nie zuvor hab ich solch einen intimen Einblick in die Innereien des Profi-Fußballs bekommen. In Zeiten, in denen nahezu jedes Spielerinterview vor der Veröffentlichung noch von der Pressestelle abgesegnet werden muss, in denen Spieler Medienschulungen absolvieren und die Fans nur nichtssagende weichgespülte Antworten bekommen, ist dieses Buch Gold wert. Dieser Blick hinter die Kulissen ist einmalig! Da ist es fast eine Lappalie zu erwähnen, dass Reng bei allen unfassbaren Detailinformationen, die er liefert, eine wunderbar beobachtete, stark erzählte Geschichte liefert. Das alles liest sich wirklich wunderbar, ich war lange nicht so begeistert und kann nur jedem, der sich für Fußball interessiert, raten es zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    BRB-Jörg

    BRB-Jörg

    08. December 2009 um 23:18

    "Der Traumhüter" - selten war ein Titel eines Fußballbuches so zutreffend. Denn nachdem Protagonist Lars Leese beim 1. FC Köln den Sprung nicht geschafft hatte, hörte er mit 16 mit dem Fußball auf, da ihm jegliche Motivation fehlte. Den Spaß fand er schließlich bei den Sportfreunden Neitersen in der Kreisliga wieder - und wohl niemand hätte zu diesem Zeitpunkt daran geglaubt, dass er nur acht Jahre später für den englischen Barnsley FC in der Premier League, der vielleicht besten Liga der Welt, zwischen den Pfosten stehen würde, und seinem Club mit grandiosen Paraden einen 1:0-Auswärtssieg an der Anfield Road zu Liverpool sichern würde. Den Weg hierhin und auch danach beschreibt Leese gemeinsam mit Autor Ronald Reng auf eine sehr einfühlsame und persönliche, aber immer auch sachliche Art und Weise. In einem von unglaublichem Optimismus und Selbstbewusstsein strotzendem Buch, das dennoch zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise arrogant wirkt, gestattet Leese seinen Lesern zudem einen interessanten und bildhaften Blick hinter die Kulissen des Geschäfts. Auch Freundschaften unter Fußballern gibt es noch - ebenso ist aber jeder nur selbst seines Glückes Schmied. Dieses Glück hat Leese in Barnsley gefunden. Und dieses Glück erfährt auch derjenige, der sich auf die Reise zurück mit ihm einlässt - sei es auch "nur" durch dieses Buch...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    damentennis

    damentennis

    14. February 2009 um 23:31

    alles, was ich über den fußball weiß, weiß ich aus diesem buch. das ist etwas gelogen, aber hier, das nicht: alles, was ich über den fußball wissen will, weiß ich aus dem diesem buch. das ist wahr! naja, okay, ich sollte nicht immer von "alles" schreiben, das ist eine dumme sache, so wie soziologen immer gleich vom "ende" oder vom "verfall" oder vom "abschied" sprechen, wenn sie irgendeine veränderung meinen. sorry. my bad. fakt ist aber (wieder gelogen!), dass dieses buch hier grandios ist, weil einfach die geschichte von lars leese fantastisch ist. das ist schwer zu sagen im jahr 2009, wo der markt an fußballbüchern bis zur obszönitat aufgeblasen wurde und ich als folge dieser frechheit ganz davon abgekommen bin, fußballbücher zu lesen. außer diesem hier, denn hier stehen sache drin, die sind sehr lustig. denn man erhält einblicke in das wesen von fußballmannschaften und profis, managern, etc. fazit: das sind alles ganz große würste, völlige proleten und dummköpfe, ganz so, wie man sich das nie zu denken gewagt hat. tony woodcock - grandios! jan aage fjortoft - weltklasse! lars leese - herzergreifend!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    Holden

    Holden

    03. December 2008 um 23:38

    Ein sehr interessanter Einblick in das Leben eines Fußballprofis auf der Schattenseite- häufige Vereinswechsel, zwischenzeitliche Arbeitslosigkeit usw. Außerdem ein schöner interner Einblick in die Premier League in England. Hat mir sehr gut gefallen !

  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    fritzpomm

    fritzpomm

    25. November 2008 um 21:00

    eine sehr schöne geschichte fast wie im märchen

  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    variety

    variety

    04. February 2008 um 14:21

    Obwohl ich kein Fan von Leverkusen bin, war ich völlig gebannt, die Leidens- und Erfolgsgeschichte von Lars Leese zu erfahren. Das Buch liest sich flüssig und leicht. Interessant wäre noch gewesen, wenn der Autor etwas mehr kritische Distanz gehabt hätte. Ein sehr gutes Fussballbuch!

  • Rezension zu "Der Traumhüter" von Ronald Reng

    Der Traumhüter
    Grisu

    Grisu

    13. November 2006 um 10:47

    Lars erlebt den Traum eines jeden Hobby-Kickers: Über Nacht wird er von einem englischen Premiere-League-Club in England als Profi verpflichtet. Das Buch erzählt eine wahre Geschichte und gewährt tolle Einblicke in den englischen Profifußball und das Innenleben eines deutschen Amateurtorwarts, der auf einmal gegen Manchester United seinen Idolen gegenübersteht.