Ronda Baker-Summer

 4.8 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Ronda Baker-Summer

Der Fluch von Fort Henry

Der Fluch von Fort Henry

 (18)
Erschienen am 23.10.2013

Neue Rezensionen zu Ronda Baker-Summer

Neu
sameas avatar

Rezension zu "Der Fluch von Fort Henry" von Ronda Baker-Summer

Hast du den Mut zu deiner Sichtweise der Welt zu stehen?
sameavor 5 Jahren

Duncan ist einer von 16 Studenten die mit seinem Professor nach Fort Henry reisen. Dort verwandelt sich das Fort in jedem Sommer in ein historisches Freiluftmuseum und die Studenten sind die Akteure. Duncans Professor stellt seinen Studenten eine Aufgabe und versorgt sie mit zahlreichen historischen Hintergrundinformationen. Zu diesen Informationen gehört eine Gerichtsakte. In dieser steht dass ein Schamane der Ojibwe den damaligen Kommandanten und alle seine Nachkommen verflucht habe. Duncan hält es für möglich, dass dieser Fluch auch heute noch eine Wirkung haben könnte. Dann verschwindet einer seiner Mitstudenten...

Dieser Roman ist für mich etwas ganz besonderes, denn der Autorin gelingt es historische Fakten, eine kriminelle Handlung und eine Liebesgeschichte zu verbinden. Der Leser wird von der Erzählung vom ersten Augenblick an gepackt und nicht wieder losgelassen. Nach der Lektüre des Buches hat er nicht nur ein wunderbares Leseerlebnis gehabt, sondern er weiß etwas mehr über die historische und heutige Situation der Indianer Kanadas.

Ich würde dieses Buch jedem Krimileer und jedem der sich für die heutige Situation dIer Indianer interessiret und einen leichten Zugang zu dieser    Thematik sucht empfehlen.

Kommentare: 3
32
Teilen

Rezension zu "Der Fluch von Fort Henry" von Ronda Baker-Summer

Gut verknüpft
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Ein zum Tode verurteilter Schamane veflucht 1859 den Colonel von Fort Henry. Er veflucht ihn und all seine Nachkommen, sollten sie jemals wieder in das Land setzen.
18 Studenten machen sich in der Gegenwart zusammen mit ihren Professor auf nach Fort Henry, dort sollen sie das historische Leben nachstellen. Es soll ein kleines ungefährliches Abenteuer werden und eine Auseinandersetzung mit der Geschichte des Forts. Doch es wird mehr als eine Reise in die Vergangenheit, denn der Fluch scheint scheint sich zu Bewahrheiten....

Wer hier einen blutigen Thriller erwartet wird enttäuscht sein, es ist wohl eher ein Krimi. Aber das Buch war für mich kein gewöhnlicher Krimi, sondern auch in gewisser Weise ein kleines Sachbuch, Denn neben der spannenden Handlung um den Studenten Duncan und seine Mitstudenten erfährt man auch einiges über die Lebensweise der Ojibwe-Indianer. Dies hat mich fast mehr interessiert wie die Handlung.
Ich finde der Autorin ist es sehr gut gelungen, beides zu verknüpfen.

Nebenbei bin ich auf einen interssanten Verlag aufmerksam geworden; Den Traumfängerverlag (was für ein schöner Name für einen Verlag).

Kommentieren0
3
Teilen
Arwen10s avatar

Rezension zu "Der Fluch von Fort Henry" von Ronda Baker-Summer

Gelungene Mischung aus Krimi- und Liebesroman mit indianischen Elementen
Arwen10vor 5 Jahren

Sechzehn Studenten fahren mit ihrem Professor zum Fort Henry, um dort das historische Leben im 18.Jahrhundert nachzustellen. Im Vorfeld hat der Professor den Studenten Informationen aus der Geschichte des Forts überlassen, die sie selbständig noch ergänzen mussten. Einer der Studenten Duncan Bright stößt dabei auf einen Fluch, den ein zu Unrecht gehängter Schamane über den Kommandanten des Forts und seine Nachkommen ausgesprochen hat. Als nun ein Student spurlos verschwindet, stellt sich die Frage, ob es mit dem Fluch zu tun hat ?

Dieser Thriller aus dem Traumfänger Verlag liest sich sehr gut. Allerdings sollte man keiner Thriller erwarten, sondern eher einen Kriminalroman. Es geht auch eher unblutig zu, was mir sehr gut gefällt. Vor allem hat mich bei diesem Buch der indianische Aspekt interessiert und hierbei erfährt man als Leser ein paar interessante Details über die Folgen der Residential School. Noch heute leiden eine Vielzahl der indianischen Ureinwohner unter den Folgen der Behandlung ihrer Vorfahren und ihres Stammes. Eine hohe Arbeitslosigkeit, Alkohol- und Drogenprobleme bestimmen den Alltag im Reservat.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, besonders der Einblick in die indianische Kultur. Neben der Krimihandlung gibt es eine Liebesgeschichte, die letzlich alles zu einem guten Ende führt. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin, so dass ich gerne weitere Bücher der Autorin lesen möchte. Dieses Buch aus dem empfehlenswerten Traumfänger Verlag hat mich prima unterhalten und mein Wissen wieder ein Stück vermehrt.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
renate_behrs avatar
Ich möchte eine Leserunde mit Buchverlosung für meinen Roman "Der Fluch von Fort Henry" einstellen. Fragen, die ihr als Leser zu den Ureinwohnern an der Westküste Kanadas und insbesondere zu den fatalen Folgen der Residential School habt, würde ich gern mit euch diskutieren. Es ist meine erste Leserunde und vielleicht brauche ich ein wenig Unterstützung dabei. Ich verlose insgesamt 10 meiner Bücher an die aktivsten Teilnehmer der Leserunde. Übrigens, Ronda Baker-Summer ist mein Pseudonym (Renate Behr).
elisabethjulianefriedericas avatar
Letzter Beitrag von  elisabethjulianefriedericavor 5 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks