Tigerstreifenhimmel

von Ronja Delahaye 
4,9 Sterne bei7 Bewertungen
Tigerstreifenhimmel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BookieDreamss avatar

Die Geschichte zweier Frauen, die das Herz berührt! Wundervoller Liebesroman!

Marysol14s avatar

[5+/5] Was für ein berührendes, erfüllendes und lebensbejahendes Buch, so voller Mut, Farben und Freude. ♥

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tigerstreifenhimmel"

"Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich oder nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann."

Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall - in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen - Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752852646
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:376 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:15.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Marysol14s avatar
    Marysol14vor einem Monat
    Kurzmeinung: [5+/5] Was für ein berührendes, erfüllendes und lebensbejahendes Buch, so voller Mut, Farben und Freude. ♥
    Feuerwerk aus Emotionen

    Was für eine berührende, erfüllende und lebensbejahende Geschichte voller Mut, Farben und Freude. ♥ Egal ob auf der Suche nach einem guten LGTBQ-Buch oder "nur" nach einer lesenswerten, unterhaltsamen Lovestory - unbedingt lesen!!


    Zur vollständigen Rezension: https://marys-buecherwelten.blogspot.com/2018/07/tigerstreifen-himmel.html


    Nachdem ich dieses Buch bei der lieben Sunny entdeckt und in die Leseprobe reingeschnuppert habe, wusste ich einfach, dass ich es lesen muss. Und nachdem ich von der Autorin noch eine liebe Postkarte bekam, habe ich es kurzerhand gekauft - obwohl ich ja eigentlich kein Fan reiner Liebesgeschichten oder Bücher über Schicksalsschläge bin...

    Aber bei diesem Buch habe ich meine Entscheidung absolut nicht bereut!!! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, aber dieses eBook hat mich von der ersten Seite an berührt, immer wieder von Begeisterung imaginäre Freudensprünge vollführen und mein Herz höher schlagen lassen. 

    Während Ronja Delahayes Schreibstil einerseits wunderbar locker und sarkastisch ist, vermittelt sie zugleich den Schwermut und die Melancholie, in der Rike, ohne es wahrhaben zu wollen, gefangen ist. Auch wenn sich die Geschichte flott lesen lässt, ist das Buch keines, das man mal eben liest und dann zur Seite legt. Mich hat es noch weit über das Lesen beschäftigt und mit unfassbar vielen Gefühle zurückgelassen. Vor allem aber mit einem: Übersprudelnder Lebensfreude. Denn wow, dieses Feuerwerk aus Farben und Emotionen!!

    Grund für Freudensprünge stellten aber auch Rike, Camilla und Raf dar - nicht nur waren sie erfreulich vielschichtig und erfrischend humorvoll; ich konnte mich auch mit jedem der drei identifizieren. Zudem liebe ich einfach, dass alle Ecken und Kanten haben und keinem Stereotyp entsprechen. Rike ist kein verschüchterter oder prinzipiell gesellschaftsunfähiger Bücherwurm, sondern versteckt ihre Anwallungen von Unsicherheit unter einem bissigen Sarkasmus. Camilla ist nicht nur die taffe Kämpferin, sondern auch hochemotionale Künstlerin und Raf weit mehr als nur unterhaltsame Nebenfigur. Ich wünschte, ich könnte mich ihren Filmabenden anschließen...

    Man könnte meinen, dieses Buch stelle fast alles dar, was ich nicht mag: Schicksalsschläge und eine mehr oder minder dramatische Liebesgeschichte im Vordergrund. Aber nein! Obwohl der Fokus natürlich auf Rike und Camilla liegt, geht es um viel mehr. Um die Einstellung zum Leben. Der Mut, sich zu zu akzeptieren und zeigen, wie man ist. Seine Schwächen nicht zwanghaft zu verstecken. Um Familie und Freundschaft. 

    Und wären diese tiefgreifenden Überlegungen nicht schon beeindruckend genug, meistert es die Autorin zudem, diese mit witzigen Dialogen und Schlagabtäuschen zu verstricken, sodass man sich permanent Lach-, Freuden- oder Trauertränchen aus den Augen wischen könnte.

    Und wen der Titel genauso neugierig macht, wie mich: Das Buch heißt nicht ohne Grund "Tigerstreifenhimmel" und die Erklärung ist genauso berührend und süß, wie stark und überzeugend. Aber mehr verrate ich nicht, das müsst ihr dann schon selbst lesen. Also los, schnappt euch das Buch und lasst euch verzaubern ♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BookieDreamss avatar
    BookieDreamsvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geschichte zweier Frauen, die das Herz berührt! Wundervoller Liebesroman!
    Sanft, gefühlvoll und authentisch!

    „Mut besaß sie, das musste ich ihr lassen.“

    Klappentext

    „Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.“

    Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden.
    Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen – Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll.

    Erster Satz

    Statistisch gesehen sterben nur sieben von einhundert Jugendlichen an einer Krebserkrankung.

    Meinung

    Tigerstreifenhimmel ist eine schöne, sehr gefühlvolle Geschichte von zwei Frauen, die sich kennenlernen und ihren Gefühlen kaum trauen, weil diese sich so besonders anfühlen. Und das hat mich sehr berührt. Rike und Camila. Rike, die schüchterne, nachdenkliche Buchhändlerin und Camila, die taffe, kreative Kickboxerin.

    Das Buch beginnt sehr ernst, weil Rike über den Tod ihres Bruders nachdenkt und mit ihrem besten Freund Rafael darüber redet, denn Rike hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren besten Freund so gut es geht zu helfen, da auch er schwer krank ist. Ich hatte die Befürchtung, dass es sehr traurig wird, aber das Gegenteil traf ein: Rafael hat seinen Lebensmut nicht verloren, kämpft und Rike hilft ihm dabei. Die Freundschaft zwischen den beiden ist einfach besonders. Er steht ihr mit Rat und Tat beiseite, die Nachrichten, die sie sich gegenseitig geschickt haben, brachten mich zum Schmunzeln. Als dann Camila in Rikes Leben tritt, die zuerst etwas forsch zu ihr ist, sich aber dann ganz freundlich herausstellt, wirft es Rike aus ihrem Leben. Und nicht nur ihres, sondern auch Camilas. Rafaels Schwester ist nämlich alles anders als ein Unschuldsengel, da sie eher kühl und unnahbar ist und den Drang für Verbotenes hegt. Nach und nach lernen sich die beiden kennen und es war weder aufdringlich noch übertrieben. Es war sanft und vorsichtig. Beide waren sich ihren Gefühlen nicht sicher und mussten dieses Gefühlschaos verstehen lernen und das empfand ich als sehr authentisch.

    Ronja Delahaye hat einen sehr flüssigen Schreibstil und beschreibt die Atmosphäre, die Gefühle und die Umgebung sehr gut, sodass ich es mir auf Anhieb alles vorstellen konnte. Die Perspektiven wechseln zwischen Rike und Camila hin und her, sodass wir in beide Leben eintauchen können. Ebenfalls sehr gut fand ich die verschiedenen Themen, die die Autorin aufgegriffen hat: sei es z.B. die schwere Krankheit von Rafael oder das illegale Kickboxen. Ernste Themen, die sie so gut verpackt hat, dass man nicht die ganze Zeit bedrückt ist, aber die einem trotzdem im Kopf bleiben.

    Es war für mich eine gelungene Abwechslung und hat mir eine schöne Lesezeit beschert. Vielen Dank, liebe Ronja Delahaye, für das Rezensionsexemplar!

    Fazit

    Eine sanfte und gefühlvolle Liebesgeschichte zweier Frauen, die authentisch erzählt wird und Zeit zum Abschalten schenkt, weil sie einen nicht überrumpelt, sondern im Herzen berührt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    evermore1993s avatar
    evermore1993vor 4 Monaten
    Ein Tiger kann seine Streifen nicht ändern, und das muss er auch nicht...

    TigerstreifenhimmelAutor:  Ronja DelahayeVerlag: SelfpublisherSeitenzahl: 263*Inhalt*

    »Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.«

    Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen - Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll.

    *Cover*

    Ja... das Cover. Erst war ich ein wenig überrascht, denn ich kannte ja bereits den Titel und hab was ganz anderes erwartet. Aber das ändert natürlich nichts an diesem wundervollen Cover. Ein wundervolles Farbenspiel aus Blau, rosa und orange. Für mich wäre dieses Cover wieder so ein Coverkauf, ein Blickfang in jedem Buchladen, es fällt einfach direkt auf.

    Ronja hat uns ihr Cover gezeigt, aber trotzdem konnte ich mir immer noch nicht vorstellen um was das Buch geht. Aber für mich war sofort klar, das muss ich lesen. Und dann zeigt mein Tolino das Cover ja nur in schwarz weiß an.  :oops:

    *Schreibstil*

    Ich bin zwar in Ronja Bloggerteam, aber vor Tigerstreifenhimmel hab ich keins ihrer Bücher gelesen, also wusste ich nichts über Ronja Art zu schreiben. Aber was soll ich sagen, ihr Schreibstil ist einfach zauberhaft. Von der ersten Seite an oder eher gesagt mit dem ersten Satz, hatte Ronja mich an ihre Geschichte gefesselt. Sie schreibt so gefühlvoll und trotzdem ist es nicht schnulzig. Es lässt sich wunderbar leicht und flüssig lesen. Die Beschreibungen der Charaktere sind so lebhaft und laden zum Kopfkino ein.

    *Meinung*

    Ehrlich... ich habe viel erwartet, hatte ein bisschen Panik, da ich ja nicht so wirklich der Fan von Liebesromanen bin, aber es kam einfach ganz anderes. Tigerstreifenhimmel, ein Titel der über den Inhalt erstmal nicht verrät. Ein Cover das eine wundervolle und doch so unerwartete Geschichte hinter sch verbirgt.

    Die Geschichte beginnt aus der Sicht von Rike, aber sie beginnt mit einem Thema mit dem ich niemals gerechnet habe und zwar beginnt sie mit diesem Satz:

    Statistisch gesehen sterben nur sieben von einhundert Jugendlichen an einer Krebserkrankung. Mein Bruder war letztes Jahr einer davon.

    Ein sehr schwieriges und gleichzeitig sentimentales Thema. Rikes Bruder Levi hat vor zwei Jahren den Kampf verloren und ist an Krebs gestorben. Durch diese Krankheit hat Rike ihren Bruder verloren, aber ich einen Freund gewonnen. Denn auf Levis Zimmer liegt auch Rafael, auch dieser kämpft gegen den Krebs. Das Schicksal beider schweißt diese zusammen und lässt eine Freundschaft entstehen, die etwas ganz besonderes ist.

    Rike besucht Rafael fast täglich und irgendwann trifft sie auf seine Schwester Camila. Sie wusste zwar, dass es eine gibt, aber hatte diese in den letzten zwei Jahren nicht einmal gesehen. Rike sucht sofort das Weite, doch Camila möchte sich einfach nicht aus ihrem Kopf verkriechen. Jede freie Sekunde denkt sie an Camila und kann sich einfach nicht erklären wieso.

    »Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.«

    Dieses Zitat beschreibt so ziemlich genau Rikes derzeitige Situation. Sie schreibt und spricht auch mit ihrem besten Freund Rafael drüber, erwähnt aber nicht, dass es um seine Schwester geht.

    Ein paar Tage später treffen beide dann durch Zufall wieder aufeinander...

    Rike ist eine eher schüchterne und in sich gekehrte Buchhändlerin. Sie hält nicht viel von sich selbst und seit dem Tod ihres Bruders stürzt sie sich nur noch in die Arbeit.  Sie hat eigentlich nur noch Rafael, dem sie blind vertraut. Doch leider ist Rafael ans Krankenhausbett gefesselt.

    Rafael ist Rikes bester Freund und leidet an Krebs. Er ist ein aufgeweckter junger Mann, der sich auch von seiner Krankheit nicht niederstrecken lässt. Er versucht immer für Rike da zu sein. Die Szenen mit Rafael machen mir richtig Spaß. Er ist einfach so humorvoll und gleichzeitig liebevoll, ein echte wahrer Freund.

    Camila ist das genau Gegenteil von Rike. Sie hat kurze Haare und sieht eher aus wie eine Rockerbraut. Camila ist sehr temperamentvoll und nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Anfangs hatte ich Probleme mit Camila zu sympathisieren, doch schon nach wenigen Seiten aus ihrer Sicht, konnte ich ihre Lage verstehe und konnte mich auch mit ihr anfreunden.

    Rike und Camila, zwei völlig verschieden Persönlichkeiten, die sich auf seltsame Weise anziehen.

    Aus einer zufälligen Begegnung wurde eine seltsame Abmachung und am Ende eine wundervolle Geschichte...

    Ein Tiger kann seine Streifen nicht verändern. [...] Das müssen sie nicht, das kann ich dir versichern. Ganz egal, welche Farbe deine Streifen oder dein Fell haben, du solltest sie mit Stolz tragen.

    Tigerstreifenhimmel, ein Titel der mit dem Verlauf der Geschichte eine immer größere Bedeutung bekommt.

    Ach... ich möchte euch ja auch nicht zu viel verraten. Vielleicht macht es euch ja jetzt auch neugierig auf die Geschichte um Rike, Camila und Rafael. ;-)

    *Fazit*

    Als Ronja ihr Buch in unserer Bloggergruppe vorgestellt hat, wusste ich sofort, dass ich es lesen muss. Ohne Cover und Klappentext habe ich zugestimmt und es war alles, aber kein Fehler. Tigerstreifenhimmel hat nicht nur ein wundervolles Layout, sondern auch eine wundervolle Geschichte mit einer wunderschönen Botschaft.

    " Sei wie du bist, verändere dich für niemanden."

    Außenseiter werden zu Tigern und eine Freundschaft ist nicht einfach nur eine Freundschaft.

    Das es um eine Geschichte geht, die von der Liebe zwischen zwei Frauen handelt, das wusste ich. Aber so eine Geschichte habe ich trotzdem nicht erwartet. Zwei völlig unterschiedliche Welten prallen aufeinander und gleichzeitig der Krebs der alles überschattet.

    "Kämpfe für deine Träume und lass dich nicht unterkriegen."

    Ach Ronja, danke für diese wundervolle Geschichte und danke für diese wundervolle Einführung in dieses Genre. :)

    Genug von der ganzen Schwärmerei. ;-)

    Von mir gibt es 5 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 4 Monaten
    Komm_wir_gehen_schaukeln

    Eine Geschichte mit so viel Herz und schmerz.
    Die Story wird aus zwei sichten erzählt, beide wechseln sich mit dem erzählen ab.
    Das finde ich unheimlich toll, denn so erfährt man über beide Personen genug, um sie richtig einschätzen zu können.
    Mittlerweile sind sie mir, beide ans Herz gewachsen. Denn ich bin, unheimlich stolz auf sie. Sie stehen für das ein, was sie lieben.
    Die eine ist, außen Hart und innen weich.
    Die andere ist, außen Zart und innen stark.
    Beide werden jedoch von starken selbst-Zweifel begleitet. 
    Liebe kann so schön sein, sie kann auch kompliziert und schwierig werden. Aber wir lieben es doch alle, wenn die liebe von Herzen kommt. Rike und Camila sind so authentisch in ihrem Auftreten und könnten doch verschiedener nicht sein. Jeder hat einen andere Auffassung vom Leben. Die eine, ist ein Kämpfer und gibt nicht auf, egal wie schwer der weg auch sein mag. Sie ist lieber frei, kämpft für sich selbst und ihren Bruder.
    Die andere ist bodenständig und vom Schicksal gezeichnet. Von der Hoffnung wird sie angetrieben, durch den Verlust stürzt sie sich in die Arbeit und dennoch gibt sie alles für ihren besten Freund.
    Zwei starke Themen, reichen sich hier, die Hand im Buch.
    Leukämie. Es zerstört, nicht nur den Betroffenen sondern erschüttert das gesamte Umfeld. Ein Kampf um Leben und Tod bricht aus.
    Homosexualität, immer noch ein Thema das viele nicht mögen. Dieses Buch vereint sie beide auf eine wundervolle, traurige und manchmal witzige Weise. Alles ist enthalten: Gefühle, Verunsicherung, Tränen, Kämpfe und die Liebe. Der Umgangston der Protagonisten ist manchmal ziemlich direkt aber ehrlich. Auch geben sie gegenüber einander nicht viel Preis, aus Angst verletzt oder verurteilt zu werden.
    So kämpfen sie nun beide innerlich und äußerlich, mit sich selbst und dem Leben.
    Ich liebe das Leben und die Liebe und dieses Buch.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    IamEves avatar
    IamEvevor 4 Monaten
    Super toll

    Titel: Tigerstreifenhimmel
    Autor: Ronja Delahaye
    Seitenanzahl: 362
    Et: 31. Mai 2018
    ISBN: 978-1982910662
    Preis: 14,97€ [D] [Taschenbuch]

    Klappentext:
    »Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.« Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen - Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll. 

    Meinung:
    Das Cover dieses Buches finde ich wunderschön gestaltet. Besonders die Farbkombination ist genau meins. 
    Äußerst cool finde ich, wie sich der Titel, "Tigerstreifenhimmel", im Laufe des Buches, als ein, recht zentrales und häufig wiederkehrendes Element der Geschichte entpuppt. 
    Der Schreibstil von Ronja Delahaye ist absolut verzaubernd und hat mich von den allerersten Seite an in seinen Bann ziehen können. Ziemlich faszinierend hierbei war für mich, dass die Sprache auch in recht kitschigen Momenten immer noch recht authentisch wirkte. 
    Dreiecksbeziehungen haben auf irgendwie mich jedes einzelne Mal aufs Neue eine total faszinierende Wirkung. So auch die zwischen Rike, Rafael und Camille. Alle drei sind bereits für sich allein gesehen spannende Charaktere, dennoch wird dies durch die Kombination der drei noch einmal um einiges verstärkt. 
    Wirklich sehr angenehm finde ich zudem die Art und Weise, wie in dem Buch auch sehr enste Themen angesprochen werden. Diese werden nämlich meist auf eine erstaunlich unterschwellige sowie humorvolle Art thematisiert. 
    Auch, dass es nie so wahnsinnig traurig wird, spricht für das Buch, da es sich somit von anderen Bücher, in denen Krebs eine zentrale Rolle spielt, total abhebt. 



    Fazit:
    Wenn ihr Lust auf eine wundervolle und Aufregende Geschichte über Liebe und Freundschaft habt, dann ist das Buch definitiv das Richtige für euch. Ich gebe gerne 5 Sterne hierfür!: 🌟🌟🌟🌟🌟.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MissDuncelbunts avatar
    MissDuncelbuntvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eines der besten queeren Bücher, die ich je gelesen habe!
    Kommentieren0
    NalaLayocs avatar
    NalaLayocvor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks