Ronny Blaschke Versteckspieler

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Versteckspieler“ von Ronny Blaschke

Homosexualität gilt als letztes Tabu im Profifußball. Aus Furcht vor den öffentlichen Reaktionen hatte sich bis zu Thomas Hitzlspergers Outing im Januar 2014 kein namhafter Spieler geoutet. Marcus Urban brach als einer der Ersten das Schweigen. Einst galt er als eines der größten Talente des ostdeutschen Fußballs. Sport zog sich wie ein roter Faden durch sein Leben, war Abenteuer und Befreiung, zugleich aber eine schwere Kette für seine persönliche Entwicklung. Weil Urban um seine Zukunft als Fußballer fürchtete, verschwieg er seine Homosexualität. In dem bewegenden Buch schildert er diese schwierige Situation und seine seelische Zerrissenheit, aus der er sich erst spät befreite. Nach intensiven Gesprächen mit dem Journalisten Ronny Blaschke legt er seine Lebensgeschichte als Buch vor. Marcus Urban will dazu beitragen, dass dieses letzte Tabu im Fußball fällt, weitere Spieler seinem Beispiel folgen und Homosexualität auch im vermeintlich 'männlichen' Sport als etwas ganz Normales betrachtet wird.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Versteckspieler" von Ronny Blaschke

    Versteckspieler
    BRB-Jörg

    BRB-Jörg

    30. November 2009 um 23:13

    Vorliegendes Buch erzählt die Geschichte des schwulen Fußballers Marcus Urban. Dieser galt einst als hoffnungsvollstes Talent des FC Rot-Weiß Erfurt, fühlte sich in der vor Männlichkeit nur so strotzenden Welt auf der Stufe zum Profifußball aber immer unwohler, begann ein „Versteckspiel“ und verabschiedete sich schließlich fast vollständig aus dem Sport. 2008 wagte er den Schritt in die Öffentlichkeit, und das Medieninteresse war entsprechend hoch. Leider steckt aber weitaus weniger im Buch, als man vor der Veröffentlichung annehmen konnte. Denn die eigentliche Geschichte von Marcus Urban wird nur recht oberflächlich betrachtet. 140 Seiten im Langbriefformat (Preis: 9,90 €) sind für ein Buch eh schon recht wenig, aber ca. ein Drittel geht noch für mehrere Exkurse zum Thema drauf, die in einer Zeitschrift wie ballesterer oder 11 Freunde besser aufgehoben wären (und in ähnlicher Form ja auch schon waren). Ohne Zweifel hat das Buch dennoch seine Berechtigung. Ob es mit einem der letzten Tabus des Profifußballs bricht, was das ausdrückliche Ziel der Veröffentlichung war, sei aber dahingestellt. Zumindest das Potential, bisher Desinteressierte für dieses Thema zu interessieren, hat es aber unbestritten.

    Mehr
  • Rezension zu "Versteckspieler" von Ronny Blaschke

    Versteckspieler
    Opal

    Opal

    02. May 2009 um 10:06

    Ein gut geschriebenes Buch über die Probleme eines schwulen Fußballers, der in seinem Umfeld große Probleme hat zu seiner Veranlagung zu stehen, bzw. sie sich selbst einzugestehen. Zwischen den persönlichen Texten immer wieder eingeschoben sachliche Informationen zum Thema.