Corpus

von Rory Clements 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Corpus
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

anke3006s avatar

Gelungener Spionageroman

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Corpus"

1936: Eine Mordserie erschüttert Cambridge. Internationale Kräfte kämpfen um Einfluss. Der nächste Weltkrieg steht kurz bevor.

Europa ist in Aufruhr. Die Nazis haben das Rheinland besetzt, Stalin entfesselt in Russland den großen Terror, in Spanien ist der Bürgerkrieg ausgebrochen.Eine Studentin aus Cambridge reist nach Berlin, um einem jüdischen Wissenschaftler gefälschte Papiere zu überbringen. Wenige Wochen später wird sie tot aufgefunden. Nur ihre beste Freundin Lydia glaubt nicht an einen Unfall und vertraut ihren Verdacht Thomas Wilde an. Der Geschichtsprofessor ist in der Universitätsstadt ein Außenseiter, allein schon weil er Amerikaner ist. Dann wird ein politisch exponiertes Ehepaar ermordet. Wilde muss all sein Wissen und Können unter Beweis stellen, um weitere Morde zu verhindern und um die Frau zu retten, die er liebt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548289625
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:17.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Fornikas avatar
    Fornikavor 5 Monaten
    Vom Professor zum Ermittler

    1936 hält Europa den Atem an: in Spanien tobt ein Bürgerkrieg, in Deutschland regieren die Nazis mit harter Hand, und in England sieht man sich ebenfalls in einer Krise, will doch der König allen Ernstes eine Geschiedene ehelichen. In Cambridge wird das Leben des Geschichtsprofessor Thomas Wilde ebenfalls erschüttert; Nancy, eine alte Freundin seiner geschätzten Nachbarin Lydia wird tot aufgefunden. Was auf den ersten Blick wie ein Selbstmord durch eine Überdosis aussieht, sorgt bald bei Lydia und Thomas für Zweifel.

     Ich hatte von Rory Clements bisher noch nichts gelesen (sollte ich dringend nachholen), der Klappentext von Corpus hat mich jedoch sofort angesprochen. Enttäuscht wurde ich nicht. Corpus ist ein sehr lesenswerter Historien-/Polit-/Spionagethriller, der mich schon nach den nächsten Bänden schielen lässt. Thomas und Lydia sind ein interessantes Paar. Er, Amerikaner an einer britischen Eliteuni, verwitwet und mit seinem Außenseiterlos mittelmäßig zufrieden. Sie, Herausgeberin von Lyrikbänden, Single und ein unangepasster Freigeist. Ich mochte beide sofort und bin ihnen gerne durch die Geschichte gefolgt. Die entwickelt sich sehr spannend, sowohl die historischen Entwicklungen als auch die fiktiven sind mehr als brisant. Der Autor versteht es ganz hervorragend, diese zu verknüpfen und eine fesselnde Geschichte zu stricken. Der Schreibstil ist locker und flüssig, sodass manch trockener politischer Hintergrund trotzdem sehr gut zu lesen ist.

    Corpus hat mir ausnehmend gut gefallen, ein spannender Politithriller, der mich an den Seiten hat kleben lassen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener Spionageroman
    Thomas Wilde - Der etwas andere Ermittler

    1936: Eine Mordserie erschüttert Cambridge. Internationale Kräfte kämpfen um Einfluss. Der nächste Weltkrieg steht kurz bevor. Europa ist in Aufruhr. Die Nazis haben das Rheinland besetzt, Stalin entfesselt in Russland den großen Terror, in Spanien ist der Bürgerkrieg ausgebrochen.Eine Studentin aus Cambridge reist nach Berlin, um einem jüdischen Wissenschaftler gefälschte Papiere zu überbringen. Wenige Wochen später wird sie tot aufgefunden. Nur ihre beste Freundin Lydia glaubt nicht an einen Unfall und vertraut ihren Verdacht Thomas Wilde an. Der Geschichtsprofessor ist in der Universitätsstadt ein Außenseiter, allein schon weil er Amerikaner ist. Dann wird ein politisch exponiertes Ehepaar ermordet. Wilde muss all sein Wissen und Können unter Beweis stellen, um weitere Morde zu verhindern und um die Frau zu retten, die er liebt. Dies ist mein erstes Buch von Rory Clements und es hat mir wirklich gut gefallen. Die Geschichte ist spannend und seine Ermittlungen gut durchdacht und nachvollziehbar. Das mag ich. Die historischen Fakten sind geschickt mit der Story verknüpft. Mir hat der Schreibstil gut gefallen und die verschiedenen Charaktere sind gut herausgearbeitet und glaubwürdig. Ein sehr spannender Spionage-Roman, ich bin neugierig auf mehr.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 10 Monaten
    Interessante und spannende Geschichte

    1936 ist ein sehr unruhige Zeit. In Europa ist politisch einiges in Bewegung. Die Nazis setzen sich immer mehr durch. In Spanien wütet der Bürgerkrieg und Stalin sorgt dafür, dass es auch in Russland ungemütlich wird. Ein Krieg kann in diesen Zeiten nicht mehr ausgeschlossen werden. In Cambridge wird die junge Studentin Nancy tot aufgefunden, die kurz zuvor in Berlin einem jüdischen Wissenschaftler Papiere übergeben hat. Obwohl alles auf Drogenmissbrauch hinweist, glaubt ihre Freundin Lydia nicht, dass der Tod ein Unfall war. Sie bittet  den Geschichtsprofessor Thomas Wilde um Hilfe. Als es zu weiteren Morden kommt, muss er alle seinen scharfen Verstand einsetzen, um die Sache zu klären und weitere Morde zu verhindern.

    Das Buch lässt sich sehr angenehm lesen, ich denke allerdings, dass Kenntnisse des geschichtlichen Geschehens von Vorteil sind

    Thomas Wilde ist als Amerikaner in Cambridge ein Außenseiter. Er ist ein sehr intelligenter Mensch, der alles sehr analytisch betrachtet und so findet er bald Indizien, die berechtigte Zweifel in diesem Fall aufkommen lassen. Es geht um politische Ränke und Spionage. Auch in England gibt es Menschen, die mit Hitler sympathisieren, unter anderem der König. Dazu kommt, dass er die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson heiraten will und der deshalb wohl abdanken muss. Aber selbst darüber gibt es in England Uneinigkeit. In Cambridge tummeln sich die Geheimdienste, die das Geschehen im Interesse ihrer Länder beeinflussen wollen. 

    Die Charaktere sind interessant und vielschichtig beschrieben, indessen bleib Lydia für mich ein bisschen farblos.

    Rory Clements hat mit diesem Buch einen interessanten historischen Krimi geliefert, der geschichtliche Fakten und Fiktion gut miteinander verknüpft. Verschwörungen, Intrigen, Verrat und Spionage sind gang und gäbe und notfalls geht man über Leichen.

    Das Buch ist sehr spannend und fesselnd.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    gagamauss avatar
    gagamausvor einem Jahr
    spannend und intelligent

    Rory Clemens begibt sich mit seinem Roman „Corpus“ in eine hochbrisante Zeit. 1936 in England. Eine rabenschwarze Zeit für ganz Europa. Während in Russland und Spanien Bürgerkrieg und Volkszorn hochkochen, mutieren die Deutschen immer mehr zum potentiellen Kriegsgegner. Eine Studentin wird in Cambridge tot aufgefunden. Und auch wenn offensichtlich alles auf Drogenmissbrauch hindeutet, so glaubt ihre beste Freundin Lydia doch an Mord und bringt ihren Freund Thomas Wilde dazu, dass er seinen klugen Kopf darauf verwendet, nach Beweisen für ihren Verdacht zu suchen.


    Wilde erinnert phasenweise an Sherlock Holmes. Sein messerscharfer Verstand findet bald Indizien, die Zweifel zulassen. Auch der Leser merkt bald, dass es bei einem möglichen Mordmotiv um politische Verwicklungen, ja, wahrscheinlich sogar um Spionage geht.


    Aber das ist nur eine Ebene dieses trickreich verschachtelten politischen Thrillers, denn da gibt es z.B. auch noch den amtierenden englischen König Edward, der eine Liebschaft mit einer geschiedenen Amerikanerin pflegt und kurz vor der Abdankung steht. Und während die einen diesen Schritt sehr begrüßen und schon dessen Bruder auf dem Thron sehen, so gibt es andere, die versuchen, dies mit allen Mitteln zu verhindern.


    Thomas Wilde ist ein sehr interessanter Charakter. Als Amerikaner ist er seltsam fehlt am Platz in dieser Welt englischer Snobs und Königstreuer. Es bleibt nicht bei einem Mordfall und am Ende gerät auch Lydia in große Gefahr.


    Ein spannender und sehr interessanter historischer Krimi. Ich habe einen Autor entdeckt. Der Fakten und Fiktion aufs trefflichste miteinander verquickt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    1936:
    Eine Mordserie erschüttert Cambridge.
    Internationale Kräfte kämpfen um Einfluss.
    Der nächste Weltkrieg steht kurz bevor.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks