Rosa Ainley Ich hab' ihr nie gesagt, daß ich sie liebe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich hab' ihr nie gesagt, daß ich sie liebe“ von Rosa Ainley

Rosa Ainley hat einunddreißig Frauen darüber schreiben lassen, wie sie den Tod ihrer Mutter erlebt haben. Entstanden ist ein äußerst lebendiges Kaleidoskop der Gefühle, das die gesamte Bandbreite der nicht immer einfachen Mutter-Tochter-Beziehung widerspiegelt. Da ist von Haß und Erleichterung die Rede, aber auch von Liebe und Trauer, es werden Vorwürfe ausgesprochen und Liebeserklärungen abgegeben. Einige Beiträge sind witzig und humorvoll, andere poetisch und voller Melancholie, manche bissig und anklagend. Auch die Ausdrucksformen sind individuell: Gedichte, Tagebucheintragungen, Geschichten, Erinnerungen und Briefe stehen bunt gemischt nebeneinander.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • bewegend

    Ich hab' ihr nie gesagt, daß ich sie liebe

    abuelita

    17. November 2013 um 13:40

    Der Tod der Mutter ist ein einschneidendes Ereignis im Leben einer jeden Tochter, unabhängig davon, ob es ihr als Kind oder als Erwachsene widerfährt. Rosa Ainley ließ Frauen darüber schreiben, wie sie den Tod ihrer Mutter erlebten.  So habe ich das damals auch empfunden – es steht nichts mehr zwischen einem selber und dem Alter, es gibt kein Sicherheitsnetz mehr, keine letzte Zuflucht – eben: keine Mutter mehr. Rosa Ainley hat in einer Zeitung einen Aufruf gestartet – und unzählige Briefe, Gedichte, Erzählungen, Tagebuchblätter zugesandt bekommen – die ganze Breite der Gefühle zwischen den nicht immer einfachen Mutter-Tochter-Beziehungen spiegelt sich hier wider.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks