Rosa Ananitschev Andersrum

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Andersrum“ von Rosa Ananitschev

Die Geschichte erzählt von einem kleinen Mädchen … Es ist jung, sehr jung und unerfahren, vermag in einer besonderen Glühbirne noch etwas zu entdecken, was uns Erwachsenen verborgen bleibt. Ein Märchen, eine fantasievolle Kindergeschichte? Weit gefehlt, denn hinter den so spielerischen Zeilen verbergen sich Dinge, die zu oft unausgesprochen bleiben, beinahe ein Tabu sind. Mit Hilfe einer dunklen Gestalt, die anderen fremdartig, mysteriös und vielleicht sogar furchterregend erscheint, versucht das Kind, Geschehenes zu verarbeiten und ihrem Leben wieder Freude und Zuversicht einzuhauchen. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, denn jeder Leser, jede Leserin sollte die Welt der kleinen Lisa für sich entdecken und sich Gedanken darüber machen, welches Schicksal sich hinter der Geschichte verbirgt. Denn die Autorin selbst lässt in ihrem Nachwort offen, ob doch ein Kern Wahrheit in dieser Novelle steckt. Eine berührende und zu Herzen gehende Erzählung.

Wunderschönes Buch mit schlimmen Hintergrund

— LeseeuleNatascha
LeseeuleNatascha

Fantastisches Geschichtenbuch über die kleine 7-jährige Lisa und ihren fantastischen Freund, welcher ihr überwinden hilft.

— esposa1969
esposa1969
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es hat vieles in mir bewegt

    Andersrum
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. January 2016 um 16:09

    Liebe Rosa.  Ich bin keine professionelle Rezischreiberin, ich schreibe sie aus dem Bauch heraus. Ich schreibe, was ich beim Lesen gefühlt habe. Es ist so, dass mir die Geschichte von der kleinen Lisa sehr nah gegangen ist. Vielleicht auch, weil ich mich selbst gerade wieder mit diesen Erlebnissen in meiner eigenen Vergangenheit beschäftige durch Hypnose, da vieles noch verschüttet ist. Wie sehr hätte ich mir so einen Freund an meiner Seite gewünscht, genauso einer wie Duh es ist. Ein Freund,dem ich vertrauen kann. Lisa hat Missbrauch erlebt und es dann verdrängt durch den Schock und die Ohnmacht. Wenn es dann ans Tageslicht kommt, ist es sehr schwer, damit zurecht zu kommen. Ich konnte so mitfühlen, es tat mir in der Seele weh. Umso mehr freut es mich, dass sie ihren Freund und später eine Freundin hatte. Ich danke Dir vielmals für diese Andersrum Geschichte. Vor allem war es toll zu lesen, wie sie sich dann wehrte und ihr Freund dabei half. Vielen Dank sagt Christin Ahrens

    Mehr
  • Rezension zu Andersrum! !

    Andersrum
    LeseeuleNatascha

    LeseeuleNatascha

    Das Buch hatte leiser nur 81 Seiten aber es war wunderschön. ACHTUNG KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN! !! Die kleine Lisa ist oft traurig, bis sie Duh kennenlernt. Duh kommt von einem anderen Planeten und darf sein Gesicht gegenüber Lisa nicht zeigen. Aber Lisa merkt immer wenn Duh lächelt oder ein trauriges Gesicht macht. Er bereitet Lisa auf ihre Vergangenheit vor. Früher ist ihr etwas schreckliches passiert, aber sie weiß nicht was. Duh muss zurück zu seinem Planeten und als Geschenk macht er ihr einen Stein aber einen besonderen. Wenn ihre Haut warm ist, ist der Stein kalt ubd Andersrum. Immer an ihrem Geburtstag schickt Duh ihr ein Geschenk. Was erst aussieht wie ein Kinderbuch wird zur schrecklichen Wahrheit. Lisa hat Angst vor ihrwm Bruder und will nicht das er sie anfasst. Die Erinnerung kommt hoch und sie erfährt das ihr Bruder als sie kleiner war Missbrauch hat. Ihre Eltern haben das nicht bemerkt. Duh hilft ihr durch die schwere Zeit und erzählt ihr von Asil. Sie soll genauso sein wie Lisa. Wenn man Asil rückwärts liest heißt es Lisa nur andersrum. Eines Tages in der schule bekommt Lisa eine neue Mitschülerin. Sie heißt Asil und wird Lisas beste Freundin. Ich fand das Buch unglaublich schön. Leider passiert das vielen Kindern heutzutage. Es sollte mehr Menschen wie Duh geben, der ein Kind so begeistern konnte das es es durch due schwere Zeit Schaft. Der schreibstill hat mir super gefallen und ich hoffe das Rosa noch viele tolle Bücher schreibt. Ich danke dir das ich das Buch lesen dufte und eins weiß ich jetzt schn : das Buch werde ich aufjedenfall nochmal lesen ♡ Lest das Buch!! Nur zu empfehlen! ! Hier nochmal der Link zu den Buch zu amazon : Andersrum: Novelle: Amazon.de: Rosa Ananitschev: Bücher

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    07. August 2014 um 04:28
  • Leserunde zu "Andersrum" von Rosa Ananitschev

    Andersrum
    anarosa

    anarosa

    So manches Mal kann es passieren, dass Verdrängtes plötzlich wieder an die Oberfläche gelangt und den Betroffenen zuweilen fassungslos zurücklässt. Vergessenes bleibt nicht immer vergessen, mag die Erinnerung an etwaig Schreckliches auch oft recht lange in uns schlummern; eine Handbewegung vielleicht oder ein unbedachtes Wort vermögen sie unversehens zu wecken und dann zeigen sie, dass sie nichts von ihrer Kraft eingebüßt haben. Rosa Ananitschev versteht es meisterhaft, den Leser an der Hand zu nehmen und behutsam in die dunklen Erinnerungen eines Kindes hineinzuführen. Erinnerungen, die spät erst anklopfen und Einlass begehren. Doch auch Erinnerungen, die – so schmerzlich sie auch sein mögen – durch die Hand eines Freundes zum Verschwinden gebracht werden können. Aber wer, bitteschön, sollte dieser Freund denn sein …? (Aus "Making of - Andersrum" des Verlages) Verlost werden 5 Taschenbuchausgaben von "Andersrum"

    Mehr
    • 114
  • Die dunkle Gestalt

    Andersrum
    Cupcakes2

    Cupcakes2

    09. July 2014 um 21:41

    Die 6-jährige Lisa wohnt irgendwo in einem kleinen deutsch-russischen Dorf. Wir zählen das Jahr 1958. Das kleine Mädchen versucht mit einer fremden Erscheinung, sich an ihre verdrängten Erlebnisse zu erinnern. Der Fremde hört Lisa mit viel Verständnis zu und hilft ihr sich zu wehren. Eine Geschichte die erzählt, was sich in einer Seele eines sexuellen missbrauchten Kindes abspielt. Das Buch soll uns aufmerksam machen, um sexuelle Übergriffe besser zu erkennen. Vielleicht können wir dadurch etwas schlimmes verhindern, denn oft passiert der Missbrauch im Familienkreis. Die Geschichte der kleinen Lisa hat mich sehr nachdenklich gemacht. Man kann sich sehr gut in das Kind hineinversetzen. Mit Gefühl sind die Erzählungen geschrieben. Liebevoll sind die Bilder gezeichnet. Ein sehr einfühlsames Buch, mit dem man mit den Kindern über das Thema Missbrauch sprechen kann. Das Buch ist ideal, um in den Schulen zu Unterrichten.

    Mehr
  • Duh und Lisa

    Andersrum
    esposa1969

    esposa1969

    05. July 2014 um 21:02

    Hallo liebe Leser, diese wunderbare kleine Lektüre durfte ich im Rahmen einer Leserunde lesen: == Andersrum == Autorin: Rosa Ananitschev == Buchrückentext: == Eine Geschichte, die sich irgendwann vor vielen Jahren zugetragen hat ... wenn sie der Realität entspringt. Ob dem so ist, mag der Leser für sich entscheiden. Doch das Thema, das dem Inhalt des Buches zugrunde liegt, ist brandaktuell. Auf ganz besondere Weise wird in "Andersrum" die Problematik des sexuellen Missbrauchs - insbesondere im Familienkreis - behandelt. Was sich beinahe wie ein Märchen liest, hat mit dem genannten Genre wenig zu tun und lässt den Blick in die Seele eines Kindes zu, das vorerst vergeblich versucht, Erlebtes zu verdrängen und zu vergessen. Erst ein rätselhafter Fremder kann Lisa aus der Reserve locken und verhilft ihr mit Verständnis und dem vermittelten Gefühl, immer für das Kind da zu sein, das Trauma aufzuarbeiten und sich zu wehren. "Andersrum" hat seinen Ursprung 1958, irgendwo in einem deutsch-russischem Dorf, doch ereignen sich gleichgeartete Fälle viel zu oft auch in heutiger Zeit und nicht selten in unmittelbarer Umgebung. Das Buch soll uns feinfühliger machen im Bezug darauf, Anzeichen für sexuelle Übergriffe besser zu erkennen. Nicht wegsehen und reagieren kann vielleicht helfen, Dinge zu verhindern, die einem Kind nie angetan werden sollten. == Das Cover: == Das Cover zeigt die dunkle Gestalt Dun, dessen Seele aber alles andere als dunkel ist, nämlich komplett "andersrum": Reinweiß und hell und strahlend klar. Auf dem Arm trägt er seine verehrte Freundin, die zu Beginn der Freundschaft, 7-jährige Lisa, deren Seele dunkeltraurig ist, weil ihr etwas widerfahren ist, das keinem kleinen Mädchen widerfahren sollte … aber vielleicht gelingt Duh es ja ihre Seele "andersrum" zu drehen, so dass sich Lisa wieder hell und rein- (weißgewaschen) fühlt. Viele solcher liebevoll gezeichneten Bildchen der Illustratorin Jutta E. Schröder finden sich in jedem Kapitel dieses Büchleins vor. == Die Handlung: == Eines Tages begegnet der kleinen Lisa eine dunkle Gestalt, die liebevoll mit ihr umgeht, der sie Vertrauen schenkt und mit der sie alles besprechen kann. Lisa lebt in einem russischen Dorf und wir schreiben zu Beginn der Geschichte 1958, eine Zeit, als alles anders war, als es heute ist. Duh begegnet Lisa im Laufe der Geschichte immer wieder. Er ist - wann immer Lisa seine Gegenwart spürt und seine Hilfe benötigt sofort zur Stelle. Ob er real auftaucht oder nur in ihren Gedanken, lässt die Autorin absichtlich offen, aber wenn wir unsere Fantasie benutzen, können wir im Laufe der Geschichte Duh tatsächlich spüren, so wie auch Lisa ihn mittels ihrer Gedanken und Ängste fühlen und sehen kann. Duh ist nur für Lisa sichtbar und für uns Leser. Duh bestärkt Lisa in ihrem Sein, gibt ihr Ratschläge, betreut sie seelisch und gibt ihr Kraft und Kühnheit. Irgendwann tritt zutage, was der Leser, schnell vermutet und wenn er den Buchrückentext gelesen hat auch bereits weiß: Lisa wurde sexuell von ihrem Bruder missbraucht! Wird sie mit Hilfe ihres Beschützers es schaffen ihren Albträumen und ihrer Isolation zu entkommen? == Meine Leseeindrücke: == Dieses Buch hat mich tief berührt, da es ein Thema anschneidet, das nachdenklich stimmt und uns wieder einmal bewusst vor Augen führt, wie sehr wir darauf achten müssen, dass unsere Kinder beschützt und behütet aufwachsen und niemals nur einen Hauch von dem Erleben, was Lisa durchgemacht haben muss. "Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden", manches Mal aber sind die Erinnerungen kein Paradies und wenn wir aus dieser Hölle - alleine oder Mithilfe eines Duhs - herausfinden, so kann das wie in Lisas Fall ein Glücksfall sein. Die 5 Kapitel mit den teilweise ganzseitigen Skizzen dazwischen sind auf 81 Seiten verteilt und somit angenehm kurz und in einem Rutsch lesbar. Diese Lektüre stimmt nachdenklich, gibt uns aber auch die Hoffnung, dass wir mit unseren Gedanken alleine es schaffen können unsere verwundete Seele zu heilen. Sehr gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Andersrum ist ein ungewöhnliches Buch

    Andersrum
    ulrics

    ulrics

    22. May 2014 um 20:06

    Das Märchen behandelt das sehr heikle Thema des sexuellen Missbrauchs minderjähriger ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Fast schon behutsam gestaltet sich die Suche nach dem Grund für die Trauer. Aus meiner Sicht wäre eine Alterseinstufung schwierig. Generell so in etwas das Alter in dem Kinder aufgeklärt werden. Demnach wäre diese Buch aus meiner Sicht u.U. sogar für den Schulunterricht geeignet.   Ich habe lange darüber nachgedacht, wie der Titel des Buches zustande kam. Kann aber darüber nur spekulieren, zumal mehrere Interpretationen möglich sind.   Ein derartiger Beschützer, wie in der Geschichte, dürfte für viele Opfer von Missbrauch, wohl leider ein Wunsch bleiben, aber vielleicht kann die Geschichte, wie die Autorin hofft ein wenig Hoffnung geben und auch die Augen der Mitmenschen öffnen.   Ein modernes Märchen, dass die Problematik weniger abstrakt, als in Grimms Märchen erzählt. Hier habe ich es gefunden.

    Mehr