Rosa Berg Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...“ von Rosa Berg

Es gibt nur zwei Menschen im verpfuschten Leben von Hanna Malchau, die ihr etwas bedeuten: Ihre Tochter Tonja, die sie nicht sehen darf, und Oskar, der im Wohnwagen nebenan lebt. Wenn er unter Hannas Bettdecke kriecht, um sich zu wärmen, achtet er darauf, dass ihn niemand beobachtet, denn Hanna ist ein Outlaw, sogar auf dem Campingplatz.§Als Hanna Morddrohungen erhält, weiß sie sich nicht anders zu helfen, als sich an Kommissar Jan Sander zu wenden, der sie wegen kleinerer Delikte schon mehrmals festgenommen hat, aber Sander kann nichts für sie tun, denn es gibt keine Beweise. Möglicherweise hat Hanna sich alles nur ausgedacht? Er schenkt ihr erst Glauben, als sie Amok läuft und ihre Tochter entführt.

spannend, aber auch sehr düster, deprimierend und abstoßend.

— fredhel

Düsterer und trauriger Thriller, wer ist Opfer, wer ist Täter? 

— janaka

düstere Geschichte aber wenig glaubhafte Charaktere und nicht schlüssig

— mrs-lucky

Düsterer, bewegender Thriller! Soziale und innere Abgründe sind genauso gut beschrieben wie der Plot aufgebaut ist.

— vanessabln

Ein düsterer Roman über Opfer und Täter und manchmal auch beides zugleich

— Wolly

Hier tun sich Abgründe auf – extrem fesselnd und spannend

— jutscha

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Anfangs fand ich es sehr gut. Spannend ist es durchgängig, doch irgendwann war mir die Geschichte zu abstrus, das Ende vorhersehbar.

killerprincess

Dunkel Land

Ungewöhnliches und erfolgreiches Ermittlungsduo

Love2Play

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

Untiefen

Eine mutige, unbeirrbare Heldin und eine mutige, unbeirrbare Schreibweise ergänzen sich zu einem außergewöhnlichen Debüt.

RubyKairo

In tiefen Schluchten

Leider ein enttäuschender Auftakt

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • deprimierend

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    fredhel

    15. December 2015 um 19:15

    Der hier vorliegende Roman ist eine sehr beklemmende Darstellung von sozialem Abstieg und Inzest. Elisabeth stammt aus einer guten Familie, doch als sie sehr früh schwanger wird, drängt ihr Vater sie zu einer Heirat mit einem Kraftfahrer seiner Spedition. Elisabeths Tochter Hanna gerät dann schon früh in den Teufelskreis von Drogen und Prostitution, wird ebenfalls als Teenie schwanger und bringt eine behinderte Tochter zur Welt. Weil sie das Baby in den Müll geworfen hat, darf sie das Kind nur noch selten, und dann auch nur unter strengster Aufsicht des Jugendamtes treffen. Doch Hanna wird gestalkt. Vor der Tür ihres baufälligen Wohnwagens findet sie immer wieder Teddys und Fotos mit Morddrohungen, die ihre Tochter zeigen. In einer Kurzschlusshandlung entführt sie ihr eigenes Kind. Es wird schön beschrieben, wie groß ihre Mutterliebe ist, die ebenso erwidert wird, aber auch, wie Hanna an der Realität scheitert. Sie kann ihr Kind nicht versorgen und auch trotz aller Liebe nicht mit ihr umgehen. Man braucht starke Nerven für dieses Buch, denn es reißt den Leser in die unterste Schicht menschlichen Daseins. Überleben ohne Geld, wohnen in Exkrementen. Die Handlung an sich bietet eine gewisse Spannung, doch ist die ermittelnde Kommissarin ein cholerischer Widerling. Sie handelt gegen das Gesetz und gegen besseren Wissens. Sie ist eine Gefahr für sich und alle um sie herum. Ich finde ihren Charakter einfach nur unrealistisch. Mich hat dieser Krimi stellenweise abgestoßen und hinterher sehr deprimiert zurückgelassen. Andere Leser sollten wissen, worauf sie sich einlassen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Teddybär, Teddybär, dreh dich um ..." von Rosa Berg

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    KSB_MediaGmbH

    Liebe Leserinnen und Leser, heute laden wir euch ein, mit uns in menschliche Abgründe abzutauchen und den Thriller „Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...“ von Rosa Berg zu lesen. Zum Inhalt: Es gibt nur zwei Menschen im verpfuschten Leben von Hanna Malchau, die ihr etwas bedeuten: Ihre Tochter Tonja, die sie nicht sehen darf, und Otto, der im Wohnwagen nebenan lebt. Wenn er unter Hannas Bettdecke kriecht, um sich zu wärmen, achtet er darauf, dass ihn niemand beobachtet, denn Hanna ist ein Outlaw, sogar auf dem Campingplatz. Als Hanna Morddrohungen erhält, weiß sie sich nicht anders zu helfen, als sich an Kommissar Jan Sander zu wenden, der sie wegen kleinerer Delikte schon mehrmals festgenommen hat, aber Sander kann nichts für sie tun, denn es gibt keine Beweise. Möglicherweise hat Hanna sich alles nur ausgedacht? Er schenkt ihr erst Glauben, als sie Amok läuft und ihre Tochter entführt. http://www.ksb-media-thrill-horror.de/thriller.html Wir verlosen 10 Exemplare unter allen, die uns folgende Frage beantworten: Wie heißt Hannas Tochter? Die Bewerbungsfrist endet am 4. November 2015. Für die Teilnahme an der Leserunde ist es verpflichtend, eine Rezension zu schreiben. Wir freuen uns auf euch und diese Leserunde! Euer KSB-Team

    Mehr
    • 141

    KSB_MediaGmbH

    30. November 2015 um 09:15
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Ein Teddybär, der Angst macht…

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    janaka

    26. November 2015 um 20:04

    Hanna Malchau ist mit ihren 26 Jahre eine Außenseiterin, die gelegentlich Drogen und Alkohol zu sich nimmt. Würde ihre Mutter ihr nicht die Miete für einen Wohnwagen auf einem Campingplatz zahlen, würde sie als Obdachlose ihr Dasein fristen. Ihre Tochter Tonja darf sie nur unter Aufsicht des Jugendamts sehen. Einzig zu Nachbar Oskar hat sie näheren Kontakt. Und dann tauchen auf einmal Teddybären und Grablichter vor ihrem Wohnwagen auf, sie fühlt sich und das Leben von Tonja bedroht. Um sie zu schützen entführt Hanna ihre Tochter… Kommissar Thilo Sanders und sein Kollegin Nina Hecker ermitteln in diesem Fall und bringen Grausames ans Tageslicht. In einem zweiten Erzählstrang berichtet ein kleines Mädchen von ihrer großen Angst, wenn der Teddybär auftaucht. Hier geht es um Kindesmissbrauch… wer ist dieses kleine Mädchen? "Teddybär, Teddybär, dreh dich um" von Rosa Berg ist ein gelungenes Debüt und spannend von Anfang an. Die Autorin baut gleich am Anfang eine düstere Grundstimmung auf, die einen guten Hintergrund zu dieser traurigen und grausamen Geschichte bildet. Der Schreibstil ist fesseln und spannend, immer wieder fließen kleine Andeutung der Autorin ein, dass man gut miträtseln kann. Aber vorsichtig, manche Hinweise sind auch nur Ablenkungen. Die Charaktere sind authentisch und wecken nicht nur Sympathien in mir. Einzig Thilo Sander ist eine Person, die ich von Anfang an mag, und ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen. Seine Kollegin Nina Hecker hat manchen "Wutausbruch" in mir hervorgerufen, wobei ich sie nach und nach auch verstehe und ihr wohlgesonnener bin. Hanna hat mir einfach nur Leid getan, sie hatte nie eine Chance, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Durch ihr liebloses Elternhaus hat sie ein Trauma erlitten, was nie richtig aufgearbeitet wurde. Fazit: Dieses spannende Debüt kann ich nur jeden Thriller-Leser empfehlen, denn hier ist eine düstere Stimmung mit einem mysteriösen Fall und interessanten Ermittlern vereint.

    Mehr
  • unglaubwürdige Charaktere, keine schlüssige Handlung

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    mrs-lucky

    23. November 2015 um 15:39

    „Teddybär, Teddybär, dreh dich um“ ist der erste Thriller den ich von der Autorin Rosa Berg gelesen habe. Die Geschichte nimmt sich eines interessanten Themas an und ist in weiten Teilen der Handlung auch spannend, insgesamt konnte mich der Thriller jedoch nicht überzeugen. Ein Ärgernis ist der fehlerhafte Klappentext, der mich zu Beginn des Buchs beim Lesen sehr irritiert hat. Zum einen Führt er die Namen einiger wichtiger Personen falsch auf (der Nachbar der Hauptfigur Hanna heißt Oskar; der Polizist, der sich um ihren Fall kümmert, trägt den Vornamen Thilo), zum andern vermittelt einen zeitlich abweichenden Ablauf der Handlung. Hier ist der Verlag nicht nur lieblos mit dem Buch umgegangen, sondern führt auch den Leser in die Irre.Hanna Malchau lebt einsam auf einem trostlosen Campingplatz, ihre Mutter zahlt zwar die Platzmiete aber keinen Unterhalt. Einziger Lichtblick in Hannas leben sind die Treffen mit ihrer Tochter Tonja, die bei ihrer Oma lebt. Hanna war bei der Geburt ihrer Tochter nicht nur minderjährig und drogenabhängig, sonder mit der Situation auch völlig überfordert. Als ein Unbekannter vor ihrem Campingwagen wiederholt Morddrohungen an ihre Tochter platziert, sieht diese in ihrer Verzweiflung keinen anderen Rat, als ihre Tochter zu entführen.Im Gegensatz zu der Polzistin Nina Hecker, die Hanna als Person ebenso verachtet wie ihr Verhalten, ist ihr Kollege Thilo Sander verständnisvoller und versucht Hanna zu helfen. Die Geschichte ist spannend erzählt, wirkt aber insgesamt sehr konstruiert und wenig glaubwürdig. Die Figuren sind sehr überzeichnet, das gilt insbesondere für die Polizistin Nina Hecker, die in einigen Szenen sehr überzogen reagiert und auch für Hannas Mutter Elisabeth. Es gibt einige kürzere Abschnitte in kursiver Schrift, die nahe legen, dass hier ein junges Mädchen durch sexuellen Missbrauch psychisch und physisch über einen längeren Zeitraum misshandelt wurde. Diese Abschnitte dienen aber offenbar mehr dazu eine düstere Stimmung zu erzeugen und abzuschrecken, als die Charaktere zu erklären und glaubhafter erscheinen zu lassen. Auch das Ende ist nur auf spannende Effekte ausgelegt und gibt weder eine schlüssige noch eine glaubhafte Erklärung der Ereignisse. Nach einem viel versprechenden Beginn hat mich das Buch am Ende nur enttäuscht.

    Mehr
  • Die Wunden der Vergangenheit

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    buecherwurm1310

    23. November 2015 um 11:46

    Die 26jährige Hanna Malchau hat es wirklich nicht leicht. Sie ist arbeitslos und lebt in einem heruntergekommenen Wohnwagen. Oskar, ihr Nachbar, und ihre Tochter Tonja sind die einzigen Menschen, die ihr etwas bedeuten. Die geistig behinderte Tonja lebt bei Hannas Mutter Elisabeth. Als Tonjas Leben bedroht wird, entführt Hanna ihre Tochter. Kommissar Thilo Sander und seine Kollegin Nina Hecker sind für den Fall zuständig. Es ist eine Geschichte, die einen von Anfang an nicht loslässt. Es ist spannend und immer neue Hinweise lassen den Leser mitermitteln. Doch es werden die Vermutungen ständig wieder über den Haufen geworfen. Als Hanna Mutter wurde, hat sie ihr Kind auf dem Müll entsorgt, doch sie kann sich nicht daran erinnern. Auch jetzt lebt sie nicht wirklich in der Realität, Alkohol und Drogen tragen ihren Teil dazu bei. Sie hört Stimmen, die sie verunsichern. Obwohl sie ihre Tochter sehr liebt, gelingt es ihr nicht, sich gut um sie zu kümmern. Das Ermittler-Duo ist ein interessantes Paar. Der mitfühlsame Sander hat am Anfang einige Schwierigkeiten mit seiner Kollegin, die oft überreagiert. Aber Nina Hecker trägt auch so ihr Päckchen. Das Gespräch mit dem Kollegen schafft Klarheit und erfordert Mut von Nina. Am Ende löst sich alles schlüssig. Aber es bleibt ein Gefühl von Beklemmung. Hätte das alles verhindert werden können, wenn die Beteiligten rechtzeitig Hilfe erhalten hätten? Ein sehr realistischer Krimi in einer bedrückenden Atmosphäre.

    Mehr
  • Teddybär, Teddybär...

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    zyrima

    17. November 2015 um 18:03

    Die arbeitslose, erst 26 jährige Hanna lebt am Rande der Gesellschaft, in einem heruntergekommenen Wohnwagen auf einem Campingplatz. Selbst dort meidet man sie ,nur in Oskar, der auch auf dem Platz lebt hat sie einen Freund. Erst als sie Morddrohungen an ihre Tochter, die bei Hannas Mutter lebt, findet  wacht sie aus ihrer Lethargie auf und entführt Tonja. Das Kommisarenteam  Nina und Thilo wird auf den Fall angesetzt und ein Lauf gegen die Zeit beginnt. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, ganz so wie man es sich von einem Thriller wünscht. Die Autorin versteht es durch ihre ausgezeichnete Wortwahl immer wieder Hinweise in eine Richtung zu geben,man Rätselt mit und dann kommt doch alles ganz anders. In kursiver Schrift gibt es wiederholt Rückblicke in die Vergangenheit, die auf ein misshandeltes Kind schliessen lassen,noch ein Rätsel . Die Protagonisten des Thrillers sind sehr gut beschrieben und vor allem das Kommisarenpaar hat mich sehr überzeugt. Fazit: Sehr empfehlenswert, aber man sollte etwas Zeit einplanen,es ist sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen.

    Mehr
  • Ein erschreckend realistisches Thriller-Debüt

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    Krimine

    17. November 2015 um 14:53

    Menschen am Rande der Gesellschaft werden oft erst wahrgenommen, wenn ihr Leben aus den Fugen gerät. Eine dieser Schattengestalten ist Hanna Melchau, die ihr Dasein in einem heruntergekommenen Wohnwagen auf einem Campingplatz fristet und nur selten eine warme Dusche und ein ordentliches Essen genießen kann. Als Minderjährige bereits Mutter geworden, hat sie ihr Kind in einer Mülltonne entsorgt, ohne wirklich zu wissen, was da geschehen ist. Inzwischen nun liebt Hanna ihre Tochter über alles, darf sie aber aufgrund der prekären Umstände nur unter Aufsicht sehen. Doch plötzlich ändert sich alles. Hanna wird mit Drohbriefen und Teddybären überhäuft, ihrer Tochter scheint in Gefahr und sie will nur noch eines: Tonja retten. "Teddybär, Teddybär, dreh dich um ..." ist ein ergreifender Thriller, der gekonnt mit den Gefühlen seiner Leser spielt und dabei tief in menschliche Abgründe blicken lässt. Angefangen mit der Hauptfigur Anna selbst, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommt, über ein unbekanntes Mädchen, das ein Fremder regelmäßig missbraucht bis hin zu einer Polizistin, die Menschen grundlos mit der Waffe bedroht, hat die Autorin Rosa Berg eine ganze Reihe von Menschen in den Fokus der Handlung gestellt, deren Schicksal erschreckend grausam ist. Kein Wunder also, dass es schon bald zu heftigen Zusammenstößen und unerklärbaren Vorfällen kommt und die eine oder andere Situation unweigerlich eskaliert. Aber nicht nur die Figuren selbst tragen dazu bei, dass das Geschehen von einer düsteren und unheilvollen Stimmung getragen wird. Auch die schonungslos offene Schilderung von verbrecherischen Taten, von grauenhaften Zuständen und beängstigenden Entwicklungen lassen eine spürbare Beklemmung entstehen. Hinzu kommt ein Plot, der immer wieder neue Fragen aufwirft und den Leser bis zum Schluss über die Identität der wahren Verbrecher rätseln lässt. Ein spannungsgeladener Handlungsverlauf, der  gleichermaßen Unverständnis und Nachdenklichkeit erzeugt. Fazit: Ein erschreckend realistisches und wunderbar spannendes Thriller-Debüt, dessen Figuren zwar etwas überzeichnet sind, der aber sehr viel Atmosphäre besitzt.

    Mehr
  • Keine Chance den Abgründen zu entkommen?

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    vanessabln

    17. November 2015 um 11:03

    Rosa Berg nimmt den Leser in ihrem Thriller-Debüt mit in die düstere, ziemlich hoffnungslose Welt der jungen Hanna. Sie haust in einem heruntergekommenen Campingwagen, ist Alkohol und Drogen nicht abgeneigt und stiehlt sich die wenigen Dinge, die sie zum Leben braucht, schuldbewusst zusammen. Bei der Polizei ist sie schon lange bekannt, denn als Teenager hat sie ihr neugeborenes Baby im Müll ausgesetzt. Aus der Tochter ist nun ein Schulkind geworden, das anscheinend eine geistige Behinderung hat und bei Hannas Mutter aufwächst. Als Hanna ihr Kind plötzlich aus der Schule entführt, sind die Sorgen des Polizeikommissars Sander und seiner Vorgesetzten groß. Die verschiedenen Perspektiven sind wunderbar beschrieben, sowohl Hannas äußeres und inneres Dilemma als auch das der Frau vom Jugendamt, ihrer Mutter, der Campingplatzbewohner und des ehemaligen Sozialarbeiters Sander, der für seine Vorgesetzte einfach nur ein „Sozialsoftie“ mit zu viel Mitgefühl ist. Er muss sich von der hart durchgreifenden Nina so einiges bieten lassen. Sander glaubt, dass hinter der Kindesentführung ein verständlicher Grund stecken muss, zumal Hanna, wie sich herausstellt, mit Stofftieren und Drohbriefen überhäuft wird. Will sie tatsächlich nur Aufmerksamkeit erhaschen, wie die meisten denken? Oder hat es jemand von den vielen Personen, für die sie nur Abschaum ist, auf sie abgesehen? Das Buch ist in einem einfachen Stil gehalten, Dialoge nehmen einen großen Platz ein. Auch aufgrund des geschickten Aufbaus und der Spannung, die bis zur letzten Seite anhält, ist es rasant zu lesen. Wer die realistische, teilweise sehr bedrückende Beschreibung von düsteren Schattenseiten nicht scheut, ist hier genau richtig. Wie es sich für einen Thriller gehört, gibt es viel Nervenkitzel, Rätsel und Verdachtsmomente. Das eine oder andere hätte noch aufgeklärt werden können, doch mit dem Ende war ich zufrieden. Dass es Fehler im Klappentext gibt und auch ein Korrektorat angebracht gewesen wäre, ist der Autorin wohl nicht anzulasten. Die ungleichen Ermittler habe ich trotz Ninas gewöhnungsbedürftiger Art liebgewonnen und würde gerne wieder von ihnen hören. Sander übernimmt als Ex-Streetworker sicher bereitwillig weitere Fälle, die in innere und soziale Abgründe führen.

    Mehr
  • Wenn Opfer zu Tätern werden...

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    Wolly

    12. November 2015 um 12:59

    Inhalt: Hannah lebt am äußersten Rand der Gesellschaft. Sie wohnt in einem dreckigen Wohnwagen auf einem Campingplatz, sie hat keinen Job, Probleme mit Drogen und große Selbstzweifel. Ihre zurückgebliebene Tochter Tonja, die sie schon als Jugendliche bekam lebt bei ihrer Mutter und sie darf sie nur selten sehen. Der einzigste Halt in ihrem Leben ist Oskar, auch ein Gestrandeter der sie hin und wieder besucht und ihr etwas Wärme spendet. Doch auch er schafft es nicht, sie aus Schwierigkeiten heraus zu halten. Immer wieder gerät Hannah wegen Kleinigkeiten mit der Polizei aneinander. Als sie wiederholt Morddrohungen für ihre Tochter erhält, traut sie sich nicht, sich an die Ordnungshüter zu wenden. Wer würde ihr schon glauben? Auch das Komissarenduo Nina und Thilo ist unsicher. Will sie sich nur wichtig machen und ein wenig Aufmerksamkeit erhaschen? Doch bald gerät die Situation ausser Kontrolle. Hannah entführt ihre eigene Tochter. Wie viel steckt wirklich hinter den Drohungen und schwebt Tonja in ernsthafter Gefahr? Meinung: Das Buch überzeugt vor allem durch seine beklemmende Stimmung, die konstant über das ganze Werk aufrecht erhalten wird. Sie passt hervorragend zu der Geschichte und reisst den Leser mit. Der Schreibstil ist nüchtern und sehr deutlich, so wie man es sich bei dem Genre wünscht. Die Handlung wird unterbrochen durch immer wiederkehrende Rückblenden, die dem Ganzen einen zusätzlichen Kick verleihen. So gibt es mehrere Schauplätze gleichzeitig an denen es sich miträtseln lässt. Geschickt werden immer wieder Hinweise und Ablenkungen gestreut, sodass einige Überraschungen in Laufe der Geschichte auf den Leser warten. Die Figuren des Buches wissen größtenteils zu überzeugen. Gerade Hannah selbst und das Kommissarenduo sind spannend. Sie lassen sich nicht immer in die Karten gucken und werden erst nach und nach durchschaubarer. Fazit: Bei diesem Buch bekomme ich als Leser genau das, was ich von einem Thriller/Krimi erwarte. Eine düstere Stimmung, interessante Ermittler und ein verzweigte Geschichte die durch fortlaufende Spannung überzeugt . Für mich eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Hier tun sich Abgründe auf – extrem fesselnd und spannend

    Teddybär, Teddybär, dreh dich um ...

    jutscha

    11. November 2015 um 20:15

    Hanna lebt auf dem Campingplatz, ist dick und ungepflegt und hat außer Nachbar Oskar keine Freunde. Ihre Tochter Tonja ist 11, geistig zurückgeblieben und lebt bei Hannas Mutter Elisabeth. Hanna war fast noch ein Kind, als sie schwanger wurde, hatte die Schwangerschaft verschwiegen und das Kind auf den Müll geworfen, auch wenn sie sich nicht daran erinnern kann. Als eines Morgens ein Teddy mit einer seltsamen Nachricht vor ihrem Wohnwagen liegt, glaubt sie, dass Tonja in Gefahr ist und entführt sie. Kommissar Sander wird mit der Entführung betraut. Er kennt Hanna schon lange. Als Jugendliche war sie eine Schönheit, nun tut sie ihm nur noch leid. Wird Sander Tonja finden? Was hat es mit den Teddys und den seltsamen Nachrichten auf sich? Ist Tonja wirklich in Gefahr oder ist auch Hanna nicht ganz richtig im Kopf? Fragen über Fragen, die sich erst im Laufe der extrem fesselnden und spannenden Geschichte klären und deren Beantwortungen mich extrem überrascht haben. So liebe ich Thriller! Der Schreibstil ist leicht lesbar. Es war mir gut möglich, mich in die Protagonisten hinein zu versetzen. Aufgrund der hohen Spannung und der Überraschungseffekte kann ich den Roman absolut weiterempfehlen. Für mich ist er 5 von 5 Sternen wert.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks