Rosa Cerrato Das böse Blut der Donna Luna

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(4)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das böse Blut der Donna Luna“ von Rosa Cerrato

La dolce morte

Kommissarin Nelly Rosso riskiert Kopf und Kragen.

In ihrem zweiten Fall jagt Nelly Rosso einen Prostituierten-Mörder und bekommt es mit charmanten Kollegen, zwielichtigen Profilern und einer engagierten Puffmutter zu tun.

Nelly Rosso haut so leicht nichts um, aber die Affenhitze dieses Sommers steigt ihr zu Kopf. Ebenso wie die Avancen ihres charmanten Kollegen Tano. Doch dann tritt ein Serienmörder auf den Plan, der Frauen enthauptet – und ihre Köpfe mitnimmt. Zu allem Übel bekommt Nelly bei ihren Ermittlungen noch ungebetene Verstärkung von einem aalglatten Profiler. Da folgt sie der blutigen Spur des Killers lieber im Alleingang: durch die flirrenden Gassen der Genueser Altstadt, entlang der Riviera bis in die Höhle des Löwen.

Ich brauch keine Kommissarin, die ihre Fälle mit übersinnlichen Eingebungen löst...

— Pelippa

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

bin kein Krimifan, aber der war echt gut

ju_theTrue

Sleeping Beauties

So richtig überzeugt hat mich dieses Buch leider nicht. Spannung kam nur stellenweise auf, mir war es definitv zu langatmig zwischendurch.

AnjaSc

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Spannender Wirtschaftskrimi

Odenwaldwurm

Schwesterherz

An manchen Stellen etwas zu klischeehaft und zu unrealistisch. Insgesamt aber spannend und undurchsichtig bis zum Schluss!

Lucciola

Die Brut - Die Zeit läuft

Spannende Fortsetzung, die mich ungeduldig auf das große Finale warten lässt

Ani

Dunkel Land

Unterhaltsamer Krimi, der mir gut gefallen hat, obwohl Beschreibung und Titel einen härteren Krimi suggerierten.

Bibliomarie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naja, nicht der Knaller!

    Das böse Blut der Donna Luna

    zachine

    09. March 2014 um 16:52

    Etwas besser als der erste Band. Dennoch habe ich Seiten überblättert - gerade am Ende bei der Auflösung. Es ist alles so langatmig und überhaupt nicht wirklich spannend. Nicht mal das grande finale! Einen weiteren Band werde ich nicht lesen!

  • Rezension zu "Das böse Blut der Donna Luna" von Rosa Cerrato

    Das böse Blut der Donna Luna

    sarahsbuecherwelt

    02. December 2011 um 11:34

    Obwohl der erste Fall von Nelly Rosso nicht unbedingt jeden Leser überzeugen konnte, sprechen die zahlreichen positiven Meinungen der Fortsetzung für einen großen literarischen Sprung, der allein schon durch seinen Klappentext die Neugierde von spannungsliebenden Leser wecken wird. Nelly Rosso hat es nicht leicht. Eine quälende Hitzewelle, rationiertes Wasser und ein wahnsinniger Serienmörder sorgen für keine ruhige Minute. Die Kommissarin ermittelt verbissen und mit nicht immer legalen Methoden, um zu verhindern, dass der Mörder ein nächstes Opfer findet. Der neue Krimi von Rosa Cerrato spielt in der Umgebung von afrikanischen und südamerikanischen Immigranten und illegalen Einwanderern. Dabei baut sie die Thematik rund um Ausbeutung, Prostitution, billige Arbeitskräfte und ein Leben in Furcht vor der Entdeckung informativ, anschaulich und realistisch in ihren Kriminalfall ein. Durch die Kombination aus einem wichtigen Thema und spannenden Krimi wird es an keiner Stelle langatmig oder gar langweilig. Die brisante, ernste und aktuelle Problematik vermittelt zwar wichtiges Hintergrundwissen, allerdings achtet Rosa Cerrato stets darauf, dass es nicht zu sachlich erscheint, sondern authentisch. Spannung baut die Autorin geschickt von Anfang an auf. Zahlreiche Leichen, kein Verdächtiger und das Rotlichtmilleu sorgen bis zum Schluss für Nervenkitzel. Untermalt wird das Ganze durch die Protagonistin Nelly Rosso. Temperamentvoll, emotional, liebenswert und mit Selbstzweifeln geplagt – so wird die Protagonistin dem Leser präsentiert. Sie wirkt mit jeder neuen Beschreibung und Entwicklung sympathischer und menschlicher. Selbst wer den ersten Teil nicht kennt, wird ausreichend mit Fakten gefüttert, sodass man gar nicht das Gefühl hat eine wichtige Entwicklung der Hauptfigur verpasst zu haben. Ihre Handlungen, Gedankengänge und Emotionen sind logisch konzipiert, sodass ich mich problemlos in die Protagonistin hineinversetzen und stellenweise sogar identifizieren konnte. Obwohl sie häufig sehr wütend ist, kann ich diese Wut oftmals nachvollziehen, sodass sie trotzdem oder gerade deswegen noch sympathischer erscheint. Lediglich die Umschreibungen stören mit der Zeit, denn durch die Häufigkeit, wiederholen sich die Worte, da es irgendwann keine neue Beschreibungen mehr gibt. Abgerundet wird die ganze Geschichte von einem phänomenalen Schluss. Voll Spannung, logisch und mit einem Geistesblitz aufgeklärt. So muss ein Serienmörder geschnappt werden. Selbst wenn der Leser im letzten Drittel langsam eine Ahnung bekommen kann wer der Mörder ist, lässt die Autorin den Leser durch neue Wendungen gekonnt im Dunkeln tappen. So, muss in meinen Augen ein guter Kriminalroman aufgebaut sein. Aus diesem Grund kann ich diesen Fall von Nelly Rosso jedem Leser empfehlen, der auf der Suche nach einer neuen Reihe ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Das böse Blut der Donna Luna" von Rosa Cerrato

    Das böse Blut der Donna Luna

    Gospelsinger

    08. June 2011 um 14:26

    Es ist heiß in Genua. Eigentlich ist es viel zu heiß, um herumzulaufen und zu ermitteln. Erst recht, weil die Kommissarin Nelly Rosso schon genug privaten Ärger hat. Ihr Vorgesetzter entdeckt plötzlich seine Leidenschaft für sie, ihr Sohn macht Abitur und wird ungeplant Vater, und ihr Mitarbeiter ist trennungsbedingt ungenießbar. Aber Nelly muss sich trotzdem in die Arbeit stürzen, denn ein Serienmörder macht die Stadt unsicher, der die Frauen tötet, enthauptet und ihre Köpfe mitnimmt. Wie ein Löwe. „Simba“ nennt eine afrikanische Frau, deren Verwandte unter den Opfern sind, deshalb den Täter. Und sie hilft Nelly auf ihre ganz eigene afrikanische Art bei den Ermittlungen. Zum Glück nimmt Nelly diese Hilfe an und setzt ihren Instinkt zur Lösung des Falles ein. Ich habe diesen Krimi sehr genossen. Eine sympathische Hauptfigur mit Ecken und Kanten, die auch offen für Ungewohntes ist, viel Italienflair und eine spannende Handlung – was will man mehr? Eine ideale Sommerlektüre, nicht nur für Italienurlauber.

    Mehr
  • Rezension zu "Das böse Blut der Donna Luna" von Rosa Cerrato

    Das böse Blut der Donna Luna

    Natasha

    13. October 2010 um 17:14

    Eine tolle Kommissarin mit viel Charme, eine spannende Serienkillergeschichte vor der beeindruckenden Kulisse Genuas, gewürzt mit viel Atmosphäre und tollen Figuren, was mehr braucht ein Krimiliebhaber? Nelly Rosso ist einmalig!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks