Rosa Ribas

 3.9 Sterne bei 74 Bewertungen
Autorin von Das Flüstern der Stadt, Kalter Main und weiteren Büchern.
Rosa Ribas

Lebenslauf von Rosa Ribas

Klassiker der Kriminalliteratur aus Spanien: Rosa Ribas wird 1963 in Barcelona geboren und studiert an der dortigen Universität Spanische Philologie. Sie schließt mit einer Doktorarbeit über deutsche Reisende nach Amerika im 16. Jahrhundert ab. Seit 1991 wohnt die Spanierin in Deutschland, in Frankfurt am Main. Zwischen 1995 und 2005 ist Ribas als Lektorin für Spanisch am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main tätig. Anschließend arbeitet sie einige Jahre als Professorin für Angewandte Spanische Studien an der Hochschule Heilbronn. Ab 2008 konzentriert sie sich vollkommen auf ihre eigene Literatur und arbeitet als freie Autorin. Bereits 2006 wird ihr erster Roman, „El pintor de Flande“ veröffentlicht, ein historischer Roman, der im Madrid des 17. Jahrhunderts spielt. 2007 veröffentlicht sie mit „Entre dos aguas“ den ersten Teil ihrer Reihe um die Frankfurter Kommissarin Cornelia Weber-Tejedor. Das Buch erscheint 2009 bei Suhrkamp auf Deutsch und macht die Autorin auch in ihrer Wahlheimat bekannter. Neben dieser Reihe sind auch die Bücher um die Journalistin Ana Martí sehr beliebt.

Alle Bücher von Rosa Ribas

Sortieren:
Buchformat:
Das Flüstern der Stadt

Das Flüstern der Stadt

 (47)
Erschienen am 27.11.2015
Kalter Main

Kalter Main

 (15)
Erschienen am 20.07.2009
Die große Kälte

Die große Kälte

 (5)
Erschienen am 17.02.2017
Tödliche Kampagne

Tödliche Kampagne

 (4)
Erschienen am 16.08.2010
Auf der anderen Seite der Ramblas

Auf der anderen Seite der Ramblas

 (2)
Erschienen am 15.05.2018
Falsche Freundin

Falsche Freundin

 (1)
Erschienen am 12.12.2011
Sonst ist er tot

Sonst ist er tot

 (1)
Erschienen am 08.05.2016
Auf der anderen Seite der Ramblas

Auf der anderen Seite der Ramblas

 (0)
Erschienen am 21.05.2019

Neue Rezensionen zu Rosa Ribas

Neu
schillerbuchs avatar

Rezension zu "Das Flüstern der Stadt" von Rosa Ribas

Spannung im Barcelona der Franco-Diktatur
schillerbuchvor 4 Monaten

1952 in Barcelona: Eine Arztwitwe wird ermordet aufgefunden und Inspektor Castro hat den Auftrag, den Fall möglichst schnell aufzuklären, damit sich die Stadt für den bald stattfindenden Eucharistischen Kongress aufs beste präsentieren kann. Dass die junge Journalistin Ana Martí exklusiv über den Fall und die erfolgreiche Ermittlungsarbeit berichten soll, ist Castro ein Dorn im Auge – ebenso wie die Tatsache, daß es eine Frau ist, mit der er zusammenarbeiten soll. Dennoch gibt ihm Ana, die entgegen ihrer Anweisungen aktiv mitermittelt, den entscheidenden Hinweis: Die Ermordete hatte ganz offensichtlich einen Liebhaber, der deutlich jünger war als sie. Und dieser Liebhaber scheint im Besitz brisanter Informationen zu sein. Plötzlich ist er tot – der Fall scheint geklärt zu sein.

Während Castro davon profitiert und befördert wird, erkennt Ana, die zusammen mit ihrer Cousine Beatriz in den Besitz der Dokumete gelangt ist, daß die Lösung des Falles ganz woanders liegt und bis hinauf in die höchsten politischen Kreise führt. Plötzlich sind sie und Beatriz in höchster Gefahr und wissen nicht, wem sie noch trauen können.

Dieser Krimi beschwört die Zeit der Franco-Diktatur hervor, eine Zeit, in der man die richtige politische Einstellung haben musste, um etwas zu werden. Ana’s Vater war auch Journalist und hatte die falsche Einstellung – deshalb arbeitet er heute in einem Laden als Verkäufer. Ihr Bruder Angel wurde im Gefängnis hingerichtet und ihre Cousine Beatriz, Professorin für Sprachwissenschaft ist mit einem Berufsverbot belegt und lebt vom Verkauf wertvoller antiquarischer Bücher aus ihrem Besitz. Ana muss ich entscheiden – will sie ihre Karriere als Journalistin vorantreiben oder will sie die Wahrheit herausfinden und die wahren Schuldigen zur Strecke bringen?

Dies ist kein blutrünstiger Krimi, sondern seine Stärke liegt in der starken Atmosphäre, einer Atmosphäre der Angst und Unsicherheit und in der Darstellung einer Welt voller Intrigen. Sowohl Ana und Beatriz als auch Inspektor Castro müssen sich darin zurecht finden, sie alle versuchen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und dabei keinen Schaden zu nehmen. Man merkt, daß die Autorinnen Barcelona gut kennnen und daß sie im Zuge ihrer Recherchen mit vielen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen gesprochen haben. So ist ihnen ein spannender, dichter und interessanter Kriminalroman gelungen, der all jenen gefallen wird, die nicht nur an einer spannenden Krimihandlung Interesse haben, sondern darüber hinaus zeitgeschichtlich interssiert sind.

Kommentieren0
0
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Falsche Freundin" von Rosa Ribas

Undercover im Flughafen Frankfurt
abuelitavor 2 Jahren

Undercover im Flughafen Frankfurt ermittelt Kommissarin Cornelia Weber-Tejedor dieses Mal. Ein tragischer Todesfall beim Reinigungspersonal kommt ihr gerade recht; so kann sie aus ihrem verzwickten Privatleben fliehen. Mit völlig neuer Identität und bald darauf völlig in ihrer neuen Rolle aufgehend gewinnt sie das Vertrauen nicht nur ihrer Kolleginnen, sondern auch des Chefs. Da der organisierte Drogenschmuggel nicht ungefährlich ist, ist es auch für Cornelia Weber eine Gratwanderung….

Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Schon immer fand ich es interessant, was nach einer Landung am Flughafen geschieht – allerdings habe ich mir noch nie nähere Gedanken darüber gemacht, wer den hohen Abfall von uns Menschen nach einem Langstrecken-Flug wieder beseitigt. Was vorher nur vage Vermutungen waren, ist jetzt Gewissheit: Menschen mit oft wenig Sprachkenntnissen aus anderen Ländern, die dazu in private Sorgen und Probleme verwickelt sind und daher anfällig werden für Straftaten.

Das alles hat die Autorin sehr gut beschrieben; in ihrem flüssigen Schreibstil war jedes Kapitel ein Genuss.


 Die Ereignisse spitzen sich langsam aber unaufhörlich zu und vor allem hat mir hier die Protagonistin gefallen –gefangen in ihrem jetzigen neuen Leben, der Spagat zwischen Ermittlerin und neuen Freundinnen. Die psychische Erschöpfung, jetzt, nachdem sie ihre Kolleginnen und deren Leben kennengelernt hat…aber nichts darf ihren Blick trüben…es ist schlicht und einfach: eine Drecksarbeit. Die auch ihre Spuren hinterlässt….

Aus Vertrauen einer der Frauen gegenüber begeht die Kommissarin dann auch einen Fehler…was sie zwar menschlich und sympathisch macht, aber eben auch Folgen hat..

Von mir gibt es für diesen Band eine ganz klare Leseempfehlung.


Kommentieren0
10
Teilen
abuelitas avatar

Rezension zu "Tödliche Kampagne" von Rosa Ribas

Bei den Jungen und Kreativen....
abuelitavor 2 Jahren

Ein brutaler Mord sorgt für Aufregung in Frankfurts Werbeagenturen: In ihrem zweiten Fall taucht Hauptkommissarin Cornelia Weber-Tejedor tief ein in die Welt der Jungen und Kreativen … kreativ auch, wenn es um Mord geht? Zunächst sind es nur Drohbriefe, die in der Frankfurter Werbeagentur Baumgard & Holder eingehen, doch dann wird ein Kollege ermordet aufgefunden. Wollte man im Wettstreit um eine lukrative Kampagne, die die Stadt Frankfurt ausgeschrieben hat, einen   unliebsamen Konkurrenten aus dem Weg schaffen? Cornelia Weber, in Eheprobleme verstrickt und unzufrieden über die Zusammensetzung ihres Teams, übersieht ein entscheidendes Detail. Dann geschieht ein zweiter Mord.(amazon)

In einer Frankfurter Werbeagentur mitten in der Innenstadt , in der es mehrere Drohbriefe und Anschläge auf die Mitarbeiterfahrzeuge gab, fängt Cornelia Weber-Tejedor an, verdeckt zu ermitteln – auf Anweisung ihres Chefs. Aber damit ist sie nicht unzufrieden, kommt sie doch in ihrem aktuellen Fall nicht weiter. Aber dann wird wichtiger Mitarbeiter der Firma ermordet ……

Ihr  Chef stellt das neue Team zusammen. Damit ist die Hauptkommissarin mehr als unzufrieden, muss sie sich doch nun mit dem Kollegen Juncker, den sie überhaupt nicht mag, zusammen ermitteln. 

Dazu noch die privaten Probleme mit ihrem Mann Jan – sie hat es nicht einfach in diesem Buch. 

Die zwischenmenschlichen Beziehungen nehmen hier einen großen Raum ein. Die Querelen innerhalb des Teams beschreibt die Autorin sehr gekonnt und manches kann man sich richtig vorstellen. Das ist alles andere als langweilig, auch wenn man schon sieht, dass es so nichts werden kann mit dem Team, das in dieser Zusammensetzung einfach keins ist. Warum die Kommisssarin Sven Juncker allerdings nicht mag – das bleibt eher im Verborgenen. (von den offensichtlichen Dingen, von denen man hier dann erfährt, mal abgesehen). 

Der Fall an sich ist recht verzwickt. Manches wird für meinen Geschmack zu weit ausgeführt und zu ausführlich dargestellt. Die Auflösung hat mich nicht sonderlich überrascht, d.h. der Täter schon, das Motiv weniger.

Flüssig geschrieben, interessant aufgemacht – einfach: gut zu lesen.  

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DieSchwarzeKathatzes avatar

Barcelona, Stadt der Toten.


Das Autorinnen-Duo Rosa Ribas und Sabine Hoffmann präsentiert zusammen einen Krimi, der nicht nur allen Fans von Carlos Ruiz Zafón und Alicia Giménez-Bartlett größtes Lesevergnügen bereiten wird. Lest mit uns das neue Barcelona-Krimi-Ereignis "Das Flüstern der Stadt"!

Mehr zum Buch:
Barcelona in den Fünfziger Jahren, mitten in der Zeit, in der sich die Franco-Diktatur etabliert: Die junge Journalistin Ana Martí wird in einen Kriminalfall verwickelt. Eine Arztwitwe aus höheren Kreisen wird ermordet aufgefunden und Ana ergreift die Chance, bei der Polizeiberichterstattung die Feder zu führen und damit ihrer Karriere zu einem Sprung zu verhelfen. Doch dies entpuppt sich schnell als Enttäuschung: Inspektor Castro, der die Ermittlungen leitet, will den Fall so schnell wie möglich abschließen und Ana soll nur schreiben, was man ihr ausdrücklich erlaubt - natürlich im Sinne des Regimes.
Doch dann werden Briefe im Besitz der Toten gefunden, offenbar Liebesbriefe eines Unbekannten. Ana bittet ihre Cousine Beatriz, eine promovierte Sprachwissenschaftlerin um Rat, ihr bei der Spurensuche zu helfen. Während ihrer Nachforschungen geraten die beiden Frauen immer tiefer in ein Geflecht aus politischer Intrige und Verbrechen...

Hier geht's zur Leseprobe!

Mehr zu den Autorinnen:

Rosa Ribas, 1963 in Prat de Llobregat in Spanien geboren, und Sabine Hofmann, 1964 in Bochum geboren, haben sich an der Universität Frankfurt kennengelernt. Sabine Hofmann hat lange Zeit als Romanistin an verschiedenen Universitäten gelehrt. Rosa Ribas arbeitete ebenfalls an der Universität, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete.
Die beiden Autorinnen haben sich mit ihrer gemeinsamen Arbeit an einem Roman gleich mehreren Herausforderungen gestellt: Zwei Köpfe schreiben an einem Buch, zwei Sprachen, Spanisch und Deutsch, treffen aufeinander und so entsteht auch ein Text in zwei Sprachen. Lest hier die spannenden Arbeitsjournale der beiden Autorinnen nach.


Klären Ana und Beatriz den Mord auf? Warum soll die ganze Angelegenheit eigentlich vertuscht werden? Und von wem stammen überhaupt die Liebesbriefe? Findet es mit uns heraus und bewerbt euch gleich für die Leserunde!* Gemeinsam mit Kindler verlosen wir 25 Leseexemplare von "Das Flüstern der Stadt" von Rosa Ribas und Sabine Hoffmann! Wer mitlesen will, beantwortet uns einfach folgende Frage:

Wart ihr schon einmal in Barcelona und wenn ja, was hat euch daran am besten gefallen und warum? Für diejenigen, die noch nicht in Barcelona waren: Was reizt euch besonders an der Stadt?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

Magalies avatar
Letzter Beitrag von  Magalievor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Rosa Ribas im Netz:

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks