Rosanne Bittner Ich kämpfe um uns

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich kämpfe um uns“ von Rosanne Bittner

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich kämpfe um uns" von Rosanne Bittner

    Ich kämpfe um uns
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:59

    Etikettenschwindel betreibt der Verlag wieder einmal mit diesem Cover: Klappentext: Texas 1870: Die schöne Tess und der Halbblutindianer John Hawkins führen mit ihren 2 Kindern ein erfülltes Leben auf der Ranch voller Glück und süßer Leidenschaft. Doch dann kommt Johns alter Widersacher Sim Higgins aus dem Gefängnis frei. Der niederträchtige Schurke hat nur eines im Sinn: ihr Glück und ihre Familie zu zerstören um welchen Preis auch immer. Aber kann Rachsucht stärker sein als Liebe.. Meine Einschätzung: "Ich kämpfe um uns" heißt im Original "Texas Passions" und ist die direkte Fortsetzung von "Texas Embrace". Leider wurde der 1. Teil nicht ins Deutsche übersetzt. Bei diesem Roman handelt es sich um einen waschechten "Frauen"-Western, bei welchem der Anteil "Liebesroman" eher gering ausfällt - daher auch der Etikettenschwindel. Jede Leserin die sich auf diesen Roman stürzt, hofft auf eine Liebesroman mit Western-Elementen und nicht umgekehrt!!! Generell bin ich erstmal von dem Gedanken begeistert, zu erfahren, wie es mit dem Heldenpaar "weitergeht". Da mir aber der 1. Teil als "Einstiegs,- und Kennenlernbuch" fehlt, wurde ich als Leserin direkt in eine Story hineingeworfen, in der ich mich erstmal zurecht finden musste. Zwar blickt die Autorin in ihrer Erzählung immer wieder auf die Ereignisse aus Band 1 zurück, so daß ich der Handlung jederzeit folgen konnte, allerdings fehlte mir der emotionale Zugang zu Tess und John. Dies alles ist besonders schade, da Rosanne Bittner mit Sicherheit das Zeug hätte, einer meiner Lieblingsautorinnen zu werden. Der Schreibstil ist flüssig, die Story mitreissend und das Heldenpaar einfach anbetungswürdig. Schade, daß nicht beide Teile auf dem Deutschen Büchermarkt angekommen sind, denn die "Texas-Reihe" hätte das Zeug zu einem echten Knüller gehabt. So war die Story zwar spannend, emotional aber nicht berührend und wird mit Sicherheit bald in Vergessenheit geraten.

    Mehr