Rose Snow 17 - Das vierte Buch der Erinnerung

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(30)
(11)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „17 - Das vierte Buch der Erinnerung“ von Rose Snow

Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter! Die Jägerschaft wurde besiegt. Jo kann endlich aufatmen und sich auf ihr Abitur vorbereiten. Als dann jedoch eine kryptische Weissagung auftaucht und eigenartige Dinge in ihrem Umfeld passieren, können Adrian und Jo sich nicht sicher sein, ob die Gefahr wirklich gebannt ist. Selbst Conny und Finn scheinen in die seltsamen Vorkommnisse verstrickt zu sein und es stellt sich die Frage: Wer ist Freund und wer ist Feind? "17 - Das vierte Buch der Erinnerung" ist der letzte Teil unserer neuen und fantastischen Romantasy-Reihe. Bisher erschienen: 17 - Das erste Buch der Erinnerung 17 - Das zweite Buch der Erinnerung 17 - Das dritte Buch der Erinnerung 17 - Das vierte Buch der Erinnerung Mehr zu uns oder unseren Büchern findet ihr auf: www.rosesnow.de (Quelle:'E-Buch Text/12.04.2017')

Spannend bis zuletzt! Konnte gar nicht aufhören zu lesen!

— Felkyo

Ein toller Abschluss mit einigen unerwarteten Wendungen. Spannend bis zum Schluss.

— Mondschnee

Spannung pur. Mega Ende. - Bin begeistert. Absolut zu empfehlen.

— zeilengefluester

Auch der letzte Teil der Reihe ist vollkommen gelungen und ich habe mich sehr gefreut, dass nach 3 Teilen doch noch nicht Schluss war :)

— kersii

Eine sehr gute und spannende Fortsetzung. Ich war total begeistert doch nochmal von den Protas zu lesen.

— steinchen80

Ein toller Abschluss!

— buecher_bewertungen1

Stöbern in Fantasy

Falling Kingdoms - Eisige Gezeiten

Der schwächste Teil der Reihe. Die ersten 400 Seiten ist gefühlt nichts passiert...

leyax

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Erfolgreiche Fortsetzung um die verbotene Liebe zwischen Emma und Julian!

jennysbuecherliebe

Angelfall - Am Ende der Welt

Ein wirklich großartiger Abschluss! Eine Reihe, welche einen wirklich mitreißt, ich kann sie nur empfehlen!

_amany_

Mystic Highlands - Druidenblut

Ich bin hin und weg vom ersten Band und soooo gespannt wie es in Band zwei weitergeht. Für mich eine absolute Leseempfehlung!!! 😍💖

Solara300

The Chosen One - Der Aufstand: Band 2

Schöner Abschluss der Dilogie, nur leider ging am Ende alles ziemlich schnell

kim58x

Gejagt

Der sprücheklopfende und schwertkämpfende Atticus ist ein sehr toller und symphatischer Buchcharakter!

Nespavanje

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Letzter Teil

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    st-aniie

    19. August 2017 um 10:50

    17 - das vierte Buch der Erinnerung ist der letzte Teil dieser Reihe.Inhalt:Nachdem die Jägerschaft vernichtet ist, muss nun der Zusammenhalt der Seherinnen aufgebaut und organisiert werden. Während Jo sich auf ihr Abitur konzentriert, finden die Seherinnen eine neue Prophezeiung die nichts gutes verheißt. Bei Jo fangen zur gleichen Zeit, seltsame Träume an. Haben die Träume und die Prophezeiung was miteinander zu tun?Adrian überrascht sie und sie fahren gemeinsam in den Urlaub. Es sollte ein Liebesurlaub werden, doch kurz darauf tauchen Conny, Finn und Pippa auf. Als wäre das nicht schon störend genug, beginnt jemand ein seltsames Spiel mit ihnen zu spielen. Aber wer steckt dahinter? Kann Jo die Welt der Seherinnen erneut retten? Meine Meinung:Das Cover gefällt mir wie die ersten ebenfalls sehr gut. Ich fand es gut das die Cover immer gleich waren und sich nur die Farbe geändert hat, das ergab Wiedererkennungstest der Bücher. Nach dem dritten Buch war ich mir unsicher warum es ein weiteres Buch der Reihe gibt. Für mich war die Handlung abgeschlossen. Ich finde den 4. Band sehr schön geschrieben, die Handlung ist spannend und interessant, es ist flüssig geschrieben und einfach zu lesen, wie schon die Bände davor. Meiner Meinung war der 4. Band jedoch nicht unbedingt notwendig. Es war gut zu erfahren was Jo und die anderen nach ihrem Abitur machen wollen, aber irgendwie fand ich es auch weit hergeholt. Fazit:Trotz allem find ich es ein gelungener weiterer Teil, der Spannend und Interessant geschrieben ist und in dem man auch noch viele Sachen erfährt. Ich kann auch den letzten Band weiterempfehlen.

    Mehr
  • Ein toller Abschluss!

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    buecher_bewertungen1

    02. August 2017 um 14:40

    ZusammenfassungWas würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter!Die Jägerschaft wurde besiegt. Jo kann endlich aufatmen und sich auf ihr Abitur vorbereiten. Als dann jedoch eine kryptische Weissagung auftaucht und eigenartige Dinge in ihrem Umfeld passieren, können Adrian und Jo sich nicht sicher sein, ob die Gefahr wirklich gebannt ist. Selbst Conny und Finn scheinen in die seltsamen Vorkommnisse verstrickt zu sein und es stellt sich die Frage: Wer ist Freund und wer ist Feind?CoverWas soll ich denn noch viel über das Cover sagen?Wie auch schon beim bei den anderen Bänden finde ich die Gestaltung aller Cover einfach wunderschön. Es spiegelt wirklich ganz genau die Geschichte ab, denn es ist so geheimnisvoll aber auch verträumt. Und vor allem finde ich es schön, dass alle Cover gleich sind und sich quasi nur von der Farbe unterscheiden.Wenn man die Geschichte schon etwas kenn, versteht man auch die Bedeutung der Gräser die sich auf den Covern wiederspiegeln. Wirklich sehr sehr schön.Kathas MeinungDer Moment, wenn man denkt, ach schade, dass die Reihe zu Ende ist und dann auf einmal mitbekommt, dass es doch einen vierten Band gibt! Unbezahlt!Dass ich totaler Fan dieser Reihe bzw auch dieser Autorin bin, habe ich glaube ich oft genug zum Ausdruck gebracht.Natürlich habe ich gleich zum vierten Band gegriffen als ich den dritten Band beendet hatte ABER diesmal habe ich etwas länger mit dem Lesen gebraucht 😨 Ich hätte vielleicht eine kurze Pause einlegen soll. Auch der vierte Band ist toll und ich habe mich unglaublich gefreut, wieder von Jo, Adrian, Finn und Conny zu hören aber es hat sich diesmal gezogen. Was keinesfalls mit dem Buch zu tun hatte, sondern eher an meiner Stimmung.Auch hier ist der Schreibstil von Rose Snow wieder einfach nur toll, jung und frisch, und durch die Umsetzung der Geschichte war ich auch sofort wieder in der Geschichte dabei. Ich habe mich schon sehr darauf gefreut, wieder in die Welt von Jo einzutauchen und mehr über sie und ihre Gabe zu erfahren.Die Geschichte wird auch hier wieder aus der Ich-Perspektive von Jo erzählt, was ich persönlich sehr angenehm fand, denn so konnte ich ihre ganze Gefühlswelt sehr gut nachempfinden. Zu ihrer Vorgeschichte möchte ich nicht viel eingehen, dazu könnt ihr euch gerne meine Rezension zu den vorherigen Teilen durchlesen. Die Jägerschaft ist nun bekämpft, mit Adrian läuft es super, Abi Prüfung steht bald an, eigentlich könnte jetzt alles richtig "normal" laufen. Aber es kommt immer anders als man denkt, denn einige Mitglieder der Jägerschaft erinnern sich doch noch an ihre alte "Aufgabe" und müssen gefunden werden. Auch von den Beschützern könnte eine Bedrohung kommen, denn man weiß nie, was das Auslöschen der Jägerschaft bei ihnen auslöst. Alle von ihnen waren früher Jäger und haben sich von der Jägerschaft gelöst, da sie sich in eine Seherin verliebt haben. Was passiert nun, wenn die Beschützer sich gar nicht mehr daran erinnern?Zusätzlich dazu, ist eine neue Prophezeiung aufgetaucht, die nichts gutes verheißt. Sie besagt, dass etwas ganz schlimmes passieren wird, und Jo bald alles verliert und darüber mehr als traurig sein wird.Um sich kurz vom Abistress abzulenken verbringen die Freunde eine Woche auf der Finca in der Toskana, doch da passieren merkwürdige Dinge. Briefe tauchen auf, aber keiner will die geschrieben haben oder Erinnerungen der Freunde werden manipuliert. Doch wer steckt dahinter? Wird die Prophezeiung war oder spielt jemand ein böses Spielchen mit ihnen? Auch der vierte Band hat mich wirklich überzeugt, schade dass die Reihe schon zu Ende ist.Ich vergebe ganz klar 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Viel Liebe & Spannung & nervige Charaktere

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    Chibi-Chan

    31. May 2017 um 22:59

    Meine MeinungGeschichteDieses Buch ist eine Art Prequel zu den vorigen drei Bänden. Der alles entscheidende Kampf fand statt und eigentlich könnte alles ganz schön sein... würde nicht doch immer wieder etwas im Dunkeln lauern.Obwohl man denken könnte, dass Jo mittlerweile alle ihre Fähigkeiten erforscht hat, so irrt man sich. Immer wieder gibt es etwas neues zu entdecke und teilweise war es ein wenig zu viel.Auch die Charaktere waren diesmal ein wenig nervig. Durch eine Manipulation, die man schon sehr früh erkennt, ändert sich deren Verhalten, welches einfach nicht mehr gepasst hat und nervig war. Irgendwie störend.Doch dann klären sich Dinge auf, neue Rätsel werden geschmiedet und es wird auf das Finale vorbereitet. Spannung wird erzeugt und ich war wieder mittendrin.Vor allem das Finale hatte es in sich. Es gab Situationen, mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte, doch war mir schnell klar, warum diese so abgelaufen sind.Auch etwas fragwürdig fand ich, wie Jo in Band 3 und 4 nur gegen eine einzige Person kämpfen muss, um alles zu verändern. Auch wenn die Spannung da war, so störte mich das ein wenig.CharaktereZwischen Jo und Adrian knistert es gewaltig. Nach den ersten drei Bänden erfährt man endlich mehr von ihrer gemeinsamen Zeit. Wer es kitschig mag, der wird immer wieder "Oh"-Momente haben. Leser, die immun gegen solche Szenen sind, wird es wohl eher nerven.Mich genervt haben allerdings Conny und Finn, da sie sehr verändert waren in diesem Buch - mit Grund. Nur leider konnte ich gar nichts mehr mit ihnen anfangen.Endlich lernt man auch mal Jos Freundin Pipper in "real" kennen. Aufgekratzt, voller guter Laune und immer abenteuerlustig.Schreibstil & SichtweiseDer Schreibstil war packend und hat mich durchs Buch getragen. Durch die veränderten Charaktere fand ich mich ab und zu genervt wieder.Geschrieben ist das Buch in der Ich-Perspektive aus Jos Sicht.Cover & TitelAuch beim vierten Band wird vom üblichen Muster nicht abgewichen: In der Mitte die "17", dessen "1" ein Schlüssel ist. Die Erinnerungshalme, die wachsen. Und das alles in einem leuchtenden Gold. Es ist schön, doch liebe ich noch immer Cover mehr, die sich verändern.Den Titel "Deine Zukunft ist ungewiss" finde ich passend gewählt. Obwohl die Charaktere denken, dass alles vorbei ist, passiert immer wieder etwas und Jo ist mittendrin. Sie weiß nicht, was vor sich geht und was sie damit zu tun hat.Zitat "Träume sind so wertvoll, mein Kind', sagte sie gedankenverloren. 'Höre ihnen zu, wie der Musik des Meeres. Möglicherweise leiten sie dich auf deinem Weg in die Zukunft." - Seite 297FazitEin gelungener vierter Band, der mit viel Liebe aufwiegt und auch wieder jede Menge Spannung bereit hält. Leider nervten mich diesmal einige Charaktere und das Ende konnte mich nur teilweise überzeugen. Alles in allem dennoch gelungen.

    Mehr
  • Ich hätte es nicht gedacht, aber die Fortsetzung ist mehr als gelungen

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    Endora1981

    22. May 2017 um 10:00

    Ich behaupte, mir hat der Teil sogar noch besser als die vorherigen gefallen. Ich musste lachen und auch ein oder zwei Tränchen hat es mich gekostet (das mit Jens und Lilli war echt fies). Die Charaktere haben mir wieder richtig gut gefallen. Vor allem Finn hat es mir ja von Anfang an angetan. Es war aber auch schön zu lesen, dass Adrian auch mal ein ganz normaler Jugendlicher/junger Erwachsener sein kann.

    Mehr
  • Fesselnd mit tollen Charakteren!

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    Bookilicious

    11. May 2017 um 21:09

    *Inhalt*"Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter! Die Jägerschaft wurde besiegt. Jo kann endlich aufatmen und sich auf ihr Abitur vorbereiten. Als dann jedoch eine kryptische Weissagung auftaucht und eigenartige Dinge in ihrem Umfeld passieren, können Adrian und Jo sich nicht sicher sein, ob die Gefahr wirklich gebannt ist. Selbst Conny und Finn scheinen in die seltsamen Vorkommnisse verstrickt zu sein und es stellt sich die Frage: Wer ist Freund und wer ist Feind?" (Quelle: Amazon)  *Infos zum Buch*Seitenzahl: 348 SeitenVerlag: CreateSpace Independent Publishing PlatformISBN: 978-1545359440Preis: 9,90 € (Taschenbuch) / 3,99 € (E-Book)Reihe: Snow, Rose - Die Bücher der Erinnerung - 17 - Das erste Buch der Erinnerung            Snow, Rose - Die Bücher der Erinnerung - 17 - Das zweite Buch der Erinnerung           Snow, Rose - Die Bücher der Erinnerung - 17 - Das dritte Buch der Erinnerung*Infos zur Autorin*"Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist. Im März 2017 folgte "Flo oder der Tag an dem die Maus verrutschte", ein witziges Buch zum Thema Cybermobbing, das auch schon ab 11 Jahren gelesen werden kann." (Quelle: Amazon)*Erster Satz des Buches*">Schatz, kannst Du mir mal bitte den Grillkäse rausbringen?<, rief mein Vater aus dem Garten."*Fazit*-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Die Bücher der Erinnerung haben mich von Anfang an fasziniert, weswegen ich natürlich auch Band 4 lesen wollte :)-> Cover: Das Cover passt, wie die anderen auch, einfach wunderbar zum Inhalt, denn die Erinnerungshalme sind darauf abgebildet. Die Farbe des Covers spiegelt vermutlich den Gemütszustand des "Himmels" dar :)-> Story + Charaktere: Was habe ich mich gefreut, als ich erfahren habe, dass die "Bücher der Erinnerung" - Trilogie doch noch eine Fortsetzung bekommt und zur Tetralogie umfunktioniert wird! Der vierte und vermutlich nun letzte Roman um Jo, Adrian, Finn, Conny und einigen anderen fesselt den Leser noch einmal komplett und nicht nur das - er bringt uns alle gehörig durcheinander und lässt uns darüber nachdenken, an welchem Punkt wir eigentlich mit der Unsicherheit angefangen haben... doch fangen wir ganz am Anfang an :) Die Jägerschaft ist zerschlagen, die Seherinnen haben sich gefunden und versuchen nun, eine Gemeinschaft aufzubauen. Doch wie es meistens ist, wenn sich Einzelgänger zu gruppieren versuchen, gestaltet sich das Ganze natürlich nicht ganz einfach. Jo, Conny und Finn sind inzwischen vollends mit ihren Abi-Klausuren beschäftigt, gönnen sich aber nach den schriftlichen Prüfungen erst einmal eine Auszeit... doch seltsame Ereignisse überschatten die freie Zeit und schon bald wissen die Freunde, dank einer neuen Prophezeiung, nicht mehr, ob die Gefahr wirklich gebannt ist - oder sie da noch etwas ganz großes erwartet.Rose Snow schaffen es immer wieder, mich mit ihren Romanen zu überwältigen. Nachdem ich von dieser Reihe sowieso schon absolut begeistert war - und sehr wehmütig, als der dritte Band beendet war - fraß ich den vierten förmlich auf und laß in jeder freien Minute. Manch einer mag vielleicht vermuten, dass dieser Band den anderen in etwas nachsteht, denn die Geschichte scheint erzählt, die Trilogie beendet... was gibt es da noch groß zu sagen? Die Ideen, die die beiden Autorinnen in diesem vierten Band verarbeitet haben, sind schlüssig, machen Spaß und sind unvorhersehbar - was will man eigentlich mehr, von einem Buch? Auch die Protagonisten sind, wie gewohnt, liebevoll ausgearbeitet, haben jede Menge Charakter und ihr Schicksal liegt dem Leser wahrlich am Herzen. Man fiebert mit, weint, lacht, bangt und hofft... bis zum Ende, das man so nicht erwartet hätte, das aber trotzdem passt. Das Buch beendete ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn ich schätze, nun ist die Geschichte um Jo, Adrian, Conny, Finn und viele weitere, tolle Charaktere vermutlich endgültig um. Übrigens: Die Figur der Pippa mochte ich absolut nicht... das kam bei Rose Snow bisher auch nicht vor. :-D -> Schreibstil: Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm und der Roman aus der Sicht der Protagonistin Jo verfasst. Die Kapitel sind sehr lang, aber an den passenden Stellen gesetzt. -> Gesamt: Insgesamt konnte mich Band 4 mindestens genauso sehr fesseln, wie bereits die Vorgängerbände. "Das vierte Buch der Erinnerung" besticht durch eine spannende Story, faszinierende Charaktere und jeder Menge Herzblut. Unbedingt lesen <3 Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Fesselnd mit tollen Charakteren!

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    Bookilicious

    11. May 2017 um 21:09

    *Inhalt*"Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter! Die Jägerschaft wurde besiegt. Jo kann endlich aufatmen und sich auf ihr Abitur vorbereiten. Als dann jedoch eine kryptische Weissagung auftaucht und eigenartige Dinge in ihrem Umfeld passieren, können Adrian und Jo sich nicht sicher sein, ob die Gefahr wirklich gebannt ist. Selbst Conny und Finn scheinen in die seltsamen Vorkommnisse verstrickt zu sein und es stellt sich die Frage: Wer ist Freund und wer ist Feind?" (Quelle: Amazon)  *Infos zum Buch*Seitenzahl: 348 SeitenVerlag: CreateSpace Independent Publishing PlatformISBN: 978-1545359440Preis: 9,90 € (Taschenbuch) / 3,99 € (E-Book)Reihe: Snow, Rose - Die Bücher der Erinnerung - 17 - Das erste Buch der Erinnerung            Snow, Rose - Die Bücher der Erinnerung - 17 - Das zweite Buch der Erinnerung           Snow, Rose - Die Bücher der Erinnerung - 17 - Das dritte Buch der Erinnerung*Infos zur Autorin*"Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist. Im März 2017 folgte "Flo oder der Tag an dem die Maus verrutschte", ein witziges Buch zum Thema Cybermobbing, das auch schon ab 11 Jahren gelesen werden kann." (Quelle: Amazon)*Erster Satz des Buches*">Schatz, kannst Du mir mal bitte den Grillkäse rausbringen?<, rief mein Vater aus dem Garten."*Fazit*-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Die Bücher der Erinnerung haben mich von Anfang an fasziniert, weswegen ich natürlich auch Band 4 lesen wollte :)-> Cover: Das Cover passt, wie die anderen auch, einfach wunderbar zum Inhalt, denn die Erinnerungshalme sind darauf abgebildet. Die Farbe des Covers spiegelt vermutlich den Gemütszustand des "Himmels" dar :)-> Story + Charaktere: Was habe ich mich gefreut, als ich erfahren habe, dass die "Bücher der Erinnerung" - Trilogie doch noch eine Fortsetzung bekommt und zur Tetralogie umfunktioniert wird! Der vierte und vermutlich nun letzte Roman um Jo, Adrian, Finn, Conny und einigen anderen fesselt den Leser noch einmal komplett und nicht nur das - er bringt uns alle gehörig durcheinander und lässt uns darüber nachdenken, an welchem Punkt wir eigentlich mit der Unsicherheit angefangen haben... doch fangen wir ganz am Anfang an :) Die Jägerschaft ist zerschlagen, die Seherinnen haben sich gefunden und versuchen nun, eine Gemeinschaft aufzubauen. Doch wie es meistens ist, wenn sich Einzelgänger zu gruppieren versuchen, gestaltet sich das Ganze natürlich nicht ganz einfach. Jo, Conny und Finn sind inzwischen vollends mit ihren Abi-Klausuren beschäftigt, gönnen sich aber nach den schriftlichen Prüfungen erst einmal eine Auszeit... doch seltsame Ereignisse überschatten die freie Zeit und schon bald wissen die Freunde, dank einer neuen Prophezeiung, nicht mehr, ob die Gefahr wirklich gebannt ist - oder sie da noch etwas ganz großes erwartet.Rose Snow schaffen es immer wieder, mich mit ihren Romanen zu überwältigen. Nachdem ich von dieser Reihe sowieso schon absolut begeistert war - und sehr wehmütig, als der dritte Band beendet war - fraß ich den vierten förmlich auf und laß in jeder freien Minute. Manch einer mag vielleicht vermuten, dass dieser Band den anderen in etwas nachsteht, denn die Geschichte scheint erzählt, die Trilogie beendet... was gibt es da noch groß zu sagen? Die Ideen, die die beiden Autorinnen in diesem vierten Band verarbeitet haben, sind schlüssig, machen Spaß und sind unvorhersehbar - was will man eigentlich mehr, von einem Buch? Auch die Protagonisten sind, wie gewohnt, liebevoll ausgearbeitet, haben jede Menge Charakter und ihr Schicksal liegt dem Leser wahrlich am Herzen. Man fiebert mit, weint, lacht, bangt und hofft... bis zum Ende, das man so nicht erwartet hätte, das aber trotzdem passt. Das Buch beendete ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn ich schätze, nun ist die Geschichte um Jo, Adrian, Conny, Finn und viele weitere, tolle Charaktere vermutlich endgültig um. Übrigens: Die Figur der Pippa mochte ich absolut nicht... das kam bei Rose Snow bisher auch nicht vor. :-D -> Schreibstil: Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm und der Roman aus der Sicht der Protagonistin Jo verfasst. Die Kapitel sind sehr lang, aber an den passenden Stellen gesetzt. -> Gesamt: Insgesamt konnte mich Band 4 mindestens genauso sehr fesseln, wie bereits die Vorgängerbände. "Das vierte Buch der Erinnerung" besticht durch eine spannende Story, faszinierende Charaktere und jeder Menge Herzblut. Unbedingt lesen <3 Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • 17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    SanNit

    09. May 2017 um 20:41

    Aber jetzt ist wirklich Schluss. 😊Ich fand es gar nicht so einfach mich wieder fallen zu lassen, da für mich die "Trilogie" einen sehr guten Abschluss hatte. Auch wenn er etwas in der Schwebe war. Sowas mag ich, wenn man dann selber in Gedanken ausmalt, aber was ist wenn...Um ehrlich zu sein, habe ich glatte 30 % gebraucht um wieder voll mit dabei zu sein und mitzufiebern. Was ich aber ab da natürlich so was von getan habe. Es wurde wieder mysteriös, spannend, lustig, sehr traurig, und auch romantisch. Natürlich waren auch in diesem Teil wieder Elemente aus der Acht Sinne Reihe mit dabei. Das fand ich sehr schön eingebunden.Fazit :Die Autoren haben es also geschafft, aus meinen" Was wäre wenn Fragen" ein ganzes Buch zu zaubern. Dafür gibt es einen extra Daumen nach oben und eine klare Leseempfehlung

    Mehr
  • Die Trilogie geht weiter

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    Bleistiftmine

    04. May 2017 um 07:16

    Handlung:Nachdem die Jägerschaft besiegt wurde, wollte Jo ihr Leben ganz normal weiterleben. Doch plötzlich taucht eine neue Prophezeiung auf und merkwürdige Dinge geschehen in ihrem Umfeld. Kein Wunder also, dass Jo und Adrian ihr nächstes Abenteuer erleben…Meinung:Vor kurzem bin ich darauf aufmerksam geworden, dass die Trilogie von „17“ weitergeführt wird. Auf Grund schlechter Erfahrungen bin ich immer sehr skeptisch, wenn eine eigentlich abgeschlossene Reihe doch noch weitergeführt wird. Die Trilogie habe ich zwar im Dezember letzten Jahres gelesen, dennoch bin ich sehr schnell wieder in die Geschichte reingekommen.Und was soll ich sagen? Ich wurde positiv überrascht. Die Geschichte gefällt mir wirklich gut, ich habe zwischendurch immer meine eigenen Vermutungen angestellt, wie diese seltsamen Ereignisse zustande kamen. Der Schluss war sehr spannend und ich habe richtig mitgefiebert und –gelitten.Außerdem hat mir sehr gut gefallen, dass diese Verbindung zwischen Finn und Conny weiter aufgegriffen wurde. Wie es sich entwickelt hat, werde ich natürlich nicht spoilern.Alles in allem eine unerwartete, aber gelungene Fortsetzung. 

    Mehr
  • Die Reihe kann man nur lieben

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    BooksofFantasy

    24. April 2017 um 21:11

    Ich liebe einfach den Schreibstil von Rose Snow. Die unerwartete Fortsetzung steht ihren Vorgängern in nichts nach.Anfangs plätschert die Story etwas dahin, doch sobald Finn & Conny in der Toskana auftauchen nimmt die Story so richtig an Fahrt auf. Die Spannung stieg mit jeder weiteren Seite. Ich geriet sogar kurz in Versuchung ans Ende zu blättern, weil ich es fast nicht mehr ausgehalten hätte, denn die Autorinnen streuen hier geschickt verschiedene Hinweise und man wusste bis zum Showdown nicht wer hinter allem steckt. Mir hat es wahnsinnig Spaß gemacht das Rätsel gemeinsam mit Jo & Adrian zu lösen. Gefallen hat mir auch das Pippa hier eine kleine aktive Rolle bekommen hat, den bisher kannte man sie nur aus den Skype Unterhaltungen mit Jo.Fazit:Der Showdown war phänomenal! Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Trilogie die mit der Uni weiter gehen wird

    Mehr
  • Fantasy gepaart mit Spannung, Romatik und Humor – Ich liebe es

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    Die_Zeilenfluesterin

    19. April 2017 um 10:43

    Eigentlich war die Reihe "17 - die Bücher der Erinnerung" als Trilogie gedacht, aber jetzt hab das Autorinnenduo Rose Snow uns einen 4. Band beschert und darüber bin ich überglücklich. Ich hatte die vermeintliche Trilogie quasi inhaliert und mit dem 4. Band ging es mir nicht anders. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig und bildlich. Ich kann mir die Orte und Personen immer sehr gut vorstellen und in die Gefühle eintauchen. Die Spannung wird durchweg gehalten und ist nicht groß vorhersehbar. Immer wenn ich dachte, ich hab des Rätsels Lösung tat sich eine neue Wendung auf... Wie bei den drei Bänden davor, war an Emotionen war auch wieder einiges dabei. Ich war aufgeregt, hab geschmunzelt, mitgefiebert, mich über bestimmte Protagonisten geärgert und sogar ein paar Tränchen verdrückt.. Das Cover fügt sich in die Cover seiner Vorgänger ein, so dass man sofort erkennt, wo es hin gehört. Und so kam zu blau, grün und rot jetzt ein gelbes dazu. Leider soll die Geschichte jetzt abgeschlossen sein, aber das wurde nach dem dritten Band auch gesagt :D Ich hoffe mal auf einen fünften, denn wie es mit Finn und Conny weitergeht würde mich brennend interessieren. Vielleicht bekommen die beiden ja auch ihre ganz eigene Geschichte? Ich mag die beiden sehr. Über ihre Sprüche kann ich mich immer kringeln. Auf jeden Fall gibt es (im Sommer?) schon die nächste Trilogie, auf die ich mich sehr freue. Vielen Dank für die schönen Lesestunden liebe Rose Snow Fazit: Fantasy gepaart mit Spannung, Romatik und Humor. Klare Kaufempfehlung – nicht nur für Teenies (aus mir könnte man 3 Teenies machen ;-) )

    Mehr
  • Voller Lesegenuss mit Suchtgefahr und perfekte Fortführung, spritzig und packend!

    17 - Das vierte Buch der Erinnerung

    TheUjulala

    13. April 2017 um 20:27

    Eigentlich war die Reihe "17 - die Bücher der Erinnerung" mit dem → 3. Band abgeschlossen, welches die Geschichte auch in einem fulminanten Showdown abschloß. Aber das Autorinnenduo Rose Snow legte nun mit dem 4. Band ein Sequel nach - und das hat es wirklich in sich!Das Cover: Auch das vierte Band fügt sich in die Cover seiner Vorgänger ein und erscheint diesmal in orange/gelb. Das Cover passt in die Reihe, ich finde es schön, zeigt aber nichts Neues. Die Handlung: Nachdem die Jägerschaft erfolgreich bekämpft wurde und die Erinnerungen in den Köpfen der Jäger gelöscht wurden, erfahren Jo und Adrian von neuen Bedrohungen: Es soll angeblich Jäger geben, die durch ein Serum vor dem Erinnerungsbrand geschützt waren. Zusätzlich werden die Beschützer zu einem Problem für die Seherinnen, da sie mit dem Wegfall der Jägerschaft wohl selber Angst vor der Macht der Seherinnen bekommen. Nebenbei versuchen die Seherinnen eine geheimnisvolle Prophezeiung zu entschlüsseln, die aber im Moment nur sehr kryptisch ist und auf ein bis dahin geglaubtes Märchen hinausläuft: Kinder mit besonderen Begabungen, die aus der Verbindung zwischen Seherin und Jäger entspringen.Eigentlich wollte Jo aber nur ihre Pause zwischen schriftlicher und mündlicher Abituprüfung mit Adrian genießen. Doch plötzlich passieren immer mehr seltsame Dinge in ihrer Umgebung und ihre Freunde beginnen sich merkwürdig zu verhalten.Buchlayout (eBook):Das gesamte eBook ist in genau 17 Kapitel eingeteilt. Jedes Kapitel hat eine gute Länge und wird liebevoll eingeleitet mit, wie wir es schon aus den ersten Bänden kennen, dem veschnörkelten Schlüsselchen.Idee / Plot:Als logische Konsequenz, die aus der totalen Zerstörung der Erinnerungen an die Jägerschaft im Gedächtniss aller Jäger resultiert, gibt es eine neue Bedrohung für die Seherinnen. Denn die Fragen, die sich durch die radikale Auslöschung des Gedächtnisses von Marius und den Jägern zwangsweise doch einstellen, werden hier sinnvoll aufgegriffen und weiter gesponnen. Ich finde die Idee total schlüssig und stimmig, sie fügt sich nahtlos an die ersten drei Bücher an, ohne dass man das Gefühl hätte, es wäre jetzt an den Haaren herbei gezogen. Man sollte aber definitiv die ersten drei Bände gelesen haben, sonst kann man dieses Buch nicht verstehen.Handlungsaufbau / Spannungsbogen:Schon gleich zu Anfang wird man in das Geschehen hineingezogen. Durch kurze Rückblicke erhält man noch mal Informationen aus den ersten drei Bänden, ohne dass es im Lesefluss störend wäre. So bin ich auch wieder schnell in die Geschichte hinein gekommen und konnte mich sofort wieder in Jo einfühlen. Die Spannung wird stetig aufgebaut, jedes Kapitel setzt noch mal ein Schippchen drauf. Die Handlung wird nie langweilig, ständig passiert etwas - etwas unheimliches, lustiges, wie auch romantisches. Die Autorinnen flechten geschickt mehrere unheimliche Elemente ein. Es ist bis zum Showdown nicht klar, wer hinter der eigentliche Bedrohung steht.Die Handlung ist in sich abgeschlossen und alle Fragen, die sich während des Lesen aufgetan haben, wurden auch zu meiner vollen Zufriedenheit und stimmig beantwortet.Szenerie / Setting:Wie von den Autorinnen gewohnt, konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Jede Szene wird ausführlich, aber nicht überschwenglich beschrieben. Die Umgebung ist bildhaft dargestellt und wirkt für mich authentisch. Kurze Beschreibungen geben einem schnell ein Bild von den Räumen und der Szenerie, in der sich die Protagonisten gerade befinden. Die Personen sind gut ausformuliert und haben ihren typischen Charakter ohne stereotypisch zu wirken.Emotionen / Protagonisten:Jo empfinde ich als sehr reif, überlegt und reflektiert. Sie ist sehr besorgt um ihre Familie und Freunde, und würde alles für ihr Wohl tun. Sie gefällt mir sehr gut und ich mag sie sehr. Ich finde es auch toll, dass sie ihre Gabe nicht für Schummeleien, zum Beispiel für die Abiprüfung, einsetzen möchte, sondern damit auch sehr bedacht umgeht. Adrian ist für mich ein wenig blass. Er hat seine ganz tollen Momente, aber ich konnte ihn nicht ganz so greifen. Das liegt auch daran, dass er sich selber sehr bedeckt hält.Ich liebe Finn, ihren Stiefbruder - den habe ich total in mein Herz geschlossen. Trotz Macho-Sprüchen und Proleten-Gehabe hat er einen fürsorglichen und sehr liebevollen Kern. Das kommt immer wieder ganz fein heraus und finde ich absolut großartig! Ebenso Conny, mit der ich auch gerne befreundet wäre. Sie ist eine absolut loyale Freundin, hat ihren eigenen Kopf und ist der bunte Vogel geblieben. Diesmal bekommt Jos Freundin Pippa aus Wien mehr Raum. Die mochte ich auch schon in den ersten Büchern nicht, und zeigt sich auch in diesem Buch von ihrer sehr arroganten Seite. Sie wird auch zur harten Konkurrenz für Conny.Sprache / Schreibstil:Was soll ich sagen, wie gewohnt absolut spritzig und frech in ihren Sprüchen. Über die Schlagabtausche, vor allem mit Finn, kann ich mich immer köstlich amüsieren. Die Sprache ist flüssig und dem Genre absolut angemessen und gängig. Das ganze Buch lässt sich locker in einem Rutsch lesen und zieht einem von Seit zu Seite immer mehr mit.Meine Meinung:"[..] Die eine, allgemeingültige Realität gibt es doch gar nicht. Jeder Mensch hat seine eigene Wirklichkeit, die durch seine Empfindungen, Wünsche und auch durch seine Vorurteile geprägt wird. [..]"S. 77, Rose Snow "Das Vierte Buch der Erinnerung" (eBook - CreateSpace Independent Publishing Platform)Ein ganz tolles Buch, welches mich sofort gepackt hat. Es fügt sich nahtlos in die Reihe ein und war wirklich spannend bis zum Schluß. Es ist absolut großartig, wie die Autorinnen den Faden aus der Trilogie aufgenommen haben und sehr geschickt daraus die neue Bedrohung entwickelt haben. Am Ende konnte ich es nicht mehr aus der Hand nehmen.Und auch genau dieses Wechselspiel zwischen der Liebesgeschichte - Adrian und Jo können nun endlich ihre Beziehung ausleben - den frechen und amüsanten Wortgefechten und Kabbeleien, und der Dramatik gefällt mir besonders gut. Keines wird zu übermächtig, sondern es ist sehr ausgewogen und geben sich gekonnt die Hand.Es wird am Schluß nur mal wieder sehr verwirrend mit den ganzen Sprüngen und Träumen. Ob man das konzeptionell anders hinbekommen hätte, weiß ich nicht, da es ein wesentlicher Anteil des Showdown ist. Man muss nur enorm aufpassen nicht den Faden zu verlieren, sollte diese Passagen also in einem Stück lesen.Fazit:Ein absoluter Pageturner mit einem tollen Plot und flottem Schreibstil. Ein Lesegenuss mit Suchtgefahr - und ich bin mir sicher, dass dies nicht das allerletzte Band bleibt in dieser Saga! Wer die ersten drei Bände gelesen hat, wird mit diesem Buch bestimmt sehr glücklich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks