Rose Snow 17 - Das zweite Buch der Erinnerung

(94)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 4 Leser
  • 19 Rezensionen
(59)
(26)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „17 - Das zweite Buch der Erinnerung“ von Rose Snow

Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter! Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen? "17 - Das zweite Buch der Erinnerung" ist die Fortsetzung unserer neuen und fantastischen Romantasy-Trilogie. Bisher erschienen: 17 - Das erste Buch der Erinnerung 17 - Das zweite Buch der Erinnerung Und auch der dritte Band erscheint noch diesen Dezember vor Weihnachten! (Quelle:'E-Buch Text/04.12.2016')

Gelunge Fortsetzung!

— Felkyo

Ich liebe die Reihe.

— Mondschnee

Ich bin mega begeistert. So ein phantastisches Buch. Es wird immer spannender. Ihre Gabe ist wirklich cool.

— zeilengefluester

Rundum gelungen und eine super Fortsetzung vom ersten Teil. Einfach super!

— kersii

Nicht schlecht , es könnte allerdings ein bisschen spannender sein.

— lesemaus1981

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Eine wirklich gute Geschichte

JD-s_Book_of_Life

Kiss me in Paris

Greift lieber zu Kiss me in New York!

bookblossom

Glanz der Dämmerung

Blasse Fortsetzung

Tauriel

Illuminae

Ein SF-Buch das dich beständig voran peitscht, Seite für Seite grandioses Kopfkino erzeugt und dich mitfiebern lässt. 5 Sterne!

alice169

Bitterfrost

Spannend und nervenberaubend kommt bisher aber nicht in den Schein seiner Vorgänger

TanjaSpencer

Manipuliert

Gut durchdachter Mittelband mit ein paar Längen

merle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Fortsetzung

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    st-aniie

    11. August 2017 um 22:35

    17 - das zweite Buch der Erinnerung, ist der 2. Band der Reihe.Inhalt:Nach Adrians Enthüllung will Jo endlich mehr über die Jägerschaft und ihrer Gabe erfahren. Zusammen mit Finn, der sich als nützliche Hilfe erweist und immer mehr zu einem guten Freund wird, suchen sie das Tagebuch von Jo´s Mutter. Von diesem Tagebuch erhofft Jo sich Antworten. Doch als Jo das Tagebuch findet und liest, kommen da nur immer mehr Fragen auf, statt alle beantwortet zu bekommen.Und dann sind da ja noch ihr Vater, ihre Stiefmutter und generell ihre Gefühle für Arian die ihre Gefühlswelt auf den Kopf stellen.Cover:Auch der 2. Teil hat ein sehr schönes Cover. Bis auf die Farbe hat sich zum ersten Teil nichts geändert was ich aber nicht schlimm finde, denn es hat Wiedererkennungswert. Die grüntöne passen ebenfalls sehr schön zusammen und macht das ganze Cover Mystisch und traumhaft schön.Charaktere:Meiner Meinung ist Adrian jetzt präsenter in dem Buch was mir persönlich gut gefällt. Man erfährt mehr über ihn und seine Beweggründe. Jo ist nach wie vor Jo, ich finde das sie manchmal etwas naiv ist und zwischenzweitlich ist das auch etwas anstrengend aber trotzdem ist Jo eine toller Hauptcharakter.Meine Meinung:Der zweite Teil gefällt mir genauso gut wie der erste Teil. Allerdings fehlt mir oft etwas die Spannung im zweiten Teil. Vieles zieht sich endlos in die länge was man auch hätte kürzer fassen können. Manche Sachen sind auch etwas überflüssig. Allerdings finde ich es gut das man langsam ein wenig über die Gabe und die Jägerschaft erfährt und nicht die ganze Zeit so viele Fragen im Kopf hat und nicht mehr weiß wohin mit den ganzen Fragen. Fazit:Ich finde es ist eine gelungene Fortsetzung und ich freue mich auf den 3. und 4. Band der Reihe und bin gespannt was am Ende mit der Jägerschaft passiert und wie es zwischen Adrian und Jo weitergeht. Für alle Fantasy und Jugendroman Fans ist die Reihe zu empfehlen. 

    Mehr
  • Wow was für eine Fortsetzung! Gott sei Dank steht schon der 3. Band bei mir bereit!

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    buecher_bewertungen1

    05. July 2017 um 15:43

    ZusammenfassungWas würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter!Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen?CoverWie auch schon beim ersten Band finde ich die Gestaltung des Cover wunderschön. Es spiegelt wirklich ganz genau die Geschichte ab, denn es ist so geheimnisvoll aber auch verträumt.Wenn man die Geschichte schon etwas kenn, versteht man auch die Bedeutung der Gräser die sich auf den Covern wiederspiegeln. Wirklich sehr sehr schön.Kathas MeinungAnfang des Jahres habe ich mit der Reihe angefangen. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich zwar schon einiges von von den beiden Autorinnen gehört und immer wieder Bilder der Bücher bei anderen Buchbloggern gesehen, aber selbst habe ich bis dahin noch kein Buch von ihnen gelesen. Großer Fehler sage ich euch. Denn als mir bzw. uns die zwei "17 - Das erste Buch der Erinnerung" zugeschickt hatten, fing ich sofort mit dem Lesen an und war einfach nur begeistert.Der Schreibstil von Rose Snow ist einfach nur toll, jung und frisch, und durch die Umsetzung der Geschichte war ich auch sofort wieder in der Geschichte dabei. Ich habe mich schon sehr darauf gefreut, wieder in die Welt von Jo einzutauchen und mehr über sie und ihre Gabe zu erfahren.Die Geschichte wird auch hier wieder aus der Ich-Perspektive von Jo erzählt, was ich persönlich sehr angenehm fand, denn so konnte ich ihre ganze Gefühlswelt sehr gut nachempfinden. Zu ihrer Vorgeschichte möchte ich nicht viel eingehen, dazu könnt ihr euch gerne meine Rezension zum ersten Band durchlesen.Jo findet immer mehr raus, was es mit ihrer Gabe auf sich hat und vor allem lernt sie auch damit umzugehen. Doch sie möchte mehr erfahren über die Gabe, die Jägerschaft aber vor allem was es mit dem mysteriösen Schlüssel auf sich hat. Warum ist die Jägerschaft hinter ihm her, aber vor allem Dingen, wo ist dieser Schlüssel den sie angeblich haben soll?Immer mehr freundet sich Jo mit ihrem Stiefbruder-in-spe Finn an, was man am Anfang überhaupt nicht für möglich gehalten hat. Immerhin hat er genau diesen Typ Mensch verkörpert, den ich so gar nicht leiden kann. Da sich ihm aber Jo mit ihrem Geheimnis anvertraut hat, finde ich es wirklich toll, dass die beiden sich freundschaftlich immer näher kommen und dass sie sich auf ihn verlassen kann. Und so kommt es, dass sich die Beiden auf die Suche nach dem Tagebuch ihrer Mutter machen und es tatsächlich auch finden. Doch findet Jo da alle Antworten auf ihre Fragen?Interessant finde ich die ganze Entwicklung zwischen Jo und Adrian. Er gehört schließlich der Jägerschaft an, die Seherinnen wie Jo umbringen. Aber wieso verhält er sich ihr gegenüber und warum ist er so verdammt heiß? Kann sie ihm wirklich trauen oder ist das seine Masche um an den Schlüssel ranzukommen?Ich bin wirklich mehr als gespannt wie es mit den Beiden weitergeht. Denn ganz ehrlich? Was soll dieser fieser Cliffhanger am Schluss? ABER gut, dass ich die nächsten Bände schon parat habe!Mich hat auch wieder der zweite Band völlig überzeugt, und ich werde gleich mit dem dritten Band anfangen 💞📚Ich vergebe ganz klar 5/5 Sternen und freue mich schon jetzt ultra auf die weiteren Teile.

    Mehr
  • Schwach begonnen, stark geendet

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Rain698

    23. June 2017 um 20:31

    Ich muss schon sagen: nach dem spannenden Ende von Band 1 war ich sehr gespannt auf Band 2. Nun war ich anfangs enttäuscht. Ich hatte den Eindruck als wolle das Buch nicht richtig starten. Als Leser wurde man nicht gleich wieder in die Geschichte hineingeworfen sondern es wurde, genau wie im ersten Teil erst ein mal wieder "gelabert". Aber dann war ich sofort wieder im Bann und wollte mehr über die Geheimnisse der Seherinnen und der Jägerschaft erfahren. Was hatte es mit dem offenen und freundlichen Louis auf sich? Und noch viel wichtiger: WAS IST DAS MIT ADRIAN? Ich werde einfach nicht schlau aus ihm. Er ist ein sehr faszinierender Charakter und zieht den Leser und auch Jo mit jedem einzelnem Brocken Information den er ihr hinwirft mehr in seinen Bann. Ich bin begeistert von diesem Charakter und war umso geschockter über das Ende. Aber ich denke, das war noch lange nicht das Ende. In Teil 2 wird immer wieder kurz in den Glauben gedrängt, dass Adrian es doch ernst mit Jo meint. Dann wird man mit einem voller Tornadostärke wieder vom Gegenteil überzeugt. Ich will es endlich wissen und kann es kaum erwarten Teil 3 zu lesen.  

    Mehr
  • Man erfährt endlich mehr, wirkt dennoch wie Einstieg

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Chibi-Chan

    23. May 2017 um 21:32

    Meine MeinungGeschichteWährend in Band 1 noch alles an der Oberfläche gekratzt hat, begibt man sich jetzt tiefer in die Materie. Immer öfter setzt die Protagonistin Jo ihre Gabe ein und lässt den Leser daran teilhaben. Die visuelle Darstellung wird immer klarer und auch schöner.Doch noch immer wirkt alles ein wenig wie die Einführung. Man tastet sich Stück für Stück an Jo's Fähigkeiten heran. Sie geht auf Spurensuche und möchte mehr aus ihrer Vergangenheit erfahren.Trotz all ihren wundervollen Reisen, hatte ich das Gefühl, kaum Neues zu erfahren und mich weiterhin erst in die Welt einzufinden, bevor es richtig losgeht. Die Ruhe vor dem Sturm. Ich liebe es ja, wenn Protagonisten auch auf Reisen gehen und anderen Charakteren begegnen. Durch diese Ausflüge kommt man mal aus Hamburg raus, kann ein wenig durchatmen.Im Gegensatz zu vielen anderen war das Ende für mich kein Cliffhanger. Ich finde es vorhersehbar, auf welcher Seite Adrian denn nun wirklich steht und somit war ich zwar neugierig auf den Folgeband, aber brannte nicht vor Neugierde.CharaktereIch liebe sie alle! Es gibt kaum jemanden, den ich nicht mag, was eigentlich ein negativer Punkt ist, da der perfekte Mix es ausmacht. Dennoch hat mir nichts gefehlt.Jo ist so super normal. Kein perfektes Mädchen und das macht sie so sympathisch. Gepaart mit dem BabBoy Adrian, der ein kleines wenig auftaut und dadurch eine größere Beziehung zwischen ihm und dem Leser zulässt.Auch Jo's Halbbruder ist super. Durch deine kecke Art gibt es immer etwas zu lachen oder schmunzeln. Ich liebe die Sprünge zwischen Tiefgründigkeit und Spaßfaktor.Schreibstil & SichtweiseDer Schreibstil ist locker, leicht und zieht einen durch das Buch. Die Spannung wird an richtigen Stellen eingesetzt und die Autoren schaffen immer die richtige Stimmung.Geschrieben ist das Buch in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Jo.Cover & TitelNormalerweise bin ich ein Fan von sich verändernden Covern, da sie sich spezifischer auf das Buch beziehen können, doch dieses liebe ich trotzdem. Von Unten wachsen die Erinnerungshalme und in der Mitte steht die "17" mit der "1" in Schlüsselform. Besagter Schlüssel spielt meiner Meinung nach eine größere Rolle in den folgenden Bänden, doch trotzdem kann man ihn auch auf dieses Buch beziehen. Jo als Schlüssel... Auf der Suche nach dem Schlüssel... Koloriert ist das Cover in einem Grün - die Farbe der Hoffnung. Insgesamt mag ich das Cover gerne.Der Titel... "Deine Augen sehen nicht alles." Mit dieser Tatsache muss Jo oft kämpfen in dem Buch. Sei es wegen dem Geheimnis um den Schlüssel oder wegen privater Geschehnisse.Zitat"Und der einfachste Weg, um das zu erreichen, war wahrscheinlich wirklich der, die leichte Beute zu spielen." - Seite 51FazitDefinitiv eine tolle Fortsetzung, die jedoch dem ersten Band noch ein wenig gleicht, da alles noch ein wenig einleitend wirkt. Schön war es, endlich mehr Erinnerungen zu erleben. Auf jeden Fall Lust auf mehr!

    Mehr
  • interessant und spannend..

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Linume

    24. March 2017 um 18:02

    Nach Band 1 musste natürlich auch Band 2 her! Das Cover passt natürlich auch wieder dazu.Kurz zur Geschichte: Hier im zweiten Teil der Trilogie versucht Jo, noch mehr über ihre Gabe herauszufinden. Und sich natürlich auch weiter vor den Jägern zu schützen. Leider machen es ihr Adrian und Louis nicht gerade einfach. Wem kann sie vertrauen? Wer ist Jäger und wer eher Beschützer? Oder sind sie beide gegen sie? Meine Meinung: Der Schreibstil ist wieder flüssig. Der Spannungsbogen wird konstant gehalten sodass es für mich eigentlich unmöglich war, das Buch aus der Hand zu legen! Ich musste einfach wissen, ob Adrian der war, für den ich ihn hielt! Leider bzw. Gott sei Dank beherrschen die Autorinnen ihr Handwerk sehr und somit gehört auch diese Reihe zu meinen absoluten Lieblings-Reihen! Auch wenn ich warten muss, ob sich meine Ahnung erfüllt oder nicht!Die Charaktere sind sehr authentisch beschrieben. Fast meint man, man sitzt neben Conny und Jo in der Schule.. :) Die Beschreibung der Erinnerungsfelder gefällt mir wieder sehr gut! Detailliert werden die Farben beschrieben, man erkennt vor dem geistigen Auge die goldenen und silbernen Gräser im Wind. FAZIT: Fantastischer Band 2! Freue mich auf den dritten Band :) 5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Wünsch dich ins Märchen-Wunderland" von Mahandra Uwe Schmitt (Hrsg.)

    Wünsch dich ins Märchen-Wunderland

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Märchen“ - 03.3.-05.03.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr keine Märchenkenner zu sein oder Märchen zu mögen. Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um "Märchen" gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Und auch diesmal gibt es wieder eine kleine Neuerung, die euch zum lesen motivieren soll. Und zwar: Durch einen ganz blöden Zufall habt ihr die Märchengeschichten durcheinander gebracht. Nun müsst ihr versuchen alles wieder in Ordnung zu bringen. Hierzu stellen wir euch in regelmäßigen Abständen Fragen und Aufgaben, die ihr erfüllen könnt, um den Märchenfiguren zu helfen. Um die Aufgaben zu bestehen, müsst ihr euren Charakter entwickeln, damit dieser immer besser wird, solltet ihr regelmäßig in unserem Shop vorbeischauen und euch mit allerlei nützlichen Items eindecken. Hierzu könnt eure bereits gelesenen Seiten in Knöpfe umtauschen. Die offizelle Währung des Märchenlandes. Natürlich bekomtm ihr für die erfüllten Aufgaben auch Knöpfe als Belohnung. ♦DAS ENDE♦ Um ein Märchen-Happy End zu erreichen, müsst ihr eure Ziele schaffen. Je mehr Seiten ihr schafft, desto besser wird das Ende für euch. ♦DER SHOP:♦ Im Shop könnt ihr wieder fleißig zuschlagen und eure Knöpfe ausgeben. Aber wartet nicht zu lange! Einige Items sind nur in geringer Stückzahl auf Lager. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." und erstellt einen Sammelbeitrag. Wir bitten euch zudem Sammelbeiträge zu erstellen, in denen Ihr eure gelesenen Seiten, eure Knopfanzahl und eure Sammelaufgaben postet. Damit alles etwas übersichtlicher ist für die Auswertung. ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu Märchen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.0.2017 um 15 Uhr und endet am 05.03.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: gut:AnnikaLeu => Der eiserne HeinrichMitchel06  => Peter Panböse:stebec => Die MeerhexeBlueSunset => Die Schneekönigin ******************************************************* 👫Teilnehmerliste:  ✽ Nelebooks  ✽ katha_strophe ✽ Henny ✽ mysticcat ✽ Jezebelle ✽ papaverorosso ✽ pinucchia ✽ MissSnorkfraeulein ✽ Pippo ✽ Sanjewel ✽ Vucha✽ Tatsu✽ kattii✽ KnorkeVergangene Runden: Vampire Diaries (03.02-05.02 Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 803
  • 17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    SteffiDe

    02. March 2017 um 08:56

    Cover:Auch wie alle Teile der Reihe, echt sehr schön gestaltet und jeder Band in einer anderen auffälligen Farbe.Klappentext:Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? Die zauberhafte Geschichte von Adrian & Jo geht weiter! Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen?Meinung:Auch Band 2 schafft es einen in seinen Bann zu ziehen und bleibt spannend. Die Geschichte und Jo und Adrian ist echt gut gelungen, aber auch Finn ist toll. Es macht einen neugierig was jetzt im dritten und letzen Teil noch alles passieren wird und deshalb, lese ich jetzt Teil 3....

    Mehr
  • etwas gezogen ...

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Selest

    18. February 2017 um 21:06

    Zitat:" Du hast gerade nicht gesagt, was ich glaube, dass du gesagt hast." Nach dem Jo nun erfahren hat, ansatzweise, was für Fähigkeiten sie hat, kommen die nächsten Probleme. Was hat es mit diesen Jägern auf sich und was wollen die genau, von Jo.  Weiter geht die Geschichte, und wieder lässt sie sich schnell und einfach lesen. Alles ist verständlich und gut erklärt.Leider schon zu verständlich. Es wirkt für mich etwas in die länge gezogen. Ich hätte hier also nicht wirklich die 17 Kapitel gebraucht obwohl sie sich natürlich vom Titel her schön machen. Aber es fehlt so etwas die Spannung .Aber ich bin gespannt  auf die Auflösung in Band 3, das verspricht dann ja doch noch einiges. 

    Mehr
  • 17 Das zweite Buch der Erinnerung von Rose Snow

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Kerstins_Buecherstube

    17. February 2017 um 05:50

    Auch hier ist das Cover wieder sehr schön und vor allem im selben Stil des ersten Bandes, Zugehörigkeit erkennbar :) Im zweiten Band taucht man als Leser noch tiefer in die Geschichte von Jo ein. Wir erfahren mehr und mehr, was es mit der Fähigkeit auf sich hat. Ich muss sagen, auch im zweiten Band finde ich das Thema noch super spannend und auch sehr gut umgesetzt. 1ter Satz : "Oh Gott, ich hätte nix trinken sollen", jammerte Conny und beäugte verzweifelt die lange Schlange vor dem Mädchenklo. Mir hat Jo in diesem Band noch ein wenig besser gefallen, da sie sich intensiv mit ihrer Gabe auseinander setzt und versucht alles genau zu verstehen. Sie forscht und sammelt Informationen was ich gut finde. Einiges schien mir ein wenig unrealistisch, aber im Grossen und Ganzen gefällt mir die Recherche sehr gut :) Auch lernt man im zweiten Band einige der anderen Charaktere mehr und mehr kennen. Man versteht die Zusammenhänge und kann somit auch die Reaktionen der Protagonisten ganz gut nachvollziehen. Finn zum Beispiel gefällt mir immer mehr in diesem Band, er entwickelt sich für Jo noch zu einem richitgen Freund. Und auch seine Sprüche brachten mir ein kleines Lächeln ins Gesicht. Ebenso finde ich Conny immer symphatischer und irgendwie witzig. "Du solltest mal den Begriff starren auf Wikipedia nachschlagen. Vielleicht finde mandort inzwischen dein Bild?" ( Conny zu Jo, nachdem sie endlos in Adrians Richtung starrte.Seite 131) Adrian ist nach wie vor nicht zu durchschauen, das macht die Sache super spannend. Auf welcher Seite steht er, was will er? Die Geschichte des zweiten Bandes bleibt auch weiterhin sehr spannend und man taucht immer weiter in die Story ein. Ich bin gespannt auf den dritten und letzten Band der Geschichte.

    Mehr
  • 17 Das zweite Buch der Erinnerung von Rose Snow

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Kerstins_Buecherstube

    11. February 2017 um 19:53

    Meine Meinung: Auch hier ist das Cover wieder sehr schön und vor allem im selben Stil es ersten Bandes, Zugehörigkeit erkennbar :) Im zweiten Band taucht man als Leser noch tiefer in die Geschichte von Jo ein. Wir erfahren mehr und mehr, was es mit der Fähigkeit auf sich hat. Ich muss sagen, auch im zweiten Band finde ich das Thema noch super spannend und auch sehr gut umgesetzt. 1ter Satz : "Oh Gott, ich hätte nix trinken sollen", jammerte Conny und beäugte verzweifelt die lange Schlange vor dem Mädchenklo. Mir hat Jo in diesem Band noch ein wenig besser gefallen, da sie sich intensiv mit ihrer Gabe auseinander setzt und versucht alles genau zu verstehen. Sie forscht und sammelt Informationen was ich gut finde. Einiges schien mir ein wenig unrealistisch, aber im Grossen und Ganzen gefällt mir die Recherche sehr gut :) Auch lernt man im zweiten Band einige der anderen Charaktere mehr und mehr kennen. Man versteht die Zusammenhänge und kann somit auch die Reaktionen der Protagonisten ganz gut nachvollziehen. Finn zum Beispiel gefällt mir immer mehr in diesem Band, er entwickelt sich für Jo noch zu einem richitgen Freund. Und auch seine Sprüche brachten mir ein kleines Lächeln ins Gesicht. Ebenso finde ich Conny immer symphatischer und irgendwie witzig. "Du solltest mal den Begriff starren auf Wikipedia nachschlagen. Vielleicht finde mandort inzwischen dein Bild?" ( Conny zu Jo, nachdem sie endlos in Adrians Richtung starrte.Seite 131) Adrian ist nach wie vor nicht zu durchschauen, das macht die Sache super spannend. Auf welcher Seite steht er, was will er? Die Geschichte des zweiten Bandes bleibt auch weiterhin sehr spannend und man taucht immer weiter in die Story ein. Ich bin gespannt auf den dritten und letzten Band der Geschichte

    Mehr
  • Toll <3

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Yunika

    30. January 2017 um 19:52

    Da ich Band 2 und 3 relativ zeitnah gelesen habe und meine Meinung zu beiden Büchern sehr ähnlich ist, fasse ich die Rezension zu einer zusammen. Eine Geschichte, die ich geliebt habe und nur empfehlen kann. Die Idee hinter der Geschichte mag ich sehr gerne und die Umsetzung finde ich genial. Einerseits hat man hier eine Geschichte, die einem das Herz zerreißt, trotzdem humorvoll verpackt ist und dazu die Fantasyelemente so normal erscheinen lässt, dass sie gefühlt kaum auffallen. Ich kenne so gut wie jedes Buch der Autorinnen und trotzdem schaffen sie es immer wieder mich zu packen und zu überraschen. Sprachlich gefällt mir das Buch sehr gut. Es lässt sich leicht und flüssig lesen, obwohl die Geschichte dahinter relativ komplex und kompliziert ist. Von der ersten Seite packt einen das Buch lässt einen bis zum Ende nicht mehr los. Die beiden Autorinnen schreiben sehr bildlich und gefühlvoll, sodass man voll und ganz in der Geschichte versinken kann. Die Charaktere sind sehr tiefsinnig und gut charakterisiert. Sie entwickeln sich mit der Geschichte und ergänzen diese perfekt. Sie sind einem sofort sympathisch und man schließt sie sofort ins Herz. Gleichzeitig gibt es auch Charaktere, bei denen man am Anfang nicht ganz sicher ist, wer Gut und Böse ist, sodass es einen fast innerlich zerreißt. Alles in allem eine tolle Geschichte, die ich nur empfehlen kann. Sie packt einen von der ersten Seite an und reißt einen förmlich mit. Sie begeistert einen und entlockt einem gefühlt jede Art von Emotionen, die man fühlen kann. Sie bietet tolle Charaktere und eine interessante und tiefgehende Geschichte, die man einfach mögen muss.

    Mehr
  • Ich liebe es :-D

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Endora1981

    23. January 2017 um 12:00

    Ich oute mich ja immer wieder gerne als großer Fan von dem Autorenduo Rose Snow und das hat natürlich auch einen Grund. Jedes der Bücher ist einfach nur unglaublich toll. Sie schaffen es immer wieder Bücher zu schreiben, die einen wunderschönen Schreibstil haben und so unglaublich spannend sind, dass man sie nicht mehr aus der Hand legen kann.Für mich ist das Zweite Buch sogar noch einen Tick besser als das Erste. Könnte man bei Amazon nur mehr als 5 Sterne geben ;-) Die Story ist richtig spannend geschrieben und ich muss auch öfter mal lachen. Auch der liebe Herzschmerz bleibt natürlich nicht aus. Hach, es ist einfach von allem was dabei und es lohnt sich absolut zu lesen. Schade eigentlich, dass es nur noch einen Band geben wird. Die Story um Jo und Adrian finde ich absolut gelungen und ich muss es jetzt doch mal zugeben: Finn ist für mich ein absoluter Überraschungscharakter ;-)

    Mehr
  • Etwas zu viele Klischees

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    Jackl

    17. January 2017 um 14:06

    ACHTUNG Band 2 einer TrilogieDieser Teil hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der Erste.Was die Klischees in Jugendbüchern angeht, hat dieser Band mit der Schulaufführung von Romeo und Julia meine Nerven überstrapaziert. Das war mir leider echt too much. Schade, da hätte man sich sicher auch etwas Besseres einfallen lassen können. Was mir gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass in diesem Band mehr auf die Gabe eingegangen wurde und die Liebesgeschichte nicht mehr so extrem im Vordergrund steht. Auch Jo’s Schwärmereien haben nachgelassen und wurden nicht mehr so extrem dargestellt. Die Idee hinter der Gabe finde ich super! Da wurde wirklich etwas Tolles konstruiert. Es hat mir sehr gut gefallen, mehr darüber zu lesen und mit Jo in diese magische Welt einzutauchen. Was ich aber sehr schade finde, ist das die moralische Seite dieser Gabe so wenig beleuchtet wurde. Ich hätte mir gewünscht, Jo hätte sich darüber ein bisschen mehr Gedanken gemacht, als die paar eingeschobenen Zeilen, in denen Sie kurz ein schlechtes Gewissen hat.Der Schreibstil war wieder angenehm zu lesen und es waren einige lustige Stellen dabei.Die Entwicklung von Jo und Finn hat mir in diesem Band  gut gefallen. Es hat Spaß gemacht mitzuerleben, wie die beiden sich immer besser verstehen und durch Jo’s Geheimnis zueinander finden, schön!Insgesamt leider ein etwas schwächerer zweiter Band.Mal schauen, wie der Showdown ausgeht und was der letzte Band noch alles bereit hältVon mir gibt es 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • 17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    steinchen80

    11. January 2017 um 08:58

    Inhalt: Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen? Meinung: Der zweite Band beginnt direkt da, wo der erste Teil endete. Jo findet ausgerechnet in Finn jemand, dem sie vertrauen kann, der ihr zur Seite steht und sie darin unterstützt mehr über ihre Gabe und auch über die Jägerschaft herauszufinden. Jo versucht mit ihrer Gabe zurecht zu kommen und immer weiter zu erforschen was sie kann. Gemeinsam mit Finn findet sie das Tagebuch ihrer Mutter und erfährt dadurch, dass sie im Besitz des Schlüssels ist, den die Jägerschaft so unbedingt haben will. Doch Jo weiß nicht, wer oder was der Schlüssel ist, versucht aber immer weiter dies herauszufinden. Wodurch sie sich in große Gefahr begibt. Durch verschiedene Situationen weiß sie auch nicht wem sie wirklich vertrauen kann und wer es nur auf sie abgesehen hat. Der Schreibstil ist, wie auch im ersten Band sehr flüssig und angenehm. Die Spannung zieht sich auch hier durch das komplette Buch, wodurch man einfach immer weiter lesen möchte und muss.  Die Entwicklung der beiden Stiefgeschwister hat mir besonders gut gefallen, da ich Finn von Beginn an trotz seiner fiesen Aktionen sehr mochte. Und hier entwickelt er sich zu einer wirklichen Stütze und großem Bruder. Adrian ist noch immer unnahbar, wobei er sich in einzelnen Situationen kurz annähert um Jo dann doch nur wieder von sich zu stoßen. Als Leser blickt man teilweise selber nicht durch, ob man ihm nun vertrauen soll oder nicht und ob man ihn sympathisch finden soll oder eben nicht. Auch Louis kann man einfach nicht einordnen. Er hatte von Beginn an den netteren Charakter, aber oft trügt der Schein ja. Fazit: Ein super zweiter Teil, der neugierig darauf macht wie die Geschichte im dritten Teil endet.

    Mehr
  • 17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    17 - Das zweite Buch der Erinnerung

    SanNit

    11. January 2017 um 08:54

    Der zweite Teil endet natürlich auch an einer sehr spannenden Stelle. Geschickt eingefädelt. 😉Ich habe mich auch hier wieder köstlich amüsiert. Auch wenn es weniger war.Dieses Mal war die Suche nach der ganzen Wahrheit und das Ausbauen der Kräften im Vordergrund.Es gab viele Rückschläge. Aber Jo lässt sich nicht unterkriegen.Adrian ist immer noch sehr geheimnisvoll. Man weiß bei ihm nicht so recht, woran man ist.Auch hier gab es wieder überraschende Momente.So weiter geht es mit Teil 3

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks