3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels

von Rose Snow 
4,6 Sterne bei63 Bewertungen
3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

D

Ein grandioser Abschluss einer mitreißenden Reihe

Lila-Buecherweltens avatar

Ein wahnsinnig spannendes Finale, das diese großartige Reihe mehr als würdig abschließt. Meine liebste Rose Snow-Trilogie bisher.

Alle 63 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels"

Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Die mystische Geschichte von Vitus & Lorelai! geht in ein packendes Finale Während die Heiratsverhandlungen mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg weitergehen, setzen Vitus und Lorelai alles daran, das Leben ihrer Schwester Sophie zu retten. Dabei kommen sich die beiden immer näher und schrecken auch nicht davor zurück, selbst die Gesetze des Scharlachroten Buches zu brechen. Doch gerade in diesen unsicheren Zeiten ist Vorsicht geboten, denn durch die ungeklärte Mordserie steht das Hohe Herrscherhaus unter Druck und Lorelai muss eine folgenschwere Entscheidung treffen … "3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels" ist der Abschluss unserer neuen magischen Romantasy-Reihe. Die Trilogie ist komplett! 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels 3 Lilien - Das zweite Buch des Blutadels 3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels Weitere abgeschlossene Romantasy-Reihen des Autorinnen-Duos: Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? 17 - Das erste Buch der Erinnerung 17 - Das zweite Buch der Erinnerung 17 - Das dritte Buch der Erinnerung 17 - Das vierte Buch der Erinnerung Ohne Dunkelheit könntest du keine Sterne sehen ... Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne Die 11 Gezeichneten - Das zweite Buch der Sterne Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne Weitere Informationen zu uns findet ihr auf: www.rosesnow.de www.facebook.com/rose.snow.was.sich.liebt Oder schreibt uns an: autoren@rosesnow.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781973554653
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:345 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:15.12.2017
Teil 3 der Reihe "3 Lilien"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne43
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lila-Buecherweltens avatar
    Lila-Buecherweltenvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein wahnsinnig spannendes Finale, das diese großartige Reihe mehr als würdig abschließt. Meine liebste Rose Snow-Trilogie bisher.
    Herzschlagfinale

    Meine Meinung:
    Was für ein Herzschlagfinale! Es war nochmal so richtig spannend und es gab so einige Überraschungen, mit denen man so sicher nicht gerechnet hätte. Ich hatte wirklich keine Ahnung, wie die Geschichte ausgehen wird – und das ist etwas, das ich an Büchern wirklich liebe. Dadurch kam nicht eine Sekunde Langeweile auf, im Gegenteil. Ich konnte bei so viel Spannung gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Wie immer bei Rose Snow ist das Buch auch wieder grandios geschrieben. Locker leicht und einfach fesselnd. Einfach perfekt für Romantasy.

    Ich liebe an den „3 Lilien“ auch und vor allem die Figuren. Vitus… Hach, er ist einfach umwerfend. Und auch Lorelai mag ich nach wie vor so gern, dass ich sie mir als beste Freundin wünschen würde.

    Fazit:
    Ein tolles und spannendes Finale einer umwerfenden Reihe. „3 Lilien“ ist bisher meine liebste Trilogie von Rose Snow und ich habe es einfach von der ersten bis zur letzten Seite geliebt.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TheUjulalas avatar
    TheUjulalavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannendes Finalband einer tollen Trilogie. Sprachlich kenne ich Rose Snow etwas besser, trotzdem haben mich alle 3 Bücher richtig gefesselt
    Spannendes Finalband einer tollen Trilogie

    In einem Rutsch habe ich nun gleich im Anschluß Band 3 gelesen, da es so spannend war, auch wenn der 2. Band eher ein typischer Mittelband war. Der Cliffhanger war trotzdem ziemlich fies. Auch diese Rezension wird deswegen etwas kürzer sein, als man von mir vielleicht gewohnt ist.

    Coverbild  (Band 1 - 3)

    Ganz in typischer Erscheinung präsentieren sich die Cover der Blutadeltrilogie. Jedes Cover ist hat seine eigene Farbe: Band 1 Rot, Band 2 Blauviolett und Dunkellila für Band 3. Im Hintegrund jeweils immer das gleiche herrschaftliche Herrenhaus mit Türmchen und Fähnchen im Scherenschnitt, in der rechten oberen Ecke schwarze Lilienblüten. In der Mitte prangt die Ziffer 3 mit dem Wappen des Blutadels verbunden.

    Alle Cover von Rose Snow haben einen hohen Wiedererkennungswert und ich finde das auch immer passend für die Bücher.

    Handlung

    Das Leben von Lorelais Schwester Sophie steht auf dem Spiel. Sie ist von Vincent schwanger, und sie sucht gemeinsam mit Vitus nach einer Lösung. Doch die Heiratsverhandlungen mit Marcus von Kaltenburg werden immer konkreter. Dazu ist die Mordserie immer noch nicht aufgeklärt und das hohe Herrscherhaus greift für die Aufklärung zu immer drastischeren Mittel. Die Gesetze des Scharlachroten Gesetzbuches zwingen Lorelai in die Ehe, doch sie muss eine Entscheidung treffen um das Leben ihrer Schwester zu retten.

    Buchlayout / eBook (Band 1 - 3)

    Die eBooks sind wie gewohnt in angenehme Kapitellängen eingeteilt. Jedes Kapitel ziert das Wappen des Blutadels in Form von einer Lilie. Dazwischen gibt es immer wieder kurze Zwischenkapitel oder Einschübe, mit Texten aus dem Leben und Gesetzen des Blutadels. Das lockert zudem die eBooks mehr auf.

    Idee / Plot (Band 1 - 3)

    Wenn man Rose Snows Bücher kennt, der weiß, dass die Grundideen oft nach dem gleichen Schema gestrickt sind: eine typische Highschool-Story mit Guten und Bösen. Natürlich sind die Hellen liebevoll und gefühlvoll. Sie lieben das Leben und eine lebendige Umgebung, denn sie können Leben schenken. Die Dunklen sind demnach auch typischerweise gefühlskalt und wirken emotionslos. Sie können Leben nehmen und der Tod ist für sie allgegenwärtig. Gewürzt wird die Story noch mit der mysteriösen Mordserie, die den ganzen Blutadel beschäftigt und den Leser selber über alle drei Bände hinweg miträtseln lässt. Aber die Idee funktioniert gut, denn wie auch in den anderen Büchern zeigen Rose Snow, dass die strickte Trennung zwischen Schwarz und Weiß einfach nicht funktioniert. Hier schwingt auch ein sehr großer gesellschaftskritischer Apell mit. Wer ist denn schon gut oder böse? Und ist das strickte Festhalten an antiquierten Traditionen wirklich sinnvoll?

    Emotionen / Protagonisten (Band 1 - 3)

    Lorelai ist einfühlsam und familienbezogen. Aber sie ist auch tough und kann auch ganz schön aufmüpfig sein. Das macht sie mir sehr sympathisch und authentisch. Sie lässt sich nicht alles gefallen, wägt aber ab und betrachtet sich und ihre Umgebung oft reflektiert. Das Prickeln zwischen Vitus und ihr kann ich sehr schön spüren, das Gefühlschaos ist mir immer sehr präsent und ihre Entscheidungen kann ich auch immer nachvollziehen. Mir gefällt sie außerordentlich gut und mag sie sehr als Protagonistin.

    Vitus ist zunächst der typische bad-boy, wie wir ihn von Rose Snow her kennen. Ein Draufgänger und sehr von sich selbst überzeugt. Das gefällt natürlich. Aber auch seine Welt zerbricht und trotzdem man die Welt des Blutadels nur aus Loris Augen sieht, bekommt man viel von ihm mit. Sein eigenes Gefühlschaos gegenüber Lorelai ist gut fühlbar.

    Mir gefällt auch die Wandlung der von Wittgenstein und von Rabenaus. Sie müssen zusammenarbeiten. Auch wenn jede Familie ihrer hellen oder dunklen Blutlinie sich entsprechend verhalten, haben sie dennoch ungewollt Gemeinsamkeiten, weswegen sie sich zusammenraufen müssen und beginnen, der anderen Blutlinie offener zu werden.

    Handlungsaufbau / Spannungsbogen

    Das Finalband ist im Gegensatz zu Band 1 & 2 am spannendsten und aufregendsten. Alle Fragen werden aufgeklärt, das Rätsel um die Morde gelöst. Im Mittelteil ist es noch etwas zäh, wird aber dann mit einigen aufregenden Ereignissen bis hin zum fulminanten Showdown extrem spannend.

    Szenerie / Setting (Band 1 - 3)

    Rose Snow versteht es einfach die Geschichte in einem passenden Setting spielen zu lassen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte vielleicht wirklich in Italien gespielt hätte, das wäre vielleicht etwas authentischer gewesen. Aber Ulli und Carmen bleiben sich da sehr treu und wir sind in Deutschland geblieben. Trotzdem kann ich mir das sehr gut vorstellen, wie die deutsche Blutadelsfamilie versucht auf den Pfaden ihrer italienischen Vorfahren zu wandeln und an ihre veralteten Traditionen krampfhaft festzuhalten. Doch hier prallen antiquierte Denkmuster auf moderne Lebensweisen.

    Sprache / Schreibstil

    Erzählt wird die Geschichte im Präteritum ausschließlich in der Perspektive als Ich-Erzähler aus der Sicht von Lorelai. Ulli und Carmen haben immer einen ausgesprochen bildhaften Sprachstil, der einfach Spaß macht und die Bücher bleiben immer sehr kurzweilig. Es lohnt sich, alle drei Bücher in einem Rutsch zu lesen.

    Hier bricht im Gegensatz zu Band 2 der sarkastische Stil wieder etwas ein, aber das Buch bleibt durch die sehr spannenden Szenen sehr aufregend.

    FAZIT


    Einführung in eine interessante und fantasievolle neue Welt, die in dem typischen Rose Snow Plot "hell und dunkel" spielt. Sprachlich kenne ich Rose Snow etwas besser, trotzdem haben mich alle 3 Bücher richtig gefesselt und ich hatte ein sehr großes Lesevergnügen! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    buecher_bewertungen1s avatar
    buecher_bewertungen1vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein unglaubliches Finale!
    Ein unglaubliches Finale!

    Zusammenfassung
    Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Die mystische Geschichte von Vitus & Lorelai geht in ein packendes Finale!

    Während die Heiratsverhandlungen mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg weitergehen, setzen Vitus und Lorelai alles daran, das Leben ihrer Schwester Sophie zu retten. Dabei kommen sich die beiden immer näher und schrecken auch nicht davor zurück, selbst die Gesetze des Scharlachroten Buches zu brechen. Doch gerade in diesen unsicheren Zeiten ist Vorsicht geboten, denn durch die ungeklärte Mordserie steht das Hohe Herrscherhaus unter Druck und Lorelai muss eine folgenschwere Entscheidung treffen …

    Kathas Meinung
    Was soll ich sagen? Gestern gleich nach Erhalt des Buches damit begonnen und gerade beendet! Glaub, die Frage ob mir die Geschichte gefallen hat, ist damit deutlich belegt 😍

    Auch diesen letzten Band habe ich, wie man merkt, regelrecht verschlungen, weil die Geschichte einfach unglaublich gut ausgearbeitet ist. Bis zum Schluss weiß man nicht, wer der Mörder ist und hofft mit Lorelei, dass sie irgendwie doch der Hochzeit entkommen und mit Vitus ein unbeschwertes Leben führen kann. Was ja als Hell/Dunkel-Paar bei weitem unmöglich scheint. Deswegen war ich sehr gespannt, welches Ende sich die Autorinnen ausgedacht haben, und ich muss sagen, sehr gut umgesetzt.   

    Auch bei diesem Band war der Schreibstil jung, frisch, humorvoll und auch sehr flüssig zu lesen.

    Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der 17-jährigen Lorelai erzählt, was ich persönlich sehr angenehm fand, denn so konnte ich ihre ganze Gefühlswelt sehr gut nachempfinden.
    Lori hat sich mittlerweile an die Situation gewöhnt, Teil der Dunklen zu sein. Sie hat auch keine Wahl, denn sie akzeptiert die Tatsache, dass sie nun mal eine Dunkle ist und keine Helle. Auch wenn sie anfangs mit ihrer Gabe nicht wirklich gut klar gekommen ist, wird sie immer besser.
    Die Hochzeitsverhandlungen dauern immer noch an, sehr zum Gefallen von Lorelei, die Marcus nach wie vor nicht heiraten möchte. Dieser aber macht ihr zu ihrem 18 Geburtstag ein unerwartetes Geschenk, er hebt für sie das Kontaktverbot zu ihrer Familie auf. Soviel Freundlichkeit ist man gar nicht von ihm gewohnt, aber für Lorelei ist es das schönste, denn von nun an darf sie ihre Familie sehen und somit auch Vitus. Was natürlich dazu führt, dass die Beiden sich immer näher kommen.
    Seit sie und Vitus erfahren haben, dass Sophie von Vincent schwanger ist, setzen sie alles daran, sie und das Kind zu retten und eine Möglichkeit zu finden, wie Beide nach der Geburt am Leben bleiben. Nicht nur eine Beziehung zwischen Dunkel und Hell ist verboten, es steht auch Todesstrafe für ein gemischtes Kind, auch für den Vater. Auch wenn es natürlich solche Verbindungen in der Vergangenheit hab, aber bisher hat kein gemischtes Kind und die Mutter die Geburt überlebt. Doch Vitus und Lorelei riskieren viel bei ihrer Suche nach einer Möglichkeit, doch am Ende werden sie belohnt. Sie finden zuerst eine Möglichkeit, wie Sophie das Kind abtreiben kann, ohne das sie Schaden davon nimmt, jedoch müssen beide erkennen, dass es für einen Abbruch bereits zu spät ist. Mit unerwarteter Hilfe finden sie aber doch einen Ausweg aus dieser Situation, bis aber Sophie und Vincent wegen Hochverrat von der Roten Garde festgenommen werden, denn ihr Pseudo-Verlobter Phillip ist ein hinterhältiges Ding und verpfeift die Beiden um von seinen eigenen Taten abzulenken.

    Die Frage, wer nun für die ganzen Morde verantwortlich ist und ob Lorelei Marcus am Ende doch heiraten muss, das müsst ihr selbst herausfinden. Ich kann nur soviel verraten, der Schluss ist unglaublich gut, und ich habe damit überhaupt nicht gerechnet. 

    Mit diesem dritten Band geht diese Reihe nun zu Ende, und ein bisschen traurig bin ich schon. Ich werde Lorelei und Vitus vermissen, hab aber auch ein wenig die anderen Charaktere lieb gewonnen. Patric, Loreleis Bruder, mochte ich bis Anfang des dritten Bandes überhaupt nicht, doch nun hat er eine unglaubliche Wendung gemacht. 

    Ach, ich könnte noch länger schwärmen aber nun mache ich es kurz, von mir bekommt diese Reihe eine ganz klare Leseempfehlung.

    Deswegen gibt es von mir wieder 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Linumes avatar
    Linumevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: gelungenes Finale!
    gelungenes Finale einer tollen Trilogie!


    Erscheinungsdatum: 13.12.2017
    ISBN: B078941LKD

    Passend zu den beiden Vorgängern und zu Rose Snow im Allgemeinen ist das Cover. Das hat für mich einen hohen Erkennungswert und für mich schon ein Grund, die Bücher zu kaufen. 
    Zur Geschichte werde ich dieses Mal nicht allzu viel schreiben. 
    Nach dem gelungenen Cliffhanger aus Band 2 musste ich natürlich weiterlesen! Kann ja sonst nicht ruhig schlafen :D Und Band 3 geht genauso spannend weiter. 
    Zum Ende des Buches wartet ein Schluss, der genau passt und mich zufrieden mit der Buchreihe abschließen ließ. 
    FAZIT: 
    Gelungenes Ende einer ganz tollen Buchreihe! Wer etwas Fantasy, Romantik und Spannung mag, ist hier genau richtig!

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    H.C.Hopes_Lesezeichens avatar
    H.C.Hopes_Lesezeichenvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Charaktere bleiben sich treu - Showdown gelungen wenn auch etwas kurz.
    Finale :)

    Der dritte Band des Blutadels war wie die beiden Teile zuvor auch flüssig zu lesen. Die Dialoge jugendlich und die erklärenden Einschübe vor den Kapiteln blieben sich stilistisch treu.
    Lorelai und Vitus beweisen echten Kampfgeist und der Showdown am Ende ist actionreich, wenn auch etwas kurz für meinen Geschmack.
    Eine kleine Vorahnung, die sich in Band 2 bzw. spätestens in Band 3 festigen kann tritt ein :). Unnötige Längen oder Wiederholungen sind auch hier nicht zu finden.
    Die Rabenau-Eltern bleiben ihrer kalten Linie treu und zeigen nur minimale Sequenzen an Mitgefühl.
    Alles in allem ein sehr zufriedenstellendes Ende und wieder mal eine nette Reihe von den Autorinnen Rose Snow :)

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    JenWi90s avatar
    JenWi90vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Grandios emotionales Finale
    Das Licht im Dunkeln

    Das "Dritte Buch des Blutadels - 3 Lilien" von Rose Snow ist ein grandios emotionales Finale einer wunderbaren Romantasy Trilogie.


    Auf der Suche nach einer Lösung für die Rettung ihrer Familien, kommen sich Lorelai und Vitus gefährlich nahe. Elektrisiert kämpfen beide mit ihren Gefühlen und geben alles, um dem Leben eine glückliche Wendung zu geben. Doch welcher Preis ist hierfür erforderlich?


    Im dritten und letzten Teil wird der Leser, wie auch in den Teilen zuvor, durch eine wunderbar durchdachte und grandiose Geschichte geleitet. Seite um Seite liest sich, als wäre man Bestandteil der Geschichte. Das Ende ist nicht vorauszusehen und daher bleibt das Buch bis zum Ende spannend.


    Voller Emotionen beende ich diese tolle Trilogie und kann sie jedem ans Herzen legen. Ich habe wunderbare Stunden mit dem Buch und der ganzen Trilogie verbracht.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor 9 Monaten
    Hier findet eine tolle und magische Trilogie ihren phänomenalen und enorm temporeichen Abschluss

    Ein bißchen Angst hatte ich ja schon vor dem Finale. Einfach, weil ich dann auch Abschied nehmen muss, was ich nicht immer möchte. Ich hab mich jedoch auch gefreut und war total gespanntdarauf.

    Es hat nicht lange gedauert und ich war sofort wieder mitten im Geschehen drin. Ohne Zweifel kann ich sagen, daß die beiden Autorinnen hier nochmal über sich hinausgewachsen sind und alles gegeben haben. Zudem muss ich wirklich sagen, das es der beste Band der Reihe ist. Egal ob vom emotionalen, magischen oder vom actionreichen her.
    Denn gekonnt wird alles miteinander verbunden.
    Es ist ein Band in dem eine Menge passiert, in dem nicht nur Lorelai an ihre Grenzen gebracht wird. Man kommt wirklich kaum zum Luft holen. Es passiert ständig etwas neues und oftmals wusste ich gar nicht mehr wo mir der Kopf steht. Bei Vitus hat nach wie vor mein Herz geklopft und auch die Entwicklung die er durchgemacht hat, hat mir sehr gut gefallen. Er ist einfach ein Charakter, der das Blut ordentlich in Wallung bringt. Und wenn er dann wieder so schelmisch grinst, ist es restlos um mich geschehen.
    Nachdem der Vorgänger so spannend endete musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Nach wie vor steht Sophie sehr im Fokus, was durchaus nachvollziehbar ist. Dennoch gelingt es gut, das Lorelai nicht in den Hintergrund gerät und wirklich viel Aufmerksamkeit erhält.
    Sie hat auch hier jede Menge mitzumachen. Sie muss über ihre Grenzen hinauswachsen, um das schützen zu können, was sie liebt. Und dann ist da noch ein Teil von ihr, der was ganz anderes begehrt.
    Doch wird sie es auch bekommen oder wird sie daran kläglich scheitern?
    Und manchmal geht es um mehr, als um einen selbst. Manchmal geht es um wichtigeres und man muss alles riskieren.
    Es gibt Gesetze und Ordnungen und gerade deshalb hatte ich so unglaublich große Angst und war der Verzweiflung näher als der unfassbaren Wut.
    Es hat mich teilweise fast zerrissen, aber auch enorm beschäftigt. Mein Herz kam nicht zur Ruhe, weil ich Erlösung suchte. Die jedoch so unglaublich weit entfernt war.
    Auch hier erfährt ,man wieder Lorelais Perspektive, was sie noch greifbarer macht. Man kann ihren Stimmungen und Handlungen gut folgen, diese nachvollziehen und sich wirklich in sie hineinversetzen.
    Die Charaktere sind dabei sehr lebendig und vielschichtig gehalten. Sie fordern, sind authentisch und entwickeln sich merklich weiter.
    Wut, Trauer, Hoffnungslosigkeit.
    Glück, Liebe , Sehnsucht.
    Es ist nur ein Bruchteil dessen, was ich empfand und durchlebte.
    Es hat geschmerzt, mich unsagbar berührt und gleichzeitig peitschte das Adrenalin durch meine Adern. Denn das Tempo wird kontinuierlich angezogen und zeigt Dinge auf, die magisch brillieren, aber auf ihre Art und Weise auch unfassbar sind.
    Teilweise war ich wirklich komplett gebannt und kam nicht mehr von der Handlung los.
    Die Thematik hat mich wirklich enorm fasziniert. Die Ausarbeitung dessen hat mir wirklich gut gefallen, so das ich während des Lesens meistens ein Lächeln auf den Lippen hatte.
    Harriet und Lucy haben auch hier für Auflockerung gesorgt. Und dann gab es auch wieder Charaktere, die mich positiv überrascht haben und mich umdenken ließen. Ein kleines bißchen Kitsch und Romantik war dabei, doch ich fand des einfach schön. es passt hervorragend und sorgt für eine sehnsuchtsvolle und emotionale Atmosphäre.
    Ebenso blieben die Hintergründe nicht außen vor. Man erfährt noch mehr darüber und kann dies auch nachvollziehen.
    Die beiden Autorinnen haben es auch hier verstanden mit gezielten Wendungen zu überraschen und für Sprachlosigkeit zu sorgen. Ihrt Schreibstil ist wie gewohnt leicht und locker, dabei auch sehr fließend und bildgewaltig.
    Alles in allem konnte mich dieser Band noch mehr begeistern, als die anderen beiden davor.
    Eine tolle Mischung aus Spannung, Emotionalität und Action.
    Eine tolle Trilogie findet hier ihren krönenden Abschluss, der mich mehr als begeistern und überzeugen konnte.
    Er hat mich glücklich und traurig gemacht. Er hat mich auf Sphären schweben lassen, von denen ich nicht mal wusste, das sie existieren.
    Nun bin ich wahnsinnig darauf gespannt, was sie sich als nächstes einfallen lassen werden.

    Fazit:
    Hier findet eine tolle und magische Trilogie ihren phänomenalen und enorm temporeichen Abschluss.
    Eine Handlung die begeistert, zu Tränen rührt und emotional völlig aufwühlt.
    Es ist temporeich, magisch und geizt dabei nicht mit Action und Emotionalität.
    Doch daneben gibt es auch nachdenkliche Momente, Momente voller Prickeln und Einfühlsamkeit.
    Eine Mischung die sehr gut gelungen ist und mich einfach vollkommen mitreißen und überzeugen konnte.
    Eine Trilogie die ich jedem nur ans Herz legen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: …beeindruckender Schreibstil…geniale Handlung…perfektes packendes & grandioses Ende!
    Begeistert auf ganzer Linie <3

    Lorelai versucht alles um Ihre Schwester retten zu können, da ist auch jedes Mittel recht. Daher begibt Sie sich auch in die Hände des Fürstensohnes,…

    Das ist das 3. und letzte Teil der Trilogie, es ist wichtig für das Verständnis die vorherigen Bücher gelesen zu haben !

    Das Cover ist wunderschön und sehr verspielt. Es passt zu den 2 anderen. Alle sind sich ähnlich, unterscheiden sich in wenigen Details und in der Farbe.

    Der Klapptext ist schlüssig, spannend und macht sehr neugierig.

    Die Hauptprotagonisten sind Lorelai und Vitus, Ihre Geschwister aber auch Marcus von Kaltenburg.

    Marcus ist der AntiCharakter, jedoch hat Er meiner Meinung auch positive Seite, die Lorelai auch zwischendurch zu schätzen weiss. Den mit Ihm kann Si jeden Beschützen, der Ihr wichtig ist.

    Lorelei zeigt wieder Ihre Stärke aber beeindruckt auch mit Ihrer Raffinesse sowie auch mit Ihrem Scharfsinn.

    Vitus steht Ihr zur Seite und setz sich trotz allem für Sie als Freunde, oder auch mehr ein. Er ist Ihr Anker, in Ihrer schweren Zeit. ‚

    Der Schreibstil ist wie gewohnt, einsame klasse.Die Autorinnen schaffen einen Leichtigkeit und fließenden Lesefluss, dass man das Buch auf Anhieb verschlingt !
    Sie schreiben fließend und sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in die fantasievolle, erschaffene Welt eintauscht und sich in dieser verliert.
    Außerdem beherrschst der Inhalt einen sehr emotionalen, spannenden und aktionistischen Handlungstrank mit sehr gut konstruierten roten Faden, der durch das Buch führt, der Leser an den Worten der Autorinnen hängt und das Buch so schnell wie möglich weiter lesen muss.
    Die verbotene Anziehungskraft zwischen Lorelai und Vitus wird durch jedes gemeinsames Auftreten sofort spürbar, die Beiden ziehen sich an auch wenn Sie versuchen es gut zu vertuschen.

    Die Erzählweise ist mitreißend, gefühlvoll, aktionistisch, amüsant und sehr unterhaltsam.

    Ein wundervolles Buch, geniales Finale mit vielen unerwarteten Wendepunkten und erschreckender Auflösung.

    Gefühlvoll, überraschend, berührend & voller Spannung.

    Die Geschichte reißt einen mit und sorgt dafür dass man sich Lorelais Welt verliert, so dass man denkt teil des Geschehen zu sein.

    Das Buch zeichnet sich durch Lorelais versuch Ihrer Schwester zu retten sowie die Jagd zur Aufdeckung der Morde aus.

    Es hat mir wieder sehr viel Freude bereitet das Buch zu lesen!
    Ich wurde sofort wieder in den Bann gezogen und konnte nicht aufhören es zu verschlingen!

    Das Buch hat mich gefesselt, erstaunt, betroffen, amüsiert, berührt & sehr gut unterhalten.


    Zum Fazit; Nach den vorherigen Bänden ist es wieder eine Leichtigkeit in den letzten finalen Band der Reihe zu tauchen. Man ist sofort wieder im Geschehen, dass hat aber auch den tollen Cliffhanger zum Schluss von Band 2 zu folge. Ich war wieder hin und weg. Der Schreibstil der 2 Autorinnen, sowie auch die Idee und die Ausarbeitung der Geschichte ist bemerkenswert, so dass Ich liebend gern mehr als 5 Sterne vergeben würde!
    Diese Trilogie hat schon mit dem ersten Band sehr guten Eindruck hinterlassen, der zweite zieht einen noch mehr (wenn es irgendwie möglich ist) in seinen Bann und der 3. begeistert und entlässt einen zufrieden stellend in Finale. Ein sehr gelungenes Ende der Reihe.
    Der Leser fliegt nur so durch das Buch, nimmt mit sorge an Lorelais und Sophies Leid teil, wird auf falsche Fährten zur Auflösung der Geheimnisse sowie zur Auflösung der Morde geführt.
    Die Spannung ist auf höchster Steigerung und man wird mitgerissen, bangt und hofft auf ein Happy End. Die Charakter und die Handlung überraschen und steigern sich.
    Ins besonders Lorelai hat mich wirklich sehr überrascht, Ihre Stärke und Entschlossenheit sind sehr bedeutend. Sie stellt Ihr Wohl hinter das Ihrer Familie.
    Das Ende steigert sich im spannungsgeladenen Handlungstrank sowie im aufklärenden roten Faden zum Höhepunkt besonders mit dem an genommen Schicksals von Lorelai.

    Das Buch hat die perfekte Mischung aus Spannung, aktionistischer Handlung, Liebe und Humor.
    Sehr mitreißende, aktionistische Lektüre umhüllt mit Liebe & der Magie innerhalb einer fantasievollen Welt.

    Vielen Dank für das außerordentliche Lesevergnügen. ! ❤ – Empfehlung !

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 10 Monaten
    3 Lilien: Das dritte Buch des Blutadels (Die Bücher des Blutadels)

    Im dritten und Finalteil beginnt der Wettlauf mit der Zeit.
    Kann Sophie gerettet werden?
    Kann Lorelai vor der Zwangsehe gerettet werden?
    Können die Morde aufgeklärt werden?
    Dieser letzte Teil hatte für mich ein sehr gutes Tempo. Es war spannend bis zum Schluss. Und ungeahnte Wendungen hatten Rose Snow auch parat.
    Im zweiten Teil habe ich Vito nicht erwähnt, weil ich immer noch nicht hinter ihn gestiegen bin. Aber hier lichtet es sich und jetzt verstehe ich ihn und sein handeln und tun.
    Es war ein packendes Finale und ich vergebe eine absolute Leseempfehlung für die ganze Reihe.
    Rose Snow hat hier wieder eine tolle Trilogie geschaffen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    H
    Hannah_345vor 10 Monaten
    Rezzesion

    Ein wirklich wirklich tolles Buch. ich lese sehr gerne die Bücher von Rose Snow und sie begeistern mich immer wieder. Ich habe mich sehr über das Ende gewundert. Es war einfallsreich und wirklich spannend zu lesen

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks