Der Prinz und die Schauspielerin

von Rose Snow 
4,3 Sterne bei22 Bewertungen
Der Prinz und die Schauspielerin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (18):
Buchfreundin70s avatar

Wunderbare und romantische Geschichte!

Kritisch (1):
eulenmatzs avatar

Ich bin sonst großer Fan von dem Autorenduo, aber das war leider nichts :(

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Prinz und die Schauspielerin"

Lass dich verzaubern von einem ganz besonderen Märchen der Bestsellerautorin Rose Snow! Prinz Henry glaubt nicht an Märchen. Vor allem nicht an den Fluch seiner Familie, der den Untergang des Königshauses voraussieht. Der attraktive Herzensbrecher beschäftigt sich lieber damit, sein Leben in vollen Zügen zu genießen und der Klatschpresse einen Skandal nach dem anderen zu liefern. Bis zwei Schauspielerinnen unerwartet in sein Leben treten, von denen er sich einfach magisch angezogen fühlt - doch nur eine wird den tödlichen Fluch seiner Familie brechen können ... Diese Geschichte ist kein Teil einer Reihe und in sich abgeschlossen! Weitere Bücher des Autorinnen-Duos: 17 - Die Bücher der Erinnerung Was würdest Du tun, wenn Du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? 17 - Das erste Buch der Erinnerung 17 - Das zweite Buch der Erinnerung 17 - Das dritte Buch der Erinnerung 17 - Das vierte Buch der Erinnerung Die 11 Gezeichneten - Die Bücher der Sterne Ohne Dunkelheit könntest du keine Sterne sehen ... Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne Die 11 Gezeichneten - Das zweite Buch der Sterne Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne 3 Lilien - Die Bücher des Blutadels Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war ... 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels 3 Lilien - Das zweite Buch des Blutadels 3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781980665854
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:337 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:27.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchfreundin70s avatar
    Buchfreundin70vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbare und romantische Geschichte!
    Wunderbare und romantische Geschichte! ❤


    Es waren einmal...
    Ein Prinz und zwei Schauspielerinnen. Der Prinz war der jüngere Bruder des Thronfolgers, und dachte gar nicht daran, sich zähmen zu lassen...

    Prinz Henry ist nicht gerade der Vorzeigeprinz. Er liebt ungewöhnliche Auftritte, hat etwas übrig für schöne Frauen und will sich so gar nicht in das starre Prozedere des Königshofes zwängen lassen. Bis es passiert: Sein letzter " Ausrutscher " soll eben genau das sein. Sein letzter. Seine Mutter und sein Großvater, der König, wollen ihn verheiraten. Eine Braut ist auch bereits gefunden. Auch alles gute Zureden seitens seines Bruders Owen hilft nicht. Das Königshaus duldet keine negativen Presseberichte mehr. Prinz Henry muss heiraten. Durch einen Zufall begegnet er gleich zwei wunderbaren Frauen, bei denen sein Herz schneller schlägt. Doch er hat nicht mit dem Familienfluch gerechnet. Ist er einMythos, oder einfach nur ein Märchen? Sollte der Fluch wirklich Recht behalten, so muss Henry sich zwischen den beiden entscheiden! Und zwar weise! Denn entscheidet er sich für die Falsche, so droht ihm und dem Königreich schlimmstes Unheil! Und der wahren Liebe der Tod!

    Dieses Buch ist so ganz anders, als die anderen Bücher von Rose Snow. Und trotzdem hat es mir sehr gut gefallen! Prinz Henry ist jemand, der seinen Platz noch nicht gefunden hat. Er fühlt sich von den Verpflichtungen des Königshauses eingeengt. Und seine Lebensweise ist wohl seine Art zu rebellieren. Auch wenn er bereits erwachsen ist. Die beiden jungen Frauen haben jede ihre ganz eigene Persönlichkeit und wirken gleichermaßen anziehend auf den Prinzen.

    Erzählt wird die Geschichte aus drei verschiedenen Perspektiven. Das fand ich sehr interessant, weil man so ein besseres Verständnis für den Charakter der jeweiligen Person bekommt. Der Erzählstil ist flüssig und spannend geschrieben. Man hat das Gefühl mitten im Geschehen dabei zu sein. Mir haben das Buch und das märchenhafte an der Geschichte sehr gut gefallen!

    Vielen lieben Dank an dieser Stelle, an das zauberhafte Duo hinter Rose Snow, für das Rezensionsexemplar!
    Übrigens hat die die Geschichte so gut gefallen, dass gleich die Printausgabe einziehen musste! 💖💖💖💖💖

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    eulenmatzs avatar
    eulenmatzvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin sonst großer Fan von dem Autorenduo, aber das war leider nichts :(
    Das ist noch Luft nach oben

    INHALT:

    Prinz Henry glaubt nicht an Märchen. Vor allem nicht an den Fluch seiner Familie, der den Untergang des Königshauses voraussieht. Der attraktive Herzensbrecher beschäftigt sich lieber damit, sein Leben in vollen Zügen zu genießen und der Klatschpresse einen Skandal nach dem anderen zu liefern. Bis zwei Schauspielerinnen unerwartet in sein Leben treten, von denen er sich einfach magisch angezogen fühlt - doch nur eine wird den tödlichen Fluch seiner Familie brechen können ...

    MEINUNG:

    Schon lange bin ich Fan vom Autorenduo Rose Snow aka Anna Pfeffer. Mit ihrem Jugendbuch Für dich soll’s tausend Tode regnen habe sie sich in mein Leserherz eingeschlichen. Ich habe auch schon einige Teile ihrer Romantasy-Reihen gelesen.

    Der Einzelband Der Prinz und die Schauspielerin ist mal etwas ganz anderes. Im Gegensatz zu allen anderen Büchern sind die Protagonisten hier schon erwachsen. Der Titel lässt bereits vermuten, dass hier ein gewisses reales Vorbild in Form von Prinz Harry und Meghan Markle geben könnte. Ich bin großer Fan von der royalen Familie und habe die Idee daher sehr begrüßt. Die Geschichte hat aber aus der Anlehnung an die realen Personen ansonsten nicht besonders viele Parallelen.

    Erzählt wird aus drei Perspektiven: Henrys, Maxines und Haleys. Haley und Maxine sind zwei Schauspielerinnen. Die Kapitel sind sehr kurz und dadurch springt man förmlich durch die drei Sichten. Mir fiel es oft schwer hier am Ball zu bleiben. Besonders Haley und Maxine konnte ich oft nicht auseinanderhalten, obwohl außer dem gleichen Beruf nicht viel gemeinsam hatten. Längere Kapitel hätte ich schöner gefunden, um sich besser in deren Denk- und Handlungsweise einlesen und -fühlen zu können. Dadurch blieben sie für mich bis zum Schluss relativ blass und ich konnte auch keine so richtig Zugehörigkeit á la Team Haley oder Team Maxine aufbauen. Möglicherweise war das auch nicht gewollt, dann ist es auf jeden Fall gelungen hier neutral zu bleiben.

    Henry und einige Nebencharaktere waren dagegen besser ausgearbeitet, obwohl es bei Henry relativ einfach war auf Grund seines realen Vorbildes. Es wurde auch schön dargestellt, wie sehr Henry unter den Pflichten am Hof leidet und nicht so richtig das freie Leben führen kann, welches er sich wünschen kann. Das führt immer wieder zu Konflikten mit seiner Mutter und seinem Großvater, dem amtierenden König. Rose Snow streut immer wieder auch diese familiäre Situation mit ein, denn auch hier gibt es immer noch Geheimnisse, die dem Ansehen der Familie gefährlich werden könnten.

    Die Idee mit dem Fluch findet zunächst nur unterschwellig Bedeutung. Mir fiel manchmal schwer, dass wirklich ernst zu nehmen. Die Kopplung aus realer und fantastischer Welt empfand ich als nicht so wirklich gelungen und einnehmend, wie es mir sonst bei den Romanen von Rose Snow geht.

    FAZIT:

    So richtig Lesefluss kam bei mir leider auch bis zum Schluss nicht auf und ich kann noch nicht mal so richtig benennen, woran es lag, denn die Ideen haben mir wirklich zugesagt. Die Geschichte hätte noch besser ausgearbeitet sein müssen, mehr Tiefe in den Charakteren, sodass sich hier mehr verbunden fühlen kann. Ein paar mehr Seiten hätten dem Buch definitiv gutgetan.

    Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    Pharo72s avatar
    Pharo72vor 6 Monaten
    Modernes Märchen über die Suche nach der wahren Liebe

    Im britischen Königshaus gibt der Zweitgeborene, Prinz Henry, gern den Partyprinz und forciert Schlagzeilen geradezu. Die Liebe ist für ihn nur ein Spiel, bis er eines Tages den Schauspielerinnen Haley und Maxine begegnet. Beide haben von Beginn an eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf ihn.

    Seit Jahrhunderten soll ein Fluch über der Königsfamilie liegen und nur ein Kuss der wahren Liebe in einer bestimmten Vollmondnacht ist in der Lage, ihn zu brechen. Prinz Henry glaubt natürlich nicht daran, doch die Zufälle häufen sich und schlussendlich muss er eine Entscheidung treffen.

    Meine Meinung:

    Mit „Der Prinz und die Schauspielerin“ legt das Autorenduo Rose Snow einen märchenhaften Roman vor, der für sich allein steht und nichts mit ihren anderen Reihen zu tun hat.

    Parallelen zum tatsächlichen britischen Königshaus sind unverkennbar und sicher beabsichtigt. Aber auch an die Serie „The Royals“ fühlte ich mich oft erinnert und hatte an diesen Doppeldeutigkeiten besonders viel Spaß.

    Die Perspektive wechselt zwischen Henry, dem Prinzen und Haley sowie Maxine. Da jeder seine eigene Sicht auf gewisse Situationen schildert, kommt es schon mal zu Überschneidungen, aber das fand ich besonders interessant und nicht etwa störend. Sympathisch waren die Damen irgendwie beide, da wäre auch mir eine Entscheidung schwergefallen. Aber in diesem Fall muss man wohl einfach sein Herz sprechen lassen.

    Genial gelöst auch die Einschübe der „echten“ und der „unechten“ Liebe. Hier konnte der Leser wunderbar miträtseln, wer nun wer ist. Auch ich habe meine Meinung mehrmals über den Haufen geworfen. An einer Stelle, meine ich, wird zu viel verraten, aber da auch durch die gespielten Märchen auf einer Geburtstagsfeier (tolle Idee übrigens, wäre ich sofort dabei) ständig die Haarfarben der Damen wechseln, hatte ich zum Ende hin auch wieder keinen Plan. Die Auflösung ist wunderschön und alle finden ihr Happy End. Wer nun welchen Traumprinzen bekommt, müsst ihr schon selbst lesen.

    Ein wirklich schöner Ausflug in die Welt der Märchen, voller Romantik und großer Gefühle, auf den Rose Snow mich wieder einmal mitgenommen haben.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Rinixs avatar
    Rinixvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wundervolles modernes Märchen. Sehr toll geschrieben mit wechselnden Sichten. Ich hatte es Ruck Zuck gelesen
    So schön :-)

    Ein wunderschönes modernes Märchen und durch die abwechselnden Erzählperspektiven sehr spannend. Mir hat es wirklich sehr gut gefallen...mal was anderes.

    Und das Cover finde ich wunderschön und spricht mich total an.

    Die beiden Autorinnen haben einen wunderschönen Schreibstil :-)!

    Ihr seht... einfach dreifach wunderschön!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Fansteffis avatar
    Fansteffivor 6 Monaten
    Zauberhaft****

     

    Inhalt

     

    Lass dich verzaubern von einem ganz besonderen Märchen der Bestsellerautorin Rose Snow!

     

    Prinz Henry glaubt nicht an Märchen. Vor allem nicht an den Fluch seiner Familie, der den Untergang des Königshauses voraussieht. Der attraktive Herzensbrecher beschäftigt sich lieber damit, sein Leben in vollen Zügen zu genießen und der Klatschpresse einen Skandal nach dem anderen zu liefern. Bis zwei Schauspielerinnen unerwartet in sein Leben treten, von denen er sich einfach magisch angezogen fühlt - doch nur eine wird den tödlichen Fluch seiner Familie brechen können ...

     

    Diese Geschichte ist kein Teil einer Reihe und in sich abgeschlossen. Vorsicht! Wer nichts über die Royals lesen möchte, sollte sich nicht von der Magie des Buches angezogen fühlen und dem Kauf widerstehen. 

     

    Meinung

     

    Erstmal muss ich zum Cover kommen was einfach Rose Snow ruft. Man sieht den Schatten des Prinzen und der Schauspielerin wie sie in der Natur stehen. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander und alles passt zusammen. Auf den ersten Blick sah es für mich eher wie nach einem Agenten Cover so wir die zwei da stehen.

     

    So dann fangen wir mal an. Als erstes muss ich gestehen das ich vorher noch nie was von Rose Snow gelesen habe aber schon lange mit ihren Büchern liebäugle und diesmal musst ich einfach zugreifen als sie Rezensenten gesucht haben.

     

    Natürlich würde ich nicht enttäuscht und habe das Buch regelrecht gesuchtet.

     

    Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht so dass man sich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte. Besonders gut hat mir gefallen das es aus verschiedenen Sichten erzählt wird und das jeder für sich was ganz besonderes ist.

     

    Dazu kommt das natürlich Verse wie aus Märchen zwischendrin auftauchen die wirklich manchmal ein Rätsel aufgeben.

     

    Kommen wir mal zu den Protagonisten des Buches.

     

    Da wäre zu einem Prinz Henry der überhaupt nicht an den Familienfluch glaubt aber nach und nach feststellen muss das wirklich komische Sachen passieren wo er keine Erklärung für hat. Er ist eigentlich ein ganz lieber Mensch und das wird einem von Seite zu Seite immer bewusster.

    Dann ist da noch Hailey die von Anfang mein Favorit der Geschichte war. Sie ist schlagfertig und weiß was sie will. Sie geht nah London um an einem Casting teilzunehmen und wird dann von Schicksal überrascht.

    Maxine die am Anfang sehr ruhig ist, ist eine Liebe Person und haut den Prinzen von Anfang an um.

     

    Tja mehr kann ich euch nicht verraten.

     

    Für wen schlägt sein Herz wirklich?

    Wer ist seine echte Liebe?

     

    Findet es heraus und lasst euch  überraschen.

     

    Mein Fazit ist das "Der Prinz und Die Schauspielerin" ein lesenswertes Buch mit Geheimnissen und schicksalhaften Ereignissen ist. Ich könnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und hätte gerne aber noch weiter gelesen.

     

    Von mir bekommt dieses Zauberhafte Buch 5/5 Sterne!

     

    Danke an Rose Snow für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Angela_Matulls avatar
    Angela_Matullvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein modernes Märchen das zum Träumen einlädt.
    Ein modernes Märchen das zum Träumen einlädt....

    Der Prinz und die Schauspielerin

    von Rose Snow


    Meinung:

    „Der Prinz und die Schauspielerin“ von Rose Snow, eine ganz neue Erfahrung! Das Autoren Duo Rose Snow war mir nicht unbekannt „Die 11 Gezeichneten“ habe ich geliebt und auch die „3 Lilien“ habe ich bereits verschlungen. So war diese Geschichte mal ein ganz neues Terrain auf das sich das Duo begibt. Ein bezauberndes Märchen und eine ganz neue Erfahrung für mich!

    Wichtig ist bei diesem Buch sich darauf einzulassen und es auch nicht mit den bisherigen zu sehr zu vergleichen. Rose Snow spinnt die Fäden ihres modernen Märchens geschickt, und mir gefiel es eigentlich sehr gut. Ungewohnt war die Erzählperspektive von drei Personen, deren sich das Duo dieses Mal bediente, aber durchaus hatte es hier in dieser Märchenadaption seinen Sinn. Es gab dem Ganzen noch einen Hauch mehr Spannung.

    Ich kam nicht umhin mich ständig zu fragen wer von den beiden Schauspielerinnen die echte Liebe sein muss. Meine Spekulation änderte sich fast schlagartig zu jedem Perspektivenwechsel. Mal war ich so sicher, dann wurde meine Vermutung wieder zerstreut. Raffiniert; anders kann man es nicht ausdrücken.

    Durch die Erzählweise konnte man Anfänge aus einer Situation, ein zweites Mal erleben da sie aus der Sicht der Schauspielerin, die mit ihm diese Situation erlebt noch einmal wiedergegeben wird. Nur aus deren Sicht.

    Und darin liegt die Raffinesse, denn wenn man sich vorher so sicher ist wer „die echte Liebe“ ist wird es im darauffolgenden Moment wieder zerstäubt.

    Einzig anzumerken habe ich, dass die Charaktere mir nicht so nah gebracht wurden wie ich es sonst von dem Autoren Duo gewohnt bin. Erst zum Ende hin wurde ich mit ihnen etwas wärmer. Erzählt wurde die Geschichte von dem Prinzen Henry, der Schauspielerin Hailey sowie der Schauspielerin Maxine.

    Henry ist der Prinz. Er glänzt mit seinem ausschweifenden Lebensstil, was natürlich dem Königshaus ein Dorn im Auge ist weil es nicht zur Königlichen Etikette gehört. Er ist dadurch ständig den Medien ausgesetzt. An Märchen und Flüche und dergleichen glaubt er nicht.

    Hailey und Maxine sind beide beeindruckende Frauen und Schauspielerinnen. Sie haben es beide dem Prinzen sehr angetan. Dennoch kann nur eine die Richtige für ihn sein. Während des Verlaufs erfahren wir einiges über die Damen und deren Empfindungen.

    Mir gefielen besonders Ruby und ihr Mann David. Sie waren so herzlich!

    Auch der Reporter ist für mich ein spannender Aspekt der Geschichte gewesen. Zum Ende hin hätte ich mir allerdings aber etwas mehr gewünscht,.. zum Beispiel was er in seinem späteren Leben mit der Information von Henry gemacht hat. Der Schnipsel dieses Abschnittes wirkte nicht ganz zu Ende ausgearbeitet. Für mich fehlte da besonders zum Ende hin noch etwas. Es kann aber gut sein, dass es nur für mich so wirkt.

    Der Fluch war wunderbar in die moderne Welt eingearbeitet und ließ einen spekulieren. Ob der Prinz am Ende des Buches seine wahre Liebe gefunden hat und den Fluch brechen konnte– das verrate ich Euch nicht...Das müsst Ihr schön selbst herausfinden.

    Der Schreibstil war durch den Perspektivenwechsel diesen Mal etwas ungewohnt, aber nichts woran man sich nicht gewöhnen kann wenn man die Bücher von Rose Snow liebt.


    Fazit:

    Ein ungewohntes Lesevergnügen des Autoren Duos Rose Snow, auf das man sich vollkommen einlassen muss um es genießen zu können. Für mich ein modernes Märchen das zum Träumen einlädt. Der Fantasy Aspekt war dieses Mal nicht so stark vorhanden wie in den sonst gewohnten Geschichten von Rose Snow aber dann am Ende stark präsent und machte diese Liebesgeschichte vollkommen! Sie konnte mich bezaubern!

    Kommentieren0
    89
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine traumhafte Geschichte. Ich bin total begeistert.
    Die echte Liebe oder doch die unechte Liebe....

    Inhalt:
    Prinz Henry glaubt nicht an Märchen. Vor allem nicht an den Fluch seiner Familie, der den Untergang des Königshauses voraussieht. Der attraktive Herzensbrecher beschäftigt sich lieber damit, sein Leben in vollen Zügen zu genießen und der Klatschpresse einen Skandal nach dem anderen zu liefern. Bis zwei Schauspielerinnen unerwartet in sein Leben treten, von denen er sich einfach magisch angezogen fühlt - doch nur eine wird den tödlichen Fluch seiner Familie brechen können ...

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Auch die verschiedenen Ansichten der Charaktere passt perfekt. Die Kapitel mit dem Titel „Die echte Liebe“ und „Die unechte Liebe“ haben gut hinengepasst, da man ab dem Zeitpunkt gerätselt hat, wer denn wer ist. J Eine schöne Geschichte, die spannend, und durch die verschiedenen Charaktere sehr gelungen ist. Es wird auch ein Spiel geben in dem es um Märchen geht und wie ich finde die Protas perfekt dazupassen!!!

    Klare Kaufempfehlung für verträumte, märchenliebende Geschichten.

    Kommentieren0
    99
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Die Autorinnen haben eine wundervolle, gefühlvolle & romantisches modernes Märchen geschaffen, dass vom Schicksal und einem Fluch überschatt
    …ein Prinz & 2 Schauspielerin sowie eine schwere Entscheidung <3

    Ein Buch voller Märchenadaptionen und natürlich dem ein und anderen Prinz und ganz viel Schicksal.

    Das Cover ist wunderschön, verspielt und passend zum Titel & Geschichte.

    Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

    Der Schreibstil ist wie gewohnt klasse. Die Autorinnen schaffen einen Leichtigkeit und fließenden Lesefluss, dass man das Buch auf Anhieb verschlingt !

    Die Hauptprotagonisten sind Henry, Haley und Maxine.

    Henry ist ein Partymensch, er schlägt gerne über die Strenge, ist charmant, versucht sich zu ändern. Man merkt schnell dass er viel mehr darunter verbirgt, er ist liebevoll und auch sehr beschützend.

    Die 2 Schauspielerinnen, Haley als auch Maxine haben Gemeinsamkeit, aber unterscheiden sich natürlich auch in Ihrer Art. Haley eine bekannte Schauspielerin und Maxine, die auch noch Schauspielunterricht gibt.
    Zwischen den beiden werden die echte und unecht Liebe verteilt, der Leser muss raten und hoffen, wer wer ist. Dieses wird aber natürlich erst zum Schluss aufgedeckt, damit die Spannung erhalten bleibt.

    Die Autorinnen erschaffen ein modernes und sehr romantisches als auch humorvolle Märchen, in dem der Leser schnell involviert ist. Der Leser taucht sofort ein, wird in die verschieden gestrickten Perspektiven / Leben gezogen und steigert sich mit den Protagonisten durch den sehr gut durchdachten roten Faden.

    Eine wundervolle Märchenadaptionen mit der perfekt gewählt Mischung aus Aktion, Liebe, Spannung, Schicksal als auch Humor !

    Die Hauptprotagonisten sind sympathisch, Sie amüsieren über die überraschenden schicksalshaften Begegnungen als auch romantische sowie auch körperliche Anziehungskraft.
    Diese ist für Henry überraschend, da er zu gleich sich zu beiden weiblichen Protagonisten angezogen fühlt und sich sehr schwer tut deine eine auszuwählen.

    Das Buch hat mich gut unterhalten, amüsiert, berührt, mitgerissen und emotionell betroffen.

    Die Erzählweise ist emotionell, dramatisch, fesselnd, aktionistisch & gefühlvoll.

    Modernes Märchen, einnehmend & romantisch

    Das Buch zeichnet sich durch die Suche nach der wahren Liebe aus.

    Zum Fazit;
    _________
    Die Autorinnen haben eine wundervolle, gefühlvolle & romantisches modernes Märchen geschaffen, dass vom Schicksal und einem Fluch überschattet wird.
    Besonders anregend fand ich die Werke zwischen den Zeilen, sehr lyrisch als auch symbolisch, die echte gegen die unechte Liebe. Die Verteilung der verschiedenen Perspektiven, die einen besseren Überblick über die Leben als auch Gefühle der Protagonisten zeigen.
    Leider muss ich gestehen, dass mich Henry nicht ganz überzeugen konnte.
    Es dauerte seine Zeit bis Ich mit ihm warm wurde, aber in seinem Konflikt mit der Auswahl der 2 Frauen und dass er es Ihm schwer fällt die richtige, wahre zu erwählen.

    Ein sehr fesselndes & romantisches Buch, das in seinen Bann zieht und man überrascht ist, dass es schon wieder zu Ende ist, zum Glück mit Happy End und der wahren Liebe.

    Vielen Dank für das außerordentlichen Lesevergnügen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buchlilies avatar
    buchlilievor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht der stärkste Liebesroman von Rose Snow, aber ein guter.
    Eine schöne Märchenerzählung mit liebevoll gestalteten Charakteren, aber ...

    Cover

    Das Cover ist typisch für das Autorenduo äußerst farbenfroh und mit dunkel abhebenden Silhouetten gestaltet. Das im Mittelgrund zu sehende Paar, umgeben von Schilf eines Sees, ist der Geschichte entsprechend. Besonders gelungen finde ich allerdings den leuchtenden Mond über ihnen, der in der Geschichte eine zentrale Rolle spielt.

    Meine Meinung

    Wichtig: Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Ich bedanke mich deshalb herzlich bei Rose Snow für die Bereitstellung. Einen Einfluss auf meine Meinung nimmt das natürlich nicht.

    „Es war einmal ein Prinz, der versprach einer schönen Magd, sie zur Frau zu nehmen. Doch das Herz des Prinzen war wankelmütig und als der König von ihm verlangte, die Prinzessin des Nachbarreiches zu heiraten, gab der Prinz dem Wunsch seines Vaters nach.“ (Rose Snow: Der Prinz und die Schauspielerin, Pos. 3.)

    Mit Der Prinz und die Schauspielerin haben Ulli und Carmen ihr erstes eigenes Märchen im modernen Setting vorgelegt. Die Idee ist dabei genauso simpel, wie sie genial ist. Sie entführen den Leser ans englische Königshaus, präsentieren den jüngsten Prinzen als denjenigen, der allein den Familienfluch zu brechen vermag und verwickeln ihn in zwei Liebschaften, von denen jedoch nur eine aufrichtig und vor allem bannbrechend ist. Die Geschichte verspricht somit, hochromantisch und spannungsgeladen zu werden. Die Umsetzung ist Rose Snow durchaus gelungen; ich muss allerdings gestehen, dass es meiner Meinung nach nicht ihr bester Roman ist.

    Henry glaubt nicht an die wahre Liebe – schon gar nicht an das alte Märchen, nach dem allen männlichen Nachfahren des britischen Königsgeschlechts ein Unglück widerfährt. Da kommt die Forderung seiner Mutter, eine angesehene Lady zu heiraten, weitaus mehr einem Fluch nahe. Als er kurz darauf die Bekanntschaft mit zwei Schauspielerinnen macht, ist er sogleich fasziniert von ihnen. Und während es ihn unaufhörlich zu beiden Frauen hinzieht, scheint die tragische Geschichte von einst doch realer als geahnt …

    Die Charaktere, allen voran die Hauptprotagonisten, wirken lebensecht. Sie alle haben ihre Licht- und Schattenseiten, die sie dank wechselnder Ich-Perspektiven graduell vorweisen können. Prinz Henry lässt zwar nichts anbrennen, hinter der Fassade des sorglosen Partyhelden verbirgt sich aber ein engagierter Mann, der sich für das Wohl anderer einsetzt. Die Schauspielerinnen Haley und Maxine konnte ich beide schnell ins Herz schließen. Besonders die blondhaarige Amerikanerin Haley mochte ich, denn ihr familiärer Hintergrund hat mich wegen einer ähnlichen Konstellation sehr ergriffen. Ein Happy End mit dem Prinzen hätte ich aber jederzeit beiden gegönnt, denn auch die charismatische Maxine überzeugt durch ihre selbstbewusste, direkte Art.

    Rose Snow baut zwar durch verschiedene Handlungsstränge Spannung auf – die Gerüchteküche um die Royals brodelt ordentlich –, das Geschehen kommt aber trotzdem nicht so richtig in Fahrt. Manche Passagen plätscherten deshalb vor sich hin. Außerdem fehlte mir das märchenhafte Flair, denn der Fluch zeigt sich erst gegen Ende der Geschichte in seiner vollen Wirkung. Lange wird er thematisiert, ohne dass der Leser tatsächlich etwas davon merkt. Die Kapitel aus Sicht der echten und unechten Liebe dagegen fachen die eigenen Spekulationen so richtig an. Mehrmals schwankte ich zwischen den Schauspielerinnen hin und her. Wer ist wahrhaftig in Prinz Henry verliebt? Was spricht für Haley, was für Maxine? Und wird Henry sich am Ende auch richtig entscheiden? Das wiederrum hat große Freude bereitet herauszufinden.



    Fazit

    Der Prinz und die Schauspielerin bietet ein unterhaltsames Märchen für zwischendurch. Dafür sorgen das zeitgenössische Setting, liebevoll gestaltete Charaktere und eine herrliche Liebesgeschichte. Allerdings kommen Spannung und Magie leider zu kurz. Es ist nicht der stärkste Roman von Rose Snow, aber ein guter. Ich vergebe deshalb drei Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ninasan86s avatar
    Ninasan86vor 6 Monaten
    Märchen in einer neuen Zeit

    Zum Inhalt

    Lass dich verzaubern von einem ganz besonderen Märchen der Bestsellerautorin Rose Snow!
    Prinz Henry glaubt nicht an Märchen. Vor allem nicht an den Fluch seiner Familie, der den Untergang des Königshauses voraussieht. Der attraktive Herzensbrecher beschäftigt sich lieber damit, sein Leben in vollen Zügen zu genießen und der Klatschpresse einen Skandal nach dem anderen zu liefern. Bis zwei Schauspielerinnen unerwartet in sein Leben treten, von denen er sich einfach magisch angezogen fühlt - doch nur eine wird den tödlichen Fluch seiner Familie brechen können ... 



    Über die Autorinnen

    Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 73 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

    Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow Romantasy, darunter die vierteilige Bestsellerreihe „17 – Die Bücher der Erinnerung“. Im Herbst 2016 ist mit „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Seitdem veröffentlichen wir regelmäßig neue Jugendbücher und Romantasy-Reihen, wie zuletzt „3 Lilien – Die Bücher des Blutadels.“

    Mehr über die sympathischen Autorinnen erfahrt ihr auf ihrer Homepage, Facebookseite und auch auf Instagram.



    Mein Fazit und meine Rezension

    Prinz Henry ist alles andere als der vorzeigbare Prinz einer Monarchie - im Gegenteil: keine Party lässt er aus und auch kein Fettnäpfchen ist zu groß für ihn, sehr zum Leidwesen seiner Familie. Doch damit soll jetzt Schluss sein, Henry soll zum Wohle der Familie und des Königreichs verheiratet werden, doch da hat seine Familie die Rechnung ohne ihn gemacht, denn Henry denkt gar nicht daran, sesshaft zu werden. Und an den blöden Fluch, der angeblich über seiner Familie schweben soll, glaubt er schon gar nicht. Bis ihm eines Tages zwei schöne Schauspielerinnen begegnen und er sich wirklich fragt, ob es Liebe auf den ersten Blick gibt ... 

    Prinz Henry ist zügellos und genießt sein Leben (mit seinen Privilegien) in vollen Zügen, doch natürlich ist dieser Lebensstil weder im Königreich, noch bei Hofe gern gesehen. Gerade seine Mutter und sein Großvater, der König, können dem nichts abgewinnen. Doch Henry lässt sich nicht beirren. Er möchte sich nichts vordiktieren lassen. 

    Neben Henry und den weiteren Familienmitgliedern des Hofes gibt es noch seinen Großvater, den König. Eigentlich sollte dieser die Thronfolge schon längst abgegeben haben, doch sein Sohn, der Vater von Henry und Owen, ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen - nur die Unfalltheorie ist noch lange nicht bestätigt. Denn über der Familie schwebt ein Fluch, der aus längst vergessenen Zeiten rührt und in Märchen- und Sagenbüchern zu finden ist. Kaum jemand mag diesem alten Fluch Glauben schenken und doch wird hinter hervor gehaltener Hand getuschelt. 

    Plötzlich tauchen zwei wunderschöne Schauspielerinnen in London auf, die blonde Hayley, bekannt aus einer Doktorserie und die brünette Maxine, welche nunmehr selbst Schauspielunterricht gibt. Beide wollen ein neues Leben beginnen und wurden durch unterschiedliche Zufälle nach London geführt und beide begegnen dem charmanten Prinz Henry. Erfüllt sich hier wirklich ein Märchen oder wird sich doch der Fluch über die Königsfamilie legen? 

    Ich für meinen Teil hatte schon zu Beginn eine klare Favoritin unter den Schauspielerinnen gefunden und habe ich ihr im Laufe der Geschichte die Daumen gedrückt! Dabei haben Rose Snow die Geschichte so wunderbar verschlüsselt, dass nicht dem Leser während dem Lesen nicht bekannt ist, welche der beiden Schauspielerinnen die echte und welche die unechte Liebe ist. Doch habe ich tatsächlich einige Hinweise finden können, die meinen Verdacht bestätigten ;) Natürlich führe ich hierzu nichts Näheres aus. 

    Mit "Der Prinz und die Schauspielerin" ist es dem Autorinnen Duo Rose Snow wieder einmal auf wundervolle Art und Weise gelungen, den Leser in eine Welt zu entführen, die fantastisch und magisch ist, aber doch gar nicht so weit entfernt liegt. Tatsächlich habe ich das eBook gestern Abend begonnen und bis tief in die Nacht hinein gelesen, denn ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es ist schon sehr lange her, dass ich ein Märchen gelesen habe (oder aber eine Märchenadaption), doch dieses hier werde ich sicherlich nicht mehr so schnell vergessen. Vielen Dank, für diesen wundervollen Ausflug in eine zauberhafte Welt, die unserer Realität manchmal gar nicht so fern ist und auch Parallelen zu den heutigen Royals aufweist.

    Im Übrigen handelt es sich hierbei um eine in sich abgeschlossene Geschichte, die jederzeit unabhängig gelesen werden kann. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks