Rose Snow Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(19)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne“ von Rose Snow

Ohne Dunkelheit könntest du keine Sterne sehen ... Die neue Trilogie von Bestsellerautorin Rose Snow mit der mitreißenden Geschichte von Stella und Cas geht in ein packendes Finale! Nach Ethans Rückkehr gilt es keine Zeit zu verlieren, denn unzählige Menschenleben stehen auf dem Spiel. Um sich gemeinsam mit Cedric für ihr Verhalten zu verantworten, reist Stella mit ihren Kommilitonen zur Eastside University und hofft, dort eine Lösung zu finden. Auch Ethan begleitet sie - und während sich Stella zwischen den beiden Jungs hin- und hergerissen fühlt, überschlagen sich die Ereignisse und bringen die Sternzeichnerin in große Gefahr ... "Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne" ist der Abschluss unser magischen Romantasy-Trilogie! Bisher erschienen: Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne Die 11 Gezeichneten - Das zweite Buch der Sterne Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne (Quelle:'E-Buch Text/14.07.2017')

Himmlisch

— JenWi90
JenWi90

Stöbern in Jugendbücher

Nemesis - Geliebter Feind

Spannender Ausgangspunkt. Bin gespannt wie es weiter geht.

Elera

Die Perfekten

Leider aus meiner Sicht vor allem langatmig. Einige Ideen sind nicht so neu, im Vergleich mit anderen Dystopien ist der Spannungspegel...

Buechersalat_de

This Love has no End

Ganz anders als erwartet!

AlexandraHonig

Unheimlich nah

Chaotischer Aufbau und unsympathische Protagonistin

AlexandraHonig

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Ein rundum gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht

SylviaRietschel

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Interessant aber für mich etwas zu verworren

Nachtschwärmer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ankunft bei den Sternen

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    JenWi90

    JenWi90

    12. September 2017 um 10:33

    „Die 11 Gezeichneten – Das dritte Buch der Sterne“ *Ohne Dunkelheit könntest du die Sterne nicht sehen* Allein dieser Satz auf der Rückseite des Buches hat mein Interesse geweckt und ich musste die Buchreihe sofort lesen. Das Buch ist das dritte Buch der gleichnamigen Reihe von Rose Snow und ist im Juli 2017 erschienen. Als Fortsetzung zum zweiten Teil geht die Geschichte um die Zwillinge Cas und Stella, Cedric, Ethan, die Gezeichneten, die Westside- Universität und die verschiedenen „Magischen“ in die letzte und alles entscheidende Runde. Die Welt steht Kopf und alles hängt am Seidenen Faden. Stella wird als Protagonistin der Buchserie wirklich gefordert. Sowohl körperlich als auch geistig ist sie allem erdenklichen ausgesetzt. Dank der tollen Schreibweise des Buches wird der Leser in Stellas Welt mitgerissen und man kann es kaum abwarten, wie die Geschichte weitergeht. Meine Neugier und der gut geschriebene Text haben auch bei diesem letzten Teil der Buchreihe dafür gesorgt, dass ich innerhalb kürzester Zeit die Reise zu den Sternen angetreten bin und mit Ankunft am Ziel feststellen musste, dass es leider schon vorbei ist, die Reise jedoch wunderbar war. Das Buch bzw. die Buchreihe ist nur zu empfehlen – Spannend, magisch und einfach nur zum Träumen.

    Mehr
  • Das dritte (und leider letzte!!!!) Buch der Sterne, Danke Rose Snow ♥

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    Ninasan86

    Ninasan86

    06. September 2017 um 13:37

    Zum Inhalt: OHNE DUNKELHEIT KÖNNTEST DU KEINE STERNE SEHEN ... DIE NEUE TRILOGIE VON BESTSELLERAUTORIN ROSE SNOW MIT DER MITREISSENDEN GESCHICHTE VON STELLA UND CAS GEHT IN EIN PACKENDES FINALE!Nach Ethans Rückkehr gilt es keine Zeit zu verlieren, denn unzählige Menschenleben stehen auf dem Spiel. Um sich gemeinsam mit Cedric für ihr Verhalten zu verantworten, reist Stella mit ihren Kommilitonen zur Eastside University und hofft, dort eine Lösung zu finden. Auch Ethan begleitet sie - und während sich Stella zwischen den beiden Jungs hin- und hergerissen fühlt, überschlagen sich die Ereignisse und bringen die Sternzeichnerin in große Gefahr ...Über die Autorinnen:„Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist. Im März 2017 folgte „Flo oder der Tag an dem die Maus verrutschte“, ein witziges Buch zum Thema Cybermobbing, das auch schon ab 11 Jahren gelesen werden kann.“Wenn ihr mehr über die beiden sympathischen Autorinnen wissen wollt, dann schaut doch einfach mal auf ihrer Homepage, bei Facebook oder auf Instagram vorbei!Mein Fazit und meine Rezension: Stella und Cedric sind von ihrer Mission zurückgekehrt und haben nicht nur das Unmögliche geschafft, sondern auch eine große Gefahr heraufbeschworen - die Magie der Portale ist nicht mehr im Gleichgewicht und ein großer Komet rast auf die Erde zu. Nur die Magier sind in der Lage, diesen zu orten und zu zerstören, aber wie? Stella und ihre Freunde versuchen alles, um die Gefahr abzuwenden. Gemeinsam mit den weiteren magischen Universitäten beraten sie, was zu tun ist, doch eine Lösung ist einfach nicht in Sicht. Die Erde und somit die Menschheit scheinen verloren zu sein, doch da fällt Stella ein Hinweis in die Hände: das Lichtportal könnte ihre letzte Rettung sein! Doch wie gelangt man zu dem machtvollsten aller magischen Portale? Und wie soll sie ihre Gefährten davon abhalten, sich gegenseitig zu bekämpfen? Schwere Zeiten liegen Stella bevor, doch sie weiß, was sie tun muss ... Stella ist mittlerweile eine Goldene geworden und kann ihre magischen Fähigkeiten einsetzen, nur noch nicht gezielt anwenden. Doch für weitere Übungen bleiben ihr keine Zeit mehr, denn ein todbringender Komet rast auf die Erde zu und es ist ihre Schuld. Dann kehrt auch Ethan endlich von seiner Mission zurück, doch er scheint sich verändert zu haben. Immer deutlicher spürt Stella, dass das, was zwischen ihr und Ethan war, nicht mehr so kraftvoll ist wie zuvor und außerdem gibt es da auch noch Cedric, der immer wieder die Nähe zu Stella sucht und sie zusätzlich verwirrt. Unserer Stella bleibt also nichts erspart! Endlich geht es ihrem Bruder wieder gut und ihr Freund kehrt von seiner Mission zurück und schon steht das nächste Problem an, das sie (leider) mitverschuldet hat. Zu allem Übel aber ist sie sich nach wie vor nicht wegen ihrer Gefühle zu Cedric sicher, immerhin gibt es da noch dessen Verlobte Melissa und auch Ethan. Doch passen Ethan und Stella wirklich so gut zusammen? Sind die Beiden tatsächlich das perfekte Paar, der traditionsbewusste Sternzeichner und die ihrem Herz folgende Sternzeichnerin? Auch mir als Leser sind hier die ersten Zweifel bekommen - obwohl ich von Anfang an im Team Ethan gespielt habe. Manch einem mag es in den drei Teilen von Rose Snow etwas zu schnell gehen oder aber die Ereignisse einfach Schlag auf Schlag folgen - zunächst mussten die Zwillinge ihre Kräfte erforschen und haben sich dann schon mit den ersten Missionen konfrontiert gesehen. Dann ist Cas in Lebensgefahr geraten und Stella musste ihn retten, die Mission glückte, mit Opfern, und doch steht das nächste Problem und der nächste Schicksalsschlag an. Ja, es könnte tatsächlich zu viel sein, was uns da die beiden Autorinnen erzählen, ABER: das ist es nicht! Ganz im Gegenteil: nach jedem einzelnen Teil habe ich weiter mit Stella und Cas gefiebert, habe mir selbst überlegt, wie es wohl weitergehen mag und wurde trotzdem immer wieder aufs Neue von den beiden Autorinnen überrascht. Ich habe auch einiges an Phantasie, aber darauf wäre ich niemals gekommen! Rose Snow schaffen es einfach, den Leser regelrecht "bei der Stange" zu halten und bleiben nicht nur ihrem Schreibstil, sondern auch ihren fantastischen Geschichten treu. Dabei merkt auch der Leser, dass ihre Figuren sich immer weiterentwickeln und niemals auf einer Stelle verharren. Stella beispielsweise haben wir in ersten Buch der Sterne noch als scheues und zurückhaltendes Mädchen kennengelernt, das sich die meiste Zeit in ihren Büchern versteckt hat und hinter ihrem Bruder Cas eingeordnet hat. Die Beiden wurden stets als Zwillinge gesehen, von welchen Cas jedoch der aktivere war. Bereits gegen Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Buches der Sterne können wir jedoch erkennen, dass auch Stella für ihre Träume einstehen kann und sie tatsächlich auch verwirklicht. Sie ist kein Mädchen, das stets auf die Hilfe anderer angewiesen ist, sondern weiß zu kämpfen und ihre Probleme selbst zu lösen. Darüber hinaus beweist sie, dass sie ein absoluter Herzmensch ist, die nicht nur auf sich achtet, sondern auch stets um das Wohl der Anderen bemüht ist. Stella ist für mich das Bindeglied zwischen all ihren Freunden und schafft es immer wieder - trotz der aufbrausenden und gegensätzlichen Charaktere - diese zusammenzuhalten. Die Protagonistin Stella ist im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinausgewachsen und wir als Leser dürfen diese Entwicklung von Anfang bis zum Ende mit erleben. Doch nicht nur auf Stelle wurde ein Augenmerk gelegt, auch die weiteren wiederkehrenden Charaktere wie Cas, Cedric und auch Ethan werden von den Autorinnen nach und nach in ein anderes Licht gerückt. So zeigt Ethan auch, dass er nicht nur eine liebevolle, sondern eine traditionsbewusste Seite hat, die sich der Autorität beugt und der raue Cedric, dass er unter seiner harten Schale durchaus einen weichen Kern besitzt. Leider ist die Trilogie mit diesem Buch abgeschlossen, allen Fantasy-Fans und Fans von Rose Snow allerdings kann ich nur sagen: JA, kauft euch die Bücher und taucht ein in einer wundervolle magische Welt, die euch für einige Stunden (oder auch Tage) aus der Wirklichkeit entführt!

    Mehr
  • Typisch Rose Snow

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    BooksofFantasy

    BooksofFantasy

    18. August 2017 um 16:25

    Dieses mal habe ich mich für eine Gesamtrezension entschieden. Zum einen weil ich alle Bänder hintereinander gelesen habe und zum anderen, da es so 100% spoilerfrei bleibt. Zum Cover kann ich nur sagen, es ist einfach traumhaft und spiegelt die Geschichte perfekt wieder. Der flüssige, jugendliche und vor allem bildliche Schreibstil der Autoren, war sehr angenehm zu lesen. Wie bei allen Büchern von Rose Snow, werden wir wieder langsam an die Story herangeführt was bei dieser Geschichte sehr gut ist, da sich später die Informationen überschlagen. Dennoch wird es nicht einmal verwirrend sondern sehr spannend. Die Spannung flaut in allen 3 Büchern nicht einmal ab und genau sowas liebe ich. Die vielen Wendungen vor allem in Band 3 haben mich oft überrascht zurück gelassen.Die Charaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen und es waren sehr viele ;) Durch das Thema Sternzeichen hatte Rose Snow hier sehr viel Spielraum, was sich in den Charaktereigenschaften der verschiedenen Personen wieder gespiegelt hat. Jeder einzelne passte perfekt in die Geschichte.Eine kleine Anmerkung an die Gruppe von Rose Snow: Ich war auf jedenfall in Team Cedrik <3Fazit: ✘Wunderschönes Cover✘Gewohnt guter Schreibstil✘Tolle, teils faszinierende Charaktere✘Spannende und Actionreiche Geschichte wo auch die Liebe nicht zu kurz kommtIch kann diese Reihe nur jedem Romantasy Fan ans Herz legen. Ihr werdet begeistert sein.

    Mehr
  • Magisches Finale

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    H.C.Hopes_Lesezeichen

    H.C.Hopes_Lesezeichen

    12. August 2017 um 14:13

    Der dritte und letzte Teil der 11 Gezeichneten zog mich in seinen Bann. Es war eine gelungene Mischung aus Magie, Intrigen und Spannung. Stella bleibt sich selbst treu und hört auf ihr Gefühl, egal wie die Umstände sein mögen. Cedric macht eine interessante Entwicklung durch und Ethans unnahbare Seite wird gelüftet. Schön fand ich auch Miss Sullivans Rolle, die mir zu Beginn suspekt war. Die Autorinnen streuen gekonnt Hinweise dass man sich als Leser zwar denkt, hier stimmt doch was nicht - doch das Ende konnte ich mir so selbst nicht zusammenreimen und fand es dadurch optimal. Insgesamt eine sehr schöne Reihe für alle Fans von Jugendbücher mit magischem Inhalt :).

    Mehr
  • Ein fantastischer Abschluss einer grandiosen Trilogie!

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    Bookilicious

    Bookilicious

    03. August 2017 um 12:02

    *Inhalt*->  Achtung, Spoiler, wenn Du Band 1 + 2 noch nicht kennst!"Nach Ethans Rückkehr gilt es keine Zeit zu verlieren, denn unzählige Menschenleben stehen auf dem Spiel. Um sich gemeinsam mit Cedric für ihr Verhalten zu verantworten, reist Stella mit ihren Kommilitonen zur Eastside University und hofft, dort eine Lösung zu finden. Auch Ethan begleitet sie - und während sich Stella zwischen den beiden Jungs hin- und hergerissen fühlt, überschlagen sich die Ereignisse und bringen die Sternzeichnerin in große Gefahr ..." (Quelle: Amazon)*Erster Satz des Buches*">Sie können gehen, sagte Rektor Conley hart und ich stand automatisch auf, während meine Augen noch immer Ethans Gesicht fixierten."*Infos zum Buch*Seitenzahl: 387 SeitenVerlag: Independently published ISBN: 978-1521850787Preis: 9,90 € (Taschenbuch) / 3,99 € (E-Book)Reihe: Das erste Buch der Sterne          Das zweite Buch der Sterne          Das dritte Buch der Sterne*Infos zur Autorin*"Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.Seit dem Sommer 2014 schreiben wir als Rose Snow lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy. Und im Herbst 2016 ist unter Anna Pfeffer unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Das Buch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit einer erfrischend negativen Heldin, die uns besonders ans Herz gewachsen ist. Im März 2017 folgte "Flo oder der Tag an dem die Maus verrutschte", ein witziges Buch zum Thema Cybermobbing, das auch schon ab 11 Jahren gelesen werden kann. Wenn ihr benachrichtigt werden wollt, sobald unser nächstes Buch erscheint, meldet euch gerne für unseren Newsletter an: www.rosesnow.de/newsletter." (Quelle: Amazon)*Fazit*-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Band 1 + 2 konnten mich auf ganzer Linie überzeugen - da konnte ich es mir doch nicht nehmen lassen, auch den dritten Band zu lesen! :)-> Cover: Auch das dritte Cover, diesmal ganz in rot gehalten, passt wieder perfekt in die Reihe und zeigt an sich eigentlich dasselbe, wie die beiden vorhergehenden. Da ich dieses Cover jedoch sehr mag und das als stimmig empfinde, stört es mich nicht weiter, dass kein neues Motiv gewählt wurde. -> Story + Charaktere: Wie schreibt man eine Reihen-Rezension, ohne allzu viel zu Spoilern? Vor diese Aufgabe stellen mich die beiden Mädels von Rose Snow jedes Mal, denn ihre Bücher fesseln, faszinieren und betteln schon fast darum, dass man darüber redet, sich austauscht und anderen die eigene Begeisterung aufdrängen möchte. Auch der dritte und abschließende Band der "11 Gezeichneten" - Reihe konnte mich, wie die Vorgänger restlos begeistern, denn die Welt, in die wir entführt werden ist nicht nur stimmig, sondern besticht auch mit überzeugenden Charakteren. Die Idee, die dahinter steckt, ist auch im dritten Buch noch immer fesselnd und die zusätzlichen Ereignisse bringen den Leser - gemeinsam mit Stella und ihren Freunden/Gezeichneten immer wieder in die Bredouille - und man möchte diese verkniffenen Situationen am liebsten gemeinsam mit ihnen lösen. Stella überzeugt einmal mehr als Charakter und zeichnet sich, wie in den Vorgängerbänden durch ihre hilfsbereite und starke Persönlichkeit aus. Auch die übrigen Charaktere waren überzeugend, wenn auch nicht zwangsweise sympathisch (ich denke da nur an den ein oder anderen Eastside - Student). Mein Favorit Cedric zeigte sich wieder von seiner gewohnt ätzenden Seite und bohrte sich dabei noch ein Stückchen tiefer in mein Herz. -> Schreibstil: Der Schreibstil ist locker leicht und lässt sich gut lesen. Die Art und Weise der Autorinnen, eine Geschichte zu erzählen gefällt und lässt die aufkommenden Emotionen nicht nur als "Information" erscheinen, sondern tatsächlich als Gefühl, das beim Leser ankommt. -> Gesamt: Abschließend kann ich nur noch einmal betonen, dass mich nicht nur "Das dritte Buch der Sterne" auf ganzer Linie überzeugen konnte, sondern die komplette Reihe. Mit überragenden Charakteren und einer faszinierenden, fesselnden, mitreißenden und emotionalen Geschichte, die den Leser an der richtigen Stelle abholt, schaffte es Rose Snow einmal mehr, ein fester Bestandteil meines Bücherregals zu werden. Wertung: 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Die Luft zirkuliert!

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    Angela_Matull

    Angela_Matull

    24. July 2017 um 13:30

    Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne, Bd. 3) Von Rose Snow Zusammenfassung:Cas geht es wieder besser. Doch eine weiter Katastrophe steht bevor. Stella und Cas meistern dieses Abenteuer nun zusammen mit ihren Freundschaften die sie geschloßen haben. Unheil steht bevor. Geheimnise lüften sich. Nicht nur Stella muss sich ihrer Gefühle klar werden zwischen Ethan und Cedric. Sondern auch Cedric steht vor einer schweren Entscheidung die nicht nur seine Gefühle sondern auch seine magischen Fähigkeiten betrifft. Eine Reise zu Eastside University steht bevor. Den die Welt ist in Gefahr.Meinung:Die Spannung ist nicht zu überbieten, der Leser wird mit gerissen. Die Ereignisse überschlagen sich.  Spannung, Gefühl und Magie pur! Die komplette Die 11 Gezeichneten Serie ist einfach zum verlieben!Fazit:

    Mehr
  • Wow was für eine tolle Serie!

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    engelchen2211

    engelchen2211

    24. July 2017 um 11:42

    Cover:Es hat sich nur in der Farbe geändert und es hat mir ja von Anfang an gut gefallen.Ein toller Schluss der Serie. Was soll ich sagen ich bin traurig das die Serie mit dem Teil aufhört. Ich hätte gerne noch länger mit Stella und Co. Abenteuer verbracht. Der Schreibstil ist so packend das man die Bücher in einen rutsch durchlesen möchte. Sämtliche Emotionen werden angesprochen. Die Charaktere sind von gut bis böse vorhanden und in den ein oder anderen habe ich mich verliebt. Für mich hat die Serie Suchtfaktor gehabt. Jetzt freue ich mich schon auf weitere Abenteuer der Autorinnen.Fazit:Von mir gibt es einen absoluten Lesetipp für alle Fantasieliebhaber. Achtung die Bücher haben Suchtfaktor. Ein Dankeschön für die Fantasievollen Lesestunden.

    Mehr
  • ...toller Abschluss der Reihe! Stella ist zum niederknien <3

    Die 11 Gezeichneten - Das dritte Buch der Sterne
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    23. July 2017 um 20:36

    Ethan ist zurück, die nächste Aufgabe steht für Stelle bereit. Wird sie sich in dieser wieder würdig erweisen? Welche Rolle spielt Cedric ? Das Cover gleicht sich an den ersten Teil an, es ist wunderschön und sehr verspielt. Der Klapptext ist schlüssig und macht sehr neugierig. Die Hauptprotagonisten bestehen aus den Stella und Cedric. Stella ist sympathisch und liebenswert. Sie ist neugierig, stur und amüsant, am meisten erstaunt Ihr Mut.Ihre Entwicklung ist einfach eins A. Sie steigert sich von Band zu Band, besonders ihre schlauer Verstand, das Zusammenreimen von Fakten und Ihr Mut. Cedric ist wieder bei der Mission mit dabei, erst ist Er zurückhaltend und wirkt desinteressiert. Jedoch setzt Er sich wieder für die richtige Sache ein und ist zur Stelle wenn Stella Unterstützung braucht. Er ist charismatisch, sexy und humorvoll.Außerdem sind Cas, Chloe, Collin, Ethan, Tessa & Taylor dabei. Diese runden die Charaktere ab und ergänzen mit ihren Fähigkeiten, sowie Ihren Sorgen als auch ihren tollen Humor die Geschichte. Der Schreibstil von Rose Snow ist einfach toll. Er ist fesselnd, flüssig und man kann der Handlung sehr gut folgen. Die Leichtigkeit beim Lesen ist ein Traum, man fliegt fast durch das Buch. Die Erzählweise ist emotional, spannend, amüsant und sehr unterhaltsam. Die Geschichte geht zu Ende, der letzte Band der Reihe. Dieser ist Aktion geladen & spannend. Die Autorinnen schaffen die Steigerung der Aktions reichen Handlung und fesseln den Leser, es macht Spaß am Leben der Protagonisten teilzunehmen und freut sich mit Stella über Ihren Erfolg. Besonders die nachgelegte Aktion am Ende bringt noch mal die Gefühle des Leser auf Hochtouren. Das Buch zeichnet sich durch die spannende Mission und die Charakterstärke von Stelle aus.Es hat mir sehr viel Freude bereitet das Buch zu lesen! Ich wurde sofort in die fantasievolle und spannende Welt gezogen und konnte nicht aufhören zu lesen! Das Buch hat mich amüsiert, mitgerissen, erstaunt, betroffen & sehr gut unterhalten. Zum Fazit; Der Lesefluss war einfach wieder grandios, diese Leichtigkeit, die Spannung und der tolle Humor, so dass Ich es in einem Rutsch gelesen habe. Das Buch hat die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe und Humor. Die Charaktere sind sehr verschieden, so bekommt jeder Lesetyp einen Favoriten. Das Buch war sehr fantasievoll, fesselnd aber auch Aktion geladen. Die Autorinnen bieten dem Leser so viel Einblick in die Emotionen von Stella, Ihre Sorgen, Ihren Mut und Ihre Stärke. Das dritte Buch der Sterne endet den Erwartungen entsprechend toll! Ich bin begeistert, nicht nur dass man durch die Aktion gefesselt wird, man bekommt am Ende noch einen Nachschlag dieser sowie auch ein Durchleben des Gefühlschaos von Stella. Besonders die Anziehung von Stella und Cedric hat mir gefallen, mein Traumpaar schlecht hin! Perfektes Ende! Sehr spannende & fesselnde Lektüre umhüllt mit Humor, Liebe & viel Magie.Vielen Dank für das Lesevergnügen. ! Empfehlenswert ! Vielen Dank für das Rezi Exemplar an die Autorinnen.

    Mehr