Rose Snow Sommer mit Happy End

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommer mit Happy End“ von Rose Snow

Zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er, Logan Jackson ist ein Traum von einem Mann. Gutaussehend, mit trockenem Humor und absolut keinem Interesse an einer ernsthaften Bindung. Sie, Amy Turner ist verantwortungsbewusst und direkt - und erst seit kurzem Managerin von Happy End Love, einer Partnervermittlung, die noch an die wahre Liebe glaubt und für die Amys Herz schlägt. Dass ausgerechnet der arrogante Logan Jackson das Unternehmen von seinem unbekannten Vater erbt, bringt ganz schön viel Aufregung in das kleine Städtchen Wolfred Creek. Kein Wunder, dass Logan und Amy immer wieder aneinander krachen – und als sie dann auch noch gemeinsam zwei Tage auf einer einsamen, exotischen Insel verbringen müssen, ist das Abenteuer schlichtweg vorprogrammiert … Leseprobe: Amy Zielstrebig ging ich zu einem der großen Küchenschränke und holte den alten Teekessel mit dem roten Griff heraus. Während ich Wasser aufsetzte, summte ich leise vor mich hin. Dann zog ich die schwere Schublade auf und wühlte mich durch die verschiedenen Packungen mit Teebeuteln, als es an der Tür klingelte. Stirnrunzelnd fuhr ich herum. War das vielleicht Tessa, die vergessen hatte, dass ich ihr freigegeben hatte? Leicht genervt ging ich aus der Küche. Ich wollte jetzt keine Gesellschaft haben, ich wollte einfach nur meinen Tee trinken und meinen Gedanken nachhängen. Als ich die Eingangshalle schon halb durchquert hatte, klingelte es zum zweiten Mal. Diesmal blieb der Besucher länger mit dem Daumen auf dem Klingelknopf und ich schloss Tessa aus. Sie war nicht der Typ für so viel Ungeduld. „Ich komme schon“, rief ich und öffnete gereizt die Tür. Draußen stand derselbe dunkelblonde Typ, den ich schon auf dem Friedhof gesehen hatte, und an seiner halb erhobenen Hand sah ich, dass er eben im Begriff gewesen war, ein weiteres Mal zu klingeln. „Soll ich die Tür noch mal schließen? Dann können Sie ein drittes Mal klingeln“, sagte ich frostig und versuchte das seltsame Gefühl aus meinem Körper zu verjagen, das mich bei seinem Anblick überkommen hatte. Aus der Nähe bemerkte ich erst, wie attraktiv er war und dass er die unglaublichsten Augen besaß, die ich je bei einem Mann gesehen hatte. Sie waren hellblau und stachen aus seinem Gesicht regelrecht hervor. Unwillkürlich musste ich an Gletschereis denken und genau so kalt war auch sein Blick. „Danke für das Angebot, aber ich möchte nicht noch mehr Zeit verlieren als ohnehin schon“, entgegnete er mit einer Stimme, die meine Nervenenden zum Vibrieren brachte. „Sind Sie Amy?“ Er sprach meinen Namen mit einem leicht abfälligen Unterton aus und schlagartig erlosch jegliches Vibrieren. Der Typ war einfach nur ein Arsch. „Ja, ich bin Miss Turner“, antwortete ich kühl und sah ihm direkt in seine Gletscheraugen. „Und Sie sind?“ „Mister Jackson“, erwiderte er im gleichen Tonfall. „Und was kann ich für Sie tun, Mr. Jackson?“ Noch während ich das sagte, begann der Teekessel in der Küche zu pfeifen und ich drehte mich halb um. „Für den Anfang könnten Sie mich reinlassen“, meinte er.

Kurzweilig, amüsant. Nicht sehr anspruchsvoll, aber dennoch sehr unterhaltsam. Guter Schreibstil, gute Idee

— MamaSandra
MamaSandra

perfekte Sommerlektüre für Frauen

— MiniBonsai
MiniBonsai

Zitat. " Und dann hatte der Kerl schon mit dem ersten Satz, der aus seinen Mund elendigen Mund kam, verschissen,"

— Selest
Selest

Kurzweilige Liebesgeschichte mit kleinen Überraschungen und einem Happy End!

— Jungenmama
Jungenmama

Stöbern in Liebesromane

50 Tage: Der Sommer meines Lebens

Mein absoluter Sommerhit

mimo79

Wie das Feuer zwischen uns

Ein Buch über die Höhen und Tiefen im Leben. Es hat mich zu Tränen berührt.

Lrvtcb

Begin Again

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar kleine Schwächen hatte: Kaden und Allie haben mein Herz berührt. Wirklich schön und liebenswert!

tomatenjohnny91

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommer mit Happy End

    Sommer mit Happy End
    laraundluca

    laraundluca

    27. July 2017 um 15:06

    Inhalt: Zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Er, Logan Jackson ist ein Traum von einem Mann. Gutaussehend, mit trockenem Humor und absolut keinem Interesse an einer ernsthaften Bindung. Sie, Amy Turner ist verantwortungsbewusst und direkt - und erst seit kurzem Managerin von Happy End Love, einer Partnervermittlung, die noch an die wahre Liebe glaubt und für die Amys Herz schlägt. Dass ausgerechnet der arrogante Logan Jackson das Unternehmen von seinem unbekannten Vater erbt, bringt ganz schön viel Aufregung in das kleine Städtchen Wolfred Creek. Kein Wunder, dass Logan und Amy immer wieder aneinander krachen – und als sie dann auch noch gemeinsam zwei Tage auf einer einsamen, exotischen Insel verbringen müssen, ist das Abenteuer schlichtweg vorprogrammiert. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr locker und frisch, sehr einfach und schlicht, flüssig und schnell zu lesen. Logan flucht recht viel - manchmal etwas zu viel. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Amy und Logan erzählt. Dadurch erhält der Leser einen guten Blick in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Protagonisten. Mich haben allerdings die Wiederholungen gestört, die sie Perspektivwechsel teilweise mit sich gebracht haben. Die gleichen Sätze, derselbe Wortlaut noch einmal bei der anderen Person zu lesen hat mir bei der kurzen Geschichte nicht gefallen. Die Handlung ist amüsant und unterhaltsam. Auch das Setting hat mir gut gefallen. Zum einen ist da die Partnervermittlung auf dem alten Anwesen, dann der Trip zu der Insel. Eine schöne Abwechslung. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die Liebesgeschichte noch etwas tiefer gegangen wäre. Es ging alles so schnell, so dass die Entwicklung der Gefühle auf der Strecke geblieben ist. Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet. Sie sind sehr unterschiedlich, auch wenn sie durch die Kürze des Buches doch etwas blass geblieben sind. Doch sie bringen viel Farbe und Spannung in die Handlung. Eine unterhaltsame Geschichte, schön für zwischendurch zu lesen, ohne viel Tiefgang, zum Abschalten und Genießen. Fazit: Eine nette, kurzweilige und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Der Glaube an die Liebe ist noch nicht verloren

    Sommer mit Happy End
    MamaSandra

    MamaSandra

    17. October 2016 um 08:27

    Zum Inhalt: Amy ist bei Mr. Endings´ Firma seit 8 Jahren angestellt und gehört fast zur Familie. Als Mr. Endings stirbt, verspricht sie ihm, seine Firma „Happy End Love“ in seinem Sinne weiter zu führen. Das fällt zum einen schwer, weil die Firma lange keine schwarzen Zahlen mehr geschrieben hat und zum anderen, weil der verschollene Sohn rechtmäßiger Erbe wird. Logan Jackson ist zwar genetisch Mr. Endings´ Sohn, hat jedoch keinen Kontakt zu ihm gehabt und scheint ihn regelrecht zu hassen. Logan ist eigentlich Anwalt, hat seine Zulassung allerdings verloren. Feste Beziehungen passen nicht in sein Lebensbild und die einzige Konstante ist wohl seine Schwester Chrissie. Ihr möchte er unbedingt helfen und sie und seinen kleinen Neffen unterstützen (der Vater beging kurz vorher aus Depression Selbstmord, die Lebensversicherung zahlt nicht). Dafür braucht er Geld. Der Plan die Firma schnellstmöglich zu verkaufen, scheitert schnell. Denn Erbbedingung ist der Erhalt der Firma, sowie der Erhalt aller Mitarbeiter ohne Degradierung. Der Versuch die Mitarbeiter selbst zum Gehen zu überreden, hilft dabei auch nicht viel und das Grundstück samt Haus bringt frühestens in 2 Jahren etwas ein und dann auch noch zu wenig. Da hilft es wohl nur, die Firma wieder in Schwung zu bringen, auch wenn Logan selbst nichts von Liebe mit Happy End hält.   Zum Schreibstil: Locker flüssig ist das Buch von der Hand geschrieben. Man ist mitten im Geschehen. Es wird aus Sicht von Amy und Logan erzählt, immer im Wechsel und entsprechend auf die aktuellen Situationen abgestimmt. Mir kam ein bisschen zu oft „fuck“ und „fucking“ bei Logan vor.   Meine Einschätzung: Ein witzig spritziges Buch für Zwischendurch. Der Erzählstil und auch die Handlung an sich waren äußerst kurzweilig und auflockernd. Das Thema hat mir auch gut gefallen. Eine Firma, die als Partnervermittlung fungiert und ein schönes Programm auf die Beine stellt. Dass die ursprüngliche Idee einer Auffrischung bedarf nach dem Boom von Online-Partnerbörsen war klar. Nur die Idee mit der Insel käme bei mir nicht so gut an. Aber scheint ja zumindest in der Welt von Amy und Logan geklappt zu haben. Das Knistern zwischen den beiden Protagonisten hat sich nicht zu extrem entladen. Ich war froh auf manche Szenen nicht zu stoßen, die andere Autoren meinen nun immer mit in ihre Liebesgeschichten einfließen lassen zu müssen. Bis auf die vielen Flüche von Logan war das Buch also recht anständig und gefühlvoll. Zum Ende gab es noch ein überraschendes Spannungsmoment.   Also alles in allem ein gutes Buch für zwischendurch ohne viel Geplänkel. Ließ sich sehr gut lesen und hat mir gut gefallen.

    Mehr
  • Sommer mit Happy End (Rose Snow) - Sommerfeeling, Liebesglück per Partnervermittlung und vieles mehr

    Sommer mit Happy End
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    21. August 2016 um 15:54

    Inhalt: Amy, Single, ist die derzeitige Mangerin von Happy End Love, einer altehrwürdigen Partnerschaftsvermittlung. Ihr Chef verstirbt nachdem er ihr das Versprechen abgenommen hat die Firma weiter zu managen und nun lernt sie dessen unbekannten Sohn und Erben Logan kennen, der nie Kontakt zum Vater hatte und selbst gerade in einer persönlichen, beruflichen und finanziellen Krise steckt.Zwischen beiden knistert es von Anfang an gewaltig - wie bei zwei Magneten, die sich mal anziehen und dann wieder abstossen.Auch Keith, der Stallbursche auf dem Anwesen, auf dem der Firmensitz liegt, bringt reichlich Schwung in die Abläufe und Geschehnisse. Und dann gibt es da noch Melissa, die Logan aus seinem "alten Leben" gefolgt ist und wohl gerne mit ihm gemeinsam edas Erbe antreten möchte.Irgendwann kriegen die verantwortungsbewusste und direkte Amy und  der arrogante Logan die Kurve und ziehen gemeinsam am Strang um die Firma zu retten. Doch was sie sich da ausdenken, um gegenüber den diversen Internetportalen bestehen zu können, fordert ihnen allen viel Kraft und persönlichen Einsatz ab. Am Ende kommt es dann irgendwie wie erwartet oder doch ganz anders - jedenfalls mit Happy End wie es der Firmenname schon aussagt. Mein Fazit Abwechslung im (Sommer)Urlaub, am Strand, im Garten - wo  auch immer: mit diesem Buch ist gute Laune vorprogrammiert. Das Autorinnen-Duo Rose (Carmen) und Snow (Uli) schreiben miteinander und ergänzen sich dabei wunderbar. Durch die 2 Köpfe entstehen ganz irre Ideen auf die man alleine niemals kommen kann. (so mein Eindruck).Die Charaktere und das FlairDie Personen sind gut charakterisiert. Die Örtlichkeiten und Situationen sind bildhaft beschrieben (Kopfkino).Schreibstil Die beiden Autorinnen beherrschen verschiedene Genres: Fantasy mit der Reihe "Acht Sinne der Gefühle", Chick Lit in mehreren Büchern und auch die Verbindung der Leichtigkeit der Liebe mit ernsthaftem Thema in "Unter uns nur Wolken" wo auch der Umgang mit Demenz eine wichtige Rolle spielt. Demnächst soll es auch einen Jugendroman geben. Immer sehr bildhaft und pointiert. Gut zu lesen. Tolle Ausdrucksweise.In diesem Buch wie öfter bei den beiden: abwechselnd aus Sicht der beiden Hauptpersonen geschildert.Das Cover Das Cover zeigt eine einen Strand mit 2 Herzen - und indiziert damit den Gedanken, dass es wohl um en Happy End im Urlaub gehen könnte. Welchen Zusammenhang es im Buch mit Meer und Strand gibt, das hätte ich vom Cover her und vom Klappentext nicht erwartet. Format: Kindle Edition (bisher kein Print erschienen), Dateigröße: 578 KB, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 145 Seiten, Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung, Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. , Sprache: Deutsch, ASIN: B01IZ0GIQG

    Mehr
  • Happy End!? Garantiert ... geht das ?

    Sommer mit Happy End
    Selest

    Selest

    30. July 2016 um 23:54

    Zitat. " Und dann hatte der Kerl schon mit dem ersten Satz, der aus seinen Mund elendigen Mund kam, verschissen,"Aber es ist nicht so das Logan das nicht beabsichtigen würde, sein Ziel die Firma die er geerbt hat so schnell wie möglich zu verkaufen,dumm, so einfach hat es ihm sein alter Herr nicht gemacht.Amy Mangerin der Firma und auch sie hat nur ein Ziel, die Firma zu ihrem alten Glanz zu verhelfen.Beides passt nun nicht wirklich zusammen und so wurde eine witzige, spritzige Sommergeschichte von den Autoren Duo Rose Snow geschaffen.Schönes flüssiges lesen, mit ganz viel Spaß und etwas Wehmut bieten die Damen auf. Ein kleines Büchlein zum verlieben unbedingt lesen.

    Mehr
  • Kurzweilige Liebesgeschichte mit kleinen Überraschungen und einem Happy End!

    Sommer mit Happy End
    Jungenmama

    Jungenmama

    28. July 2016 um 11:19

    Der Sommerroman "Sommer mit Happy End" vom Autorinnenteam Rose Snow hat mir einige entspannte Stunden geschenkt! Das Cover verspricht genau das, was das Buch bietet - eine schöne Sommer-Liebes-Romanze! Die Geschichte von Amy und Logan wird  aus immer wieder wechselnden Perspektiven erzählt und genau diese Art von Romanen liebe ich, da ich mich dadurch noch besser in die Protagonisten hineinversetzen kann. Amy - Geschäftsführerin einer Datingagentur hat eine schwere Zeit hinter sich und muss nun auch noch den Tod ihres geliebten Chefs und Mentors bewältigen... Logan - gerade erst hat er seinen Job als Anwalt verloren und wurde daher von seiner Freundin verlassen, da kommt schon die nächste Hiobsbotschaft, die Ihn zum Erben des unbekannten Vaters und zum neuen Chef von "Happy End Love" macht... Zwei absolut gegensätzliche Charaktere mit ebenso gegensätzlichen Zielen treffen aufeinander und dies führt unweigerlich zu Spannungen, Konflikten und einem gewissen Knistern. Was mir an den Romanen von Rose Snow besonders gefällt, ist der moderne und lockere Schreibstil und die angenehme Grundstimmung der Geschichten. Die (relativ wenigen und damit gut zuordenbaren) Charakter werden sehr klar gezeichnet und man kann ihre Handlungsweise und Gefühle, durch die Erzählung aus der jeweiligen Perspektive, sehr gut nachvollziehen. Die Handlung ist relativ einfach gehalten, birgt aber doch einige kleinere Überraschungen, welche zu einer gewissen Spannung beitragen und die Geschichte abwechslungsreich und nicht zu vorhersehbar machen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und lese gerne noch weitere Geschichten aus den Federn von Rose Snow.    

    Mehr
  • Sommer mit Happy End

    Sommer mit Happy End
    SanNit

    SanNit

    27. July 2016 um 19:41

    Also ich kann mich glatt an die kleinen Liebesgeschichten von Rose Snow gewöhnen. 😊Das war sehr schön und gefühlvoll.Es ist abwechselnd aus Amys und Logans Perspektiven geschrieben. Das mag ich ja sehr gerne 💜So geht das Wechselbad der Gefühle auch gleich los. Zu Beginn, bin ich mit Amy gleich den Tränen nah und danach hat Logan gleich ein paar Lacher und Augenrollen und Kopfschütteln parat.Und so geht das weiter - Perspektivenwechsel = Stimmungswechsel 😊Ich liebe solche Charaktere, wie Logan, vor allem dann, wenn die Fassade anfängt zu bröckeln.„Miss Turner, Sie können nur Glück in meinen Augen sehen“,Schmelz 😍

    Mehr