Rose Snow Was sich liebt, das rächt sich nicht

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 45 Rezensionen
(24)
(23)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was sich liebt, das rächt sich nicht“ von Rose Snow

*** Was sich liebt, das rächt sich nicht *** Zum Inhalt Maya ist wieder Single - und dabei kann es auch gerne bleiben. Denn die chaotische Maya stolpert beinahe prinzipiell von einer Katastrophe in die nächste. Gerade erst hat sich der Ex als Betrüger entpuppt, nun stellt sich heraus, dass die neue Wohnung auch nicht viel besser ist: Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung der Welt wird die Probezeit zum gelebten Horror. Einziger Lichtblick ist der gutaussehende Nachbar Holger, in den sich Maya auch prompt verliebt. Leider wird aus Wolke sieben ganz schnell Hölle acht – denn Holger hat nicht nur ein Geheimnis, er betrügt Maya auch noch. Grund genug, es ihm so richtig heimzuzahlen. Wie gut, dass Mayas durchgeknallte Freundin eine Racheagentur leitet. Ohne Mayas Zutun entspinnt sich ein verhängnisvoller Plan, der plötzlich verdammt schiefläuft ... Leserstimmen „... erinnert mich an Bücher von Jana Voosen oder Anne Hertz und Rose Snow kann mit beiden durchaus mithalten! Abwechslungsreich und humorvoll, ich konnte mich kaum losreißen!“ Primeballerina’s Books „Man liest dieses Buch und fühlt sich einfach wohl. Man träumt, man flucht, man schmunzelt, man lacht, man liebt, man weint.“ Nicky von Buchstaben-Junkie „Herrlich schwarz und „saukomisch“! Die perfekte romantische Komödie für laue Sommernächte!“ Jurenka Jurk, Autorin von „Verliebt bis in die Haarspitzen“ Der Beginn der neuen „Was sich liebt“-Reihe „Was sich liebt, das rächt sich nicht“ ist der erste Teil einer neuen Liebesroman-Reihe von Rose Snow. Wer mitreden möchte, wie es mit den Protagonisten weitergehen soll, besucht www.rosesnow.de und schickt Holger, Gérard oder den skurrilen Schönrichtig ins Rennen!

Faszinierende Protagonisten gepaart mit skurrilem Humor

— Wilhelminas
Wilhelminas

Spannende und lustige Geschichte, die zum Schluss an Fahrt gewinnt und mit einem sehr überraschenden Ende aufwarten kann. Absolut lesenswert

— -einfallslos-
-einfallslos-

Eine saukomische Geschichte mit schwarzem Humor. Eine romantische Komödie,die den Leser träumen,fluchen, schmunzeln,lachen und lieben lässt.

— BeautyBooks
BeautyBooks

Super Buch und die perfekte mischung aus Spannung und Humor

— Yunika
Yunika

Es ist wie ein Feuerwerk und ganz viel Korkenknallen - grandios und spritzig, einfach wunderschön

— JilAimee
JilAimee

Klasse Buch, lässt sich sehr gut lesen und man kann viel schmunzlen.

— Caliara
Caliara

Ein absolutes Wohlfühlbuch, welches durch viel Witz, eine originelle Story und ein tolles Ende überzeugt.

— books-in-my-world
books-in-my-world

Super humorvolle Unterhaltung!

— Nachas
Nachas

Spaß ohne Ende, dass es knallt.

— Wuschelchen99
Wuschelchen99

Ein Wtziges, locker leichtes Buch! :)

— filletimide
filletimide

Stöbern in Liebesromane

Facebook Romance oder nach all den Jahren

Marie, Louis, Sue , Oma Käthe und die Kittelschürzengang machen sich auf die Suche nach Dörte, Franks Hippie-Liebe.

Nina_Sollorz-Wagner

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

Das Leben fällt, wohin es will

Emotional, humorvoll und wieder ein Highlight Buch von der Autorin

mj303

Die Wellington-Saga - Verlangen

Ein gelungener Abschluss

jesslie261

Rock my Dreams

Würdiges Finale einer tollen Reihe....

Falki83

Die Wellington-Saga - Verführung

Schon wieder total verliebt in die Geschichte ♥

magische_zeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was sich liebt, das rächt sich nicht

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    sabz

    sabz

    01. August 2016 um 15:55

    Klappentext:Maya ist wieder Single - und dabei kann es auch gerne bleiben. Denn die chaotische Maya stolpert beinahe prinzipiell von einer Katastrophe in die nächste. Gerade erst hat sich der Ex als Betrüger entpuppt, nun stellt sich heraus, dass die neue Wohnung auch nicht viel besser ist: Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung der Welt wird die Probezeit zum gelebten Horror. Einziger Lichtblick ist der gutaussehende Nachbar Holger, in den sich Maya auch prompt verliebt. Leider wird aus Wolke sieben ganz schnell Hölle acht – denn Holger hat nicht nur ein Geheimnis, er betrügt Maya auch noch. Grund genug, es ihm so richtig heimzuzahlen. Wie gut, dass Mayas durchgeknallte Freundin eine Racheagentur leitet. Ohne Mayas Zutun entspinnt sich ein verhängnisvoller Plan, der plötzlich verdammt schiefläuft ...[Amazon]„Mein Verstand weigert sich zu begreifen, was meine Augen sehen. Nicht nur der Maler war da, auch der Elektriker hat es endlich zu mir geschafft. Und gemeinsam haben die beiden meine wunderschöne, neue Dachgeschosswohnung in Draculas Stadtdomizil verwandelt.“Inhalt: Maya bezieht grade ihre neue Wohnung und will somit in ihr neues Leben starten, doch irgendwie soll es nicht so wirklich sein. Als erstes kommen ihre Möbel nicht wie bestellt, der Elektriker kommt nicht und auch der Maler lässt auf sich warten. Noch dazu kommt es, dass sie in ihrer Wohnung eine PROBEZEIT hat, und sollte sie sich daneben benehmen, wars das mit der neuen tollen Wohnung. Dann gibt es noch Herrn Schönrichtig mit seiner Lady Grazie, welche die bereits strenge Hausordnung mit ihren persönlichen "Erweiterung" zur absoluten Herausforderung macht und dann ist da noch die Tochter eines Hausbewohners, die es zu ihrer Lebensaufgabe gemacht hat, Maya das Leben zur Hölle zu machen.Einziger Lichtblick - der Nachbar. Sie verliebt sich in ihn. Wie sich herausstellt ist ihre "Feindin" seine Tochter und um dem ganzen noch eine Sahnehäubchen aufzusetzen, betrügt Holger sie auch noch. Gut dass es da Maya's alte Freundin Rachel gibt, die eine Rache - Agentur betreibt, und diese arbeitet sehr genau, wie Maya feststellen muss... Meinung:Maya hat mir gleich von Anfang an furchtbar leid getan. Nicht nur dass sie auf ihren doofen Ex reingefallen ist, nein, sie muss sich auch noch mit einem Teenager, einer furchtbaren Hausordnung und anderen komischen Gestalten herumschlagen. Aber sie ist mir dennoch sowas von Sympathisch und ich musste oftmals herzhaft lachen, weil sie einfach Sprüche klopft - wahnsinn ! Wenn mir nur sowas einfallen würde in solchen Situation ... einfach göttlich. Dann kommen wieder stellen wie diese hier : „Wie sagt man einer Gesellschaft mit drei völlig Fremden und einer distinguierten Künstlerin, dass man nur pinkeln, aber nicht kacken war? Kann man so etwas überhaupt elegant ausdrücken? Vermutlich nicht.“Also einfach der Hammer. Die beiden Autorinnen die sich hinter "Rose Snow" verbergen, haben ein absolut witziges, spannendes und teilweise kurioses Werk geschaffen, und ich bin restlos begeistert von dieser Geschichte !!! ABSOLUT Empfehlenswert !!! 

    Mehr
  • Was sich liebt, das rächt sich nicht

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    SanNit

    SanNit

    17. April 2016 um 19:34

    Maya ist ganz entzückend, mit ihrem trockenen Humor. Ein Spruch nach dem anderen.
    Und ein Chaos herrscht hier.
    Total verzwickt, bis die Bombe platzt. Und das tut sie, wenn auch nicht so wie ich es mir dachte.

  • Faszinierende Protagonisten gepaart mit skurrilem Humor

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Wilhelminas

    Wilhelminas

    22. June 2015 um 03:23

    In den letzten beiden Tagen habe ich den witzigen Roman vom Autorinnenduo Rose Snow genießen dürfen. Und es war wirklich ein Genuss. Der skurrile Humor sucht einerseits seinesgleichen, sorgt jedoch andererseits immer wieder für lautes Herauslachen. Da ist zum einen Maya, die gerade wieder Single ist, ein bißchen blauäugig, naiv und voller Selbstzweifel. Der Traummann Holger, ein Bild von einem Mann, alleinerziehender Vater eines Teenagers und immer für ein Missverständnis gut. Seine Tochter Katja, knapp 16 und chronisch eifersüchtig, weil sich ihre Vorstellung vom Leben nicht erfüllt. Allerdings sucht ihre Kreativität in Sachen Streiche ihresgleichen. Da bin ich doch gleich froh, dass meine Tochter zumindest in dieser Hinsicht nicht an ihre Kreativität herankommt. ***Klopf auf Holz *** Dazu kommen noch Gérard, der charismatische, frauenverschlingende Cousin, der verschrobene Nachbar Eduard Schönrichtig und die geheimnisvolle Lady Grazie, nur um einige aufzuzählen. Jeder Charakter ist liebevoll skizziert und detailliert beschrieben. Es macht Spaß, die oben genannten und einige weitere kennenzulernen. Sie erwachen einfach beim Lesen zum Leben. Die Geschichte selbst ist eine Achterbahn der Gefühle. Das teilweise skurrile Geschehen sorgt dafür, dass sie nicht eine Sekunde langweilig wird und, was mir besonders gefällt, man kann das Ende nicht voraussehen, auch wenn man es sich wünscht. Die einzelnen Szenen sind mit soviel Liebe zum Detail beschrieben, das man das Gefühl hat, mittendrin zu stehen. Alles in allem eine absolut abwechslungsreiche unterhaltsame Lektüre, bei der man wunderbar abschalten kann. Mir hat sie zwei trübe Tage gerettet! Schon allein deshalb werde ich werde garantiert auch den zweiten Teil lesen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Übertrieben aber witzig

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    jujumaus

    jujumaus

    15. April 2015 um 11:21

    Der erste Roman des Autorenduos hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte die Protagonistin und auch, wenn ich ihre Entscheidungen nicht immer nachvollziehen konnte, konnte ich sehr gut mit ihr fühlen. Mich hat ebr leider etwas gestört, dass man als Leser auf eine Wutprobe gestellt wird. Der Protagonistin widerfährt so viel schlechtes und peinliches, dass man es schon kaum noch aushält und auf eine echte Geludsprobe gestellt wird. Ich habe immer gedacht, dass doch irgendwann Schluss ein muss, aber dann kommt noch mehr. Dennoch hatte ich wirklich Spaß an dem Buch, nachdem ich mehrmals ausgeblendet habe, dass es einfach nur unrealistisch ist. Überzeugt hat mich vor allem die Schreibweise, die sehr flüssig war und noch mehr die Art des Humors. Ich habe mir so viele Zeilen makiert, wie in noch keinem Buch, weil ich mich in vielen Sprüchen wiedererkannt habe oder sie so witzig waren, dass ich mir sie unbedingt merken muss. Ich habe mir direkt auch den zweiten Teil gekauft, in dem es um eine Nebenfigur aus diesem Buch geht und bin darauf schon sehr gespannt.

    Mehr
  • Eine saukomische Geschichte mit schwarzem Humor.

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    14. January 2015 um 10:34

    Wie verliebt ich in dieses Etwas aus Rebell, Künstler und Musiker einmal war. Und wie fremd sich das heute anfühlt. - Pos. 938 Maja schlägt sich mal wieder als Single durch ihren chaotischen Alltag. Ihr Ex hat sie nach Strich und Faden belogen und betrogen. Nun ist sie in eine neue und eigene Wohnung gezogen, und auch die stellt sich als nicht sehr gemütlich und wohnlich dar. Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung die man je gesehen hat wird die Probezeit zum gelebten Horror. Holger, der über Maja wohnt, sieht gut aus und ist so ziemlich der normalste in diesem Haus. Maja verguckt sich ziemlich schnell in ihren Nachbarn, doch auch dieser verbirgt das ein oder andere Geheimnis. Auch er scheint Maja zu betrügen und ihr reicht es nun allemal. Sie beauftragt eine Racheagentur um es ihm heimzuzahlen. Doch auch dieser Plan läuft plötzlich verdammt schief.. Meine persönliche Meinung:Ich bin ja nicht so die große Chick-Lit Leserin. Für mich sind sie alle gleich und nichts besonderes. Nette Bücher für zwischendurch, für den Zeitvertreib, aber auch nicht mehr. Ganz ganz wenige Bücher waren bisher dabei, die sich aus der Menge rausgekämpft haben und die ich aber dann auch richtig klasse fand. Was sich liebt, das rächt sich nicht klang vom Klappentext her richtig nett und die beiden Autorinnen sind mir sowas von sympathisch, dass ich an diesem Buch einfach nicht drumrum kam. Nun hab ich es gelesen und für gut befunden. Ja es brachte mich desöfteren sogar sehr zum schmunzeln. Ein amüsantes Buch, dass ich gerne wieder einmal lesen möchte. Wichtig ist nicht, was man tun will, sondern das, was man im Endeffekt tut. - Pos. 1822 Maja kann einem wirklich manchmal leid tun. Da freut sie sich auf ein eigenes neues Leben mit neuer Wohnung und ausgerechnet diese tolle Wohnung entpuppt sich als ein kleines Horrorschloss. Fast alle Nachbarn sind unausstehlich und richtig verrückt. Maja schlägt sich mit einem Teenager und einem alten Mann herum, die sie beiden zum verzweifeln bringen. Ihren Vorsatz, ihr Singleleben endlich mal ein wenig zu genießen, wirft sie schon bald über Bord. Holger verdreht ihr komplett den Kopf, bis Maja diesen gutaussehenden Mann von seiner wahren Seite kennenlernt. Und schon hat sie ein nächstes Problem auf dem Buckel. Manchmal fand ich die Geschichte ein wenig übertrieben, aber gerade diese Übertriebenheit ließ mich immer wieder neugierig weiterlesen. Ich wollte wissen in welches Schlamassel Maja noch so gerät, ob sie ihre überaus schräge Probezeit in ihrer neuen Wohnung übersteht und was sich die Racheagentur noch so einfallen lässt. Wenn man von einer Racheagentur hört, weiß man schon sofort, dass es sich hierbei um eine richtig komische und witzige Geschichte handeln muss. Und genau das war Was sich liebt, das rächt sich nicht von Rose Snow. Ich habe mit Maja mitgefiebert und konnte meinen ebook Reader kaum noch zur Seite legen. Maya, der Fehler ist, dass du an die perfekte Beziehung glaubst. Die gibt es nicht, da es auch nicht den perfekten Partner gibt. - Pos. 2968 Eine saukomische Geschichte mit schwarzem Humor. Eine romantische Komödie, die den Leser träumen, fluchen, schmunzeln, lachen, lieben und weinen lässt. Abwechslungsreich, humorvoll, entzückend und skurril. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2!

    Mehr
  • Spannend und Lustig - einfach super

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Yunika

    Yunika

    13. January 2015 um 16:32

    Nach dem Reinfall mit ihrem Exfreund Jan, möchte Maya endlich auf eigenen Beinen stehen. Sie findet eine Wohnung in einem etwas schrägen Haus. Dort stolpert sie gleich über Holger und verliebt sich direkt in ihn. Katja, die Tochter von Holger, mach ihr das Leben zur Hölle. Herr Schönrichtig mit seiner Lady Grazie ist genauso ein Alptraum. Alles schreit nach Rache. Doch sie merkt schnell, dass dies nicht der richtige Weg ist und storniert den Racheplan. Doch irgendetwas läuft schief, denn Maya kämpft nun mit allen Mittel um den Racheplan zu boykottieren... Ein echt gelungenes Buch und absolut fesselnd. Ich habe zwei tage für das Buch gebraucht. Der Schriftstil ist genauso super, wie bei dem zweiten Liebe trifft Rache Band "Racheengel küsst man nicht". Die Wortwahl war wieder super und passend. Das Buch liess sich sehr leicht und flüssig lesen. Die Handlung ist sehr gut durchdacht und die Geschichte springt nicht in den Zeitpunkten, sodass man den Anschluss verliert oder sich nicht mehr zurecht findet. Die Geschichte hat einige Überraschungen parat. Man hatte zwar vermutet, dass der Racheakt eigentlich Maya gelten soll, aber die Auflösung war dann doch sehr überraschend und gelungen. Am Ende habe ich mich dann richtig gefreut. Maya war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie ist absolut nicht perfekt und ein kleiner Tollpatsch. Sie hat das Talent von einem Fettnäpfchen ins nächste zu treten. Holger fand ich am Anfang nett und ich habe mich oftmals ertappt, dass ich ihm wirklich böse Absichten unterstellt habe. Er ist aber eigentlich ein sehr netter und lieber Mann und ich gönne den Beiden ihr Glück richtig. Die Personen in dem Buch wirken für mich schon fast real und wachsen einem richtig ans Herz.Ich finde es schade, dass es "nur" Personen aus einem Roman sind. Gerard kannte ich ja schon aus dem zweiten Band und da hat durch Rachels Sicht einen ganz anderen Eindruck von ihm gehabt. Maya denkt doch ganz anders über ihn. Das fand ich sehr interessant zu erleben. Ich bin wirklich begeistert. Ich kann das Buch nur empfehlen. Dieses Buch hat die perfekte Mischung aus Spannung und Humor.

    Mehr
  • Leserunde zu "Was sich liebt, das rächt sich nicht (Chick Lit Liebesroman)" von Rose Snow

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Rose_Snow

    Rose_Snow

    Ein Chick-Lit Roman für alle, die Chick-Lit nicht nur im Geheimen lesen ;) Maya ist wieder Single - und dabei kann es auch gerne bleiben. Denn die chaotische Maya stolpert beinahe prinzipiell von einer Katastrophe in die nächste. Gerade erst hat sich der Ex als Betrüger entpuppt, nun stellt sich heraus, dass die neue Wohnung auch nicht viel besser ist: Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung der Welt wird die Probezeit zum gelebten Horror. Einziger Lichtblick ist der gutaussehende Nachbar Holger, in den sich Maya auch prompt verliebt. Leider wird aus Wolke sieben ganz schnell Hölle acht – denn Holger hat nicht nur ein Geheimnis, er betrügt Maya auch noch. Grund genug, es ihm so richtig heimzuzahlen. Wie gut, dass Mayas durchgeknallte Freundin eine Racheagentur leitet. Ohne Mayas Zutun entspinnt sich ein verhängnisvoller Plan, der plötzlich verdammt schiefläuft ... Hallo ihr Lieben! Wir heißen Ulli und Carmen und schreiben gemeinsam unter dem Pseudonym Rose Snow.  Und wir sind super aufgeregt, denn "Was sich liebt, das rächt sich nicht" ist nicht nur unser erster Roman - es ist auch unsere erste Leserunde! Den Tipp dafür gab es von einer ganz lieben Bloggerin (und nun sind wir hier, und hoffen, dass ganz viele Lust haben, mit uns in dieses Abenteuer zu starten). Aber Vorsicht: Schräg, abgedreht und verrückt geht es bei uns zu. Wenn ihr etwas total Realistisches sucht, müssen wir Euch leider enttäuschen. Wenn ihr aber Lust auf skurrile Charaktere und einen irren Rachefeldzug habt, dann würden wir uns wahnsinnig freuen, wenn ihr bei uns vorbeischaut. Hier geht's übrigens zur Leseprobe. Und das ist unser Buchtrailer: Jetzt aber los! Wir haben 20 Prints und 10 eBooks zu verlosen - und jeder, der sich meldet, hüpft automatisch in den Lostopf! Wir freuen uns auf euch! Carmen und Ulli alias Rose Snow www.rosesnow.de

    Mehr
    • 539
  • ‚Fast wie Miss Marple, nur jung und in Farbe‘ – charmant, knallhart und unfassbar lustig

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    JilAimee

    JilAimee

    04. November 2014 um 17:52

    ‚Fast wie Miss Marple, nur jung und in Farbe‘ – charmant, knallhart und unfassbar lustig – oder doch eher Lady Grazie, ein rosa Schweinchen erkundet neue Welten!?! ‚Was sich liebt, das rächt sich nicht‘ ist für mich ein Unikat unter den kostbaren Edelsteinen deutscher / österreichischer Literatur, nach jenem ich hätte lange Abenteuerreisen auf mich nehmen müssen, um es zu finden. Dank eines Gewinns in meinem Lieblingsbücherblog http://buchstaben-junkie.de, konnte ich es aber sehr schnell in den Händen halten und an mein Herz führen. Es ist eines dieser kleinen Kostbarkeiten, die man ganz festhält und nicht mehr hergibt, da sie einem ein bisher unbemerkt fehlendes Puzzleteil des Lebens zurückbringen und man sich wieder komplett fühlt. In meinem Fall war dieses Puzzleteil ganz viel Freude und Skurrilität beim Lesen und am Leben selbst. Also vorab, danke liebe Nicky von Buchstabenjunkie für diesen Schatz und danke liebe zwei Mädels von Rose Snow für diese absolut entzückende und skurrile Geschichte um Maya und meinen treuesten (jetzt) Schlüsselanhänger ‚Lady Grazie‘. Mein kleines rosa Schweinchen begleitet mich in alle neuen Abenteuern und auf allen neuen Wegen und kann so noch viele weitere neue Welten erkunden. Dabei ist es sehr zuverlässig und in seiner gewohnt charmanten und witzigen Art zaubert es mir jeden Morgen, wenn ich das Haus verlasse, ein Lächeln ins Gesicht. Auch an trüben Tagen. J Nun aber einmal zur Geschichte an sich:   Maya muss erkennen, dass es sich bei ihrem Ex-Freund um einen miesen Betrüger handelt – einen Betrüger in jeder Hinsicht. Er hat sie einfach nicht verdient. Punkt. So eine Erkenntnis kommt oft erschreckend und welteinstürzend und prasselt mit aller Härte geradezu auf einen ein. A la ‚Schepper-Krawumms‘. Aber sie hat auch einen Vorteil diese Erkenntnis. Sie befreit und schafft Klarheit. Sie gibt einem die Chance, sein Leben neu zu ordnen und besser zu machen. Und genau das versucht Maya. Angefangen mit einer neuen Wohnung. Es könnte alles so einfach sein. Ein gerader, ruhiger Neustart. Ein klarer Schnitt. Doch leider (oder vielleicht zum Glück) kommt es im Leben oft anders, als man denkt. Von wegen, eine neue Wohnung - das wird einfach. Da hat Maya nicht mit einer absolut skurrilen und §§-versessenen neuen Vermieterin gerechnet, deren Auflagen, um einen dauerhaften Mietvertrag zu bekommen, echt einfach mal hardcore sind. Ade einfaches, schönes neues Leben. Denn Maya hat in ihrer neuen Wohnung eine Probezeit. PROBEZEIT – ja ihr habt richtig gelesen. Wer macht denn so was, fragt ihr Euch? Antwort: lest selbst! Diese Probezeit hat es in sich. Nicht nur, dass sich Maya an die mehr als fraglichen neuen Regeln der Hausordnung – die sich gewaschen hat – halten muss, nein auch die anderen Bewohner des Hauses machen es ihr nicht gerade einfach sich an diese, naja nennen wir es mal, Gefängnis-ähnlichen Auflagen zu halten. Ein kleiner Vorgeschmack gefällig?: Nehme bitte nur jede zweite Treppenstufe, damit Lady Grazie des vielen Lärms nicht überdrüssig wird. Fange keine Beziehung zu einem anderen Hausbewohner an und stelle dein Fahrrad nur an den farblich dafür vorgesehenen und dir extra zugewiesenen Platz… „Erweiterung Lady Grazie: In den allgemein zugänglichen Bereichen ist es zudem verboten, Krankheitserreger freizusetzen. Aktivitäten, die einen Verlust von Körperflüssigkeiten nach sich ziehen (Husten, Niesen, Schwitzen, Bluten), sind tunlichst zu vermeiden.“ Und da wären wir schon bei dem ersten Bewohner, der einfach nur skurril ist: Herr Schönrichtig mit seiner Lady Grazie. Ihr wollt wissen, wer sich dahinter verbirgt? Lest es selbst! Nur eines vorweg: Nichts ist, wie es scheint und es kommt sowieso anders, als ihr denkt. Aber die beiden haben mächtig was zu sagen. Und Maya möchte ja unbedingt einen dauerhaften Mietvertrag! Dann gäbe es da noch die Tochter eines Hausbewohners, die es sich zur persönlichen Herzensaufgabe gemacht hat, Maya wieder zu vertreiben. Sie legt alles daran, einen dauerhaften Mietvertrag zu verhindern, sei es durch Erbrechen in den allgemein zugänglichen Bereichen oder durch Vertauschen der von Maya bestellten Wandfarbe. Auch ins Berufsleben unserer Protagonistin scheint sie sich auf ihre Art einzumischen. Und diese ist wahrlich alles andere, als nett. Wirklich alles. Und hinter Ihr versteckt sich noch ein wichtiges Geheimnis, das Maya bald zum Verhängnis werden könnte. Ein Verhängnis, indem auch Holger, Mitbewohner Nummer 3, irgendwie mit drinhängt. Holger ist der attraktive Nachbar, der langsam und doch bewusst Mayas Herz erobern wird und damit ihre Welt erneut ins Wanken bringt. Sie weiß nicht so recht, ob sie ihm vertrauen kann. Es passieren zu Beginn eine Reihe merkwürdiger und zu teils auch sehr verletzender Dinge, die Maya in die Fänge einer Racheagentur treiben. Eine Agentur, die ihrer ehemaligen Freundin Rachel gehört und die sich mehr als nur skurriler und ungewöhnlicher Methoden bedient, um wie sie es schon ausdrücken ‚für Gerechtigkeit zu sorgen‘. Und sie arbeiten mehr als gründlich, wie Maya alsbald feststellen muss. Was sie aber zusätzlich feststellen wird, ist, dass es doch anders ist, als sie dachte und sie ihren eigenen Rachefeldzug besser beenden sollte, bevor ernsthaft jemand zu Schaden kommt. Doch ob ihr dies gelingt und ob sie ihr Leben, privat wie beruflich, wieder in den Griff bekommt und dazu auch noch den Mietvertrag erhält und das Rätsel um die mysteriöse Lady Grazie lösen kann oder einfach alles vor ihr zusammenkracht. Schepper-Krawumms. Lest selbst! Also absolute Leseempfehlung von mir. Meinen Lieblingscharakter beschreibe ich Euch diesmal bewusst nicht, denn ich möchte, dass ihr ihn ganz unvoreingenommen kennenlernt, meinen lieben Gérard. Die beiden Damen von Rose Snow haben eine Welt in unserer Welt geschaffen, in die wir uns hineingesogen fühlen. Wir weinen mit Maya, schütteln den Kopf über diese mehr als merkwürdige Probezeit, wir sind verletzt, wenn sie es ist und wünschen uns Gerechtigkeit für sie. Genauso lachen wir aber auch mit ihr und freuen uns über die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen. Und genauso werden wir auch mit ihr überrascht, wenn doch alles gar nicht ist, wie es scheint, Folglich: Wir fiebern mit ihr mit. Auf ganzer Linie. Von Anfang bis Ende. Der Schreibstil der beiden ist locker, luftig und zergeht einem beim Lesen, wie ein Stück Schokolade auf der Zunge. Er ist absolut humorvoll, skurril, ehrlich und knallhart, einfach anders. Angefangen schon bei den Namen ‚Schönrichtig‘, ‚Lady Grazie‘,… und so auch in der Ausdrucksweise der Hauptcharaktere. „Und er war auch nicht dumm, er hatte einfach Pech beim Nachdenken.“ Einfach anders, eben so, wie die Geschichte selbst: Einfach einzigartig. Er macht Lust auf mehr. Und da ich eine der wenigen bin, die in dieses ‚Mehr‘ schon reinschnuppern durfte, kann ich Euch sagen: Macht Euch auf was gefasst. Der nächste Teil ist wie ein erneutes Feuerwerk der Gefühle, korkenknallendes Spektakel und man lernt etwas über die Abgründe und Hintergründe der Menschen, die sich der Rache bedienen, kennen. Freut Euch auf Anfang Dezember, wenn es heißt: Racheengel küsst man nicht   Danke liebes Rose Snow Team für diesen Karussellritt der Extraklasse mit seinen vielen Turbulenzen und echten Gefühle. Ihr habt eines dieser Bücher geschaffen, bei denen man sich beim Lesen am liebsten eine Tüte Popcorn aufreißt und dem ganzen Geschehen, wie einem Lieblingsfilm folgt. Also worauf wartet ihr noch? – Holt es Euch. Hopp hopp.   --Jil Aimée

    Mehr
  • Was sich liebt, das rächt sich nicht...

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Caliara

    Caliara

    Manche Dinge tut man nicht. Frau aber schon. Das ist die Überschrift des Textes auf der Rückseite und sehr passend zum Buch. Maya ist frisch getrennt und zieht in eine neue Wohnung. Doch von Anfang an scheint alles schief zu gehen. Es fängt schon an, dass sie auf dem Weg in Ihre neue Wohnung in einen Mann (einen der neuen Nachbarn) rennt und fast die Treppe wieder runter fliegt. Schnell verliebt sich Maya neu, obwohl sie dies gar nicht vorgehabt hatte. Dich auch dieser neue Mann in Ihrem Leben scheint Geheimnisse zu haben und sie zu betrügen... Es passieren aber in diesem Haus auch die seltsamsten Dinge, es gibt sehr komische Nachbarn, schlecht erzogene Teenager, Kuscheltiere und und und die Maya das Leben schwer machen. Maya beschließt dann sich zu rächen und sucht eine alte Schulfreundin auf, welche eine Racheagentur hat. Von da an wird alles nur noch schlimmer... Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es sich sehr leicht und flüssig hat lesen lassen und einen immer zum schmunzeln gebracht hat. Oft konnte man auch nur den Kopf schütteln, was da nun schon wieder alles schief geht oder wie manche Leute sich denn benehmen. Ich wollte aber auch immer wissen, wie es weitergeht. Das Buch selbst hat als Kapitel immer Tagesangaben wie "noch XX Tage oder Tag XX. Wobei ich da nicht immer ganz durchgeblickt habe, was genau gemeint ist. Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man einfach mal etwas lustiges lesen möchte, Vielen Dank an Lovelybooks und Rose Snow, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte! Ich bin schon gespannt auf eine Fortsetzung des Buches!

    Mehr
    • 2
  • Ein Wohlfühlbuch!

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    books-in-my-world

    books-in-my-world

    17. October 2014 um 14:09

    Zugegebenermaßen war dies kein Roman, den ich ganz unbedingt lesen wollte, was aber daran liegt, dass Chick Lit jetzt nicht zu meinem favorisierten Genre gehört. Da der Kontakt zu dem Autorenduo aber so nett war und die Geschichte witzig klang, wurde ich dann doch neugierig. Die Geschichte um Maya, die mir von Anfang an aufgrund Ihres Talents jede noch so kleine oder große Katastrophe mitzunehmen, sympathisch war, überzeugt vor allem durch ihre Originalität, ihre Skurrilität und ihren Witz. Während ich mir zu Beginn noch dachte “Wie unrealistisch ist das denn bitte?” gefiel mir die Geschichte mit jeder Seite, die ich las, immer mehr. Gerade weil die Story nicht “aus dem Leben gegriffen”, sondern eher ganz schön abgefahren ist, wird sie zu einem wahren Lesevergnügen. Der Sprachwitz der Autorinnen überzeugt ebenso auf ganzer Linie wie ihre liebevoll dargestellten Charaktere. Der Plot ist von der ersten bis zur letzten Seite perfekt durchdacht, abwechslungsreich und rasant. Was mir an diesem Roman außerdem besonders gut gefallen hat, ist das Ende. Denn hier überraschen die Autorinnen den Leser nochmal mit einer tollen Schlusspointe, die zumindest für mich nicht vorhersehbar war. Eigentlich wollte ich diesem Chick Lit Roman nur 4 Punkte geben, aber mit diesem Ende hat er definitiv die volle Punktzahl verdient. Mein Fazit: “Was sich liebt, das rächt sich nicht” ist ein absolutes Wohlfühlbuch, welches durch viel Witz, eine originelle Story und ein tolles Ende überzeugt. Wer mal wieder einen Roman lesen möchte, der keine schwere Kost, sondern einfach gute Unterhaltung bietet, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen.

    Mehr
  • Wer sich liebt, der rächt sich...

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Nancymaus

    Nancymaus

    01. October 2014 um 08:02

    Maya ist Single und zieht um in ihre neue Wohnung (aber ob sie die behalten darf nach ihrer Probezeit, steht noch in Frage). Sie dachte damit würde alles besser werden, aber wie kann es so sein, wenn es neurotischen Nachbarn und sehr komische Hausordnungen gibt. Und wenn das nicht schon genug wäre, kommt auf einmal die Liebe in Maya’s Leben wieder und es muss auch noch der einzige Gutaussehende Nachbar Holger sein. Sie konnte komplett auf Wolke 7 schweben, aber irgendwie geht es nicht, denn anscheinend betrügt Holger sie auch noch… . Da hilft eigentlich nur noch eins, Rache muss her und wie macht man dass am besten?!? Natürlich mit einer Racheagentur… Rose Snow beschreibt eine Geschichte über das Leben, Liebe und wenn alles schief geht. Aber auch Methoden wie man sich dafür kann Personen rächen kann, die einen wehgetan haben. Die Geschichte ist aber nicht sehr am realen Leben, denn wo gibt es denn bitte eine Racheagentur oder hab ich sie noch nicht gefunden ;)? Es ist eine lustige und so schöne Geschichte, die sehr flüssig zu lesen ist. Natürlich fragt man sich während man liest, was wird wohl als nächstes passieren, so einfach ist das nicht zu erwarten. Die Spannung der Geschichte bleibt bis zum Ende. Ich würde die Geschichten jeden empfehlen, der gern lustige Chick-Lit-Romane liest.

    Mehr
  • Schönes Buch, richtig? ;D

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Nachas

    Nachas

    Eigene Inhaltsangabe: 'Juhuu endlich eine neue eigene Wohnung!' denkt sich Maya, die sich gerade von ihrem Freund getrennt hat - der taugte sowieso nichts und wusste selbst nicht so ganz, wer er ist und vor allem, wie er sich zu benehmen hat. Er war ein Betrüger und irgenwie schmuddelig dazu. Mayas neue Wohnung ist ein Traum - wenn auch noch recht leer. Dazu kommt noch, dass das Haus bzw. die Bewohner des Hauses nicht alle Latten am Zaun haben. Da gibt es einen verwirrten Herrn, Schönrichtig genannt, der es der Lady Grazie immer Recht machen möchte und auch dafür sorgt, dass die anderen Anwohner es tun. Dann gibt es da eine absolut zickige kleine Göre! Sie heißt Katja, ist ein Teenager und möchte, dass Maya am Liebsten sofort wieder aus dem Haus verschwindet. Der einzige Lichtblick im Haus ist Holger. Den findet Maya sofort sympathisch, irgendwie zumindest ;) Nun muss Maya sich benehmen, damit ihr Probe-Mietvertrag zu einem richtigen Mietvertrag wird - aber das ist wahrlich leichter gesagt, als getan. Eigene Meinung Wenn ich ans Lesen dieses eBooks zurückdenke, muss ich schmunzeln. Es macht einfach Spaß und man merkt gar nicht, wie oft man "umblättert". Das Buch sprüht nur so von Situationskomik, Sarkasmus und Ironie. Die beiden Autorinnen haben es geschafft, ständig neue Witze in das Buch einzuarbeiten, ohne, dass es mir zu viel wird. Das ist bei mir persönlich nämlich oft der Fall, ich habe dann das Empfinden, dass der Autor unbedingt witzig sein wollte, was meist in die Hose geht. Das Gelungenste sind aber eindeutig die einzelnen Charaktere. Jeder Einzelne ist so detailreich beschrieben, jeder hat seine eigene Macke (oder 2, oder 3,..) und man muss sie einfach lieben. Da gibt es natürlich Maya, total schusselig und etwas naiv. Holger, Schönrichtig, Lady Grazie, Katja.. Alle sind eigen! Katjas Patentante hat den Vogel meiner Meinung nach abgeschossen. So eine Pute! Die Beschreibungen allgemein fand ich in Ordnung, ich konnte mir gut vorstellen, wie es im Haus aussieht, etwas mehr Details zu den verschiedenen Orten hätte ich mir allerdings auch gewünscht. Nicht, weil ich keine Lust habe, meine eigene Fantasie anzukurbeln, sondern weil ich das Buch gerne mit "den gleichen Augen" lese, wie der "Erschaffer". Natürlich geschehen in der Geschichte ständig Dinge, die unwahrscheinlicher nicht sein können. So etwas passiert im Wahren Leben einfach nicht - zumindest nicht alles auf einmal. Das ist aber überhaupt kein Minuspunkt für mich, denn zum Einen wusste ich das vorher und zum anderen Lese ich ein Buch nicht, um mir normale Alltags-Happy-Family-Geschichten anzuhören. Durch die ständigen Wendungen im Buch wurde es einfach nicht langweilig. Zum Schreibstil muss ich glaube ich gar nicht viel sagen, da ich ja schon erwähnt habe, dass es sich einfach so weglesen lässt. Die Sätze sind natürlich sehr einfach, nichts Verschachteltes zum 100x lesen bis man es versteht. Fazit Ein gelungener Chick-Lit-Roman für zwischendurch. Wer es realistisch mag, sollte das Buch nicht lesen.. jeder andere kann es ruhig probieren, die Lachmuskeln werden aktiviert, das verspreche ich. Ich vergebe die volle Punktzahl! Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, mehr soll es ja gar nicht tun ;)

    Mehr
    • 2
    minori

    minori

    29. September 2014 um 18:47
  • Steht und fällt mit dem Humor

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    MikkaG

    MikkaG

    27. September 2014 um 18:14

    Das Buch beginnt damit, dass Maya voll freudigem Optimismus vor dem Haus steht, in dem sich ihre wunderschöne neue Wohnung befinden soll. Doch kaum schickt sie sich an, eine Kiste mit ihren Habseligkeiten hineinzutragen, da geht es auch schon los: mit der ersten von unzähligen Pleiten, Pech und Pannen. Denn egal, was Maya anpackt, es geht schief - und das gründlich! Sie ist umgeben von schrulligen Charakteren, die ihr das Leben (bewusst oder unbewusst) zur Hölle machen, und innerhalb kürzester Zeit findet sie sich wieder in einem abgedrehten Kleinkrieg, den sie scheinbar nicht gewinnen kann... Bis sie schließlich zu verzweifelten Maßnahmen greift, was wiederum total aus dem Ruder läuft. Der Humor ist rasant und schräg und macht auch vor gnadenlosem Fremdschämen nicht halt - und ich konnte mich leider gar nicht damit anfreunden. Man bekommt als Leser für meinen Geschmack zu wenige Verschnaufpausen, in denen der hyperaktive Klamauk mal einen Gang runterschaltet. Es fällt mir einfach schwer, ein ganzes Buch zu lesen, in dem nur wenige andere Nuancen wirklich zur Geltung kommen. Das ist für mich ein bisschen wie beim Kochen: Salz ist prima, Salz braucht man für ein leckeres Gericht - aber bitte nicht zu viel, sonst gehen die Feinheiten verloren und die anderen Gewürze schmeckt man kaum noch heraus. Dann hatte ich manchmal einfach Probleme mit der Art des Humors. Fremdschämen finde ich nur selten lustig und meist eher unangenehm. Ab und zu gleitet der Humor ab in Gefilde, über die ich dann gar nicht mehr lachen kann - wenn z.B. jemand über Mayas Fahrrad kotzt oder die Toilette genau dann verstopft, wenn es peinlicher nicht sein könnte... Ich fand sehr schade, dass der Humor so überhaupt nicht mein Fall war, denn die beiden Autorinnen, die sich das Pseudonym "Rose Snow" teilen, haben definitiv Talent, und das nicht zu knapp. Zum einen haben sie durchaus originelle Einfälle, über Mayas vielfältige Missgeschicke hinaus, und zum anderen können sie auch noch richtig gut schreiben. Der Schreibstil ist 1a, souverän und locker und in meinen Augen geradezu professionell! Rein vom Schreibstil her hätte ich das Buch eigentlich sehr gerne gelesen. Zwischendurch gab es auch tatsächlich Passagen, wo mich die Geschichte, Humor hin oder her, richtig gepackt hat. Die Idee mit der Racheagentur fand ich z.B. kostbar, und dadurch ergab sich auf einmal viel mehr Handlungsspielraum. Auch die Spannung zog für mich durch diese witzig-skurille Nebenhandlung deutlich an! Leider ging diese aber in meinen Augen schnell wieder flöten, denn im Grunde weiß man ja, was passieren wird: immer das Schlimmte und Peinlichste. Die Charaktere strotzen vor Individualität. Ob das jetzt Maya ist, mit ihren ganzen liebenswerten Marotten, ihren Selbstzweifeln und ihrem verpeilten Dauerpech im Leben, oder die Teenager-Zicke Katja, die ungeahnte Kreativität entwickelt, wenn es darum geht, Maya eins auszuwischen. Schnell ins Herz geschlossen habe ich Holger, der wirklich ein rundum netter, einfühlsamer Mann ohne Machoallüren ist - und der viiiiiel Geduld mit Mayas endlosen Katastrophen mitbringt. Dann gibt es da z.B. noch Gérard, den charmanten Womanzier, oder den schrulligen Nachbar Schönrichtig, der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat (dafür aber ein rosa Plüschschwein im Herzen)... Die Charaktere fand ich prinzipiell richtig gut, nur waren sie mir ab und an ein klein wenig zu überzogen. Die Liebesgeschichte ist süß und witzig, und ehrlich gesagt hätte ich gern noch mehr darüber gelesen! Leider ging sie für mich auch etwas im endlosen Reigen der Missgeschicke unter. Fazit: "Was sich liebt, das rächt sich nicht" ist der kunterbunte Debütroman zweier talentierter junger Autorinnen. Der Schreibstil hat mich beeindruckt, die Charaktere fand ich liebenswert, hier wurden genug originelle Einfälle eingebracht für zwei Romane... Nur mit dem Humor, der einen Großteil des Buches ausmacht, konnte ich mich leider überhaupt nicht anfreunden.

    Mehr
  • ein sehr guter Chick-Lit Roman

    Was sich liebt, das rächt sich nicht
    Manja82

    Manja82

    24. September 2014 um 11:14

    Kurzbeschreibung: Maya ist wieder Single - und dabei kann es auch gerne bleiben. Denn die chaotische Maya stolpert beinahe prinzipiell von einer Katastrophe in die nächste. Gerade erst hat sich der Ex als Betrüger entpuppt, nun stellt sich heraus, dass die neue Wohnung auch nicht viel besser ist: Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung der Welt wird die Probezeit zum gelebten Horror. Einziger Lichtblick ist der gutaussehende Nachbar Holger, in den sich Maya auch prompt verliebt. Leider wird aus Wolke sieben ganz schnell Hölle acht – denn Holger hat nicht nur ein Geheimnis, er betrügt Maya auch noch. Grund genug, es ihm so richtig heimzuzahlen. Wie gut, dass Mayas durchgeknallte Freundin eine Racheagentur leitet. Ohne Mayas Zutun entspinnt sich ein verhängnisvoller Plan, der plötzlich verdammt schiefläuft ... (Quelle: amazon) Meine Meinung: Maya wurde von ihrem Ex betrogen und belogen. Nun ist sie wieder Single und nimmt ihr Leben selbst in die Hand. Sie will einen Neuanfang wagen, die Traumwohnung ist auch schnell gefunden. Nun muss sie nur die Probezeit überstehen, doch das wird gar nicht so einfach. Ihre Vermieterin ist recht eigenwillig und hat merkwürdige Ansichten und eine Hausordnung mit komischen Regeln. Doch Maya lässt sich nicht unterkriegen, ist zu allem bereit und nimmt den Kampf gegen ihre komischen Nachbarn auf. Unter denen ist auch Holger. Für ihn entwickelt Maya, obwohl sie es nicht beabsichtigt hatte, recht schnell Gefühle. Dann aber scheint es so als ob auch Holger sie betrügt. Also nimmt Maya Kontakt zur Racheagentur ihrer Freundin Rachel auf. Doch die Lawine, die sie damit in Gang setzt lässt sich so schnell nicht mehr aufhalten … Der Chick-Lit Roman „Was sich liebt, das rächt sich nicht“ stammt von Rose Snow. Hierbei handelt es sich um ein Pseudonym. Hinter dem Namen verbergen sich zwei befreundet österreichische Autorinnen. Der Roman ist das Debüt der beiden. Die Protagonistin Maya war mir wirklich sympathisch. Sie hat es nicht so leicht, ihr Freund hat sie betrogen und nun wagt sie einen Neuanfang. Allerdings gibt es dabei auch Probleme. Nicht nur das sie sich die Wohnung teilen muss und eine Probezeit überstehen muss Maya entwickelt auch Gefühle für ihren Nachbarn Holger. Auch die anderen Nachbarn sind zickig, ihre Vermieterin hat merkwürdige Ansichten und eine Hausordnung, die schlimm ist. Doch Maya lässt sich nicht unterkriegen. Ihr eigentliches Ziel abschalten gerät aber schnell in den Hintergrund. Holger ist Mayas Nachbar. Er sieht gut aus, ist charmant und Maya entwickelt Gefühle für ihn. Doch auch Holger hat eine Vergangenheit. Katja ist 15 Jahre alt und wohnt mit bei Maya in der Wohnung. Sie ist schrecklich, ein echter „Satansbraten“ und macht Maya das Leben von der ersten Sekunde an zur Hölle. Doch nicht nur die genannten Figuren sind klasse gestaltet. Auch die Nebenfiguren, wie der Elektriker oder auch der Maler, sind Rose Snow wirklich sehr gut gelungen. Sie alle passen sehr gut ins Geschehen und machen es einfach rund. Der Schreibstil des Autorinnenduos ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Ich hatte wirklich meinen Spaß Maya zu begleiten und nicht selten habe ich regelrecht Tränen gelacht. Die Handlung beinhaltet wirklich alles was das Leserherz begehrt. Es gibt Szenen zum Lachen, zum mitfiebern und auch zum mitleiden. Es werden alle Gefühlsebenen bedient. Ansonsten ist die Handlung einfach nur amüsant und unterhaltsam. Allerdings muss ich auch etwas bemäkeln. In manchen Situationen ist es doch ein wenig zu viel was passiert. Hier wäre vielleicht weniger doch mehr gewesen und als Leser wünscht man sich mal etwas Zeit um durchzuschnaufen. Ich denke aber das ist Geschmackssache. Das Ende geht Schlag auf Schlag. So manches Rätsel wird gelöst aber das wie hat mich dann doch sehr überrascht. Ich hatte mich vielem gerechnet, jedoch nicht damit. Fazit: Kurz gesagt ist „Was sich liebt, das rächt sich nicht“ von Rose Snow ein sehr guter Chick-Lit Roman. Die gut ausgearbeiteten Charaktere, der lockere flüssig lesbare Stil und eine Handlung, die so ziemlich alle Gefühlsebenen des Lesers bedient, haben mich hier gut unterhalten und mir amüsante Lesestunden beschert. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • weitere