Rose Snow Wirf die Braut über Bord!

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(16)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wirf die Braut über Bord!“ von Rose Snow

Nur für kurze Zeit: 0,99 EUR statt 2,99 EUR! Die "Sieben Sommersünden" gehen in die 3. Runde - diesmal mit einer vom Pech verfolgten Hochzeitsgesellschaft ... ein humorvoller Liebesroman von Rose Snow Was für eine Schnapsidee, eine Hochzeit auf Zakynthos stattfinden zu lassen. Wer bitteschön heiratet auf einer touristischen Insel, mitten unter der prallen Sonne Griechenlands und mit einem verschuldeten Pfarrer? Genau. Niemand – sofern er noch bei Verstand ist. Das denkt sich auch Trauzeugin Rachel, als sie mit ihrer Freundin Maya, dem Bräutigam und dessen rebellischer Teenietochter auf eine Mittelmeerkreuzfahrt Richtung Hochzeitsinsel aufbricht. Begleitet wird sie dabei von Frauenschwarm Gérard - Rachels was-auch-immer - und nun geht erst recht alles schief, was nur schiefgehen kann … Band 3 der Sieben Sommersünden: ›Wirf die Braut über Bord!‹ (Zorn) Die ›Sieben Sommersünden‹ im Überblick: 1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & Hünnebeck

So ein sympathisches und unterhaltsames Wiedersehen mit bereits bekannten und geliebten Charakteren! <3

— jess020

Humorvolle Geschichte, wo alles schief läuft, was nur schief laufen kann! ;-)

— Nicolerubi

Spannend und romantisch! Man möchte die Braut wirklich über Bord werfen!

— KarinLindberg

"Über vieles kannst du die Kontrolle behalten, nicht aber über dein Herz."

— GabiR

Kurzweiliges Sommerlesevergnügen über die Schwierigkeiten, in den Hafen der Ehe einzulaufen.

— Pharo72

Zitat:" Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.

— Selest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Rachegöttin auf hoher See

    Wirf die Braut über Bord!

    TheBookWorm

    12. September 2016 um 23:23

    Inhalt:Rachel macht nur bedingt ein Geheimnis daraus, dass sie nichts von den Hochzeitsplänen ihrer Freundin Maya hält, obwohl sie selbst die Trauzeugin ist. Aber eine Hochzeit auf einer Touristen-Insel in Griechenland zu der das Brautpaar, dessen Teenie-(Stief-)Tochter und die Trauzeugen auch noch mit einem Kreuzfahrtschiff anreisen? Tatsächlich bricht das komplette Chaos aus und bei den Hochzeitsvorbereitungen läuft alles schief, was nur irgendwie schiefgehen kann. Und dann ist ja auch noch Rachels undefinierter Beziehungsstatus mit dem unwiderstehlichen Fotograf Gérard, welcher als Mayas bester Freund natürlich auch mit an Bord ist. Kann das alles denn gut ausgehen?Meinung:Ich lese wirklich nur sehr selten Bücher in einem Rutsch durch, aber mit „Wirf die Braut über Bord!“ von Rose Snow, welches sowohl der dritte Band der Süße Rache-Reihe der Autorinnen als auch der dritte Teil des Projekts „7 Sommersünden“ ist, war es mal wieder soweit. Eigentlich nicht erstaunlich bei einer Rose Snow Geschichte und noch dazu eine in der es überwiegend wieder um meine Lieblings-Rachegöttin Rachel und ihren Herzbuben Gérard geht. Die zwei sind mir im letzten Band der Reihe schon so ans Herz gewachsen und gehören mittlerweile zu meinen liebsten Buchpärchen :-)Wie auch bereits bei den anderen Büchern der beiden Autorinnen, hat mich auch hier der Schreibstil wieder überzeugt, der sicher auch immer mit dazu beiträgt, dass man immer so schnell durch ist :-) Aber natürlich ist die Handlung selbst auch mal wieder einmalig unterhaltsam und sehr lustig, also perfekt!Für mich als begeisterte Leserin dieser Reihe war dieses Buch natürlich eine Wunscherfüllung. Man kann es sicher auch lesen ohne die beiden Vorgängerbände der Süße Rache-Reihe zu kennen, aber ich würde trotzdem empfehlen Band 1 und 2 vorher zu lesen, nicht weil man es muss sondern weil man es sollte ;-)Zur 7 Sommersünden Reihe habe ich auch keine Vorkenntnisse und das geht auf jeden Fall auch so, weil die Bände in sich abgeschlossen sind.In diesem Band gibt es auch ein Wiedersehen mit Maya und Holger aus dem ersten Teil der Reihe „Was sich liebt, das rächt sich nicht“, worüber ich mich sehr gefreut habe, da die beiden in „Racheengel küsst man nicht“ keinen direkten Auftritt hatten.Maya kann einem wirklich leidtun, denn nichts, absolut nichts funktioniert so wie geplant. Die beiden Autorinnen müssen ja wirklich darüber gegrübelt haben, was denn nur alles bei den Hochzeitsvorbereitungen bzw. kurz vor der Hochzeit schief gehen kann und haben dann wirklich alles aufgenommen, was ihnen eingefallen ist :-) Maya, die Ärmste, ist natürlich dementsprechend dünnhäutig geworden und auch wenn ich es hin und wieder schon etwas nervig fand, dass sie alles in den falschen Hals bekommen hat, konnte ich das in ihrer Situation trotzdem auch ein bisschen nachvollziehen. Sie wünscht sich nun mal eine Traumhochzeit mit ihrem Traummann Holger, der zwar immer, süß wie er ist, versucht Maya zu beruhigen, damit aber eben meistens genau das Gegenteil erreicht.Rachel und Gérard sind die Trauzeugen auf der Hochzeit von Maya und Holger und kommen sich, nachdem sie im letzten Band der Süße Rache-Reihe ihrer gegenseitigen Anziehungskraft ja schon nachgegeben haben, in diesem Band nach und nach auf einer tieferen und emotionaleren Ebene näher.Gérard hat es alles andere als leicht mit seiner Rachel, denn diese gehört eher zum kühlen und distanzierten Typ Frau. Man kann ihr aufgrund ihrer eigenen schlechten Erfahrungen und denen aus ihrer Tätigkeit als Leiterin einer Racheagentur (vermutlich, oder besser gesagt hoffentlich, ist sie der einzige Mensch auf dieser Welt mit dieser Berufsbezeichnung), aber auch nicht wirklich einen Vorwurf daraus machen, denn ein gebranntes Kind scheut nun mal das Feuer. Aber das alles schreckt Gérard nicht ab und ist auch kein Hinderungsgrund für ihn sich auf sie einzulassen. Ja sein Ego ist eine Spur zu groß, aber irgendwie kann man trotzdem nicht anders als sich selbst ein bisschen in ihn zu verknallen :-)Zu meiner großen Überraschung hat Holgers Teenie-Tochter Katja sich erstaunlich verändert, im positiven Sinn, wobei noch negativer wäre in ihrem Fall wohl kaum noch möglich gewesen ;-) Während sie sich in Band 1 der Reihe noch wie die Personifizierung des Bösen aufführte, ist sie mittlerweile wesentlich umgänglicher geworden und zeigt nur noch von Zeit zu Zeit die klassischen Teenager-Trotz-Symptome wie z. B. das Peinlich finden der Eltern :-)Ich fand auch das Setting auf dem Kreuzfahrtschiff Sonnenglück richtig cool, das passt einfach perfekt zum Sommer, auch wenn man selbst noch keine Kreuzfahrt gemacht hat.Leider endet die Geschichte mal wieder, wie es bei E-Books ja so oft der Fall ist, bei 90 % der Gesamtanzeige, dann folgen noch Leseproben und Werbung. Wobei ich auch zugeben muss, dass ich Leseprobe für den nächsten Teil der „7 Sommersünden“ Reihe schon sehr interessant fand und mir jetzt überlege mir auch die anderen sechs Bücher dieses Projekts zu kaufen. Denn ich wüsste auch gerne wie es mit Lena, der Chefhostess auf der Sonnenglück, weitergeht.Süße Rache-Reihe:Band 1: Was sich liebt, das rächt sich nichtBand 2: Racheengel küsst man nichtBand 3: Wirf die Braut über Bord!7 Sommersünden:Band 1 (Neid): „SOS! Versenkt den Milliardär“ von Mira MortonBand 2 (Hochmut): „Seesterne küssen nicht“ von Martina GerckeBand 3 (Zorn): „Wirf die Braut über Bord!“ von Rose SnowBand 4 (Geiz): „Rettung für die Liebe“ von Mila SummersBand 5 (Faulheit): „Ein Rettungsboot für mein Herz“ von Annie StoneBand 6 (Völlerei): „Ein Schokoholic will Meer“ von Karin LindbergBand 7 (Wollust): „Die Versuchung und das Meer“ von Wendt & HünnebeckFazit:Für mich ist „Wirf die Braut über Bord!“ ein superschöner und humorvoller Sommerroman mit sehr liebgewonnen Charakteren, vielen Überraschungen und einem interessanten Setting von zwei sehr sympathischen Autorinnen, von denen wir hoffentlich noch sehr viel mehr zu lesen bekommen :-)

    Mehr
  • Ein Racheengel auf Abwegen

    Wirf die Braut über Bord!

    CanisLibrum

    06. August 2016 um 21:04

    Ehe man sich versieht, sind wir auch schon beim dritten Band der 7 Sommersünden angekommen. Wirf die Braut über Bord! von Rose Snow behandelt die Sünde Zorn und die Protagonisten leben diese Sünde auch aus.Rachel ist Karrierefrau durch und durch, doch womit sie sich ihren Lebensunterhalt verdient, ist sehr speziell. Sie leitet eine Racheagentur, soll heißen: sie lässt untreue Ehepartner auffliegen, aber damit noch nicht genug, sie denkt sich auch Rachepläne aus, um diesen untreuen Seelen bleibenden Schaden zuzufügen. Geprägt durch ihre Arbeit glaubt Rachel nicht an die Liebe und schon gar nicht an die Ehe. Trotzdem wird sie von ihrer Freundin Maya auserkoren für deren bevorstehende Hochzeit die Trauzeugin zu mimen. Diese wird eingeleitet durch eine Vorhochzeitsreise im Zuge einer Mittelmeerkreuzfahrt auf  dem Kreuzfahrtdampfer „Sonnenglück“ und der anschließenden Hochzeit  auf Zakynthos. Durch einen noch zu erledigenden Auftrag für ihre Agentur vor Ort  auf  Malta und einem Verkehrsunfall auf dem Weg zum Hafen versäumt Rachel beinahe das Schiff und somit auch die Hochzeit ihrer Freundin Maya. Auch Gerard, seines Zeichens Womanizer, Starfotograf, Mayas bester Freund und Trauzeuge ihres Zukünftigen Holgers, erwartet Rachel bereits sehnsüchtig. Die beiden führen eine nicht definierte Beziehung und Gerard scheint sich mehr auf diesen Urlaub zu freuen als Rachel. Für Maya läuft auch alles schief, zuerst verschwindet ihr Koffer mitsamt dem Hochzeitskleid, dann sind die Eheringe nicht auffindbar, der Pfarrer verletzt sich beim Wandern auf Zakynthos und kann die Trauung nicht durchführen und dann ist Maya die ganze Schiffsreise über ständig übellaunig, grantig sogar zornig. Rachel will sich eigentlich nur um ihre Firma kümmern, findet die Liebe und heiraten einfach nur idiotisch. Doch als Gerard mit der Fitnesstrainerin Pia flirtet, löst das in Pia ein eigenartiges Gefühl aus, dass sie schon seit Ewigkeiten nicht mehr hatte. Zorn ist ein sehr häufiges und absolut nachvollziehbares Thema in dieser Geschichte. Maya hat mir das ganze Buch über extrem leid getan, was diese Frau alles ertragen muss, um ihre Traumhochzeit zu bekommen, geht unter keine Kuhhaut. Ich an ihrer Stelle wäre auch wütend, die Autorin hat hier das Thema meiner Meinung nach wirklich toll eingearbeitet. Man könnte Maya vielleicht auch ein bisschen hysterisch nennen, aber im Hinblick auf alle Vorkommnisse ist ihre Wut absolut nachvollziehbar und trotz ihrer Tobsuchtsanfälle war mir Maya richtig sympathisch. Genauso wie Rachel, die sich immer versucht von ihrer starken Seite zu zeigen, keine Gefühle zulassen will und sich hinter ihrer Arbeit versteckt. Gerard versucht alles, damit sie sich endlich mal entspannt und verbietet ihr die Benutzung von Handy und Internet. Ein riesiges Eingeständnis für Rachel und sie kann es auch nicht gänzlich durchziehen. In den ersten paar Szenen könnte man meinen, dass Rachel egoistisch ist, aber dieses Bild wird im Laufe der Geschichte revidiert und Rachel entwickelt sich zu einer gefühlvollen und selbstlosen Frau, die der Tochter des Bräutigams Katja zur Seite steht und natürlich auch ihrer Freundin Maya helfen möchte, dass ihre Hochzeit auch wirklich die erwartete Traumhochzeit wird. Besonders ans Herz gewachsen ist mir die Figur des Gerard, so einen Mann wünscht man sich doch (wenn man nicht schon so einen hat, wie ich).  Er lässt sich von Rachels Abwehrmechanismen nicht abschrecken und versucht immer wieder mit allen Mitteln sich in ihr Leben und in ihr Herz zu stehlen. Er setzt alles daran, dass  Rachel endlich einmal abschalten und entspannen kann und die Zeit mit ihm genießt. Aber will er sie wirklich? Kann ein so gutaussehender, berühmter Starfotograf wie Gerard es wirklich ernst meinen? Rachel ist sich da nicht so sicher und macht ihm das Leben deshalb ein wenig schwer. Das Buch lies sich flüssig lesen, die Geschichte hat mir auch gut gefallen. Mayas Wutausbrüche waren teilweise anstrengend, aber die meiste Zeit über haben sie mich beim Lesen belustigt. Das eigentliche Thema – nämlich die Sünde Zorn – wurde toll interpretiert und auch Band 3 ist als leichte Sommerlektüre absolut zu empfehlen. FazitTolle Charaktere, von denen man vielleicht noch etwas lernen kann, nach Band 2 hat mich auch Band 3 überzeugt. Aber ich warte bei dieser Serie noch auf das „Tüpfelchen auf dem i“. Liebe Grüße, Canis Librum

    Mehr
  • Ich mag die Romantikerin in dir , Batgirl. ❤

    Wirf die Braut über Bord!

    Nicolerubi

    05. August 2016 um 18:25

    Eine wunderbare, humorvolle Geschichte für schöne Lesestunden! 
    "An deinem Ego kann etwas kratzen?"  ;-)
    "Ich will keine Kollateralschäden......"
    "Du vergleichst mein Handy mit dem Ring aus Herr der Ringe?"  ;-) 
    Vielen Dank,  ich habe mich köstlich amüsiert! 
    Sehr empfehlenswert! ❤ 

  • "Die Ehe ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung."

    Wirf die Braut über Bord!

    GabiR

    16. July 2016 um 20:55

    So sagen die beiden Trauzeugen von Maya und Holger, die mit dem Brautpaar per Kreuzfahrtschiff nach Zakynthos unterwegs sind. Denn genau dort, wo Maya den Heiratsantrag angenommen hat, will sie nun auch JA zu ihrem Liebsten sagen. Doch die Hochzeit steht unter keinem guten Stern, denn es geht unterwegs schief, was nur schief gehen kann und die Brautist mit den Nerven vollkommen am Ende und findet keinerlei Unterstützung, weder bei ihrem Verlobten, noch bei dessenTeenietochter aus erster Ehe, geschweige denn bei den Trauzeugen, so dass ihr Zorn - das Thema des dritten Sommersünden Bandes - immer größer wird, um im nächsten Moment komplett verschwunden zu sein. Dieses Verhalten verstört ihre Liebenimmer mehr. Das Autoren Duo Carmen und Ulli hat diese Geschichte mal wieder fabelhaft inszeniert, so dass ich lachen, fast weinen, mich ärgern und mich freuen musste. Es tauchen alltägliche Probleme auf, aber auch Lösungen dazu, es wird aufgezeigt, dass wir alle nur Menschen sind und uns nicht immer hundertprozentig im Griff haben und wir vor allem hauptsächlich an unseren Erwartungen arbeiten müssen, die wir anderen gegenüber haben ;) Ganz wichtig ist einfach auch, miteinander zu reden, denn alle Regeln sind dazu da, um gebrochen zu werden, aber nicht die allerletzte, die die Trauzeugin Rachel - bekannt dafür, am liebsten alles selber zu machen, denn nur dann ist alles so, wie sie es haben möchte - aufstellt --> "Über vieles kannst du die Kontrolle behalten, nicht aber über dein Herz." Die Serie der 7 Sommersünden gefällt mir immer besser, Band vier durfte ich vorab lesen, so dass ich jetzt wieder eine Woche warten muss bis Band 5 erscheint :(. In der Wartezeit gebe ich den beiden Mädels fünf Sterne für ihren dritten Teil.

    Mehr
  • Katastrophen auf See

    Wirf die Braut über Bord!

    starling

    15. July 2016 um 10:50

    Als Racheengel gestrandet auf einen Kreuzfahrtschiff, zusammen mit einem Brautpaar, bei dem alles schief läuft, was nur schief laufen kann, ohne Handy oder Laptop, die ihr „entführt“ worden sind, damit sie ihren Urlaub genießen kann – ein Alptraum für Rachel, aus dem sie einfach nicht aufwacht.Zusammen mit ihrem Lover Gerard ist sie Trauzeuge auf der Hochzeit von Maya und Holger. Diese soll dort stattfinden, wo Holger Maya den Antrag gemacht hat – auf der griechischen Insel Zakynthos. Doch so viel Liebe und Romantik ist nichts für Rachel, die beruflich untreue Ehemänner überführt und mit Gerard eigentlich nur eine locke Beziehung führt.Doch wenn alles so locker ist, warum stört es sie dann, wenn die attraktive Fitnesstrainerin Pia mit Gerard flirtet?Doch wirklich viel Zeit darüber nachzudenken hat sie nicht, da eine Katastrophe nach der anderen über der geplanten Hochzeit hereinbricht. Das Brautkleid wird von der Fluggesellschaft verschlampt, die Eheringe sind verschwunden, der Blumenschmuck wird kaputt angeliefert und der Weddingplaner leidet an Liebeskummer. Auch ja, und Katja… die Teenie Tochter von Holger…, die mit ihrem „sonnigen“ Gemüt auch nicht unbedingt die Stimmung aufhellt.Kann dieses Chaos noch gut ausgehen?Wirf die Braut über Bord ist der 3. Band der Sommersünden-Reihe. Und ja – diese Braut hätte ich manches Mal gerne über Bord geworfen! Maya reagiert so oft über und gibt Holger die Schuld, das er mir manches Mal sehr leid getan hat. Aber dennoch mochte ich Maya. Ist es nicht der Traum fast jeder Frau, eine perfekte Hochzeit mit dem Mann der Träume zu haben?Und Rachel mit ihren 17 Regeln… Puh.. auch oftmals sehr anstrengend. Besonders, wenn sie mal wieder nach einer Möglichkeit sucht, an ein Handy zu kommen. Und dann ihr Misstrauen, allen Männern gegenüber. Hier spiegelt sich auch die Sünde dieses Buches wieder – Zorn.Dieses Buch ist eine weitere wundervolle Geschichte, die sich die beiden Autorinnen von Rose Snow haben einfallen lassen. Sie passt naht los an die anderen Bücher, auch wenn es ein eigenständiger Roman ist. Aber langsam fühle ich mich als Leser auf der Sonnenglück heimisch und treffe auf viele bekannte Gesichter und Orte. Der Schreibstil ist wieder ein ganz anderer, aber das macht für mich den Reiz dieser Sommerreihe aus. Man lernt 7 verschiedene Autoren und ihre Stile kennen.Danke Rose Snow für diese vergnüglichen Sommerstunden. Weiter geht es am Sonntag dann mit Mila Summers und Rettung für die Liebe.

    Mehr
  • Wirf die Braut über Bord (Rose Snow) - 3. Teil der Sieben Sommersünden (einzeln zu lesen)

    Wirf die Braut über Bord!

    MiniBonsai

    11. July 2016 um 18:41

    Wirf die Braut über Bord (Rose Snow) - 3. Teil der Sieben Sommersünden (einzeln zu lesen) "Wirf die Braut über Bord" ist Band 3, der Buchreihe "Sieben Sommersünden". Jedes Buch ist jedoch in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden, auch wenn es letztlich einen roten Faden gibt, der die Bücher verbindet. Die weiteren Bände siehe ganz unten. Inhalt: Das "Batgirl" Rachel, Inhaberin einer Racheagentur ist Trauzeugin ihrer Freundin Maya. Und da Maya ihren Holger auf der Insel Zakynthos heiraten und mit dem Kreuzfahrtschiff Sonnenglück hin fahren will, muss auch Rachel mit an Bord. Ebenfalls an Bord sind Holgers pubertierende Tochter Katja und der zweite Trauzeuge Gerard - während die restliche Hochzeitsgesellschaft mit dem Flieger auf die Insel reist. So weit, so nett von der Idee her ... aber dann gibt es eine Verkettung unglücklicher Umstände, die die Braut an der Hochzeit, der Wahl des Bräutigams, der Liebe und vielem anderen zweifeln lässt. Gut, dass Rachel durch ihre Agentur Erfahrungen und Kontakte hat, die hier helfen können. Doch wie sie die vergessenen Ringe ersetzt, ob das Brautkleid bei der Hochzeit passt und wie die Zeremonie letztlich stattfindet und was der unglücklich verliebte Hochzeitsplaner Christiano damit zu tun hat, ... das lest am besten selbst! Und dabei erfahrt ihr dann auch welche Verbindung zwischen Rachel und Gerard besteht, ob Katja sich auf dem Schiff wohl fühlt und wie die Crew und weitere Gäste an Bord am Scheitern oder Gelingen der Hochzeit beteiligt sind. Die Charaktere und das Drumherum: Braut und Bräutigam, Rachel und Gerard, Katja, die Crew und die anderen Gäste sind gut charakterisiert und bleiben sich in der gesamten Geschichte (die Crew auch in den vorigen Bänden der Reihe) treu. Es gibt keine Brüche bei den Personen. Man wird beim Lesen wirklich mit genommen auf die Sonnenglück und mein Traum von einer solchen Kreuzfahrt wurde wieder befeuert. Das Autorinnen-Duo Rose (Carmen) und Snow (Uli) schreiben miteinander und ergänzen sich dabei wunderbar. Durch die 2 Köpfe entstehen ganz irre Ideen auf die man alleine niemals kommen kann. (so mein Eindruck). Schreibstil Die beiden Autorinnen beherrschen verschiedene Genres: Fantasy mit der Reihe "Acht Sinne der Gefühle", Chick Lit in mehreren Büchern und auch die Verbindung der Leichtigkeit der Liebe mit ernsthaftem Thema in "Unter uns nur Wolken" wo auch der Umgang mit Demenz eine wichtige Rolle spielt. Demnächst soll es auch einen Jugendroman geben. Immer sehr bildhaft und pointiert. Gut zu lesen. Tolle Ausdrucksweise. Interessant fand ich, dass die Hauptpersonen aus der "Süße Rache" Reihe der Autorinnen hier nun gemeinsam auf Kreuzfahrt gehen und sich damit in die Sieben Sommersünden einreihen. Wobei alle Bücher gut als Einzelbuch zu lesen sind. Preis Einführung 0,99 € für Kindle- Taschenbuch 8,99€ , Taschenbuch: 179 Seiten, Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (08. Juli 2016), Sprache: DeutschISBN-10: 153516946XISBN-13: 978-1535169462 Die ›Sieben Sommersünden‹ im Überblick: 1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & Hünnebeck

    Mehr
  • Was schiefgehen kann, geht schief …

    Wirf die Braut über Bord!

    Pharo72

    11. July 2016 um 17:26

    Maya hat sich eingebildet, ihre Hochzeit auf Zakynthos stattfinden zu lassen, dem Ort, an dem ihr ihr Liebster Holger einen Antrag gemacht hat. Doch damit nicht genug, die Anreise soll in Form einer Kreuzfahrt erfolgen. Mit dabei Teenietochter Katja sowie ihr bester Freund Gérard und Freundin Rachel, die so gar keinen Bock auf das Unternehmen hat und ihre Racheagentur nur äußerst ungern sich selbst überlässt. Doch sie macht gute Miene zum bösen Spiel und bemüht sich, eine gute Freundin zu sein.Allerdings scheint das Universum etwas gegen die Verbindung zu haben, denn was schiefgehen kann, geht auch schief. Die Ringe gehen ebenso verloren, wie das Brautkleid von der Fluggesellschaft verschlampt wird. Der Hochzeitsplaner ist unglücklich verliebt und hat gar keinen Nerv mehr für die Hochzeit und schlussendlich fällt auch noch der Pfarrer aus. Ein Sturm zieht im wahrsten Sinne des Wortes über dem Brautpaar auf, sodass sogar die Landung auf Zakynthos gefährdet ist. Wird Rachel über sich hinauswachsen und statt des Racheengels mal den Hochzeitsengel spielen? Und was war noch gleich mit ihren Gefühlen gegenüber Gérard?Meine Meinung:Das Autorenduo Rose Snow kehrt mit dem inzwischen 3. Band der „Sieben Sommersünden“-Reihe zum Thema Zorn an die Anfänge ihrer gemeinsamen Schreibprojekte, nämlich der „Süße Rache“-Reihe, zurück. So gibt es für alle, die von dieser ebenso begeistert waren, ein Wiedersehen mit Maya und Holger sowie Rachel und Frauenschwarm Gérard. Aber auch, wer die Bücher nicht kennt, kann sich getrost auf dieses wunderbar humorvolle Sommerleseabenteuer einlassen.Ich jedenfalls habe erst beim Lesen gemerkt, wie sehr ich diese Protagonisten vermisst habe. Besonders Gérard, der nicht nur umwerfend aussieht, sondern auch das Herz am richtigen Fleck hat und mich mit seinem Humor stets umhaut. Neben dem für mich immer wieder interessanten Setting eines Kreuzfahrtschiffes (leider konnte ich so was noch nicht erleben) haben es Rose Snow geschafft, mich und das wird bestimmt auch vielen anderen Lesern so gehen, in die Zeit kurz vor meiner Hochzeit zu katapultieren.Maya mag zuweilen zickig rüberkommen, aber wenn so viele Katastrophen bezüglich der Hochzeit bei mir zusammengekommen wären, hätte man mich wahrscheinlich einweisen lassen können. Von daher kann ich sie nur zu gut verstehen. Und schließlich gibt es ja auch noch einen anderen Grund für ihre Launen.Herrlich, wie Rachel gegen den Entzug ihrer Technik kämpft, auch da war ich voll bei ihr, kann man sich doch ein Leben ohne selbige manchmal schon schwer vorstellen, auch wenn es ab und an nötig ist. Ebenso ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Gérard.Rose Snow haben es wieder wunderbar verstanden, ihre so liebenswerten Figuren erneut zum Leben zu erwecken und sie mit viel Humor alle Widrigkeiten meistern zu lassen. Da bleibt auch in Sachen Romantik kein Wunsch offen.Das Bonuskapitel zu Lena macht neugierig und ich werde mir als Nächstes wohl doch mal die ersten beiden Bände schnappen, die bereits auf mich warten und dann den Rest der Reihe aktuell verfolgen. Ein wundervolles Projekt mit wundervollen Autorinnen (den einen Autor nicht zu vergessen), was den Lesesommer definitiv bereichert.

    Mehr
  • Kein Ziel in Sicht

    Wirf die Braut über Bord!

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    11. July 2016 um 14:58

    "Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön..."Gemäß diesem Motto begeben sich Maya und ihr Verlobter Holger, dessen Tochter Katja nebst ihrem besten Freund Gérard und ihrer besten Freundin Rachel auf eine Kreuzfahrt. Das Ziel ist die Insel Zakynthos, auf der Maya einen Heiratsantrag bekommen hat und wo sie auch heiraten wollen.Das Ziel ist klar, wenn Maya nicht gerade der Typ Mensch wäre, bei dem aber auch gar nichts klar geht.Der Teufel steckt im Detail und davon gibt es leider sehr viel...Eine Hochzeit auf der Insel, auf der man einen Heiratsantrag bekommen hat - romantisch und schön. Maya hat es sich in den Kopf gesetzt und so soll es sein. Rachel, die nichts von Hochzeiten hält und durch ihre Racheagentur auch ein gebranntes Kind ist, was Beziehungen angeht, war gegen diese Reise und wäre lieber geflogen. Aber was tut man nicht alles für die Braut.Sie ist mit Gérard liiert, wobei nicht ganz klar ist, welche Art Beziehung sie nun eigentlich haben, ein Pärchen oder doch eher ein Paar, das sich gelegentlich trifft?Das Drama nimmt seinen Lauf, als bekannt wird, dass das Hochzeitskleid a) inzwischen zu eng ist und b) sich nicht auf dem Weg nach Zakynthos befindet. Die Fluggesellschaft hat es ein klein wenig verbummelt. Maya ist außer sich und sieht schon alle Hoffnung schwinden, im Kleid ihrer Träume heiraten zu können. Aber das soll noch lange nicht alles bleiben, was schief geht.Rachel, die seit langem mal wieder Urlaub macht, kann nicht loslassen und schon gar nicht ihre Firma. Sie hat diese zwar während ihres Urlaubes in die Hände ihres Kollegen gegeben, aber ganz wohl ist ihr dabei nicht. So ist es für sie selbstverständlich, dass sie auch im Urlaub Kontakt halten will. Das hingegen gefällt Gérard so gar nicht und entzieht ihr kurzerhand Laptop und später auch das Handy. Was für ein Mist, gerade jetzt, wo sie doch noch für die Hochzeit etwas organisieren müsste, was aus dem Ruder gelaufen ist.Pleiten, Pech und Pannen begleiten die Fahr auf den Luxusdampfer, die doch eine der schönsten werden sollte. Statt eine entspannte Fahrt zu genießen, muss sich Maya mit den Unzulänglichkeiten ihrer stattfindenden Hochzeit abfinden, Rachel, die die Perfektion in Person ist, versuchen zu retten, was zu retten ist.Unter dem Motto "Sieben Sommersünden" haben sich sieben Autoren/Autorinnen zusammengetan und zu jeder "Sünde" jeweils einen Teil geschrieben. Diese können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden.Die 7 Sommersünden setzen sich wie folgt zusammen:1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & HünnebeckRose Snow, hier mit dem 3. Teil,  haben sich dem Thema Zorn angenommen. Zu meiner Freude haben sie sich der Protagonisten aus der Reihe "Liebe trifft Rache" bedient.So gibt es ein Wiederlesen mit Maya und Holger aus dem 1. Band "Was sich liebt, das rächt sich nicht" sowie Rachel und Gérard aus dem 2. Band "Racheengel küsst man nicht".Es macht einfach nur Spaß, die Protagonisten bei ihrer missglückten Fahrt zu begleiten. Sie sind liebenswert und man bangt und hofft mit ihnen. Aber ich konnte mich auch dem ein oder anderen Schmunzler nicht entgegensetzen. Es flossen sogar ein paar Tränchen vor Rührung (ach, was bin ich nah am Wasser gebaut).Nachdem so viel passiert und schief gegangen ist, darf man sich auf ein überraschendes Ende freuen. Für mich war es perfekt. Schade, dass das Buch nur so kurz war, ich hätte es noch ein Weilchen mit ihnen auf dem Schiff ausgehalten.Nach dem Ende gibt es noch ein kleines Bonuskapitel über eine ebenfalls auf dem Schiff agierende Person. Eine nette kleine Zugabe.Wer die Reihe "Liebe trifft Rache" von Rose Snow kennt, sollte sich diesen Teil ebenfalls unbedingt gönnen.Zu der Reihe "Sieben Sommersünden" kann ich leider weiter nichts sagen, aber wenn die anderen Teile annähernd so fantastisch sind wie das hier vorliegende, würde ich sagen, sollte man lesen.

    Mehr
  • Wirf die Braut über Bord!: Liebesroman (Sieben Sommersünden 3)

    Wirf die Braut über Bord!

    SanNit

    11. July 2016 um 07:36

    Ja das war wieder eine sehr schöne Reise auf der Sonnenglück.Viel Hektik, Spannung, romantische Momente, Geschrei 😊 - Man sollte einer Braut nicht so viele Steine in den Weg legen 😊Der arme Bräutigam Holger!Und unsere Rachel. Mit der Gefühlswelt auf Kriegsfuß. Ihre kühle und distanzierte Art war wieder sehr unterhaltsam. Habe mich immer wieder köstlich amüsiert. Und unser Gérard - wird aus Rachels "Was auch immer" vielleicht doch mehr?Ich habe "wieder" aus einem guten Grund geschrieben. Wer mehr von Maya, Holger, Rachel und Gérard lesen will, kann das!!

    Mehr
  • Band 3 Rache

    Wirf die Braut über Bord!

    Selest

    10. July 2016 um 11:12

    Zitat:" Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.Sie ist kein einfaches Blatt im Wind, sie ist kein Tropfen - Sie ist ein unendlicher Ozean."Rachel Racheengel von Beruf und das aus Leidenschaft, muss an Bord,weder wegen einen Auftrag noch weil sie unbedingt will,nein sie muss eine Freundin zu ihrer Hochzeit begleiten und es geht schief was schief gehen kann.Kann ein Racheengel auch für das ganz große Glück sorgen?Rose Snow begleite diesmal die Fahrt der Sonnenglück und mit den beiden kommt hoher Seegang,Turbulente geht es diesmal zu und das im gewohnt flüssigen Stil der beiden.Gekonnt setzen sie ihre Rachel die man schon aus anderen Büchern kennt in die Geschichte und weben so eine Story um Rache, Liebe und Glück. Wieder einmal ganz großes Kino auf dem Schiff.

    Mehr
  • Humorvoll und sehr überzeugend

    Wirf die Braut über Bord!

    Manja82

    10. July 2016 um 08:13

    KurzbeschreibungDie Sieben Sommersünden gehen in die 3. Runde - diesmal mit der Sünde "Zorn" und einer vom Pech verfolgten Hochzeitsgesellschaft ... ein humorvoller Liebesroman von Rose Snow Was für eine Schnapsidee, eine Hochzeit auf Zakynthos stattfinden zu lassen. Wer bitteschön heiratet auf einer touristischen Insel, mitten unter der prallen Sonne Griechenlands und mit einem verschuldeten Pfarrer? Genau. Niemand – sofern er noch bei Verstand ist. Das denkt sich auch Trauzeugin Rachel, als sie mit ihrer Freundin Maya, dem Bräutigam und dessen rebellischer Teenietochter auf eine Mittelmeerkreuzfahrt Richtung Hochzeitsinsel aufbricht. Begleitet wird sie dabei von Frauenschwarm Gérard - Rachels was-auch-immer - und nun geht erst recht alles schief, was nur schiefgehen kann … (Quelle: amazon) Meine Meinung Rose Snow, hinter diesem Pseudonym verbergen sich zwei sehr sympathische Autorinnen. Ich kenne bereits andere Romane der beiden und umso gespannter war ich nun auf ihr neuestes Werk „Wirf die Braut über Bord!“. Hierbei handelt es sich um den 3. Teil der „Sieben Sommersünden“. Die Romane stehen jeweils für sich, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Charaktere hier in diesem 3. Teil sind facettenreich und sehr vielseitig gestaltet. Maya ist die Braut, sie will ihren Verlobten Holger heiraten. Doch nicht irgendwo, in irgendeiner Kirche. Nein die Hochzeit soll auf Zakynthos stattfinden. Der Weg dorthin führt über eine Kreuzfahrt. Maya wirkte auf mich ziemlich hektisch und quasi wie ein nervliches Wrack. Ich denke aber, dass ihre Hochzeit kurz bevor steht verzeiht diese Charakterzüge. Eigentlich ist Maya sympathisch gestaltet, nur eben ziemlich nervös. Sie will, dass ihre Hochzeit richtig toll wird. Im Verlauf der Handlung gibt es bei Maya eine Entwicklung die so manchen Ausbruch von ihr erklärt. Rachel ist Mayas Freundin. Sie führt eine Agentur, die ihr ein und alles ist. Sie arbeitet wann immer sie kann, ist immer im Einsatz für ihre Klienten. Für ihre Freundin Maya hat sie deren Hochzeit organisiert, ein Job der eigentlich nicht auf ihrem Plan steht. Ich mochte Rachel gerne, sie ist liebenswert und sehr sympathisch. Und sie organisiert alles genauestens durch. Daher kommt auch ihr Regelregister, das man als Leser zu Beginn vorfindet. Holger ist Mayas Verlobter. Ihn, das geb ich zu, mochte ich nicht so sehr. Er war mir zu ruhig, sagt zu vielen Dingen ja und Amen ohne sich wirklich Gedanken darum zu machen. In meinen Augen lässt sich Holger zu sehr von Maya unterbuttern. Doch das ändert sich, denn Holger entwickelt sich und haut auch mal richtig auf den Tisch, bietet Maya mal die Stirn. Das gefiel mir richtig gut. Gérard ist Rachels Bekannter, so nenne ich ihn jetzt einfach mal. Er sieht gut aus, ist charmant und Rachel kann sich seinem Charme nur ganz schwer entziehen. Zwischen den beiden knistert es, auch wenn Rachel es nicht wirklich zugeben möchte. Doch Gérard gibt nicht auf, der bleibt am Ball. Die Nebencharaktere der Geschichte sind ebenso sehr gut gestaltet. Sie alle haben ihren Platz im Buch und gehören einfach dazu. Der Schreibstil der Autorinnen hat mir wieder sehr zugesagt. Er ist locker und leicht lesbar und auch der Humor kommt hier nicht zu kurz. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Rachel. Sie erzählt die Geschichte in der Ich-Perspektive, die hier wirklich herrlich passt. Man erlebt so alles hautnah mit, ist immer als Leser dabei. Und gleichzeitig lernt man Rachel noch besser kennen. Die Handlung ist humorvoll und richtig toll. Die beiden Autorinnen haben hier wieder ganze Arbeit geleistet, ich habe mich wirklich wunderbar unterhalten gefühlt. Die Sünde „Zorn“ spielt hier eine große Rolle, besonders Maya ist dem Zorn sehr mächtig. Doch auch die Liebe kommt nicht zu kurz, eher im Gegenteil. Es geht immerhin um eine Hochzeit und auch Rachel macht Bekanntschaft mit ihren Gefühlen, die sie jedoch ziemlich aus der Bahn werfen. Das Ende ist gelungen und hat für den Leser eine Überraschung parat. Ich gebe zu ich habe nicht damit gerechnet, immerhin sah es während des gesamten Romans nicht unbedingt danach aus. Der Schluss passt in meinen Augen wirklich gut zur Gesamtgeschichte und macht sie letztlich rund. Und ganz am Ende gibt es noch ein Bonuskapitel aus der Sicht einer der Nebenfiguren, das mir ebenso gut gefallen hat. Fazit Letztlich gesehen ist „Wirf die Braut über Bord!“ von Rose Snow ein richtig überzeugender 3. Teil der „Sieben Sommersünden“ rund um die Sünde „Zorn“. Glaubhaft und vorstellbar gestaltete Charaktere, ein leicht lesbarer flüssiger Stil der Autorinnen sowie eine Handlung, die sowohl Humor als auch Liebe beinhaltet, haben mir Spaß gemacht und mich begeistert. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks