Rose Tremain

(290)

Lovelybooks Bewertung

  • 455 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 162 Rezensionen
(99)
(105)
(61)
(21)
(4)

Lebenslauf von Rose Tremain

Rose Tremain wurde 1943 in London geboren und studierte in Paris und Norwich Anglistik. Von 1988 bis 1995 war sie an letzterer Dozentin für kreatives Schreiben. Ihre Romane wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem Orange Prize for Fiction und dem Prix Femina Étranger. Tremain lebt zusammen mit ihrem Mann, dem Biographen Richard Holmes in Norfolk.

Bekannteste Bücher

Und damit fing es an

Bei diesen Partnern bestellen:

Der weite Weg nach Hause

Bei diesen Partnern bestellen:

Adieu, Sir Merivel

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie ich sie fand

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Verwandlung der Mary Ward

Bei diesen Partnern bestellen:

Melodie der Stille

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeit der Sinnlichkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Farbe der Träume

Bei diesen Partnern bestellen:

Der unausweichliche Tag

Bei diesen Partnern bestellen:

Des Königs Narr

Bei diesen Partnern bestellen:

Evangelistas Fächer

Bei diesen Partnern bestellen:

The American Lover

Bei diesen Partnern bestellen:

Merivel

Bei diesen Partnern bestellen:

Wildtrack

Bei diesen Partnern bestellen:

Musique et silence

Bei diesen Partnern bestellen:

Trespass

Bei diesen Partnern bestellen:

The Darkness of Wallis Simpson

Bei diesen Partnern bestellen:

Evangelista's Fan

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und damit fing es an

    Und damit fing es an

    fraeulein_lovingbooks

    27. July 2017 um 20:40 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Inhalt Gustav Perle ist ein zurückhaltender Mann. Er wuchs in den 1940er-Jahren allein bei seiner Mutter Emilie in ärmlichen Verhältnissen im schweizerischen Matzlingen auf – und schon damals hat er gelernt, nicht zu viel vom Leben zu wollen. Als Anton in seine Klasse kommt, ein Junge aus einer kultivierten jüdischen Familie, hält mit ihm auch das Schöne in Gustavs Leben Einzug. Anton spielt Klavier, und seine Familie nimmt Gustav sonntags mit zum Eislaufen. Emilie sieht das nicht gerne, lebt sie doch in der Überzeugung, dass die ...

    Mehr
  • Lesenswert

    Und damit fing es an

    AlexandraK

    23. March 2017 um 01:44 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Mein zweites Buch aus der Lovelybox "Best of British", die ich letztes Jahr gewonnen habe. Und ich bin sehr froh diese Leseerfahrung nun gemacht zu haben. Wahrscheinlich wäre ich im Buchladen an dem Buch vorbeigegangen. Es ist gegliedert in 3 Teile. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Kindheit von Gustav. Gustav lebt im Mittelland in der Schweiz. 1948 lernt er in der Vorschule gezwungenermaßen Anton kennen. Anton wird sein einziger und bester Freund. Doch da gibt es ein Problem. Anton ist Jude und Gustavs Mutter macht die ...

    Mehr
  • Von der Sehnsucht

    Und damit fing es an

    LittleDream

    01. March 2017 um 18:18 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Das Buch ist in drei – nicht chronologische – Teile gegliedert.Im ersten erleben wir Gustav Perle als Kind. Er lebt allein mit seiner Mutter in armen Verhältnissen in einem kleinen Städtchen in der Schweiz und lernt früh, sich zu beherrschen und mit wenig abzufinden. Seinen Vater, der „gestorben ist, weil er den Juden hatte helfen wollen“, hat die Mutter zu einem Helden stilisiert.Dass Gustav seine Mutti liebhat, obwohl sie ganz offensichtlich keine positiven Gefühle für ihn aufbringen kann, wird gleich zu Anfang klar. Und so ...

    Mehr
  • Eine Bindung, die das Leben übersteht!

    Und damit fing es an

    Nadl17835

    07. February 2017 um 16:30 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Eindrucksvoll und sehr emotional erzählt die Autorin drei Geschichten über den Jungen Gustav und die Umstände, in die er hineingeboren wird. Zwischen den Abschnitten gibt es immer wieder Zeitsprünge, sodass die erste Geschichte Gustavs Kindheit widerspiegelt, die zweite Geschichte die Umständen und das Kennenlernen  seiner Eltern beschreibt und die dritte Geschichte ihn in seinen 50 Jahren darstellt, wie er ein kleines Hotel führt. Mitfühlend, aber schonungslos werden die Umstände während des zweiten Weltkrieges in der Schweiz ...

    Mehr
  • Schweizer Lokalkolorit

    Und damit fing es an

    Alira

    30. January 2017 um 22:43 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Anton ist ein klavierspielendes Wunderkind und kommt aus einer gut situierten jüdischen Bankiersfamilie - Gustav lebt in ärmlichen Verhältnissen bei seiner verwitweten Mutter. Im Laufe der lebenslangen Freundschaft dieser beiden Knaben werden Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet, es geht um Widerstand im Dritten Reich, um Schuld und um Moral, und wie man sich verhält, wenn man die Zustände nicht (mehr) ändern kann. Ein leises Buch über die Einflüsse der Nazis auf die politisch neutral geltende Schweiz, über (fehlende) ...

    Mehr
  • Und damit fing es an

    Und damit fing es an

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. December 2016 um 11:09 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Gustav Perle ist ein zurückhaltender Mann. Er wuchs in den 1940er-Jahren allein bei seiner Mutter Emilie in ärmlichen Verhältnissen im schweizerischen Matzlingen auf - und schon damals hat er gelernt, nicht zu viel vom Leben zu wollen. Als Anton in seine Klasse kommt, ein Junge aus einer kultivierten jüdischen Familie, hält mit ihm auch das Schöne in Gustavs Leben Einzug. Anton spielt Klavier und seine Familie nimmt Gustav sonntags mit zum Eislaufen. Emilie sieht das nicht so gerne, lebt sie doch in der Überzeugung, dass die ...

    Mehr
  • Leiser Roman über eine Liebe

    Und damit fing es an

    Irmi_Bennet

    07. December 2016 um 00:11 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Gustav Perle wächst in armen Verhältnissen ohne Vater auf. Er freundet sich über die Liebe zur Musik mit dem jüdischen Jungen Anton an, der aus gut betuchtem Hause stammt. Obwohl Gustavs Mutter diese Freundschaft irgendwie ein Dorn im Auge ist und sie immer wieder versucht diese Freundschaft zu unterbinden, hält sie lange an. Auch weit jenseits der 50 sind beide noch eng miteinander verbunden und es wird angedeutet, dass sie mehr als nur Freunde sind. Eine leise und ein wenig traurige Geschichte, die es manchmal nicht wirklich ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Träume vergehen, Sehnsüchte währen ewig

    Und damit fing es an

    yesterday

    19. November 2016 um 20:42 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Anton und Gustav. Gustav und Anton. Gemeinsam erinnern die Namen der beiden Jungen in diesem Roman an ähnliche Duos: Max und Moritz zum Beispiel. Doch ansonsten haben sie mit ihnen wenig gemein, sind die beiden Schweizer Kinder doch ernsthaft und melancholisch. Kein Wunder, zeigt sich an ihrem Beispiel doch, dass auch die Schweiz nicht vom Zweiten Weltkrieg verschont wurde, auch wenn der Krieg sich ein bisschen anders auswirkte. Als Leser lebt man mit den beiden mit, von ihren wirren Träumen und Sehnsüchten mit 5,6 Jahren, bis ...

    Mehr
  • Gustav und Anton

    Und damit fing es an

    schokoloko29

    06. November 2016 um 20:00 Rezension zu "Und damit fing es an" von Rose Tremain

    Gustav lebt in einfachen Verhältnissen. Seine Mutter ist alleinerziehend. Sein Vater ist gestorben, nach Angaben seiner Mutter, wegen den Juden. Er freundet sich mit Anton an, der Jude ist. Diese Freundschaft begrüßt seine Mutter nicht und versucht diese zu unterbinden. Doch die Freundschaft bleibt sehr lange bestehen. Bis beide jenseits der 50 sind.Eigene Meinung:Mir fiel es sehr schwer das Buch zu lesen. Anfangs war es mir zu trostlos und zu depressiv. Die Mutter und die Begleitumstände werden trostlos beschrieben. Danach wird ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks