Neuer Beitrag

Insel_Verlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

»Wir müssen die Menschen werden, die wir schon immer hätten sein sollen.«

Seid Ihr bereit für einen bewegenden Roman – für Und damit fing es an von der renommierten Autorin Rose Tremain?

Darum geht’s:
Gustav Perle wächst in den 1940er Jahren in einem kleinen Ort in der Schweiz auf. Er lebt mit seiner Mutter in ärmlichen Verhältnissen und verlangt nicht viel von seinem Leben. Eines Tages lernt er in der Schule Anton kennen, den Sohn einer kultivierten jüdischen Familie – und entdeckt dort ein ganz anderes Leben kennen. Er hört Anton beim Klavierspielen zu und begleitet die Familie sonntags zum Schlittschuhlaufen. Gustavs Mutter aber sieht diese Freundschaft nicht gern – denn sie lebt in der Überzeugung, dass die Bereitschaft ihres verstorbenen Mannes, jüdischen Flüchtlingen zu helfen, das gemeinsame Leben zerstört hat.
Nachdem Anton fortgezogen ist, widmet sich Gustav seinem erfolgreichen Hotel Perle – doch irgendetwas fehlt ihm. Als Anton nach vielen Jahren zurückkehrt, erkennen die beiden, dass das Glück vielleicht schon immer direkt vor ihnen lag …

»Manchmal geschehen Dinge eben erst spät im Leben.«

Schaut Euch doch kurz den schönen Trailer an:


Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Wir laden Euch ein, Rose Tremains Roman Und damit fing es an im Rahmen dieser Leserunde zu entdecken und freuen uns schon auf Eure Eindrücke und Diskussionen. Bewerbt Euch bis zum 17. August über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

Welches Bild aus unserem Buchtrailer gefällt Dir am besten oder hat Dich am meisten berührt?

Über die Autorin: Rose Tremain wurde 1943 in London geboren und studierte in Paris und Norwich Anglistik. Von 1988 bis 1995 war sie Dozentin für kreatives Schreiben. Ihre Romane wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem Orange Prize for Fiction und dem Prix Femina Étranger. Tremain lebt zusammen mit ihrem Mann in Norwich und London.

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

Autor: Rose Tremain
Buch: Und damit fing es an

ClarissaFairchild

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Mich haben mehr die Wörter in dem Buchtrailet berührt als die Bilder.
Vor allem der letzte Satz war schön! Aber auch die Szene, in der der eine Junge dem anderen eine Geschichte erzählt und man sieht, wie die zwei in einen Wald gehen.
Ich fand aber die immer wiederkehrende Szene, wo die zwei Jungen eine Spirale mit Schlittschuhen fahren, schön.
Aber es waren eigentlich keine bestimmten Bilder oder Wörter, die einen berührt haben. Es war das Zusammenspiel von Sätzen und Szenen, dass den ganzen Buchtrailer so berührend macht.

Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen, denn ich mag dieses Buch jetzt schon! Ich lese normalerweise Fatasy-Liebesbücher, aber ab und zu brauche ich Bücher, die nicht so kitschig sind, sondern so, wie ich dieses Buch erwarte.

Buchraettin

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich habe das Buch schon in der Anspruchsvolle Romanchallenge entdeckt an der ich hier teilnehme und würde mich gern bewerben. Wegen des Bildes, ich fand das Schlittschuhlaufen in Form eines Labyrinths am besten. Das sieht einfach toll und originell aus. Da ich auch gern in alten Fotoalben blättere, fand ich die Szene auch toll. Ich würde gern mitlesen.
Zur Leseprobe: Eine schöne klare Sprache. Eine Liebeserklärung an seine Mutter. Es folgt eine Erzählung seiner Kindheit. Geprägt vom Tod des Vaters, die Mutter alleinerziehend, wird Gustav als Kind schon streng erzogen, keine Gefühle zeigen. Ich habe das Gefühl, er solle auch Stolz sein auf sein Land. Schön fand ich seine Schatzkiste, ein kleines Geheimnis, das er sich bewahrt.
Seine Überlegungen zu den Dingen unter dem Gitter, das die Menschen nicht sehen können, den Schatz, der das Leben lebenswert macht, das hat mir gut gefallen. Ein Buch, das durch die Zeilen zum Nachdenken anregt mit einer wunderschönen Sprache.

Beiträge danach
694 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

anushka

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 6: UND DAMIT HÖRT ES AUF – DAS ENDE (S. 277-331)
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch auch in einem Rutsch beendet.
Ich finde das Ende versöhnlich. Und für mich muss es nicht ausführlicher sein, denn als Liebespaar kann ich mir die beiden nicht so richtig vorstellen. Schön ist, dass Gustav nun endlich hat, was er sich wünscht, aber der Leser weiß ja, dass das vielleicht nicht immer das Beste für ihn ist, da sich bspw. Antons Verhalten nicht ändern wird.
Ärgerlich fand ich jedoch Antons Verhalten, der in seiner Krankheit wieder nur fordert, fordert, fordert. Gustav gibt für ihn schließlich das auf, was ihn erfüllt hat, um ein Anwesen zu kaufen, auf dem sie zusammen leben können. Das ist irgendwie symptomatisch für diese Geschichte. Insofern finde ich es eigentlich keine Geschichte über Freundschaft, sondern über Gutmütigkeit und Ausnutzen, Abhängigkeit und emotionale Ausbeutung. So jemand wie Gustav hat eigentlich etwas Besseres verdient, aber es zieht sich wie ein roter Faden durch sein Leben, denn auch Lottie fordert viel von ihm und die hat er erst später kennengelernt, als er sich bewusst hätte distanzieren können. Aber auch hier fühlt er sich irgendwie verpflichtet.

anushka

vor 2 Jahren

Fazit / Deine Rezension

Hier ist nun auch meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Rose-Tremain/Und-damit-fing-es-an-1246190717-w/rezension/1348961157/

Vielen Dank, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte!

kassandra1010

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 4: EIN NEUER VERSUCH? (S. 178-210)
Beitrag einblenden

Dass Emilie sich so einfach mit der Affäre von Erich zufrieden gibt, macht mich fassungslos. Auch wenn die Zeiten damals ja hart waren, kann und will ich das nicht verstehen. Übersieht sie das einfach und kommt nicht auf die Idee das zu hinterfragen.

Ich frage mich, ob Emilie ein Kind überhaupt will, da sie ja damit völlig überfordert scheint. Rückblickend ist sie ja eine harte Mutter, die Gustav wirklich nicht viel als Kind gönnt.

kassandra1010

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 5: HOTEL PERLE (S. 211-276)
Beitrag einblenden

Wieviel Hass kann eine Mutter in ihrem eigenen Kind schüren? Erst ihr Tod bringt Gustav die Erlösung und jetzt muss er sich nur noch von Anton befreien. Er überlebt in der Hoffnung, dass sein verlorener Vater ihm den Ausweg aus seiner Leblosigkeit zeigen wird.

kassandra1010

vor 2 Jahren

Leseabschnitt 6: UND DAMIT HÖRT ES AUF – DAS ENDE (S. 277-331)
Beitrag einblenden

Ende gut, alles gut? Das offene Geheimnis Antons kommt ans Licht als der Vater stirbt und wieder muss Gustav herhalten, um die Schäden der Vergangenheit zu richten.

Gustav findet final vielleicht sein Glück und hat wieder alles für seine Freunde und Lieben aufgegeben obwohl er selbst in seinem Leben so wenig geliebt worden ist.

kassandra1010

vor 2 Jahren

Fazit / Deine Rezension

Vielen Dank an den Inselverlag für diesen düsteren Einblick in ein ungeliebtes Leben.

Meine Rezi hier:
https://www.lovelybooks.de/autor/Rose-Tremain/Und-damit-fing-es-an-1246190717-w/rezension/1349174580/

auf meinem Blog:
http://tinaliestvor.de/?p=2373

sowie auf
amazon.de
https://www.amazon.de/gp/pdp/profile/A2J3SO4DFMYDFQ?ref_=cm_cr_getr_d_pdp&
buch.de
buecher.de
http://www.buecher.de/ni/user_user/showUserProfile/enc_cid/WlNAXltZR1RX/
weltbild.de
https://www.weltbild.de/kommentare/buch/und-damit-fing-es-an_21668705-1?sort=2
lesejury.de
vorablesen.de

Insel_Verlag

vor 2 Jahren

Fazit / Deine Rezension

Wenn Ihr mögt, nominiert doch »Und damit fing es an« in der Kategorie Romane für den Leserpreis bei LovelyBooks – wir freuen uns über Eure Stimme: https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2016/nominierungen/romane/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.