Rosemarie Benke-Bursian Tilly und Mordusa

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tilly und Mordusa“ von Rosemarie Benke-Bursian

Stöbern in Kinderbücher

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tilly und Mordusa" von Rosemarie Benke-Bursian

    Tilly und Mordusa

    Ricas_Fantastische_Buecherwelt

    05. November 2012 um 20:02

    Inhalt: Mordusa ist eine Edelhexe, jedenfalls tut sie so. Aus Angst, dass Tilly sie verraten könnte, tut sie alles, um sie aus Hexenmondtal zu vertreiben. Das sollte ja nicht so schwer sein, immerhin ist Tilly doch nur eine Scheinhexe, oder? Charaktere: Tilly ist eine ehrenhafte Hexe, die auch gerne mal auf Magie verzichtet. Sie liebt es, mit ihren eigenen Händen zu arbeiten und zu sehen wie etwas, das sie erschaffen hat, wächst. So wundert es nicht, dass sie eine ausgesprochene Vorliebe für Blumen hat. Mordusa ist das genaue Gegenteil. Ein Leben ohne Magie ist für sie die Hölle, nicht mal die einfachsten Dinge kriegt sie selbst hin. Dazu kommt ihre fehlgeleitete Arroganz und ein natürliches Maß an Unhöflichkeit. Eigene Meinung: "Tilly und Mordusa" ist mein erstes Kinderbuch seit vielen vielen Jahren. Daher mangelt es mir an Vergleichsmöglichkeiten. Umso erstaunter war ich, dass es mir doch gefallen hat. Der Schreibstil ist nämlich für jung und alt geeignet. Typisch Kinderbuch ist die Schrift recht groß, schätzungsweise Schriftgröße 14, aber das ist bekanntlich angenehmer als eine zu kleine Schrift. Zusätzlich ist es mit süßen Illustrationen bestückt, die Szenen aus dem Leben der beiden Hexen zeigen. Im Laufe der Geschichte schwankt man zwischen Entrüstung und Erheiterung. Auch als Erwachsener möchte man doch wissen, wer nun wen austrickst, sodass man bei der Stange bleibt. Das Wichtigste ist natürlich, dass es lehrreich ist und so erlebt man eine hart erarbeitete Wandlung der Antagonistin und vieles mehr, was sich nicht nur die Jugend zu Herzen nehmen sollte. Fazit: Mein erstes Kinderbuch seit langem, das mir mehr Vergnügen bereitet hat als erwartet. Allerdings ist das Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich mau, weswegen es nur 3/5 Sternen erhält.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks