Rosemary Clement-Moore Dahin ist aller Glanz

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(8)
(14)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dahin ist aller Glanz“ von Rosemary Clement-Moore

Ein falscher Schritt, ein stechender Schmerz und die New Yorker Ballerina Sylvie muss mit gerade siebzehn Jahren ihren Traum vom Tanzen aufgeben. Als ihre Mom bald darauf heiratet, steht Sylvie vor dem Zusammenbruch. Zur Erholung wird sie ausgerechnet zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Im Süden angelangt, findet sich Sylvie auf dem ehemals prachtvollen Herrensitz Bluestone Hill wieder – und begegnet den verfeindeten Jungen Rhys und Shawn, zu denen sie sich merkwürdig, fast magisch hingezogen fühlt. Plötzlich wird Sylvie von Erscheinungen heimgesucht: der Duft von Flieder, ein Mädchen am Fluss, Schreie im Wald. Sylvie beginnt zu forschen und entdeckt ein düsteres Geheimnis …

Solides Jugendbuch 3,5 Sterne

— Rapha

Bezaubernde Geschichte für zwischendurch.

— annaika96

Hat mich leider nicht wirklich überzeugt. Schöne Idee, aber es fehlt etwas ...

— MagicN

Auch wenn das Ende etwas holprig ist, dennoch ein schöner Mysteriehappen für zwischendurch! 4,5/5 Sterne

— Cubey

Klasse Buch-eins der besten die ich bis jezt gelesen habe.

— freyja9m

So viel Potenzial und so wenig ausgearbeitet! Enttäuschend.

— MyriamErich

Es ist ein spezielles Buch doch die Liebes Geschichte darin ist sehr schön.

— Leanne

die zusammenfassung erinnert mich sehr stark an das buch herz aus glas...

— fantasylove4ever

die meinung über diese welt endert sich wenn du dieses buch gelesen hast.

— warriorgirl

Es war meiner Meinung nach nicht das, was man sich vorstellt wenn man den Klappentext liest.

— GreySpringLove

Stöbern in Jugendbücher

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ich liebe diese Reihe! Ich könnte weinen, dass sie nach diesem grandiosen Finale schon vorbei ist. Meinen höchsten Respekt vor dem Autoren!

_hellomybook_

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wunderschöne Zitate und Zeilen in diesem Buch, jedoch eine recht flache Story

Zelia2000

Nur noch ein einziges Mal

Einfach wahnsinnig berührend! Sehr ernstes Thema, super umgesetzt. Eines meiner Lieblinge von ihr

Lilith-die-Buecherhexe

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Spannend, absolut überraschend und romantisch

SillyT

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen! Grandios!

NinaBookLove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz schön, aber hätte mehr Potential ...

    Dahin ist aller Glanz

    MagicN

    27. March 2016 um 19:52

    Das Buch liest sich leicht und sehr angenehm. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive einer Ballerina erzählt, die durch eine Beinverletzung nie wieder eine reale Chance auf eine Ballettkarriere hat, was sie ziemlich hart trifft. Die Charaktere des gesamten Buches sind sehr ansprechend und größtenteils sympathisch. Natürlich wird der Leser, wie auch die Erzählerin, vom ein oder anderen getäuscht...Der Anfang ist sehr gut gelungen, man wird neugierig und ist gespannt, wie es weitergeht. Die Verbindung der Protagonistin zu Pflanzen und die mysteriöse Atmosphäre machen das Buch interessant. Allerdings hätte ich mir persönlich ein spektakuläreres Ende erhofft.Im Großen und Ganzen wäre die Geschichte noch ausbaufähig, man hätte mehr daraus machen können. Trotzdem habe ich ein paar angenehme Stunden mit diesem Buch verbracht und deshalb bekommt es von mir drei Sterne.

    Mehr
  • Rezension: Dahin ist aller Glanz

    Dahin ist aller Glanz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. January 2016 um 19:40

    Rezension zu "Dahin ist aller Glanz" von Rosemary Clement-Moore Inhalt: Nach einem Balettunfall wird die siebzehnjährige Sylvie von ihrer Mutter zur Erholung aus dem hippen Manhattan nach Alabama zur Familie ihres verstorbenen Vaters geschickt. Sylvie hat weder mit einer prachtvollen Villa gerechnet noch mit den beiden gutaussehenden Jungen Rhys und Shawn, die sie dort kennenlelrnt und die sie magisch anziehen. Noch weniger aber mit den unerklärlichen Erscheinungen in der alten Villa... Meine Meinung: Das Buch war sozusagen ein "Glückstreffer", denn es lag als Weihnachtsgeschenk unter dem Tannenbaum und wurde wohl von einer beratenden Buchhändlerin empfohlen. Ich weiß nicht, ob ich sonst jemals darauf gestoßen wäre, warscheinlich aber eher nicht - und mir wäre definitiv etwas entgangen! Die Autorin zieht einen mithilfe ihres besonderen, erfrischenden Schreibstil in die Geschichte hinein und sorgt dafür, dass man vollkommen mit der Protagonistin Sylvie mitfühlt. Der Plot entwickelt sich zu Beginn etwas schleppend und es braucht ein recht langes Warm-up, bis sie endlich zur Sache kommt, doch die Art, wie Sylvies Gefühle und Eindrücke die Geschichte beleben, macht das Warten wieder wett. Für alle, die es nicht zu sehr mit Fantasy und schnulziger Stimmung haben, ist dieser Roman genau das Richtige: spannend und gleichzeitig tiefgründig, allerdings leicht zu verdauen. Zu den Charakteren: Sylvie hat mir von Anfang an einen leicht überheblichen Eindruck vermittelt, eben die typische arrogante Ballerina wie man sie aus Serien kennt, so ehrgeizig, dass alles dagegen verblasst außer ihrer Karriere. Doch im Laufe der Zeit hat mir ihre Entwicklung immer mehr zugesagt. Sie erkennt, was wirklich wichtig ist, wird sich ihrer Prioritäten und Werte klar und beseitigt ihre Vorurteile. Wer wohl auch einen großen Teil dazu beiträgt sind die beiden Jungs - Rhys und Shawn-, zwischen denen bereits von Anfang an eine angespannte Atmosphäre herrscht, die durch Sylvie nur noch mehr angeheizt wird. Ich persöhnlich hätte genauso wie Sylvie gehandelt, und letztendlich entscheidet sie sich für das, was ihr tatsächlich von Bedeutung ist und damit auch für einen der beiden Verehrer. Eine gelungene Story, die gut mal etwas für Zwischendurch ist.

    Mehr
  • Dahin ist aller Glanz

    Dahin ist aller Glanz

    MyriamErich

    07. June 2015 um 13:44

    Sylvie Davis ist 17 Jahre alt und wird nach ihrem Ballettunfall zu ihrer Cousine Paula nach Alabama geschickt. Dort lernt sie den zurückhaltenden Rhys und den charismatischen Sunnyboy Shawn kennen, zu denen sie sich magisch hingezogen fühlt. Doch wem der beiden kann Sylvie wirklich trauen? Als Sylvie auf die Geschichte ihres Ururgroßvaters und dessen Tochter stößt, ist ihr Interesse geweckt und sie begibt sich auf die Suche, um das Geheimnis, welches sich um das alte Herrenhaus rankt, zu lüften. Schreie im Wald, ein Mädchen, das im Wald herumgeistert, Friedhöfe, Geister, zwei mystische Jungen, Geheimnisse, ein altes Herrenhaus in Alabama. Mehr braucht es eigentlich nicht, um ein spannendes Abenteuer zu kreieren. Als ich das Buch zum ersten Mal sah und den Klappentext las, wirkte die Geschichte sehr ansprechend und interessant. Auch die ersten Kapitel haben mich sehr angesprochen und mich animiert, weiterzulesen. Die Autorin hat einen Sinn für gute Beschreibungen, sodass man sich sofort in die Geschichte hineinversetzen kann. Doch schon bald musste ich feststellen: Das Buch hat viel Potenzial, aber die Spannung wird komplett verpulvert. Zwar wird immer wieder Spannung aufgebaut, diese flaut aber relativ schnell wieder ab. Man wartet vergeblich auf nervenaufreibende Szenen, romantische Sequenzen und aufregende Verfolgungsjagden. Ab der Hälfte des Buches hatte ich das Gefühl, im Chaos zu versinken. Sylvies Suche ist ohne jegliche Stringenz. Mal sucht sie hier, dann wieder dort, dann hat man wieder das Gefühl, sie weiß überhaupt nicht, wonach sie sucht. Gerade die Stellen, wo sie sich auf dem Friedhof befindet oder sich im Wald herumtreibt, hätte man viel mehr ausbauen können. Auch die beiden Jungs, Shawn und Rhys, sind wenig facettenreich kreiert. Ich finde sie beinahe schon platt, weil sie sehr leicht zu durch schauen sind. Außerdem hat man sofort gewusst mit wem Sylvie zusammenkommen wird. Die Liebesgeschichte ist zwar sehr schön, aber auch relativ wenig ausgearbeitet. Es ist zwar irgendwie schön, wenn Rhys Sylvie plötzlich auflauert und sie rettet, etc., aber ich finde er hätte ihr sein Geheimnis etwas früher verraten könne, sodass die beiden zusammen arbeiten hätten können. Sylvie hätte ihm aber auch folgen können, da sie ja ziemlich begierig war, herauszufinden, was er im Schilde führt. Der Charakter Sylvie hat mir aber gut gefallen. Ich mochte ihre sarkastische Art, auch wenn sie mir an manchen Stellen ein wenig zu übertrieben vorkam. Insgesamt macht das Buch äußerlich einen sehr guten Eindruck (Cover und Klappentext). Es hat viel Potenzial, was aber, meiner Meinung nach, nicht genug ausgeschöpft wurde.

    Mehr
  • Schade um so viel verschenktes Potenzial!

    Dahin ist aller Glanz

    leselurch

    11. May 2015 um 13:24

    *Worum geht's?* Mit ihren 17 Jahren ist Ballerina Sylvie die jüngste Solo-Tänzerin New Yorks. Sie ist ein wahres Naturtalent und jede Faser ihres Körpers strotzt vor Leidenschaft zum Tanzen. Doch ein kleiner, falscher Schritt – und Sylvies Traum ist vorbei. Sie wird nie wieder tanzen können. Um Abstand gewinnen und sich erholen zu können, schickt ihre Mutter Sylvie daher zur Familie ihres verstorbenen Vaters in ein altes Anwesen in Alabama. Doch in Bluestone Hill, dem alten Herrenhaus, gehen seltsame Dinge vor sich: Sylvie sieht Schemen und hört Schreie aus dem nahen Wald. Als sie den geisterhaften Vorkommnissen auf den Grund gehen will, entdeckt Sylvie ein uraltes Geheimnis… *Meine Meinung:* „Dahin ist aller Glanz“ von Rosemary Clement-Moore hat mich mit einer Geschichte aus vielen Elementen gelockt, die mich immer wieder in ihren Bann ziehen: eine Ballerina voller Disziplin und Leidenschaft, ein lebensverändernder Schicksalsschlag, ein altes, schauriges Anwesen an einem sagenumwobenen Ort und eine traditionell romantische Südstaaten-Atmosphäre a la „Vom Winde verweht“. Das alles kombiniert in einem magischen Jugendbuch, noch dazu einem Einzelband – damit hatte „Dahin ist aller Glanz“ nun wirklich die besten Voraussetzungen, um sich als schaurig-schönes Leseabenteuer zu beweisen. Leider ist das Rosemary Clement-Moore in der Umsetzung nicht gelungen. „Dahin ist aller Glanz“ beginnt vielversprechend, aber nicht so, wie ich es erwartet habe. Von Sylvies Karriere als Ballerina wird nur noch der Unfall mitsamt seinen Auswirkungen geschildert, denn im zweiten Kapitel befindet sich Sylvie schon längst auf dem Weg in das alte Herrenhaus Bluestone Hill. Die Atmosphäre, die leicht angedeutete Magie und das Setting haben mich auf Anhieb verzaubert und dank Rosemary Clement-Moores bildhaftem Schreibstil konnte ich mich absolut in die Geschichte fallen lassen. Gespannt, welches Geheimnis Sylvie in Alabama wohl aufdecken würde, verfiel ich auf den ersten Seiten in einen Lesefluss, der mich nach jedem Kapitel zum Weiterlesen animierte: Nur noch ein Kapitel, nur noch ein Kapitel… Doch mit jedem Kapitel, das verging, verflog auch ein Teil der Spannung. Man kann es leider nicht anders sagen: „Dahin ist aller Glanz“ kommt einfach nicht in die Gänge und zieht sich in die Länge wie ein altes, durchgekautes Kaugummi. Man wartet vergeblich auf die gruseligen Geschehnisse, die einem eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen, und auch die Romantik bleibt auf der Strecke. Zwar werden Rhys und Shawn, die beiden attraktiven Jungen, zu denen sich Sylvie hingezogen fühlt, früh vorgestellt und auch immer wieder aktiv in die Handlung eingebunden, aber von Herzklopfen oder gar sanften Emotionen fehlt hier jede Spur. Leider hat auch das Liebesdreieck für mich nicht funktioniert, da man schon nach den ersten Begegnungen klar und deutlich erkennen konnte, für wen der beiden jungen Männer sich Sylvie am Ende entscheiden wird.  Sylvie ist als Protagonistin ebenfalls nicht ganz leicht. Sie ist eigenwillig und stur und durch die jüngst vergangenen Ereignisse in ihrem Leben verständlicherweise völlig durch den Wind. Sylvie regt sich schnell auf, ist aufbrausend und kann sich vor allem zu Beginn nur schwerlich aus ihrem Ballerina-Dasein herausdenken. So ziert sie sich zum Beispiel vor einem ordentlichen Nachtisch, der ihr nur „unnötige Pfunde auf die Hüften“ bringen würde, und sammelt damit nun wirklich keine Sympathiepunkte. Trotzdem sind es genau diese Verhaltensweisen, die Sylvie so echt und authentisch gemacht haben. Hätte sie sich als ehemalige Primaballerina, die ihren großen Lebenstraum aufgeben muss, nicht so wütend, nicht so eitel angestellt, hätte Sylvie ihre Rolle nicht erfüllt. Im Laufe der Geschichte lernt man sie und ihren wahren, ehrlichen Charakter besser und besser kennen und es zeigt sich, dass Sylvie viel mehr als eine verlorene Tänzerin ist. Vor allem ihre sarkastische Ader hat mir gefallen! Während die Geschichte über mehrere hunderte Seiten trottet und sich in viel zu vielen Details und Lappalien verstrickt, habe ich mich vor allem an Sylvies Entwicklung als Protagonistin und ihre kleine Hündin Gigi geklammert. Denn Gigi, ihres Zeichens zuckersüßer It-Girl-Hund, ist in „Dahin ist aller Glanz“ eine omnipräsente Flauschkugel. Sie ist fast immer an Sylvies Seite und steht nicht selten im Mittelpunkt des ruhigen Geschehens. Gigi hier, Gigi da: So lieb ich die kleine Hündin auch gewonnen habe und so sehr sie mich auch während der zähen Passagen erheitern konnte, es kann einfach nicht sein, dass sie als Hund mehr Persönlichkeit zeigt als andere Charaktere in diesem Roman. Für mich war Gigi definitiv ein Highlight, keine Frage, aber eines jener Sorte, das einem die Schwächen des Buches nur noch deutlicher vor Augen führt. Auf den letzten 100 Seiten gewinnt die Geschichte dann doch noch an Fahrt. Endlich zeigen sich die tolle Atmosphäre und der spannende Grusel, auf die man die ganze Zeit vergeblich gewartet hat. Leider war es für mich zu diesem Zeitpunkt schon viel zu spät, um die positiven Entwicklungen des Romans noch wirklich genießen zu können. Ich habe mich noch gut unterhalten gefühlt, habe die Auflösung der Geschichte gerne auf mich wirken lassen, aber die Begeisterung wollte nicht mehr auf mich überschwappen. Obwohl ich generell ein Fan von ruhigen Geschichten bin, muss selbst ich diesmal zugeben: „Dahin ist aller Glanz“ hätten 200 bis 300 Seiten weniger sicherlich gut getan. *Fazit:* Schade um so viel verschenktes Potenzial: Mit einem schaurigen alten Herrenhaus, einem romantischen Südstaaten-Setting und einer gebrochenen Ballerina hatte „Dahin ist aller Glanz“ von Rosemary Clement-Moore die besten Voraussetzungen, um mein Herz beim Lesen Dahinschmelzen zu lassen. Leider hat die Umsetzung in meinen Augen nicht funktioniert. Die Autorin verstrickt sich in viel zu vielen Details und zieht ihre Geschichte so stark in die Länge, dass sowohl die anfängliche Atmosphäre als auch die Spannung sich über die Seiten mehr und mehr verlieren. Protagonistin Sylvie und ihre Hündin Gigi (die den Titel als Protagonistin wohl ebenso sehr verdient hat wie Sylvie!) waren für zwei kleine Lichtblicke in diesem Roman, aber seien wir mal ehrlich: Wenn ein kleiner Hund mehr Persönlichkeit besitzt als die beiden jungen Männer, die um Sylvies Herz buhlen, dann ist hier definitiv etwas schief gelaufen – da kann Gigi noch so süß sein! Leider konnten auch die letzten hundert Seiten, auf denen der Roman endlich zeigt, was er kann, nicht mehr über den zähen Rest hinwegtrösten. Für „Dahin ist aller Glanz“ vergebe ich 2 Lurche.

    Mehr
  • Dahin ist aller Glanz

    Dahin ist aller Glanz

    warriorgirl

    09. February 2015 um 22:37

    In diesem buch geht es um die  siebzenjährige Sylvie die von ihrer mutter nach einem Unfall , bei dem sie sich am bein verlezt hat  zu der Familie ihres Vaters gescchickt wird. dort findet sie sich wieder  inmitten der Rivalitäten des walisers Rhys und seines Gegners Shawn . Immer wieder hat sie gruselige Träume von einem Mädchen das in den Fluss hinter dem Anwesen springt. Wegen ihrer Abneigung gegen Psychologen vertraut sie sich schlißlich einem Priester an, obwohl sie nicht sehr an Gott glaubt. Mit der zeit merkt sie das in dem verschlafenen Anwesen Bluestone ungearnte mächte lauern und auch in ihr. Mir persönlich hat das Buch vorallendingen gefallen weil es dein denken danch übeer die Welt verändert.

    Mehr
  • Ein bisschen anders als gedacht

    Dahin ist aller Glanz

    GreySpringLove

    13. January 2015 um 23:15

    Ein Mädchen was sich auf dem Weg ihren Traum zu erfüllen einen Unfall erleidet und weit weg geschickt wird zur Erholung' kennen wir solche Storys nicht alle? Erwarten dabei Gutes und Spannendes ? Eine verrückte Love-Story? Also ich schon, doch leider hat mich dieses Buch enttäuscht, als dass es wirklich mein Wunsch nach einer guten Geschichte erfüllt hat.  An sich ist die Geschichte gut durchdacht, an einigen Stellen werden Zusammenhänge im Wind zerweht und nicht richtig ausgeführt, meines Empfinden nach, in der Hoffnung den Leser die Spannung nicht zu nehmen,  doch irgendwann war die doch einfach weg...  Die Love-Story lässt sich meinem Geschmack nach zu schnell hinters Licht führen, sie lässt einen auch nicht wirklich träumen.  Ich will jetzt nicht sagen das Buch sei schlecht, im Gegensatz, es hat auch schöne Stellen die man auch genießen kann, wenn man sie erreicht hat.  -Zu Sylvie an sich ist zu sagen; dass sie oft etwas hochnäsig wirkt, wie die Typischen Ballerina die man sich vorstellt wenn man persönlich noch keine Bekanntschaft mit einer gemacht hat, sie kann einen aber auch anstecken mit ihren Gefühlen...  Meiner Meinung nach gleicht sich das Buch recht gut aus. Man muss es selbst gelesen haben um zu entscheiden ob es einen gefällt, denn jeder liest und empfindet anders. .<3.

    Mehr
  • hält nicht was es verspricht

    Dahin ist aller Glanz

    Manja82

    04. November 2014 um 15:06

    Kurzbeschreibung: Ein falscher Schritt, ein stechender Schmerz und die New Yorker Ballerina Sylvie muss mit gerade siebzehn Jahren ihren Traum vom Tanzen aufgeben. Als ihre Mom bald darauf heiratet, steht Sylvie vor dem Zusammenbruch. Zur Erholung wird sie ausgerechnet zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Im Süden angelangt, findet sich Sylvie auf dem ehemals prachtvollen Herrensitz Bluestone Hill wieder – und begegnet den verfeindeten Jungen Rhys und Shawn, zu denen sie sich merkwürdig, fast magisch hingezogen fühlt. Plötzlich wird Sylvie von Erscheinungen heimgesucht: der Duft von Flieder, ein Mädchen am Fluss, Schreie im Wald. Sylvie beginnt zu forschen und entdeckt ein düsteres Geheimnis … (Quelle: cbj) Meine Meinung: Nach ihrem Unfall wird Sylvie von ihrer Mutter zur Erholung zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Doch Sylvie ist nicht so begeistert davon. Als sie ankommt ist sie fasziniert von dem alten Herrenhaus. Außerdem lernt sie noch die beiden gutaussehenden Jungen Rhys und Shawn. Diese sind jedoch Feinde. Sylvie aber fühlt sich von beiden angezogen. Allerdings mit dem Haus scheint irgendetwas nicht zu stimmen, doch was? Sylvie beginnt nachzuforschen und eckt ein mysteriöses dunkles Geheimnis auf … Der Jugendroman „Dahin ist aller Glanz“ stammt von der Autorin Rosemary Clement-Moore. Es ist das erste Buch der Autorin in deutscher Sprache und ich war doch sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Die Protagonistin Sylvie hat es mir reichlich schwer gemacht sie zu mögen. Vor ihrem Unfall war sie mit ihren 17 Jahren die jüngste Solotänzerin im Ballett. Nach ihrem Unfall aber wird sie quasi abgeschoben, ins Nirgendwo. Sylvie jammert sehr viel, mir war dies teilweise wirklich zu viel, hat an allem etwas auszusetzen. Außerdem kommt Sylvie sehr arrogant rüber, sie ist sehr verwöhnt und lässt alle nach ihrer Pfeife tanzen. Ihre Hündin Gigi könnte man hier fast schon als eigenständigen Charakter verstehen so oft wie sie vorkommt. Es gab kaum einen Satz wo Gigi nichterwähnt wird. Die beiden Jungen Rhys und Shawn hingegen bleiben sehr blass. Man erfährt, dass sie verfeindet sind, gut aussehen und mysteriös und geheimnisvoll wirken. Alles andere aber bleibt im Dunkel und so vergisst man die beiden nach dem Lesen dann auch schnell wieder. Der Schreibstil der Autorin ist nichts Besonderes. Man kann das Buch gut lesen, es ist recht jugendlich gehalten und alles ist verständlich. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Sylvie in der Ich-Perspektive. So hat man als Leser einen direkten Draht zu ihr und bekommt viel von ihr mit, hier allerdings leider eher zum Leidwesen des Lesers. Die Handlung braucht sehr lange um wirklich in Fahrt zu kommen. Die ersten 2/3 des Buches passiert nicht wirklich viel, es zieht sich unheimlich in die Länge und ist m Geschehen her unspektakulär. Die Autorin widmet sich in meinen Augen zu viel Sylvies Leid und allem was dazu gehört. Man tritt quasi auf der Stelle. Das letzte Drittel des Buches allerdings hat mir dann wirklich gefallen. Es wird spannend, mysteriös und geheimnisvoll und vor allem es liest sich dann auch dementsprechend gut. Das Ende hat in meinen Augen einiges gerettet. Es ist wirklich gut und passt auch gut zum Geschehen. Ich war dann aber dennoch sehr froh als ich das Buch zugeklappt habe. Fazit: Abschließend gesagt ist „Dahin ist aller Glanz“ von Rosemary Clement-Moore ein Jugendbuch, das nicht halten kann was es verspricht. Der recht gut lesbare Stil der Autorin steht hier einer Protagonistin, die es mir sehr schwer machte, und einer Handlung, die erst gegen Ende wirklich in Fahrt kommt, gegenüber. Potential ist auf jeden Fall da, nur leider hat es die Autorin versäumt dieses zu nutzen. Schade!

    Mehr
  • Dahin ist aller Glanz

    Dahin ist aller Glanz

    IsiVital

    17. October 2014 um 08:18

    Inhalt: Ein falscher Schritt, ein stechender Schmerz und die New Yorker Ballerina Sylvie muss mit gerade siebzehn Jahren ihren Traum vom Tanzen aufgeben. Als ihre Mom bald darauf heiratet, steht Sylvie vor dem Zusammenbruch. Zur Erholung wird sie ausgerechnet zur Familie ihres verstorbenen Vaters nach Alabama geschickt. Im Süden angelangt, findet sich Sylvie auf dem ehemals prachtvollen Herrensitz Bluestone Hill wieder – und begegnet den verfeindeten Jungen Rhys und Shawn, zu denen sie sich merkwürdig, fast magisch hingezogen fühlt. Plötzlich wird Sylvie von Erscheinungen heimgesucht: der Duft von Flieder, ein Mädchen am Fluss, Schreie im Wald. Sylvie beginnt zu forschen und entdeckt ein düsteres Geheimnis … Meinung: Dieses Buch habe ich nur gekauft, weil ich in einem Buchladen den Klappentext gelesen habe und es spannend fand. Sonst habe ich davon noch nie gehört.Als ich dann damit angefangen hatte, fand ich es nicht mehr so super denn es fehlte ein bisschen Action. Leider kam ich bei dieser Geschichte erst ein bisschen in Fahrt, als dann ungefähr ab der Mitte der Erzählung alles ein bisschen Düsterer wird und somit die Spannung anfängt. Trotz Spannung zieht sich die ganze Geschichte in die Länge, ein bisschen Pep bringen jedoch die Familiengeschichte. Die Liebesgeschichte war ebenfalls nicht schlecht jedoch entwickelt sie sich erst richtig gegen ende. Sollte jemand glauben, dass es sich bei dieser Geschichte auch um Ballett Erzählungen handelt hat er sich getäuscht. Das einzige was dieser Roman damit zu Tun hat ist, das die Hauptfigur früher Ballettprofi war. Fazit: Für zwischendurch ist diese Geschichte sicher geeignet, wäre aber meiner Meinung nach besser gewesen, hätte der Autor sich kürzer gefasst.Von mir bekommt diese Geschichte 3 von 5 Sternen. Es war zwar nicht so spannend jedoch haben mich die Geistergeschichten trotzdem unterhalten.

    Mehr
  • Magie Pur

    Dahin ist aller Glanz

    peggy

    01. October 2014 um 15:53

    Nach ihrer Ballettverletzung, wird Sylvie zu verwandten  geschickt, auf dem Anwesen gehen merkwürdige Dinge vor sich. Und wie kann es sein, das sie, sich von zwei Jungen gleichermaßen angezogen fühlt. Die Kritiken über dieses Buch sind nicht gerade gut, das aber hat mich nicht vom lesen des Buches abgehalten. Ich fand die Geschichte gut, sie war spannend, Mysteriös und geheimnisvoll und ging ans Herz, was will man mehr.. Ich habe mich gut Unterhalten gefühlt

    Mehr
  • Dahin ist aller Glanz

    Dahin ist aller Glanz

    Johannisbeerchen

    13. September 2014 um 22:42

    Meinung: Ein großartiges und eine vielversprechende Kurzbeschreibung, aber leider trügt der Schein manchmal. Nach ihrem UNFALL, wie Sylvie immer denkt, ist sie auf Drängen ihrer Mutter auf dem Weg zu ihrer Tante Paula in Alabama. Dort erwartet sie ein großes Herrenhaus mit einem verwilderten Garten, einen symphatischen und einen unsymphatischen jungen Mann und ein Geheimnis, dass die Welt aus den Fugen bringen kann. An sich klingt es wirklich spannend, aber es zog sich so schrecklich lange. Auf den ersten 200 Seiten passiert nichts Relevantes und man hat gar keine Lust das Buch wieder in die Hand zu nehmen. Selbst die letzten 100 Seiten, die überaus spannend sein sollten, ziehen sich stark. 200 - 300 Seiten weniger hätten dem Buch deutlich besser getan. Ob das Zähe nun am Schreibstil lag kann ich nicht genau sagen, auf jeden Fall redet die Autorin gerne mal um den heißen Brei. Wegen des UNFALLS ist Sylvie natürlich sehr frustiert und wütend. Das wird sicherlich jeder verstehen können. Aber ich würde sie eher als aufbrausend und herrisch beschreiben. Kaum spricht man ein Wort, dass der kleinen Miss Perfect nicht gefällt, wird sie wütend und ihr glaubt gar nicht, wie oft das Wort Wut bzw. wütend vorkam. Alle paar Seiten ist die junge Dame eingeschnappt und das ist absolut nicht nachvollziehbar. Trotzdem ist Sylvie eigentlich ein anständiges Mädel und ich mochte sie gerne. Anfangs und auch aufgrund des Klappentextes könnte man eine Dreiecksliebesgeschichte denken, aber es ist schnell klar, dass Sylvie einen Favouriten hat und der andere nicht ganz koscher ist. Über beide Jungs kann man herzlich wenig schreiben. Nicht ganz so stereotypisch, im Gedächtnis bleiben sie aber trotzdem nicht. Fazit: Ein zäher und langer Einstieg, der sich bis zum Ende hinzieht. 300 Seiten weniger und es hätte durchaus spannend sein können.

    Mehr
  • Das Lovelybooks Halloween Wichteln 2014

    Daniliesing

    Zum Auspacken eurer Wichtelpakete geht es hier! Anmeldeschluss! Eine Anmeldung für dieses Wichteln ist nicht mehr möglich! Hallo liebe Wichtel und solche, die es noch werden wollen. Es ist zwar noch Sommer, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben möchte, aber wir bereiten uns schon auf das Halloween-Wichteln vor! Eine wunderbare Zeit, um sich tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, mindestens drei Beiträge zu schreiben, in der Regel öfter als einmal die Woche auf LB unterwegs bist und hier auf private Nachrichten reagierst. Dein Profil sollte aktiv sein! Du solltest auch die notwendige Zeit und ein Budget von 20-30 Euro einplanen. Achtung: Alle, die unter 18 sind, sollten bitte die Erlaubnis ihrer Eltern haben, auch wenn sie ihr Taschengeld dafür "opfern"! Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für kommende Wichtelaktionen gesperrt! Wer bereits sehr negativ in anderen Aktionen (z.B. Wanderpakete, Wanderbücher o.ä.) aufgefallen ist, wird eventuell nicht zugelassen. Wir wollen ein faires Wichteln und Miteinander! Nachfolgendes bitte aufmerksam lesen!!! Natürlich geht es auch diesmal wieder darum, jemanden zu überraschen und selbst überrascht zu werden. Jeder der gern mitmachen möchte, meldet sich an (Wie das geht? Bitte weiterlesen...) und bekommt dann ein Wichtelkind zugeteilt, dem er ein Päckchen packt. Zugleich ist man selbst Wichtelkind und erhält ein Päckchen. Das Spannende dabei ist natürlich der Überraschungseffekt, denn man weiß nicht, was man geschenkt bekommt und von wem. Möglicherweise lässt man sich auf eine fremde Person ein oder man kennt sich gar schon ein wenig über LB. All das bleibt bis zum Auspacktermin geheim. Bitte nicht vorher verraten, wen man beschenkt!!! Ihr seid schon angemeldet und möchtet euch mit den anderen Teilnehmern austauschen? Zum Plauderthema geht es hier! ♦ Anmeldung: Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte hier mit einem Beitrag an und beantwortet nachfolgende Fragen in seinem Wunschzettel. Außerdem schickt derjenige mir bitte seine Adresse per privater Nachricht hier über Lovelybooks und teilt bitte auch mit, ob er bereit wäre ein Päckchen europaweit zu versenden. (Nur EU) Nur wer mir seine Adresse schickt, kann mitmachen. Bitte nicht vergessen!!! Die Adressen sind sehr wichtig, sonst weiß der zukünftige Wichtel nicht, wo das Päckchen hinreisen soll. Wir losen dann später aus, wer euer Wichtelkind sein wird. Anmeldungen sind bis einschließlich den 5. September 2014 möglich. Wer euer Wichtelkind ist, teilen wir euch am 06. / 07. September 2014 mit. Diese Fragen sollen euch helfen, einen gut gefüllten Wichtelwunschzettel hier im Thread zu schreiben, bitte nicht per PN an uns... Was mögt ihr besonders gern? Was mögt ihr gar nicht? Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder soll es lieber kein Buch sein? Sind Mängelexemplare ok? Sind gebrauchte Bücher ok? Mögt ihr Süßigkeiten? Wenn ja, welche? Trinkt ihr vielleicht Tee oder lieber Kaffee? Habt ihr ein Hobby, wobei euer Wichtel euch mit Material unterstützen kann?  Womit kann man euch sonst eine Freude machen? Welche Farben mögt ihr am liebsten? An alle Wichtelchen, die sich vorrangig Bücher wünschen, denkt bitte auch daran, dass das kein reines Bücherwichteln ist. Viele zukünftige Wichtelmamas würden neben einem Buch auch ganz viele andere tolle Sachen beilegen. Dazu werden natürlich eure Wünsche benötigt. Als Anhaltspunkt könnte dienen, was ihr macht, wenn ihr nicht lest oder auf Arbeit seid. Vielleicht malt der ein oder andere, oder bastelt, macht Scrapbooking oder filzt, näht, strickt, häkelt, puzzelt, spielt gern Karten, liegt stundenlang in der Badewanne, hört wahnsinnig gern Musik, schreibt, dichtet, oder tut etwas ganz anderes. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn der Schwerpunkt des Wunschzettels nicht nur auf den Büchern liegt. Bitte achtet darauf, dass bei euren Wünschen Dinge dabei sind, die nicht den preislichen Rahmen sprengen. Neue Wichtelchen dürfen auch sehr gern bei den "Alten Hasen" schauen, wie ein Wichtelwunschzettel aussehen könnte. ♦ Verschicken: Die Pakete müssen bis spätestens 17. Oktober 2014 -VERSICHERT!!!- verschickt werden. Dies bedeutet bei der DHL als Paket (auch Pluspäckchen, die man komplett fertig kaufen kann, gehen nicht!) und bei Hermes ist ab dem Päckchen alles versichert. Bitte achtet darauf, dass ihr es wirklich spätestens dann verschickt. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, damit dann jeder sein Päckchen pünktlich öffnen kann. Bitte schreibt auf das Päckchen "LB-Halloweenwichteln" oder "Süßes oder Saures??" als Erkennung, dass es sich um ein Wichtelpäckchen von LovelyBooks handelt. So weiß das Wichtelkind, dass dieses nicht vor dem 31. Oktober 2014 geöffnet werden darf. Wer am 23. Oktober 2014 noch kein Päckchen erhalten hat, meldet sich bitte hier bzw. auf jeden Fall per PN bei uns. Immer wieder kam es in vergangenen Wichtelaktionen zu Problemen, weil nicht pünktlich oder unversichert verschickt wurde. Daher hier jetzt ganz klar als neue Regel: Wer nicht versichert verschickt, sprich, keine Sendenummer nachweisen kann, wird für die nächste Wichtelaktion gesperrt!!! Damit das nicht vorkommen muss, haben wir in den großen Wichtelaktionen ein Extrapäckchen verlost unter allen, die pünktlich verschickt haben. Unter allen, die uns rechtzeitig ihre richtige Sendungsnummer zusenden, verlosen wir ein kleines Päckchen als Überraschung. Der Gewinner wird kurz nach dem Auspacktermin fürs Halloween-Wichteln bekannt gegeben. ♦ Auspacken: Unser gemeinsamer Auspacktermin wird der 31. Oktober 2014 sein. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige werden sicher schon am 30. Oktober auf Mitternacht warten. ;-) Wer später auspacken will oder muss, meldet dies bitte im Auspackthread, den ich später noch erstellen werde. So weiß der Wichtel Bescheid und sitzt nicht ungeduldig vor dem Bildschirm. Bitte lasst euch auf keinen Fall schon von Neugier getrieben dazu verleiten, das Päckchen eher zu öffnen. Schön warten!!! ;-) Es gehört unbedingt dazu, sich hier zu melden, wenn das Päckchen angekommen ist, wann man auspackt und ein kleiner Auspackbericht, am liebsten mit Foto!!! ♦ Geschenke: Bei den Geschenken sollte es nicht um besser, teurer und neuer gehen, sondern darum, etwas mit Herz für jemanden auszusuchen. Jemandem mit einem selbstgepackten Päckchen eine Freude machen, sollte das Ziel sein. Eine gut gewählte Kleinigkeit, ein lieber Kartengruß, eine kleine kreative Arbeit, all das kommt viel besser an, als ein teuer gekauftes Buch oder gar nur ein Büchergutschein. Trotzdem sollte man den preislichen Rahmen von 20-30 Euro immer im Auge behalten. Sicher werden sich viele Bücher wünschen, es sollte allerdings kein Muss sein. Wer Bücherwünsche hat, kann diese gern im Beitrag mit anhängen oder vielleicht hat derjenige ein Wichtelwunschregal in seiner Bibliothek hier bei LB eingerichtet. Dann bitte darauf hinweisen. Mängelexemplare oder gebrauchte Bücher sollte man nur verschenken, wenn das Wichtelkind in der Beantwortung der Fragen sein OK gegeben hat. Außerdem muss jeder ein Rätsel zu seiner Person mit in das Päckchen legen. Wie das aussehen soll, ist dabei ganz eurer Fantasie überlassen - ganz egal ob Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Logikrätsel oder etwas ganz anderes. Nur allzu schwer sollte es nicht sein, denn das Wichtelkind will sich sicher mit einer persönlichen Nachricht bei der Wichtelmama bedanken. Noch einmal die wichtigsten Daten: ♦ Anmeldeschluss: 5. September 2014 (Adresse an Daniliesing nicht vergessen!!!) ♦ Wichtelvergabe: 6. / 7. September  (PN von Dani oder Federchen) ♦ spätester Versand: 17. Oktober 2014 (Sendungsnummer an den Wichtelkindausloser) ♦ Auspacktermin: 31. Oktober 2014 Nun hoffen wir auf viele Mitwichtler und wünschen uns allen: Viel Spaß!!! PS: Noch Fragen?? Dann her damit!! Entweder hier im Thread oder per PN. Ich werde am Ende eine Liste der Teilnehmer führen. Bitte nicht böse sein, wenn ihr dort nicht sofort erscheint. Wer mir seine Adresse geschickt hat, kommt auch sicher drauf. *** Bitte überlegt euch vor der Anmeldung, ob ihr wirklich Lust, Zeit und das nötige Taschengeld habt, um hier teilzunehmen. Es gehört nämlich dazu, selbst ein Päckchen liebevoll zu packen & zu verschicken, sich hier zu melden, wenn das Wichtelpaket angekommen ist, beim Auspacken mit dabei zu sein usw. ... Wer Zweifel hat, kann gern bei der nächsten Wichtelrunde von neuem überlegen. Falls jemand schon angemeldet ist und sich doch lieber wieder abmelden möchte, sollte dies bis spätestens den 5. September 2014 melden. *** Teilnehmer: 28horseshoe 30li05 AefKaey Alathaya Anna91 Annesia Anu1990 Asmodeus Baasies BakaMonkey Benny1988 bigchaos booksnstories buchfeemelanie Buchrättin Buecherfreak321 CaryLila Cathy28 ChrischiD cole88 Dahlia Darkangel82 darklittledancer Denraprom DieBerta dieFlo DremCatcher EineBuchliebhaberin Elke Federchen Felan fireez FloareaSoareliu forever_books ginevere gorgeous grinselamm GrOtEsQuE Gwynny jackdeck Janosch79 Jarima Jessilein kalemannia kalligraphin Katinka17 kattii Kleines91 Klusi Krapfen Lainybelle LeJardinDuLivre LeseAlissaRatte lesebiene27 Lesefieber Leseprinzessin1991 Lilasan Lilawandel Lilly_McLeod Lisa457 Litfara liyah40 Loony_Lovegood Lucretia lunaclamor maggy17 Marjuvin MeLi94 Michaela11 Michelle13579 mieken Mika2003 Mikki minori MissKitty Momoko91 MoonlightCat01 N9erz Nachas Nalany nataliea Nenatie nicole_von_o NiliBine70 NinaniN Nynaeve04 Nyoko pamN PanRises Primrose PrinzessinAurora Queenelyza Raindrops Reika-chan rumble-bee samea sarah1395 Sayumi Scathach Schlehenfee Schneekatze Schnien87 SchwarzeRose Schwertlilie79 sjule Somaya sophiathetommo steffchen3010 Sterny88 Stjama Sunny Rose Susi93 The iron butterfly Tiana_Loreen thiefladyXmysteriousKatha thora01 Traeumeline Turtlestar vanillaxcupcake Viva_la_vida Wildpony Winterzauber WolfgangB Yuna216

    Mehr
    • 231
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks