Rosemary Clement-Moore The Splendour Falls

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Splendour Falls“ von Rosemary Clement-Moore

Sylvie Davies is a ballerina who can't dance. A broken leg ended her career, but what broke her heart was her father's death, and what's breaking her spirit is her mother's remarriage. Still reeling Sylvie is shipped off to stay with relatives in the back of beyond.

Stöbern in Kinderbücher

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Eine abenteuerliche Gechichte voller Spannung, mysteriösen Ereignissen, kuriosen Charakteren und einem skrupellosen Magier.

EmmyL

Keine Angst vor Stinktieren (Bat und Thor 1)

Eine wunderschöne Geschichte von einem kleinen Jungen und seinem Stinktier.

Zanzarah

Nele rettet ein Pony

Was macht man wenn einem ein Pony zuläuft und es scheinbar niemandem gehört? Ein tolles Abenteuer, witzig und spannend.

Kinderbuchkiste

Nur mal schnell das Faultier wecken

lustiges, spannendes Kinderbuch für alle Altersklassen

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Splendour Falls" von Rosemary Clement-Moore

    The Splendour Falls

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2012 um 14:11

    Sylvie Davis ist mit ihren 17 Jahren auf dem Höhepunkt ihrer Balletkarriere, als sie sich bei einem Auftritt völlig unerwartet das Bein bricht. Ihre Karriere ist beendet. Sylvie geht nicht sehr gut damit um und beginnt Dinge zu sehen. Nicht nur sie glaubt, verrückt zu werden, sondern auch ihre Mutter und schon wird sie in den tiefsten Süden der USA zu Verwandten ihres verstorbenen Vaters geschickt. Dort angekommen trifft sie gleich zwei heiße Jungs: Rhys, der geheimnisvolle Waliser, und Shawn, der charmante Südstaatler. Beide haben ein Geheimnis zu dem Sylvie der Schlüssel ist. Das Haus ihrer Vorfahren birgt ebenfalls Geheimnisse und Sylvie scheint keinesfalls verrückt zu werden, die Geister der Vergangenheit sind sehr lebendig in Bluestone Hill... Dies ist mein zweites Buch von Rosemary Clement-Moore und die Autorin hat es geschafft, mich von der ersten Seite an zu fesseln. Ihr Schreibstil schafft es, mich völlig in den Bann der Geschichte zu ziehen und in Sylvies Welt abzutauchen. Die Geschichte wird aus Sylvies Sicht erzählt und ermöglicht es so dem Leser, sich in Sylvie hineinversetzen zu können. Durch Sylvies Augen lernen wir auch alle anderen Figuren kennen. Rhys mag ich sehr, er war mir von Beginn an sympathisch, wobei mir Shawn, trotz seines Charmes, unglaublich unsympathisch ist und es auch bis zum Ende so gewesen ist. Auch die anderen Nebencharaktere sind wunderbar gezeichnet. Cousine Paula ist so herrlich nervig, dass ich selbst mehr als einmal mit den Augen rollen musste. Die Geschichte an sich geht recht ruhig und langsam voran. Aber genau das hat die Spannung ausgemacht. Die Anspannung, unter der Sylvie steht, ist deutlich spürbar. Bei den gruseligen Geistererscheinungen habe ich eine richtige Gänsehaut bekommen. Der Grusel war perfekt. Die Auflösung kommt wirklich erst am Ende des Buches. Ich habe mitgerätselt und bin ehrlich, dass ich es bis kurz vor die Auflösung nicht wirklich durchschaut habe, was nun Sache ist. Das hat mir sehr gut gefallen!! Die Liebesgeschichte im Buch ist ebenfalls still, leise, langsam und nicht dominierend im Vordergrund der Handlung. Es ist passend und als Leserin hätte ich mir natürlich zwischen den Beiden noch viele solcher tollen Szenen gewünscht, in denen ich richtig fühlen konnte, dass die Chemie einfach stimmt. Der Unterhaltungswert dieses Buches ist in meinen Augen sehr hoch und ich hoffe, dass es bald etwas Neues von der Autorin gibt, denn in mir hat sie definitiv einen Fan dazubekommen! 5 Sterne für eine gruselige, spannende Unterhaltung!

    Mehr
  • Rezension zu "The Splendour Falls" von Rosemary Clement-Moore

    The Splendour Falls

    Träumerin

    12. December 2010 um 14:17

    Silvie is broken, she can no longer dance and that's what she wanted to do most in the world. And as her mother married again, she gets drunk, so her mother and stepfather sends her to relations in Alabama. She think's she can spend a month reading there, but soon she'll find out that the old house has many secrets and so have the guests and she herself. A thrilling book, which lead you through love, ghosts and some kind of detective adventure.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.