Rosemary Clement-moore

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Texas Gothic, Highway to Hell und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Rosemary Clement-moore

Texas Gothic

Texas Gothic

 (4)
Erschienen am 14.08.2012
Hell Week

Hell Week

 (0)
Erschienen am 08.09.2009
Highway to Hell

Highway to Hell

 (0)
Erschienen am 13.04.2010

Neue Rezensionen zu Rosemary Clement-moore

Neu

Rezension zu "Texas Gothic" von Rosemary Clement-moore

Rezension zu "Texas Gothic" von Rosemary Clement-moore
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Amy Goodnight stammt aus einer Familie von Hexen, doch sie hat, seit in ihrer Kindheit etwas Seltsames geschehen ist, der Magie abgeschworen. Ihre Schwester hingegen experimentiert nur zu gerne mit Magie und Wissenschaft. Gemeinsam mit ihr soll sie auf die Farm ihrer Tante in einem kleinen texanischen Örtchen aufpassen. Ihre Tante ist dort als Hexe verschrieen und auf der Nachbarfarm gibt es plötzlich Geister. Dann ist da noch der junge Besitzer der Nachbarfarm, verdammt gutaussehend, aber nicht gerade sehr nett zu Amy. Amy muss sich nun mit Geistern, einem süßen Typen und dem, was sie so lange schon verleugnet herumschlagen. Als Leute verletzt werden, weiß Amy, dass sie sich nicht länger vor dem verstecken kann, was sie ist: eine Hexe. Sie versucht heraus zu finden, was hier eigentlich los ist...

"Texas Gothic" hat mich von der ersten Seite an gefesselt!

Vielleicht erst mal zum Thema "Hexen" ein paar Worte: die Goodnights sind keine Hexen mit fliegenden Besen, wallenden Umhängen und schwarzen Katzen. Sie sind relativ normal, außer, dass sie ab und an Zaubertränke brauen, Kräutertees, Shampoos...jeder in der Familie hat eine andere Gabe. Es gibt durchaus verschiedene Arten von Zauber, aber nicht solche, bei denen man eine Formel spricht. Phin, Amys Schwester, versucht zwischen Magie und Wissenschaft eine Verbindung zu schaffen, ihre Tante baut Kräuter an und macht daraus alle möglichen Dinge, ihre Cousine Daisy kann "Sehen" und Amy kann Kontakt zu Geister aufnehmen.
Mir hat diese Art von Hexen sehr gut gefallen, weil es nicht in diese 08/15 Schiene gelaufen ist und sie nicht wie die typischen Hexen umhergehüpft sind. Amys Rolle in der Familie finde ich sehr interessant, auch im Bezug auf das, was in ihrer Kindheit geschehen ist.

Amy als Hauptcharakter und Erzählerin der Geschichte ist unglaublich sympathisch, sie hat es mir leicht gemacht, die Ich-Perspektive zu mögen. Ebenso ging es mit mir Phin. Die beiden Schwestern könnten nicht unterschiedlicher sein, genau das hat die Dynamik zwischen ihnen ausgemacht. Ben, der zweite Hauptcharakter ist, aus weiblicher Sicht betrachtet, absolut klasse. Die Chemie zwischen Amy und Ben ist einfach genial. Es knistert richtig zwischen den Beiden, die sich ja eigentlich gar nicht mögen. Ich hab die Szenen genossen, in denen sie sich zoffen und anblaffen. Aber auch die Szenen, in denen sie sich näher kommen und beide etwas mehr von sich Preis geben. Ben hat auch eine kleine Hintergrundgeschichte, die sich erst im Laufe der Handlung aufdeckt, genau wie Amy selbst.
Die Charaktere lassen zu, dass ich mit ihnen mitfühlen, mitlache, mitweine und genau das war es, was mich so in die Geschichte hineingezogen hat.

Die Mystery-Geschichte um den Geist auf der Nachbarfarm ist ebenfalls recht spannend. Es gibt einen Geist, ja, also auch übernatürliche Elemente. Aber spannend wird es ab dem Moment, ab dem der Leser merkt, dass es sich nicht nur um eine Geistergeschichte handelt...dazu verrate ich an dieser Stelle aber nicht mehr, es würde jedem nur die Spannung nehmen!
Unterstützt wird die Geschichte durch das Ausgrabungsteam von der Uni und den unterschiedlichen, netten Nebencharakteren wie z.B. Mark und Jennie. Sie unterstützen Amy und Phin und stehen Magie nicht mit so vielen Vorurteilen und Unglauben gegenüber wie es Ben tut.

Auch den Schluss der Geschichte fand ich passend, doch wenn es nach mir gegangen wäre, hätte das Buch noch etwas länger sein können und ein paar Aspekte weiter ausdehen können. Ich hätte nichts gegen ein paar mehr schöne Szenen zwischen Amy und Ben zuwenden gehabt. :)

Ich wurde bei der Lektüre von "Texas Gothic" absolut gut unterhalten und freu mich schon auf weitere Bücher der Autorin! Für diese gute Unterhaltung und das Mitfiebern in jeder Hinsicht gebe ich die voll Sternzahl!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks