Rosenmehl Weihnachtsbäckerei

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachtsbäckerei“ von Rosenmehl

Lieblingsrezepte für die Weihnachtszeit
Hier kommt das wohl schönste Buch für das Backen in der Advents- und Weihnachtszeit. Rund 60 überlieferte, einmalige Familienrezepte warten aufs Nachbacken. Köstliche Plätzchen, saftige Stollen, aromatische Lebkuchen, festliche Kuchen und feine Torten – hier ist für jeden Weihnachtsgenießer etwas dabei.

Grandios und so authentisch durch die Fotos!

— Blubb0butterfly

Tolles Backbuch!

— Buechervielfalt

Liebevoll gestaltetes Weihnachtsbackbuch mit nostalgischen Elementen! Sehr zu empfehlen, jetzt kann Weihnachten kommen!

— printbalance

Stöbern in Sachbuch

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

Die Zukunft der Rebellion

Ein langatmiger Essay, der meine Fragen nicht beantwortet hat und sich alles andere als leicht durchdringen lässt.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Weihnachtsbäckerei“

    Weihnachtsbäckerei

    Blubb0butterfly

    21. December 2017 um 13:04

    EckdatenDie Schätze aus Omas Backbuch-Reiheüber 60 Familienrezepte9,99 €Bassermann Verlag (Verlagsgruppe Random House)ISBN: 978-3-8094-3805-22017159 SeitenCoverEs ist schlicht, aber passend zum Titel. Trotz seiner Schlichtheit finde ich es schön und ansprechend.InhaltHier kommt das wohl schönste Buch für das Backen in der Advents- und Weihnachtszeit. Rund 60 überlieferte, einmalige Familienrezepte warten aufs Nachbacken. Heiß geliebte Plätzchen, saftige Stollen, aromatische Lebkuchen, wunderbare Kuchen und feine aromatische Torten – hier ist für jeden Weihnachtsgenießer etwas dabei.MeinungErstmal vielen lieben Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House für das Bereitstellen des Buches! :DIch muss gestehen, dass ich mir das Buch nur wegen der passenden Zeit ausgesucht habe. Weihnachten steht vor der Tür und man backt gewohnheitsmäßig immer Tonnen an Backwaren davor, um sich und andere Menschen eine Freude zu bereiten und sie insgeheim zu mästen. XDAls ich das Buch dann in den Händen hielt und es durchblätterte, war ich positiv von der Aufmachung des Buches überrascht! Ich hatte nur den Titel gesehen und dachte, es würden mich einfach ganz normale Weihnachtsrezepte erwartet. Weit gefehlt. Es sind zwar Weihnachtsrezepte, aber sie sind von real existierenden Menschen eingeschickt worden! Hm gut, das klingt irgendwie falsch, weil die „normalen“ Rezepte auch von real existierenden Menschen entwickelt worden sind. Aber das Buch wirkt authentischer, weil die Rezepte durch persönliche Fotos und Anekdoten der jeweiligen Verfasser ergänzt wurden. Da taucht man in die Vergangenheit der jeweiligen Person bzw. Familie mit ein, was für mich ein tolles Erlebnis war. Vor allem finde, dass Rezepte, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, die besten sind! :DUnd dann noch die Fotos! Herrlich anzusehen. Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. XDIch kann das Buch nur absolut empfehlen! Es ist zwar vorrangig für die Weihnachtszeit vorgesehen, aber man kann sicherlich auch Lebkuchen im Sommer essen. ^^❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

    Mehr
  • Leckere Rezepte für die Weihnachtszeit...

    Weihnachtsbäckerei

    Buechervielfalt

    22. October 2017 um 14:59

    Meine Meinung: Bald ist es endlich soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Es gibt doch nichts besseres als leckere Weihnachtsplätzchen, Stollen, Lebkuchen... Genau hierzu bietet dieses Backbuch tolle Rezepte zum Nachmachen. Das Buch beginnt mit den Kuchen und Torten und geht dann über zu Plätzchen und Konfekt. Egal ob Christbaumgebäck oder Nougat-Plätzchen, bei dieser Rubrik findet jeder ein Rezept für sich. Als nächstes werden einfallsreiche Rezepte zu Stollen und Brote vorgestellt und zum Abschluss gibt es welche zu Lebkuchen und Printen. Dort ist vom Lebkuchenhaus über gefüllte Pfefferkuchen alles dabei, was man für Klassiker der Weihnachtsbäckerei braucht. Zum Ende hin, gibt es eine extra Seite, in der jeder sein persönlichs Lieblingsrezept aufschreiben kann und sogar Platz für ein Foto ist vorhanden. Auf den darauffolgenden Seiten stehen Erinnerungen von Weihnachtsfesten von verschiedenen Personen. Dies fand ich sehr interessant und auch sehr berührend. Dann werden verschiedene Gewürze vorgestellt, die für manche Rezepte wichtig sind. Das ist sehr hilfreich, da ich manche vorher auch noch gar nicht kannte. Es werden auch noch Aufbewahrungstipps für die gebackenen Sachen gegeben, was ebenfalls sich als sehr nützlich herausstellen kann. Zum Abschluss werden noch allgemeine Tipps genannt und auf der letzten Seite gibt es ein Rezepteregister. Den Aufbau finde ich von diesem Backbuch sehr gelungen, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass auch noch einmal im Inhaltsverzeichnis alle Rezepte aufgelistet werden und nicht nur die groben Überthemen.  Ansonsten überbringt das Buch eine super Weihnachtsstimmung mit tollen Bildern zu den einzelnen Rezepten. Die Rezepte wurden von Menschen eingesendet und sogar manchmal mit Fotos dazu. Dies machte es zu etwas besonderem und verlieh dem ganzen eine liebvolle Gestaltung. Das alleinige Herumblättern im Buch fand ich sehr spannend und interessant. Der Aufbau der Rezepte war immer gleich und sehr übersichtlich. Am Anfang gab es eine kleine Übersicht, wie lange man für die jeweiligen Schritte braucht, danach wurden die Zutaten aufgelistet und was sonst noch benötigt werden.  Ansonsten wurde alles sehr verständlich erklärt. Nachdem ich so viele tolle Rezepte entdeckt hatte, wollte ich auch eins unbedingt ausprobieren. Das Gebäck kam sehr gut bei meiner Familie an und wurde sogar von manchen als Lieblingskuchen bezeichnet.  Fazit: Das Backbuch bietet eine schöne Möglichkeit traditionelle Familienrezepte auszuprobieren. Mit tollen Rezepten und dazu schönen Bildern konnte es die Weihnachtsstimmung vermitteln. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Rosenmehl: Die Schätze von Omas Backbuch - WEIHNACHTSBÄCKEREI

    Weihnachtsbäckerei

    printbalance

    18. September 2017 um 16:42

    Inhalt / Aufbau: Kuchen und Torten (Früchte- und Obstkuchen, Zimttorte uvm.) Plätzchen und Konfekt (Florentiner, Nürnberger Springerle, Linzer Schnitten, Christrosen uvm.) Stollen und Brote (Früchtebrot, Birnbrot, Weihnachtsstollen, Walnuss-Striezel uvm.) Lebkuchen und Printen (Augsburger Biberle, Elisenlebkuchen, Gewürzbrot, gefüllte Pfefferkuchen uvm.)  "Mein Lieblingsrezept" - Kreative Seite zur Eigengestaltung Weihnachtserinnerungen - eingesendete Kurzgeschichten von früher  Aufbewahrung und Gewürzkunde - Wie man Plätzchen und Lebkuchen aufbewahrt & die einzelnen Geschmacksaromen der Gewürze und in welchem Gebäck sie zu finden sind Mehlkunde und Tipps - Tabelle der einzelnen Mehlsorten und wie sie angewendet werden & Tipps und Tricks zu einzelnen Teigsorten und deren Verarbeitung und Konsistenz Rezeptregister von A-Z für einen überschaulichen Rezeptüberblick Meine Meinung:Dieses Backbuch ist wirklich ein Traum für "Alle", die auf eine traditionelle Backkunst von früher wert legen. Ich persönlich bevorzuge altbewährte und erprobte Backrezepte mehr, als die modernen Kreationen. Heutzutage werden teilweise so viele außergewöhnliche und exotische Zutaten für ein Gebäckstück verwendet, die in keinem normalen Haushalt bevorratet sind.Diese Rezeptesammlung ist ein absolutes Highlight unter den Backbüchern, nachdem ich schon so lange gesucht habe.Viele Hobbybäcker haben ihre traditionellen Familienrezepte eingesendet, die teileweise noch in altdeutscher Schrift verfasst wurden. Als Special wurde noch ein Foto des damaligen Familienmitglieds mitgeschickt, inklusiv einer Kurzfassung zu welchem Anlass das jeweilige Gebäck serviert wurde.Rosenmehl hat das Rezept wortgetreu in die heutige Schriftform umgesetzt und in ihrer hauseigenen Versuchsküche nachgebacken, um dessen Gelingen zu bestätigen.Die liebevolle Aufmachung des Buches mit weihnachtlichen und nostalgischen Motiven lässt die Zeit von früher wieder aufleben.Auch die zusätzlichen Tipps und Trick zu den einzelnen Mehl- und Teigsorten, sowie die Aufbewahrung und Lagerung der einzelnen Gebäckstücke finde ich sehr interessant und werde sie in Zukunft ebenfalls beachten.Nachdem der Verlag noch zwei weitere Bücher dieser Art anbietet, habe ich mir diese umgehend bestellt und freue mich schon jetzt diese bald in meinem Briefkasten vorzufinden. Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks