Roshani Chokshi

 4 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von Die goldenen Wölfe, Die silbernen Schlangen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Roshani Chokshi

Roshani Chokshi, geboren 1991, stand mit der Kinderbuchreihe ›Aru Sha‹ und ihren Fantasy-Romanen ›The Star Touched Queen‹ und ›A Crown Of Wishes‹ auf der ›New York Times‹-Bestsellerliste. Auch die ›Goldenen Wölfe‹ wurden in ihrer Heimat zu einem Bestseller. Auf ihren sozialen Kanälen besitzt sie seither eine große Fangemeinde. Chokshi hat indische und philippinische Wurzeln, sie ist verheiratet und lebt in Georgia.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die goldenen Wölfe (ISBN: 9783038802099)

Die goldenen Wölfe

Erscheint am 16.03.2022 als Taschenbuch bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG.
Cover des Buches Die bronzenen Bestien (ISBN: 9783038800286)

Die bronzenen Bestien

Erscheint am 16.03.2022 als Hardcover bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG.

Alle Bücher von Roshani Chokshi

Cover des Buches Die goldenen Wölfe (ISBN: 9783038800262)

Die goldenen Wölfe

 (60)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Die silbernen Schlangen (ISBN: 9783038800279)

Die silbernen Schlangen

 (6)
Erschienen am 22.01.2021
Cover des Buches Die goldenen Wölfe (ISBN: 9783038802099)

Die goldenen Wölfe

 (0)
Erscheint am 16.03.2022
Cover des Buches Die bronzenen Bestien (ISBN: 9783038800286)

Die bronzenen Bestien

 (0)
Erscheint am 16.03.2022
Cover des Buches The Star-Touched Queen (ISBN: 9781250085474)

The Star-Touched Queen

 (6)
Erschienen am 26.04.2016
Cover des Buches The Gilded Wolves (ISBN: 9781250226204)

The Gilded Wolves

 (3)
Erschienen am 15.01.2019

Neue Rezensionen zu Roshani Chokshi

Cover des Buches The Bronzed Beasts (The Gilded Wolves, Band 3) (ISBN: 9781250144607)S

Rezension zu "The Bronzed Beasts (The Gilded Wolves, Band 3)" von Roshani Chokshi

Das letzte Abenteuer – diesmal zwischen Maskenbällen und sagenumwobenen Tempeln
sasa_moonvor 3 Monaten

"[…] but history was never dead. It was furiously alive even if it was lost, even if it existed only as phantoms haunting conquerors or woven into bedtime stories whispered to children.“ (S. 293-294)

Diese Trilogie war eine Überraschung. Facettenreiche und authentische Charaktere, dynamische und atmosphärische Schauplätze; alles umhüllt von einem verträumten Schreibstil, der das Geschehene beinahe aus dem Buch heraustrug und es real erschienen ließ. Nun kam diese Buchreihe zu einem Ende und auch dieses kann sich sehen lassen.

Das Cover: Die Gewänder der Reihe sind wirklich sehr ansprechend gelöst. Alle drei sind wahrgewordene Cover-Träume, auch wenn mir bei diesem hier die kalte Komponente fehlt. Diesmal wurden nur warme Farben gewählt, bei welcher jedoch eine kühle Farbe für Ausgewogenheit gesorgt hätte. Das gewählte Motiv und die Landschaft – inspiriert von Venedig -  haben mir hingegen sehr gut gefallen.

Die Handlung: Das Vertrauen im Team ist gebrochen. Nachdem Séverin seine Freunde und Freundinnen scheinbar hintergangen hat und sich Ruslan anschloss, ist die Enttäuschung und Empörung groß. Trotzdem gelangen die restlichen Teammitglieder auch ohne ihren Anführer nach Venedig, um ihn aufzuspüren und finden sich plötzlich in einem Tempel wieder, in welchem sich Bestien, magische Lieder und neue Gefahren aufhalten.

Meine Meinung: Auch die vorherigen Bände benötigten etwas Zeit, um sich völlig entfalten zu können, doch da trug mich die Dynamik unter den Charakteren durch die etwas langsamere erste Hälfte. Hier hatte ich hingegen das Gefühl, dass das Finale noch etwas länger brauchte, um mich einzunehmen. Auch haben mir die unterhaltsamen Schlagabtausche untereinander und die Interaktionen mit einzelnen Teammitgliedern gefehlt – doch dann kam das letzte Viertel und ab da wurde alles besser. Die Spannung wurde enorm hochgekurbelt und auch die vermissten Gespräche waren plötzlich wieder vorhanden. Auch wenn mich das Buch nicht so sehr wie die anderen Bände fesseln konnte, so war es dennoch eine gelungene Geschichte. Besonders das Ende hat in meinen Augen noch eine Menge herausholen können – für bittersüße Enden bin ich immer zu haben! Auch Roshani Chokshis Schreibstil muss ich noch einmal loben. So viele wunderschöne Sätze, die man sich am liebsten auf der Zunge zergehen lassen möchte!

Die Charaktere: Wie bereits oben erwähnt, hat mir in weiten Strecken des Buches die Dynamik untereinander gefehlt. Trotzdem fällt es mir sehr schwer, diese ins Herz geschlossenen Charaktere gehen zu lassen, nachdem man drei Abenteuer mit ihnen erlebt hat. Ich werde nicht noch einmal auf jeden/e Einzelne/n eingehen, doch sie alle konnten mich begeistern (ganz besonders jedoch Zofia und Enrique).

Fazit: In meinen Augen der schwächste Band der Reihe, jedoch immer noch eine empfehlenswerte Geschichte! Diese Reihe habe ich in mein Herz geschlossen und hoffe, dass sie noch mehr Aufmerksamkeit bekommt – denn in meinen Augen hat sie das auf allen Ebenen verdient. Von mir gibt es hier 3,5/5 Sternen und eine Leseempfehlung.

"Zofia knew that others found Enrique long-winded, but she liked listening to him. Enrique saw the world differently, and sometimes when he taught her something new, it was as if the world had changed ever so slightly.“ (S.67)

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches The Silvered Serpents (Gilded Wolves, Band 2) (ISBN: 9781250144577)S

Rezension zu "The Silvered Serpents (Gilded Wolves, Band 2)" von Roshani Chokshi

Der Spannungsbogen des Buches hat mich schwer beeindruckt!
sasa_moonvor 4 Monaten

"Hope. It felt like the flicker of newly made wings, thin and chrysalis-slick, dangerous in its new power. Hope hurt." (S.344)


Bereits der erste Band konnte mich mit seinen charmanten Charakteren begeistern und hat mich gleich nach der Fortsetzung greifen lassen. Wohingegen in "The Gilded Wolves" mehrere dynamische Ereignisse aufeinanderfolgen, so baut sich in dieser Geschichte ganz langsam ein enormer Spannungsbogen auf. "The Silvered Serpents" steht dem ersten Band in nichts nach!


Das Cover: Es passt hervorragend zur Stimmung des Buches. Jeder Band spiegelt jeweils die vorherrschende Jahreszeit wider - diesmal wird man in ein frostiges Winterwunderland entführt und bereits das Gewand lädt zum Träumen ein. Der abgebildete Palast spielt eine tragende Rolle in der Geschichte und auch die geschwungenen Elemente durchbrechen die Statik, sodass es zum Blickfang wird.


Die Handlung: Nach den tragischen Ereignissen aus dem ersten Band, bricht das Team bereits zu ihrer nächsten Mission auf. Letztere führt sie in das weit entfernte Sibirien, in welchem sie hoffen ein verschwundenes Artefakt zu finden, das Gerüchten zufolge die Macht Gottes verleihen kann. Viele Hinweise führen sie in den Eispalast, der jedoch mehr Gefahren als Antworten offenbart. Schnell wird den Freund*innen bewusst, dass manche Mythen einen wahren Kern beinhalten...


"Séverin tried not to look at Laila, but it was like ignoring the sun. He didn't have to see it to feel its glare." (S.44)


Meine Meinung: Was mir bereits im ersten Band sehr zugesagt hat, war Roshani Chokshis Art Personen, Essen und Gefühle zu beschreiben. Ihr Schreibstil ist poetisch verträumt, ohne dabei jedoch den Fokus zu verlieren. Häufig, wenn ein Charakter einen anderen beschrieb, wurden stets wunderschöne Worte gefunden oder einprägende Vergleiche geschaffen, dass ich diese Stellen mehrmals lesen musste. Ebenso konnte mich der Spannungsbogen beeindrucken. Anfangs haben mir dynamische Elemente in der Geschichte gefehlt, doch die letzten 100 Seiten waren unglaublich stark. Ich habe diese wirklich an einem Stück gelesen und selten einen so packenden Showdown erlebt. Das Buch konnte definitiv mit seiner winterlichen und mystischen Atmosphäre punkten, gleichzeitig hat es mich am Anfang nicht ganz packen können. Insgesamt ist es in meinen Augen ungefähr gleichauf mit dem ersten Band.


Die Charaktere: Erneut konnten mich alle begeistern. Die Ereignisse aus "The Gilded Wolves" haben bei allen Spuren hinterlassen, ganz besonders der Verlust eines geliebten Menschens - trotzdem hätte ich Séverin an vielen Stellen gerne geschüttelt. Ich bin jedoch schon sehr gespannt auf seine Entwicklung im finalen Band. Mittlerweile haben sich Zofia und Enrique zu meinen Lieblingscharakteren entwickelt. Zofia konnte mich bereits im ersten Band für sich begeitern, jedoch hat Enrique in diesem Band so viele, herzerwärmende Seiten gezeigt, was ich anfangs nicht erwartet hätte. Doch auch Laila war erneut einfach nur fantastisch. Mit Hypnos bin ich diesmal nicht völlig warm geworden, jedoch vermute ich, dass wir noch mehr zu seinen Beweggründen erfahren werden. Zusammenfassend: sie sind besonders, vielfältig und man muss sie einfach ins Herz schließen!


Fazit: Diese Reihe verdient in meinen Augen so viel mehr Aufmerksamkeit! Bitte gebt den Büchern eine Chance, ich kann sie nur empfehlen. Von mir gibt es hier 4/5 Sternen, aber nur aufgrund des leicht erschwerten Beginns. Der dritte und (leider) letzte Band ist bereits vorbestellt!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Gilded Wolves (ISBN: 9781250226204)S

Rezension zu "The Gilded Wolves" von Roshani Chokshi

Angenehmer Schreibstil, Charaktere zum Niederknien und ein atmosphärisches Paris
sasa_moonvor 4 Monaten

"It was the fragrance of Séverin's decision-making, and it could be delightful or dangerous. Or both." (S. 34)

Überzeugende Charaktere sind für mich schon immer das Wichtigste in einer Geschichte gewesen. Die Personen aus diesem Buch spielen jedoch in einer ganz anderen Liga. Anfangs hätte ich nicht gedacht, wie schnell jede:r Einzelne mir ans Herz wachsen würde, doch es hat nur wenige Seiten gebraucht und ich hätte sie mit allem was ich besitze beschützt. 

Das Cover: Es ist wohl kein Geheimnis, aber dieses Gewand ist absolut traumhaft. Edel, auffällig, mit einem interessanten Motiv. Meine Aufmerksamkeit hatte es damals sofort. Als dann auch noch der Klappentext überzeugte, wanderte es direkt auf meine Wunschliste.

Die Handlung:  Das Buch entführt uns nach Paris, ins Jahr 1889. Das gerissene Team rund um Séverin, Laila, Zofia, Enrique und Tristan ist auf der Suche nach einem Artefakt von unschätzbarem Wert. Séverin - dem Anführer der Gruppe von Schatzjägern - wurde damals das Geburtsrecht entzogen und seitdem versucht er sich wieder in die Elite von Frankreich zu etablieren, doch diese verlangen eben dieses Artefakt von ihm. Bei ihrem wohl größten Raub steht Séverin jedoch zwischen den Fronten und muss sich mehrmals entscheiden: seine Freund:innen oder Rache...

Meine Meinung: "The Gilded Wolves fängt sehr stark an. Es wird jeweils aus vier Perspektiven erzählt, welches mich am Anfang jedoch überraschenderweise nicht verwirrte, da wirklich jeder Charakter so einzigartig war, dass man sie einfach nicht verwechseln konnte. Die Konversationen untereinander sind Gold wert und mehrmals habe ich mich erwischt, wie ich im Laufe der Geschichte lächeln musste. Auch wenn in manchen Kapiteln kleinere Längen entstanden sind, so waren es welche, die zu tolerieren waren.

Die Charaktere: Erwähnte ich schon, wie sehr mich diese begeistern konnten? Nein? Dann auf ein Neues! Da hätten wir den verschlossenen Séverin, der jedoch in vielen Momenten sein Innerstes nach außen trägt. Laila, die selbstbewusste Tänzerin, die für einige Überraschungen in der Geschichte sorgt. Zofia, die intelligente Wissenschaftlerin, die jedoch besser mit Zahlen als Menschen umgehen kann, dabei jedoch absolut sympathisch und liebenswert bleibt (meine heimliche Favoritin). Enrique, der mich jedes Mal mit seinem Humor überzeugen konnte. Tristan, der mit seiner Tierliebe und seiner Tarantel auch für viele Lacher sorgen konnte. Und zum Schluss noch Hypnos, der mit seiner offenen und exzentrischen Art Pluspunkte ohne Ende sammeln konnte. Nur Liebe für diese Konstellation von facettenreichen und charmanten Menschen!

Fazit: Ich wurde unterhalten, berührt und habe mitgefiebert. Ebenso kratzt das Buch nicht nur an der Oberfläche, sondern behandelt auch Themen wie Rassismus, Trauer und Verlust. Das Einzige was ich hier bemängeln kann sind die Längen an manchen Stellen und dass manche Szenen zu konstruiert wirkten, doch ich bin mir sicher, dass der zweite Band noch mehr herausholen wird - alleine für Roshanis Schreibstil lohnt sich das Leseerlebnis. Von mir gibt es 4/5 Sternen. Bitte gebt dem Auftakt eine Chance!

"If you get in the way of a woman's battle, you'll get in the way of her sword." (S. 147)

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

Das dritte Türchen öffnet sich bei unserem Adventskalender! Heute kannst du 5 Exemplare von "Die goldenen Wölfe" von Roshani Chokshi gewinnen und mit etwas Glück schon bald diese magische und rätselhafte Geschichte im Paris des 19. Jahrhunderts lesen.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von "Die goldenen Wölfe" von Roshani Chokshi gewinnen.


Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

917 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Literaturbegeistertvor 2 Jahren

Am schönsten war es einfach gemeinsam Zeit füreinander zu haben.

Bist du bereit für Abenteuer?

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde! Mit »Die goldenen Wölfe« von Roshani Chokshi laden wir euch auf eine spannende Schatzjagd ein. Erfahrt mehr über den Orden von Babel und das vermisste Horus-Auge und bewerbt euch jetzt zur Leserunde!

Autoren oder Titel-Cover 1889: Die Welt schaut auf Paris, Schauplatz der Exposition Universelle. Die Größe der Stadt wird markiert durch die Fertigstellung des Eiffelturms, des damals höchsten existierenden Bauwerks. Die neuesten technischen Errungenschaften treffen auf eine lebhafte Szene aus Kunst, Kultur und Unterhaltung. Die Belle Époque zieht ein internationales Publikum aus Reichen und Vergnügungssüchtigen in die Pariser Salons. In diesem historischen Setting findet sich eine Gruppe von begabten Schatzjägern zusammen, die teilweise über magische Fähigkeiten verfügen. Séverin Montagnet-Alarie, dem einst das Erbe seines Hauses versagt wurde, ist inzwischen wohlhabender Hotelier und anerkannter Kunstexperte. Er interessiert sich besonders für die Artefakte, die den Mitgliedern des geheimen »Ordens von Babel« gehören. Dieser Zirkel aus mächtigen Häusern hütet das Geheimnis um die Fragmente des zerstörten Turms von Babel. Eines Tages bekommt Séverin den Auftrag, das wertvolle Horus-Auge zu finden. Mit seinem Team aus Verbündeten
begibt er sich auf die Schatzjagd. Sie müssen dabei erkennen, dass es noch mächtigere und gefährlichere Gegner gibt als den Orden. 

Der Roman wird aus den fünf Perspektiven der Protagonisten erzählt. Die sehr unterschiedlichen Charaktere werden von ihrer jeweiligen schwierigen Vergangenheit umgetrieben. Die Leserinnen und Leser gewinnen so einen Einblick in ihre Gedankenwelten, die eng mit den Schattenseiten der Belle Époque verbunden sind.

Roshani Chokshi, geboren 1991, stand mit der Kinderbuchreihe Aru Sha und ihren Fantasy-Romanen The Star Touched Queen und A Crown Of Wishes auf der New York Times-Bestsellerliste. Auf ihren sozialen Kanälen erreicht sie seither eine große Fangemeinde. Chokshi hat indische und philippinische Wurzeln, ist verheiratet und lebt in Georgia.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, das neue Jugendbuch »Die goldenen Wölfe« von Roshani Chokshi gemeinsam in der Leserunde zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Rezensionsexemplare in Print.  

Bewerbungsfrage: Was erwartest du von diesem Titel?
191 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Lena_AwkwardDangosvor 2 Jahren

So dann möchte ich auch endlich mal meinen Senf dazugeben. Wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dass wäre es "magisch". Die Idee mit der Schmiedekunst finde ich großartig und den Weltentwurf faszinierend. Ich möchte noch so viel mehr darüber erfahren! Auch mich erinnert es insgesamt sehr an Leigh Bardugos Krähen, und doch hat das Buch seinen eigenen Charme. Der Schreibstil ist auch ganz wunderbar und ausdrucksstark. ♡

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks