Rosi Marx Schatten über Borgloh

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schatten über Borgloh“ von Rosi Marx

Gundolf, der Sohn des Gutsherrn Jayden-Fynn Fotzenbach, zweifelt an seinem Verstand, als man ihm offenbart, dass sein alter Vater noch einmal heiraten will. Und als wäre dies nicht schon genug, muss es auch noch Klotilde Penisson sein, Gundolfs Ex-Freundin. Was für eine Schmach. Nach einem unfassbar tief gehenden Streit sieht Gundolf keine andere Möglichkeit mehr, als Gut Fotzenbach für immer den Rücken zu kehren. Gemeinsam mit seinem Lieblingsschaf Wilhelm Gustloff macht er sich auf in die Welt, um die bittere Enttäuschung in der Heimat zu vergessen und eine neue Liebe zu finden. In der Provence schließlich trifft er sie. Der Debut-Roman von Rosi Marx verknüpft gekonnt alle Stilmittel der Belletristik. Und ihre Einflüsse sind unverkennbar. Ob Stephen King, Rosamunde Pilcher oder Earl Warren, alles hat Rosalinde Marx in ihrem noch jungen Leben aufgesogen und nun in einer neuen Form niedergeschrieben. "Packend, sprachgewandt, melancholisch", so die von sich selbst beeindruckte Autorin, die seit ihrem 20. Lebensjahr im Rollstuhl sitzt und selbst noch auf die große Liebe wartet. Aber nicht nur in ihrem Roman, auch in ihrem echten Leben mag man sich sicher sein: die große Liebe ist da draußen. Für jeden von uns. Selbst für Rosi Marx. Wahrscheinlich... Obwohl.....

In der Zeit gelesen wo ich krank bin,hat mich wieder aufgeheitert,toll geschrieben-mehr davon!

— Katzenmicha
Katzenmicha

skurrile, leicht verstörende "Liebesgeschichte"?

— vehoub
vehoub

verstörend und romantisch - stimmt

— Booky-72
Booky-72

Stöbern in Humor

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Lustig, spannend & voller Ruhrpott-Dialekt. Fühlte mich ganz zu Hause, hatte viel zum Schmunzeln. Chaotische Familie mit vielen Geschichten.

AnnMan

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine bitter böse Persiflage an die Schmonzetten dieser Zeit!

    Schatten über Borgloh
    vehoub

    vehoub

    21. September 2017 um 12:24

    Liest man die Beschreibung des Buches, so erahnt man schon, dass es sich wohl um eine Persiflage handelt. Trotzdem, man staunt nicht schlecht, wenn man das Buch aufschlägt und anfängt zu lesen!Man wird direkt in eine Geschichte rund um Gundolf Fotzenbach geworfen, die skurriler, ekelerregender und trotzdem auch lustiger nicht sein könnte.Dabei haben nicht nur die Personen in Borgloh Namen erhalten, bei denen man doch glatt zweimal hinschaut, was man denn da so gerade gelesen hat... nein, auch spielen die Tiere eine wichtige Rolle und können sich sogar mehr oder weniger effektiv mit den Menschen verständigen. Dazu gibt es eine Menge durchaus skurriler und verstörender sexuellen Handlungen und eine ordentliche Portion fäkaler Anzüglichkeiten und Tod. Und irgendwie darin eingebettet, kommt die Liebe auch nicht zu kurz.Alles in allem nimmt diese recht kurze Geschichte so ziemlich jedes Genre auf und zieht es einmal gehörig durch den Schmutz.Ich habe während des kurzen Lesevergnügens viel gelacht, mich selber dafür gehasst und weiter gelacht.Das Buch ist definitiv nur was für Leute, die einen bitter bösen schwarzen Humor haben und auch ernstere Themen davon nicht ausschließen. Außerdem würde ich an eine Altersfreigabe ab 18 Jahren appellieren, denn ich will gar nicht wissen, was ein solchen Buch in den Händen von Teenies alles anstellen könnte.Das Buch zu bewerten fällt mir schwer, ist das doch nach üblichen Kriterien kaum möglich. Ich hatte meinen Spaß, denke jedoch, dass es wohl für die meisten unter uns Leseratten eine Schippe zu viel ist, denn eine normale Persiflage ist "Schatten über Borgloh" ganz gewiss nicht!

    Mehr
  • Schatten über Borgloh

    Schatten über Borgloh
    Booky-72

    Booky-72

    15. September 2017 um 22:38

    Was war das???

    Lesevergnügen ja, aber nicht zu lang, hätte ich auch wohl nicht mehr davon ausgehalten vor Lachen. Unterhalten habe ich mich gefühlt, aber die obszönen Szenen, oh oh…Dafür sind die Namen der Charaktere besonders sorgfältig ausgewählt.

    Ab 18 sollte es von mir aus erlaubt sein und jeder kann es für sich verarbeiten. Ich empfehle es „trotz allem“ weiter und gebe mittlere 3 Sterne.

  • Leserunde zu "Schatten über Borgloh" von Marx Rosi

    Schatten über Borgloh
    EditionBoysen

    EditionBoysen

    "Schatten über Borgloh" ist eine Parodie auf die übelsten Trash-Romantik-Herzschmerz-Schmonzetten, die der gepflegte Groschen-Lechz-Bereich zu bieten hat. Als "Feinköstler trashiger Belletristik" haben wir diesen Roman als Verbeugung vor allen gewollten, aber nur mäßig gekonnten Liebes-Schundromanen verfasst und dabei mit viel Freude am Detail dem Genre auf die Tastatur geschaut. Sinnlichkeit, Prickeln, Betörendes, Verstörendes, Vulgäres, Zärtliches, Augenzwinkerndes, Unterhaltsames - das alles haben wir in den Kochtopf des Groschen-Liebestranks getan, gründloch umgerührt und am Ende "Schatten über Borgloh" erhalten. Ein Buch, bei dem wir nach wie vor selbst nicht so genau wissen, ob es eigentlich genial oder grässlich ist. Wer möchte uns helfen, Klarheit in diesem und weiteren Punkten zu kriegen?

    Mehr
    • 65