Rosie Jackson Mütter, die ihre Kinder verlassen, alles Rabenmütter?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mütter, die ihre Kinder verlassen, alles Rabenmütter?“ von Rosie Jackson

Mütter, die freiwillig ihre minderjährigen Kinder verlassen, werden von der Gesellschaft als herzlos, abnorm oder zumindest unmoralisch angesehen. Rosie Jackson geht der Frage nach, was Frauen dazu bringt, ihre Kinder aufzugeben, und wie sie später mit dieser Entscheidung leben. Differenziert und sensibel enttarnt sie die Verunglimpfungen, denen diese Frauen ausgesetzt sind, und untersucht deren Beweggründe. Sie erzählt von prominenten Müttern - Ingrid Bergman, Yoko Ono, Doris Lessing - ebenso wie von bewegenden und faszinierenden Lebensschicksalen unbekannter Frauen. Eine einfühlsame Annäherung an ein umstrittenes Thema, die zeigt, daß Elternschaft neu überdacht werden muß, damit Frauen wirklich als Gleichberechtigte leben können. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mütter, die ihre Kinder verlassen, alles Rabenmütter?" von Rosie Jackson

    Mütter, die ihre Kinder verlassen, alles Rabenmütter?
    literat

    literat

    02. March 2009 um 20:52

    Ich hatte mir sehr viel mehr von dem Buch erwartet. Ganz abgesehen davon, daß mich die vielen Rechtschreibfehler tierisch gestört haben. Inhaltlich finde ich es sehr einseitig. Ich hatte so den Eindruck, als würde mit diesem Buch vor allem die Autorin ihre eigene Situation verarbeiten wollen. Klar ist, daß nicht alle Mütter die ihre Kinder verlassen Rabenmütter sind. Natürlich gibt es äußere Umstände, bei der eine Frau einfach gezwungen ist, ihre Kinder zu verlassen. Aber ich finde sehr einseitig argumentiert. Frauen, die bei ihren Kindern bleiben werden fast schon als arme Schafe dargestellt, die sich von der Gesellschaft und von ihren Kindern ausnutzen lassen.

    Mehr