Rosie Rushton

 3.4 Sterne bei 101 Bewertungen

Alle Bücher von Rosie Rushton

Sortieren:
Buchformat:
Katies Entschluss

Katies Entschluss

 (23)
Erschienen am 06.02.2006
Geliebte Brieffeindin/P.S. He's mine!

Geliebte Brieffeindin/P.S. He's mine!

 (9)
Erschienen am 04.09.2006
Die Geheimnisse der Dashwood-Schwestern

Die Geheimnisse der Dashwood-Schwestern

 (5)
Erschienen am 15.02.2006
Reg dich ab, Mama!

Reg dich ab, Mama!

 (9)
Erschienen am 01.03.2003
Eine Woche zum Verlieben

Eine Woche zum Verlieben

 (6)
Erschienen am 03.04.2006
Ich glaub, ich krieg 'ne Krise!

Ich glaub, ich krieg 'ne Krise!

 (5)
Erschienen am 04.01.2001
Ein italienischer Sommer

Ein italienischer Sommer

 (4)
Erschienen am 04.06.2010
Friends! - Eine voll coole Woche

Friends! - Eine voll coole Woche

 (3)
Erschienen am 03.04.2006

Neue Rezensionen zu Rosie Rushton

Neu
Buechermaedchens avatar

Rezension zu "Geliebte Brieffeindin/P.S. He's mine!" von Rosie Rushton

Feinde oder Freunde? ;-)
Buechermaedchenvor 4 Jahren

Inhalt:

"Remember, it was me he danced with at the end - of - camp disco, not you. Anyway, didn't you say you liked your precious horse more than people? So go ride it. P.S. He's mine, and don't forget it!" 
Rieke aus Bremen und die Engländerin Ellie haben sich im Urlaub in denselben Betreuer verliebt. Nun versuchen sie per E - Mail auszufechten, wem der Herzensbrecher Marc gehört. Jede ist sich seiner Liebe sicher und will von dem anderen nichts mehr hören. eine wahre E - Mail - Feindschaft - in englischer Sprache - entflammt. Nach und nach stellen die beiden Rivalinnen jedoch erstaunt fest, dass sich immer mehr freundliche Worte in ihre Giftmials verirren.  Ein gemeinsamer Roman von einer deutschen und einer englischen Autorin, zum Teil in englischer Sprache.

Meine Meinung:

Der E-Mail-Roman "Geliebte Brieffeindin - P.S. He's mine!" von Nina Schindler und Rosie Rushton handelt von Rieke aus Deutschland und Ellie aus England - zwei Mädchen die sich im Urlaub beide in den französischen Betreuer (und offensichtlich Herzensbrecher) Marc verliebt haben. Als Rieke schließlich eine Mail von Ellie erhält, in der diese ihr erklären möchte, dass Marc einzig und allein ihr gehört, traut sie ihren Augen kaum. Es beginnt ein Kampf um Marcs Liebe und wem sie denn nun zusteht - per E-Mail. Doch nach und nach merken beide Mädchen, dass sie die Andere vielleicht doch ganz gut verstehen können. Freundinnen werden sie trotzdem nicht - niemals! ..Oder doch?
Als ich dieses Buch in die Hand nahm, erwartete ich eigentlich eine lockere und lustige Sommerlektüre. Im Laufe des Buches wurde mir jedoch klar, dass die Geschichte um die beiden Mädchen keineswegs einfach gehalten war. Beide haben schwerwiegende familiäre Schwierigkeiten, die man anfangs nur erahnen kann - wie es zu diesen Problemen kommt, erfährt nicht nur nach und nach die Brieffreundin/feindin, sondern auch der Leser. Am spannenden Ende setzt sich auf diese Weise alles wie ein Puzzle zusammen. 
Die Protagonisten sind vielschichtig und interessant. Besonders hat mich die Art fasziniert, wie beide Mädchen gleichzeitig versucht haben, gemein zur Anderen zu sein und doch so verständnisvoll waren. Ihnen fällt auf, dass sie mehr gemeinsam haben, als sie dachten und dass sie möglicherweise voreilige Schlüsse über einander gezogen haben.
Der Roman ist auf deutsch, die E-Mails allerdings auf englisch. Das hat mir besonders gut gefallen und war auch der Grund, weshalb ich mich in der Bibliothek schlussendlich für dieses Buch entschieden hatte. Das Cover finde ich nämlich nicht ganz so spektakulär, um ehrlich zu sein.
Der Schreibstil ist auf beiden Sprachen einwandfrei und flüssig lesbar; die Handlungen und Gefühle beider Protagonisten sind absolut nachvollziehbar.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein Buch über Enttäuschung, die erste Liebe, Verrat und wahre Freundschaft. Ich würde es jedem empfehlen, der mal ein Buch zu diesen Themen lesen möchte, aber auch eins, das etwas anders ist als andere Romane dieses Genres. Die E-Mails sind außergewöhnlich und witzig und die Idee an sich finde ich schon ziemlich originell.
✭✭✭✭✩  4,5 von 5 Sternchen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ein italienischer Sommer" von Rosie Rushton

Rezension zu Ein italienischer Sommer
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Caitlin liebt die Kunst und bekommt ein Stipendium für eine Kunstschule. Als ihre Freundin Summer ihr anbietet, mit ihr in Italien in dem Haus ihrer Eltern zwei Wochen zu verbringen, ist sie überglücklich. Nichts kann mehr schief gehen- denn was will man mehr als Sonnenstrahlen, das gute italienische Essen und Ludo, den Bruder von Summer?
Ein gutes Buch für zwischendurch! Mir hat das Buch am Anfang nicht so gut gefallen, allerdings bin ich mit der Zeit dann reingekommen.

Kommentieren0
0
Teilen
Sweet_Mouses avatar

Rezension zu "Liebesschwüre und andere Peinlichkeiten" von Rosie Rushton

Rezension zu "Liebesschwüre und andere Peinlichkeiten" von Rosie Rushton
Sweet_Mousevor 8 Jahren

Die Story
Wie auch in dem ersten Teil geht es um Chloe, Jasmin, Nick, Sinead und Senjay. Chloe bekommt die langersehnte Mail von ihrem Ferienflirt Jack, hat aber keine Möglichkeit sie persönlich zu lesen. Senjay und Jamin sind endlich zusammen. Ihre Beziehung steht aber in Sternen, denn Jasmins Eltern sind gegen Senjay, weil er nicht dunkelhäutig ist. Nick ist immer noch nicht über den Tod seines Vaters hinweg und träumt von Chloe. Sinead, mittlerweile beste Freundin von Chloe, versucht Nick mit allen Mittel zu beidrucken und meldet sich sogar im Sport-Team an, obwohl sie total unsportlich ist. Außerdem geht es auf und ab zwischen Chloes Eltern, Jasmins Eltern können ihrer Tochter immer noch nicht vertrauen und bei den anderen gibts nicht weniger Sorgen!
Meine Meinung
Da ich schon alle Charaktere aus dem ersten Teil kenne, war es leicht sich einzufinden. Für Neulinge würde es vielleicht am Anfang verwirrend sein, doch man versteht später wer wer ist. Insgesamt würde das Buch wie der erster Teil abgehalten, mit viel Krisen und Drama, Streit und Herzschmerz. Es ist sehr realitätsnah, und es könnte genauso so heute abspielen obwohl das Buch aus dem Jahr 1999 ist. Meine Altersempfehlung wäre 12 bis 16 Jahre. 5 Sterne wenn man es als den zweiten Teil liest, 4 Sterne wenn es für einen das erste Teil der Reihe ist.
Den dritten Band würde ich auch gerne lesen.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 148 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks