Ohne ein einziges Wort

von Rosie Walsh 
4,2 Sterne bei282 Bewertungen
Ohne ein einziges Wort
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (216):
J

Durch die guten Bewertungen hätte ich hohe Erwartungen leider hat es mich nicht so richtig gepackt. Gegen Ende aber doch fesselnd !

Kritisch (13):
sChiLdKroEtes avatar

Keine schöne, emotionale Geschichte, wie erwartet. Eher langweilig und unspektakulär...

Alle 282 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ohne ein einziges Wort"

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442487387
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:576 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:14.05.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.05.2018 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne127
  • 4 Sterne89
  • 3 Sterne53
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    B
    buecherigelvor 2 Tagen
    Eine atemberaubende Geschichte

    Meinung:
    Mich hat der Klappentext sofort Aufmerksam gemacht und ich wollte sofort dieses Buch lesen.Am Anfang bin ich mit den Buch nicht ganz warm geworden, da es sich eine ganze Zeit lang hingezogen und im Kreis gedreht hat. Sarah fährt mit ihren Freunden in die Heimat statt und grübelt dort über den Grund wieso sich Eddie nicht meldet. Da ich nicht zu viel verraten möchte, kann ich nur einfach sagen, das mich der Grund sehr überrascht hat. Man kann zu dem Buch nicht viel sagen ohne gleich alles vorweg zu nehmen. Dennoch kann ich sagen das die Autorin alles sehr schön geschrieben hat aber auch sehr verwirrend, was das Ende gleich noch viel überraschender macht. Empfehlung: Es ist aufjedenfall für alle sehr zu empfehlen die Roman sowieso schon gerne lesen. Dennoch kann ich sagen das dieses Buch auch für alle ist die gerne mal etwas anderes lesen wollen. Ich finde die Geschichte von Sarah ist keine normale Liebesgeschichte. Wenn jemanden der Klappentext gleich anspricht ist es ein kauf wert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    O
    OneRedRose20vor 3 Tagen
    eine besondere Liebesgeschichte

    Inhalt:

    Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.


    Meine Meinung

    Bei Hörbüchern gibt es bei mir drei Kriterien, die für mich wichtig sind.

    Die Story. Die Story ist einfach nur die Geschichte, wie ich meine Meinung auch als Buch wiedergeben würde. Der Sprecher. Wie spricht der/ die Sprecher/in? Reißt mich die Stimme mit. Passt der/ die Sprecherin zu der Geschichte und zu den Charakteren? Etc. Inszenierung: Wie finde ich die Aufmachung? Gefällt mir die extra’s(z.b. Musik)?


    Aus diesen drei Bewertungen, die ich alle einzeln bewerte, wird dann im Fazit die Sterne zusammen gesetzt.

    Die Story

    Das Cover finde ich wunderschön. Das türkis Blau passt perfekt zu der Geschichte. Die ganzen Blumen und das Umschlungene Paar zeigen die sofort das es sich um eine Liebesgeschichte Handelt.

     

    Man musste die Hauptcharaktere sofort lieb gewiinnen. Sarah ist eine echt Liebe person obwohl ich nicht alle Handlungen nachvollziehen kann, doch trotzdem wünscht man ihr viel Glück mit Eddie.

    Eddie ist von Anfang an Geheimnisvoll, aber die Wochen, die er mit Sarah verbringt kommt er sehr sympatisch vor.

     

    Das Buch ist ein kleines Meisterwerk. Ach was sage ich. Für das Gefühlschaos was dieses Buch bei mir veranstaltet hat, ist das ein riesen Meisterwerk.

    Es ist keine normale Liebesgeschichte. Die Liebesgeschichte verwirrt, schmerzt und hat trotzdem  alles was es braucht: Spannung, Witz und ganz ganz viel Liebe.  Der Klappentext reicht nicht an die Geschichte ran.

     

    5von 5 Sterne

    Stimme

    Ich bin ja einer dieser Personen bei der es ein bisschen dauert bis ich mit der Stimme des Spreches im einklang bin. Hier war es auch so, aber als ich erstmal drin war, waren die Sprecher perfekt. Ich finde die beiden Stimmen haben perfekt zu Sarah und Eddie gepasst. Das Klang Ergebnis war einfach richtig gut.

    4von5

    Fazit

    Die Story war so schön und mit dem Stimmen kam ich schnell in einklang

    4,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MissMays avatar
    MissMayvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Leider hat es mich nicht richtig berührt oder gefesselt. Hat sich stellenweise sehr gezogen und war etwas vorhersehbar.
    Von Anfang an nicht wirklich überzeugend

    Das Buch war leider so gar nicht, was ich erwartet hatte nach dem Lesen der Beschreibung.
    Von Anfang an konnten mich die Charaktere nicht richtig überzeugen und ihre Handlungen haben mich auch mehr als einmal ratlos zurückgelassen.
    Es kommt auch nicht so wirklich Spannung auf, der Twist ist irgendwie auch nicht so überraschend wie man es gerne hätte, alles ist irgendwie vorhersehbar. Romantik sucht man hier auch vergebens, außer ein paar kurzen Momenten beim Kennenlernen der beiden. Auch bleiben ein paar Dinge im Dunkeln, die ich wirklich sehr gerne gewusst hätte, dafür sind einige Elemente die erzählt werden total überflüssig. 
    Alles in allem war das Buch leider eine ziemliche Enttäuschung...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SylviaRietschels avatar
    SylviaRietschelvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch, das sich anfangs leider ziemlich zieht, zum Ende hin aber spannend wird
    Rezension zu >Ohne ein einziges Wort< von Rosie Walsh

    Diese Erfahrung hat vermutich jeder schon mal in irgendeiner Art und Weise gemacht: Man lernt jemanden kennen, denkt, dass die Chemie wirklich gut passt, dass man den Richtigen oder die Richtige gefunden hat und dann... hört man nie wieder etwas von dem anderen. Wir machen uns Gedanken, denken uns alle möglichen Gründe aus. Und genau damit beschäftigt sich dieses Buch - dachte ich. Ich muss sagen, dass mir der Schreibstil insgesamt gut gefallen hat. Er ist flüssig und beschreibend, was zu der malerischen Kulisse Englands passt, doch im Großen und Ganzen hat sich die Story für mich viel zu sehr mit unwichtigeren Dingen aufgehalten, anstatt endlich Licht ins Dunkel zu bringen, weshalb sich das Buch insgesamt doch sehr gezogen hat. Anstatt in der Gegenwart zu bleiben und die Handlung voranzutreiben, springt die Handlung immer wieder in die Vergangenheit. Das mag hin und wieder gut funktionieren und auch interessant sein (besonders was Gefühle angeht), doch hier hat es mich irgendwann leider nur noch genervt und ich war wirklich versucht, die Kapitel einfach querzulesen.

    Die Figuren haben mir gut gefallen. Sie waren liebevoll gezeichnet und handelten authentisch und auch die Atmosphäre fand ich gut beschrieben. Das Buch ist allem in allem sehr emotional, bleibt für mich aber zu wenig am Ball. Das kann auch der gute Schreibstil nicht wirklich ausgleichen. Ein paar Seiten weniger hätten es hier vermutlich getan, aber ich kann mir vorstellen, dass viele Romantiker hier auch voll und ganz auf ihre Kosten kommen und gar nicht genug kriegen können. Für mich war es leider einfach zu viel.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leseteufel28s avatar
    Leseteufel28vor 20 Tagen
    Eine Liebesgeschichte mit einem großen Drama

    Eine schöne, wenn auch traurige Geschichte, die einiges an Überraschungen birgt. Leider fand ich es beim lesen etwas kompliziert der Handlung zu folgen, da die einzelnen Kapitel immer in der Zeit der Geschichte springen und immer andere Aspekte erzählt werden, die erst ab ca. der Hälfte des Buches einen Sinn und Gesamtzusammenhang ergeben. Für alle, die während des Lesens gerne Rätseln, ist das Buch ideal. Für die, die einen leichten Sommerroman suchen, ist es eher nichts.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    mienchen112s avatar
    mienchen112vor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, die es lohnt gelesen zu werden, auch wenn der Anfang es einem manchmal nicht leicht macht und sich etwas zieht
    Ohne ein einziges Wort

    Auf "Ohne ein einziges Wort" bin ich aufgrund des Covers aufmerksam geworden. Mir gefallen die Farben und das Motiv sehr gut. Es fällt auf und nach dem Klappentext möchte man unbedingt wissen, was sich dahinter verbirgt.
    Die Geschichte um Sarah und Eddie ist spannend und lädt quasi dazu ein mit Sarah mitzufühlen. Aber auch Eddie lernt man langsam immer besser kennen, sodass man als Leser mit der Zeit verstehen kann wieso er so ist, wie er ist und so handelt, wie er es tut. Beide Charaktere haben Eigenschaften und Eigenheiten, die sie liebenswert machen, sodass man ihre Geschichte auch wirklich bis zum Schluss erleben möchte.
    Zu Beginn braucht das Buch eine Weile bis es "in die Gänge" kommt aber es lohnt sich darauf zu warten. Mit dem plötzlichen Wendepunkt habe ich tatsächlich nicht gerechnet. Es hat mich quasi kalt erwischt und nun konnte mich nichts mehr halten, bis ich das Buch ausgelesen hatte.
    Die Zeitsprünge zwischen den Tagen des Glücks und nachdem Eddie verschwand empfand ich als sehr erfrischend. Unter anderem auch deshalb, weil die "Vergangenheit" nicht einfach nur chronologisch war. Denn wenn man selbst manchmal zurückblickt tut man dies ja auch nicht immer der Reihe nach.
    Die Frage danach was Eddie dazu brachte sich nicht mehr bei Sarah zu melden hat mich das ganze Buch über verfolgt. Es war spannend und herzerwärmend. Traurig aber auch voller Glück und Liebe. Der Schreibstil der Autorin ist gut und ich konnte der Geschichte immer folgen. Die Perspektivwechsel zwischen Eddie und Sarah haben mir sehr gut gefallen, da man die Figuren so noch besser kennenlernen durfte. Auch Sarahs Freunde mochte ich sehr gerne, da sie ihr immer beistanden und unterstützt haben.
    Ohne ein einziges Wort ist eine Geschichte, die es lohnt gelesen zu werden, auch wenn der Anfang es einem manchmal nicht leicht macht und sich zeitweise etwas zieht.

    Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Zelia2000s avatar
    Zelia2000vor 24 Tagen
    Rezension - Ohne ein einziges Wort

    Titel: Ohne ein einziges Wort Autorin: Rosie WalshVerlag: Goldmann Verlag Seitenanzahl: 567 Seiten Genre: Liebesroman / Frauenroman Aufmachung: Taschenbuch, Klappbroschur Preis: 9,99 € DE ISBN: 978-3-442-48738-7

    Klappentext:

    Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

    (Quelle: Random House)

    Cover:

    Ein wirklich wunderschönes Cover! Die Farben passen alle wirklich wunderbar zu einander und harmonisieren somit alle wirklich perfekt miteinander. Die Schriftart welche für den Titel gewählt wurde ist richtig ansprechend  und nimmt viel Platz des ganzen Covers ein, der Farbverlauf in der Schrift ist ansprechend und hat einen wirklich schönen Charakter welcher auf das Bauch übertragen wird. Die Blumen welche das Cover einrahmen wirken  dadurch, dass einige glänzen wirklich harmonisch mit der Titelschrift wirkt. Das Paar unten in der rechten Ecke geht finde ich in dem restlichen Motiven ziemlich unter, was ich jetzt aber nicht schade finde. Zuerst fallen einfach erstmal nur der Titel und die Blumen an den Rändern auf und dann erst das Paar. Trotz all dem wirkt alles wirklich stimmig und bringt eine kleine Welt mit sich.

    Meine Meinung:

    Kommen wir mal zu der Idee welche in diesem Buch steckt, ich fand diese richtig gut, denn ich meine wie oft passiert es das man auf einen anruft oder eine Nachricht wartet und nie kommt eine. Leider haperte es für mich an der Umsetzung, dieses Buch hat einfach viel zu viele Längen die sich für mich auch einfach viel zu lang hingezogen haben. Die Charaktere in diesem Buch haben mich jedoch recht gut ansprechen können  sowohl Eddie als auch Sophie fand ich gut ausgearbeitet und haben jeder eine Vergangenheit, welche sie auf eine eigene Weise geprägt hat. Mich hat anfangs einiges recht in die Irre geführt , welche sich dann gegen Ende so aufgelöst haben, dass es ziemlich überraschend für mich kam. Ja der Schreibstil ist wirklich schön und man kommt locker durch und es hat an den Stellen an denen es dann spannend wurde auch auch wirklich angenehm. Ich hatte auch durch die Schriftgröße die dieses Buch hatte war es ein wirklich einfaches lesen und man kam gut durch die Seiten. Die Kapitellängen waren jetzt nicht immer einheitlich, was das ganze aber auch recht angenehm gestaltet hat.

    Ja was soll ich sonst noch zu diesem Buch sagen? Wir erfahren erst nach und nach was in dieser Woche zwischen Eddie und Sophie passiert ist und schauen immer wieder in die gegenwart von Sophie hinein. Wir sehen welche Zweifel Sophie plagen, denn mit Eddie hatte sie seit langer Zeit endlich wieder eine entspannte Woche in der sie keine Angst vor irgendetwas oder irgendwem haben musste. Aber wir sehen wie stark der Zweifel werden kann der einen Plagt wenn man nach einem versprechen nichts ehr von einer Person hör, wie paranoid man werden kann un die Fehler vielleicht auch bei sich sucht. Aber im Gegensatz dazu sehen wir auch wie schön auch nur eine Woche mit der richtigen Person sein kann wenn man sie denn endlich gefunden hat. Denn genauso geht es sowohl Eddie als auch Sophie, sie verbringen die schönste Woche ihres Lebens miteinander und das obwohl sie nichts besonders abenteuerliches unternehmen. Für sie ist es einfach Liebe auf den ersten Blick!  Aber lest selber kommen wir nun zu meinem

    Fazit:

    Ein wirklich gutes Buch welches aber durch die Längen welches es besitzt mich nicht wirklich in seinen Bann ziehen konnte. Ich habe mich recht gut unterhalten können auch die Charaktere haben mir gefallen doch das Buch konnte mich einfach nicht ganz überzeugen und deswegen erhält das Buch auch nur 3,5/5 Sterne. Mir hat es gut gefallen und das Cover ist,  finde ich einfach ein Traum!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    unglaublichejs avatar
    unglaublichejvor 25 Tagen
    Eine unerwartete Wendung

              Sarah und Eddie treffen sich unvorbereitet und zufällig an einem Tag der für beide  ein Tag voll mit Erinnerungen ist. Keine guten Erinnerungen. Eher die, die man vergessen möchte. 
    Sie verbringen sieben intensive Tage miteinander in denen sie merken, dass sie zusammengehören. Doch nach diesen sieben Tagen meldet Eddie sich nicht mehr und Sarah begibt sich auf die Suche nach ihrer großen Liebe. Diese Suche ist gefüllt mit Verzweiflung, Angst, Sorge und dem Willen ihn zu finden. Egal was es kostet. 
    Am Anfang verwirrte mich der dauernde Wechsel der Perspektive etwas doch als ich mich eingefunden hatte ging der Lesefluss ohne Probleme weiter. Walshs Schreibstil ist von Adjektiven geprägt, sodass man sich das Umfeld sehr gut vorstellen und für sich selbst visualisieren kann. Die erste Zeit hatte ich ein Gefühl was das schwere Schicksal sein könnte, das beide mit sich tragen, wurde jedoch überrascht als alles anders kam als ich gedacht habe. Eine unerwartete Wendung, wie schon meine Überschrift dieser Rezi sagt, traf mich völlig und hat mich einiges, was vorher geschehen war, erst dann klarer sehen lassen. Ich musste feststellen, dass einige Perspektiven gar nicht von der Person handelten, wie ich es angenommen hatte. Ich kann nicht sagen, ob das von der Autorin so gewollt war oder ob das vielleicht einen Kritikpunkt darstellen sollte, aber eigentlich hat es mich nicht sonderlich gestört, da meine Sichtweise und mein Gefühl durchweg übereinstimmten. 

    Kurzum handelt es sich hier um eine geheimnisvolle Geschichte, die vielleicht aufgrund der ein oder anderen Verwirrung nicht jedem gefällt, die mich aber trotz allem zu ein paar Tränen gerührt hat und die ich mit Sicherheit noch mal lesen werde. 
            

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    buchwurm_des avatar
    buchwurm_devor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr emotional
    Sehr emotional

    Die Autorin verschleiert zunächst Tatsachen, die den Lesefluss nicht beeinträchtigen, aber die Leser auf eine völlig falsche Fährte führen. Dieses ist sehr geschickt, denn es wirft ein völlig falsches Bild auf Eddie. Dieser trägt schon sehr lange eine Last mit sich herum und dieses bricht erneut auf, nachdem er erkennt, wer Sarah wirklich ist. Ich habe ihn zunächst als sehr oberflächlich wahrgenommen, da er trotz Anrufen und diversen Nachrichten nicht reagiert. War Sarah für ihn nur eine kurze Liebelei oder steckt noch mehr dahinter? Der Klappentext verrät einiges und dennoch ist alles ganz anders als es auf den ersten Blick erscheint. Ich war sehr überrascht über die tiefe der Gefühle, die sich nach und nach entwickeln können, was dem Roman die Oberflächlichkeit einer Liebesschnulze nimmt, da es viel tiefere und emotionalere Auswirkungen hat, als zuerst vermutet. Es entwickelt sich erst spät zu einem Wohlfühlroman, da erst einige Hürden genommen werden müssen. Diese Hürden beziehen komplett Familien mit ein, die schmerzlich an ihren Erinnerungen hängen und sich einen Puffer für den Schmerz suchen mussten Das Cover ist ganz in blau gehalten. Es wirkt wie ein warmer sonniger Tag. Die Vergissmeinnicht spielen nicht als Objekt sondern im übertragenen Sinn eine zentrale Rolle und ich finde sie wirklich sehr passend. Das sich küssende Paar sticht nicht zu stark heraus, was ich sehr angenehm finde. Insgesamt ein wunderschöner, emotionaler Roman, in dem neben einer großen Liebesgeschichte auch Tod, Schuld und Verantwortung sehr wesentlich zum Tragen kommen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    -Kathi0801-s avatar
    -Kathi0801-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Wunderschönes emotionales Buch. Absolut lesenswert.
    Ohne ein einziges Wort - Rosie Walsh

    Sarah wächst glücklich in England auf, doch nach einem schweren Shickssalsschlag lässt sie ihre Heimat hinter sich und geht nach Amerika. Seit 19 Jahren lebt sie schon dort und kommt nur einmal im Jahr für den Monat Juni in ihre Heimat zurück. Doch dieser Heimatbesuch verläuft komplett anders als die Jahre zuvor. Sie lernt Eddie kennne und verbringt mit ihm eine atemberaubende Woche. Beide haben sich  Hals über Kopf in den jeweils anderen verliebt. Ihr Glück hält leider nur diese eine Woche. Eddie hatte selber einen Urlaub mit Kumpels in Spanien geplant. Als der Abschied nahte gestehen sie sich ihre Liebe und er versprach sie anzurufen sobald er am Flughafen ist. Doch dieser Anruf blieb aus auch in den darauffolgenden Tage hörte Sarah nichts von Eddie. Langsam fing Sarah an sich Sorgen zu machen und versuchte Eddie auf die verschiedensten Arten zu erreichen. Aber es half nichts, keine Spur von ihm und auch kein Lebenszeichen.
    Was Sarah zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß ist, das Eddie einen guten Grund hat sich nicht mehr bei ihr zu melden.

    Meine Meinung:
    Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh ist ein sehr gefühlvoller Roman und absolut nicht verhersehbar. Ich selber habe beim Lesen die reine Gefühlsachterbahn durchlebt.
    Durch die angenehme Schreibweise kann man es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Man kommt schnell in die Geschichte rein und die beiden Hauptprotagonisten Sarah und Eddie waren mir von Anfang an sympathisch.
    Mich hat dieses Buch sehr in seinen Bann gezogen und kann es nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks