Ohne ein einziges Wort

von Rosie Walsh 
3,4 Sterne bei18 Bewertungen
Ohne ein einziges Wort
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (9):
extremehappys avatar

Man denkt, man weiß, was kommt - aber man irrt sich... Sehr gelungen!

Kritisch (3):
Velina2305s avatar

Oh, welch bittersüßer Schmerz... Fern ab von den hochgelobten Anpreisungen!

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ohne ein einziges Wort"

Es ist die perfekte Liebesgeschichte - bis er auf einmal verschwindet

Stell dir vor, du begegnest einem Mann und verbringst sieben traumhafte Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Du bist Hals über Kopf verliebt, und ihm geht es ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07D52VXGF
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Der Hörverlag
Erscheinungsdatum:26.05.2018
Das aktuelle Buch ist am 14.05.2018 bei Goldmann erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    ThePassionOfBookss avatar
    ThePassionOfBooksvor 2 Monaten
    Ohne ein einziges Wort

    Gelesen wird das Buch von Britta Steffenhagen und Steffen Groth. Die Stimme von Frau Steffenhagen war mir leider nicht so ganz angenehm. Sie wirkt sehr gezwungen und konzentriert und mir hat die Leichtigkeit gefehlt. Ich bin immer wieder mit meinen Gedanken abgeschweift und konnte mich nur schwer auf das Zuhören konzentrieren. Die Stimme von Steffen Groth war mir deutlich angenehmer. 
    Sehr stark gestört hat mich, dass bei jedem neuen Kapitel, dieses vorgelesen wurde. Das hat den Lesefluss unterbrochen und gestört und mir persönlich ist es beim Zuhören nicht wichtig bei welchem Kapitel man sich nun befindet. 

    Der Schreibstil selbst war leider auch nicht ganz mein Fall. Die Autorin verwendet sehr ausschweifende Beschreibungen und hat eine Wortwahl, die im Alltag wohl so kaum jemand verwenden würde. Auch hier bin ich immer wieder über verschiedene Formulierungen gestolpert und es fiel mir schwer in die Geschichte hinein zu finden. 

    Sarah ist Ende 30 verhält sich allerdings oftmals wie ein frisch verliebter Teenager mit rosaroter Brille auf der Nase. Ich konnte ihr Handeln und ihre Gedanken nur selten nachvollziehen und habe meist nur den Kopf geschüttelt. Sie lässt sich total hängen und man könnte meinen ihr Ehemann sei verschwunden und nicht etwa eine kürzliche Bekanntschaft. 
    Eddie selbst war mir zwar sympathischer, aber so richtig warm wurde ich mit ihm auch nicht. 

    Die Handlung spielt überwiegend in der Gegenwart, wobei es einige Sprünge in die Vergangenheit gibt. Diese waren zum Teil sehr hilfreich, um die Figuren und ihr Leben etwas näher kennen zu lernen. 
    Während sich die erste Hälfte der Geschichte sehr zieht, wird es ab der Mitte dann deutlich spannender und auch ein Stück weit tiefgründig. Richtig überzeugen konnte mich das Hörbuch allerdings bis zum Schluss nicht. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Velina2305s avatar
    Velina2305vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Oh, welch bittersüßer Schmerz... Fern ab von den hochgelobten Anpreisungen!
    Fern ab von der Realität

    Welch bittersüßer Schmerz...

    Sarah und Eddie verlieben sich und das ziemlich rasant. Sie lernen sich kennen und verbringen sieben wundervolle Tage zusammen. Dann fliegt Eddie in den Urlaub, Sarah ist voller Sehnsucht und wartet auf seine Rückkehr. Doch als Eddie wieder in England eintreffen soll ist er nicht mehr auffindbar und auch melden tut er sich nicht. Eddie ist weg. Und Sarah am Ende ihrer Kraft und Nerven…

    „Das ist kein gewöhnlicher Liebeskummer!“

    Richtig - Das ist krank!
    Ich glaube, es wird wenig geben, die sich mit der Protagonistin identifizieren können, denn es ist schon sehr krass, wie sie nach nur sieben Tagen in Eddie vernarrt ist und bereits von Liebe spricht. 

    Bis ca. zur Hälfte der Geschichte haben daher ganz schön meine Ohren geblutet. Die Story schleicht vor sich hin und so richtig passieren tut nichts. Teilweise wird in die Vergangenheit gesprungen und auch zurückgeblickt auf die Tage mit Eddie. Daran musste ich mich erst gewöhnen, da es sich sehr unstrukturiert angefühlt hat.
    Irgendwie konnte man schon ein klitzekleines bisschen Verständnis für Sarah aufbringen und ich habe natürlich auch mitgegrübelt, was nun eigentlich los ist.
    Nach der Hälfte habe ich mich dann aber vom Buch nur noch verarscht gefühlt.
    Sarah verkauft jeden Leser für dumm! Denn es kommt etwas zum Tageslicht, was sie selber die ganze Zeit weiß, aber nicht preis gibt.  Hier wurde die Spannung, meiner Meinung nach, also komplett künstlich hochgehalten und die Auflösung hinausgezögert!
    Empfand ich als sehr ärgerlich. Dies hätte von der Autorin ganz anders arrangiert werden müssen. 

    Weder die Auflösung von allem, sowie die keinesfalls lebensnahe Handlung konnten mich mitreissen.

    Auch die versprochene poetische Sprache habe ich bei keiner Minute herausgehört. Schade!

    Fazit: 
    Künstliche Handlung, die extrem weit weg vom realen Leben ist. Eine Protagonistin, die sich eher wie ein Teenie verhält und keinesfalls ihres Alters entsprechend und die fehlende, aber versprochene Poesie machen dieses Buch für mich zu nichts besonderem!

    Kommentare: 2
    124
    Teilen
    Stellina_Frauke_Amicafiglias avatar
    Stellina_Frauke_Amicafigliavor 3 Monaten
    Ohne ein einziges Wort

    Klappentext 


    Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

    Meine Meinung 

    Die erste helfte des Hörbuches fand ich leider etwas langweilig und es zog sich ziemlich. Ich mag es sehr wenn ein Buch sofort anfängt, das war bei diesem leider nicht der Fall. Allerdings war ich schon neugierig zu wissen was mit Eddi los ist und warum er sich nicht mehr meldet. Die zweite helfte allerdings wird spannend und emotional, es lohnt sich also durch zuhalten, was beim hören eines Hörbuches zum Glück nicht allzu schwer Ist, jedenfalls für mich. 


    Fazit

    Leider kann ich dem Hörbuch nur 3/5 Sternen geben weil ich es einfach zu langatmig fand und die erste helfte fast schon langweilig war. 

    Vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar 

    Fraukesbuecher 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Booklove91s avatar
    Booklove91vor 3 Monaten
    Vergangenheit

    Inhalt:
    Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

    Meine Meinung:
    Das Cover:
    Dieses gefällt mir wahnsinnig gut und ist absolut passend gewählt.

    Protagonistin:
    Sarah ist ziemlich hartnäckig und stur und ich kann die Gedankengänge und ihr Verhalten nur schwer nachvollziehen.

    Inhalt:
    Die Nebenhandlungen fand ich anfangs interessanter als das Hauptthema an sich.
    Sarah lernt Eddie kennen und sie verbringen zwei Wochen intensiv miteinander. Danach bricht sein Urlaub an und ab da meldet er sich nicht mehr. Sarah kann und will jedoch nicht akzeptieren, dass er sich "typisch Mann" nicht mehr meldet und es ihm nur um Sex ging und so beginnt ihre verzweifelte Suche....

    Lesung:
    Die Sprechstimme ist absolut angenehm und hat mich auf mehreren Autofahrten begleiten dürfen.

    Fazit:
    Schwacher Anfang - überraschendes, emotionales und gutes Ende

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Jette5s avatar
    Jette5vor 3 Monaten
    Ohne ein einziges Wort

    Sarah lernt Eddie im Urlaub kennen. Sie verlieben sich recht schnell und nach ein paar gemeinsamen und glücklichen Tagen trennen sich ihre Wege. Eddie verspricht sich bei Sarah zu melden, aber alles bleibt ruhig und von Eddie kommt kein einziges Wort. Sarah macht sich Sorgen um Eddie und versinkt immer mehr in ihren Liebeskummer. Nicht ahnend das sie der Grund ist, weswegen Eddie sich nicht mehr bei ihr meldet …

    Von Sarah erfährt man einiges gleich am Anfang der Geschichte, wohingegen Eddie ein Mysterium bleibt, das erst nach und nach gelüftet wird. Ich hatte am Anfang meine Schwierigkeiten mit Sarah, aber nach und nach gewöhnte ich mich an sie und konnte mich ganz auf sie einlassen. Sie war für mich farblos, aber die Rückblicke in Sarahs Vergangenheit haben die Geschichte abgerundet und meine Sicht auf sie verändert. Insgesamt hatte ich aber große Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzukommen, denn sie hat mich irgendwie gelangweilt. Jedoch wurde sie für mich mit der Zeit interessanter und spannender, so das ich doch noch in die Geschichte eintauchen konnte. Überzeugt hat mich auch, das es sehr viele unvorhersehbare Wendungen gibt. Das hat die Geschichte ein wenig aufgelockert und für mich unvorhersehbarer gemacht.

    Auf jeden Fall konnten mich die beiden Sprecher komplett überzeugen. Britta Steffenhagen hat die Geschichte sehr feinfühlig und mit den passenden Emotionen gesprochen, so das man ihr jedes Wort glaubte. Aber auch Steffen Groth, den ich zum ersten mal als Sprecher gehört habe, konnte mich auf ganzer Linie überzeugen.

    Rosie Walsh hat ein schönes Debüt hingelegt, das aber meiner Meinung nach nicht perfekt ist, mich aber trotzdem gut unterhalten hat.

    Kommentieren0
    80
    Teilen
    SandysBunteBuecherwelts avatar
    SandysBunteBuecherweltvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Mischung zwischen Drama und Liebesgeschichte, leider auf zu vielen Seiten...
    Einzigartige Story, mit so manchen ABER

    ... die Story ist fantastisch, dramatisch und herzergreifend, jedoch hat es Kapitel die es nicht braucht und schleichende Langeweile bringt.

    Sarah glaubt nach langer Zeit wieder Liebe zu empfinden, obwohl Sie nur sieben Tage mit Eddie verbracht hat, die doch die schönsten Ihres Lebens waren. Das diesen sieben Tagen, gesteht Eddie Ihr seine Gefühle und alles scheint perfekt. Doch auf einmal ist er wie vom Erdboden verschluckt. Warum das so ist und wer Eddie wirklich ist müsst Ihr selbst lesen...

    Die Story fand ich toll, ich habe lange kein so dramatisches Buch gelesen bzw. gehört, dass es mich zu Tränen rührte.

    Die Charaktere fand ich perfekt, ich konnte mich absolut in die Protagonisten hineindenken.
    Einen großen Anteil daran haben auch die Sprecher, die dieses Buch super vertont haben und es mir leicht gemacht haben, mich in diese Story hinein zu denken.

    Leider konnte ich mich mit dem Schreibstil der Autorin nicht identifizieren. Sie konnte mich an manchen Stellen einfach nicht mitnehmen. Es gab Kapitel, die für mich absolut überflüssig waren und das Buch stellenweise sehr langatmig machen.Das war für mich so Vordergründig, dass ich nicht wieder so schnell zu einem Buch von dieser Autorin greifen werde.

    FAZIT

    Ein hoch auf diese dramatische Story, gepaart mit einer Liebesgeschichte und so tollen, herzerwärmender Charakteren. Leider gab es viele Hänger, Stellen/Kapitel die es nicht gebraucht hätte und eher ein Seitenfüller waren - die langeweile gebracht haben.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Ro_Kes avatar
    Ro_Kevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Protagonistin ohne Sinn und Verstand. Grauenhaft konstruierte Wendungen. 1 Stern für die sehr passende "lieblich-dümmliche" Vertonung.
    Ohne Sinn und Verstand!

    Klappentext (Lovelybooks): 

    Es ist die perfekte Liebesgeschichte - bis er auf einmal verschwindet

    Stell dir vor, du begegnest einem Mann und verbringst sieben traumhafte Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Du bist Hals über Kopf verliebt, und ihm geht es ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

    Meine Meinung:

    Angefixt durch die durchweg positiven Stimmen, bereits vor Veröffentlichung dieses Buches hier auf LB, habe ich mich dazu verleiten lassen, zu dieser Liebesgeschichte zu greifen und sie mir von Sprecherin Britta Steffenhagen in der ungekürzten Hörbuchfassung vorlesen lassen.

    Anfangs haben mich die ständigen Zeitsprünge noch irritiert, denn man erfährt zusätzlich in Rückblicken, wie die Protagonistin Sarah mit Eddie ihre 7 Tage Liebesglück verbracht hat, bevor es sowohl für sie, als auch für mich als Hörer, zur totalen Katastrophe kommt. 

    Bin wirklich kein gefühlskalter Mensch aber aus welcher rosaroten Fantasywelt muss die Protagonistin entsprungen sein, um ein solch naives und dummes Lamentieren über das Verschwinden eines Mannes zu starten, den sie nur 1 Woche gekannt hat, und dabei noch Land und Leute verrückt macht.
    Ich kann nur hoffen, dass bei mir vom vielen „auf die Stirn hauen“ keine blauen Flecke zurückbleiben. 

    Getrieben von meiner Neugierde und weil die Sprecherin den „lieblich-dummen“ Charakter dieser Geschichte sehr gut transportiert, bin ich am Ball geblieben ABER alleine Sarahs Verhalten zu beschreiben, war der Autorin noch nicht unglaubwürdig genug, denn sie hält am Ende einige Wendungen bereit, die haarsträubender und lebensferner kaum sein könnten. 

    Versprochen wurde mir „Eine der schönsten Liebesgeschichten seit langem“ und bekommen habe ich die mit Abstand dümmste Geschichte, die ich jemals gelesen/gehört habe. 

    Dann lieber einen „Sieben-Schwestern-Hörmarathon“ - und das will was heißen!

    Fazit:

    Eine Protagonistin ohne Sinn und Verstand. Grauenhaft konstruierte Wendungen. 1 Stern für die sehr passende "lieblich-dümmliche" Vertonung. 

    Kommentare: 2
    16
    Teilen
    BeaSurbecks avatar
    BeaSurbeckvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tiefgründige Liebesgeschichte bei der die Schatten aus der Vergangenheit eine große Rolle spielen. Bewegend. Toll gelesen.
    Ohne ein einziges Wort - WARUM?

    Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh

    Gelesen von Britta Steffenhagen und Steffen Groth

    Inhaltsangabe / Klappentext:

    Stell dir vor, du begegneste einem Mann und verbringst sieben traunhafte Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Du bist Hals über Kopf verliebt, und ihm geht es ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verpricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Fughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast erecht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

    Meine Meinung zum Hörbuch:

    Ich muss sagen das mich die Liebesgeschichte rund um Sarah und Eddie richtig gut gefallen hat, aber das ich am Anfang so ein paar kleinere Probleme hatte. Es brauchte einige Zeit bis ich mich komplett in die Geschichte fallen lassen konnte, dann aber war ich total gefesselt und wurde total in den Bann gezogen.

    „Ohne ein einziges Wort“ wird aus Sicht von Sarah und Eddie erzählt. Gleichzeitig werden Gegenwart und Vergangenheit gegenübergestellt. Die Geschichte ist romantisch und traurig zugleich,es gibt Wendungen mit denen man so nicht gerechnet hat. Ich hatte recht bald ein Bild vor Augen, dachte mir ich wüsste was in der Vergangenheit passiert ist, aber ich wusste natürlich gar nichts und war total überrascht das die Geschichte in eine ganz andere Richtung gegangen ist. Es war sehr bewegend zu hören wie Sarah endlich den Mann fürs Leben gefunden hat und dieser dann nach dieser einen Woche einfach wie vom Erdboden verschwunden ist. Sarahs Verzweiflung ging mir zu Herzen, auch diese unermüdliche Suche nach Eddie war für mich herzzerreißend, man wünschte ihr einfach das sie ihn finden würde, das sich sein Verschwinden aufklären würde und gleichzeitig fragte man sich warum Eddie sich nicht mehr meldet. Ihm ging es doch genauso wie Sarah, auch er hat die Liebe seines Lebens gefunden – warum verschwindet er dann klang und spurlos. Ich hatte die ganze Zeit über Fragezeichen im Kopf und konnte mich total in Sarah reinversetzen. Man spürte von Anfang an das ein Erlebnis in ihrer Jugendzeit sie nach wie vor belastet und das dieser Kummer ihr weiteres Leben geprägt hat. Als sie dann Eddie kennenlernte kam es einem vor als wäre ganz viel Ballast von ihr abgefallen, so als hätte sie nur auf ihn gewartet um in ein glückliches Leben zu starten, aber dann kam alles anders, neuer Kummer kam hinzu.

    Besonders gelungen fand ich auch das der Freundes- und Familienkreis eine so große Rolle gespielt haben, das alle immerzu für Sarah da waren und sie unterstützen wo es nur ging.

    Dieses Hörbuch hat mich komplett in den Bann gezogen, egal ob Vergangenheit oder Gegenwart. Beide Zeiten haben mich sehr bewegt und mitgenommen. Es gab Überraschungen und Wendungen mit denen man im Vorfeld nicht gerechnet hat und die ganzen Charaktere passten wunderbar zusammen.

    Meine Meinung zu den Hörbuch-Sprechern:

    Britta Steffenhagen und Steffen Groth haben den Charakteren Leben eingehaucht und mich mit ihrer stimmigen Lesung komplett mitgenommen. Sie haben es geschafft die verschiedensten Emotionen überzeugend rüberzubringen und sie haben den einzelnen Charakteren das gewisse etwas eingehaucht. Sie haben die jeweiligen Situationen authentisch rübergebracht und mich total in den Bann gezogen. Besser geht es wirklich nicht.

    Mein Fazit:

    Trotz anfänglicher Probleme hat mich das Hörbuch in Bann gezogen und dafür gibt es dann von mir verdiente 4,5 Sterne und eine Hörempfehlung.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 4 Monaten
    Ohne ein einziges Wort

    Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

    Inhaltsangabe auf amazon

    Mir erscheint die Story etwas zu konstruiert.  Ein paar Zufälle zu viel. I ch befürchte, ich muss hier schon eine Spoilerwarnung machen.
    Denn das sich Erwachsene wieder treffen, die sich in ihrer Kindheit kannten und sich nicht wiedererkennen, so richtig will und kann ich das kaum glauben.
    Ja, schon klar, da Sarah Eddie belügt und ihm erzählt, dass ihre Schwester tot ist, konnte er nur sehr schwer darauf kommen. Aber gerade da sie sich in England treffen, in dem kleinen Ort in dem sie leben, da muss man doch erkennen, mit wem man es zu tun hat.

    Ich hatte mir von dem Buch mehr Spannung im kriminalistischen Sinn erwartet, nicht so viel romantische Tragödie oder aber tragische Romantik.
    Wahrscheinlich, hätte ich andere Erwartungen gehabt, hätte es mir gut gefallen. Also 1 Stern Abzug für die leicht konstruierte Geschichte und 1 Stern Abzug für etwas zu viel Romantik/Tragödie und etwas zu wenig Krimi/Thriller.

    Kommentieren0
    70
    Teilen
    MiGus avatar
    MiGuvor 5 Monaten
    So richtig schön schnulzig mit allem Drum und Dran

    Kurze Inhaltsangabe
    Sarah und Eddie verlieben sich im Urlaub ineinander und verbringen gemeinsam eine traumhafte Woche, voller Versprechungen und Hoffnungen.
    Nachdem Sarah zurück in ihre Heimat geht, verspricht Eddie sich bei ihr zu melden.
    Doch sie hört nicht ein Wort von ihm.
    Statt loszulassen und ihn zu vergessen, leidet sie unter heftigem Liebeskummer, zerbricht sich den Kopf, ob ihm was zugestoßen sei und hofft auf ein Zeichen von ihm.
    Dabei ist genau sie der Grund, warum er sich nicht meldet.

    Meine Meinung
    Der Debütroman von Rosie Walsh beschreibt eine wunderschöne und gefühlvolle Liebesgeschichte, die aus zwei Perspektiven, nämlich die von Sarah und die von Eddie, erzählt wird.
    Der Handlungsstrang ist nicht nur romantisch, sondern stellenweise auch überraschend und bringt auch eine weitere Nebenhandlung sowie kleine Details aus Sarahs Freundeskreis mit ein.
    Der Zuhörer erlebt, wie Sarah nicht in der Lage ist, Eddie zu vergessen und dass, obwohl sie schon genug eigenen Kummer in sich trägt.
    Dieser Kummer, ein Erlebnis aus ihrer Vergangenheit, zieht sich ebenfalls in Rückblicken wie ein roter Faden durch die Handlung und es dauert eine Weile, bis man tatsächlich erfährt, was Sarah so zu schaffen macht und ihr bisheriges Leben beeinflußt.

    Der Spannungsbogen ist sehr flach gehalten wird aber auch für diese Geschichte nicht wirklich benötigt.
    Die Autorin konzentriert sich viel mehr auf die emotionale Ebene und stattet auch ihre Figuren mit genügend Tiefe aus.
    Selbst wenn ich insbesondere Sarahs Denkweise nicht immer verstehen konnte, so konnte ich ihren Schmerz gut nachempfinden und fand sie recht sympathisch.
    Ich brauchte aber auch eine Weile um sie so zu akzeptieren, wie sie ist.
    Je mehr ich von ihr erfuhr, desto authentischer wurde sie für mich.
    Eddie dagegen bleibt erst einmal im Hintergrund und es dauert eine ganze Weile, wenn nicht sogar bis ungefähr zur Hälfte, bis man mehr von ihm und seinen Beweggründen zu schweigen, erfährt.


    Als wäre diese Liebesgeschichte an sich nicht schon sehr gefühlvoll, setzen die beiden Sprecher noch einen obendrauf.
    Britta Steffenhagen und Steffen Groth beweisen sehr viel Emotionalität und Feingefühl, da sie es gekonnt verstehen, sich in die Charaktere und in ihre jeweiligen Empfindungen hineinzuversetzen und diese stimmlich sehr gut und vor allem glaubwürdig darzustellen.
    Im letzten Drittel schaffte die Autorin es tatsächlich mich noch einmal zu überraschen, obwohl ich lange Zeit glaubte, zu wissen, wie sich der Verlauf entwickeln würde und selbst der Ausgang dieser Geschichte konnte mich überzeugen.

    Fazit
    „Ohne ein einziges Wort“ ist eine schöne und romantische Liebesgeschichte, richtig schön schnulzig, mit Herzschmerz und theatralischem Seufzen und was sonst noch dazugehört.
    Stellenweise fand ich sie sogar recht bewegend und so bin ich gespannt auf das nächste Werk der Autorin.






    Kommentieren0
    25
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks