Rosita Hoppe Glück am Meer

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(9)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glück am Meer“ von Rosita Hoppe

EINE INSEL, ZWEI HERZEN UND EIN CHAOS DER GEFÜHLE Männer und Liebe sind seit Jahren kein Thema für Jule Petersen. Ihr ganzer Lebensinhalt ist ihre beschauliche Pension auf Amrum, um deren Zukunft sie sich sorgen muss. Als sich im Winter der überaus attraktive Ben gleich für mehrere Wochen bei ihr einquartiert, erweist er sich als ihr Rettungsanker – und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. Auch wenn sie sich anfangs dagegen wehrt, kann sie sich seinem Charme nicht entziehen. Dann aber stellt sich heraus, dass Ben ein ganz anderer zu sein scheint, als er vorgibt und Jules kleine Welt bricht erneut zusammen … Ausgebrannt und leer sucht Ben die Einsamkeit und Ruhe der nordfriesischen Insel, bevor er ans andere Ende der Welt aufbrechen muss. Aber vom ersten Moment an wirbelt Jule mit ihren roten Haaren und ihren grünen Augen seine Pläne durcheinander. Sie zieht ihn in ihren Bann und Ben will nichts lieber, als seine Zeit mit ihr verbringen. Dabei ist Liebe in seiner Lebensplanung gar nicht vorgesehen …

Ein schöner Roman, der alle Gefühle anspricht! <3<3<3

— Diana182
Diana182

Ein warmherziger Roman zum Wegträumen - passend zu der Jahreszeit, die jetzt kommt

— Sissy0302
Sissy0302

Emotionaler Liebesroman mit toller Kulisse und interessanten Charakteren!

— Bambisusuu
Bambisusuu

Das ist der Stoff, aus dem die Träume sind

— katikatharinenhof
katikatharinenhof

Traumhaft schöner Liebesroman :)

— lisaa94
lisaa94

Ein wunderschöner Liebesroman, der mir wunderbare Lesestunden bereitet und mir Fernweh beschert hat!

— Lienne
Lienne

"Wunderschöner Liebesroman, der berührt, den Leser in eine zauberhafte Umgebung verführt, liebevolle Charaktere mit tollen Hintergrund.

— Manuela_Pfleger
Manuela_Pfleger

Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen mag.

— Greeneye
Greeneye

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glück am Meer!

    Glück am Meer
    Diana182

    Diana182

    26. September 2017 um 17:38

    Das Cover zeigt einen schönen Weg durch die Dünen. Darüber ist ein Liebespaar abgebildet, welches sich innig umarmt. Sofort wird klar, dass es sich um einen schönen Liebesroman handeln muss.Dieser erste Eindruck wird von einem ansprechenden Klappentext untermauert. Bei dem Buch handelt es sich bereit um einen Fortsetzung. Man merkt zwar nicht unbedingt Defizite in Form von fehlenden Vorkenntnissen. Dennoch bin ich durch dieses Buch neugierig geworden und möchte nun auch unbedingt noch den ersten Teil der Geschichte kennen lernen. Der Einstig in dieses Buch gelingt ohne Probleme. Die Autorin hat einen schönen, detaillierten Schreibstil, der den Leser mitnimmt. So schnell legt man das Buch nun nicht mehr aus den Händen. Durch die authentischen Beschreibungen der Schauplätze entstehen sehr schnell eigene Bilder im Kopf und das Kopfkino wird hier mit sehr vielen Einflüssen versorgt. So kann man der Geschichte noch viel besser folgen. Aber auch die Gefühle werden hier sehr gut angeregt und angesprochen. Die mitwirkenden Figuren wachsen direkt ans Herz und man ist hautnah dabei, wie sich die sympathischen Hauptcharaktere näher kommen. Natürlich kommt es zu ein paar Zwischenfällen, die den Leser direkt mitreißen. Man spürt es knistern und hofft, dass sich Jule und Ben bald näher kommen. Kann aber auch sehr gut die einzelnen Beweggründe nachvollziehen, die das anfängliche Glück etwas trüben. Das Ende ist wirklich sehr schön gewählt und schließt das Buch in sich ab. Es bleibt keine Frage offen und man ist restlos zufrieden. Auf den letzten Seiten war ich sehr gerührt und habe mich für die beiden gefreut. So hat mich das Buch sehr ergriffen und mitgenommen. Mein Fazit:Dieses ist ein absolutes Wohlfühlbuch, welches schnell Suchtpotential mit sich bringt. Einmal angefangen, wollte ich mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Hier werden direkt eine Vielzahl von Gefühlen angesprochen und ich konnte mich direkt in die Lage der Protagonisten versetzten. Wer schöne, knisternde Liebesromane mag, ist hier sehr gut beraten. Ein tolles Buch für stürmische Herbstabende um  die Seele baumeln zu lassen und mal richtig abzuschalten!

    Mehr
  • Glück am Meer

    Glück am Meer
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    24. September 2017 um 11:59

    Mit „Glück am Meer“ durfte ich endlich mal wieder Lesefutter von Rosita Hoppe verschlingen.Ich wurde auf das Buch dank seines ganz zauberhaften Covers und durch eine Leserunde aufmerksam.Die Geschichte entführt auf die Insel Amrum und während die romantischen Gefühle das Herz wärmen, bläst einem der Seewind kalt um die Nase und färbt die Wangen rot. Die perfekte Lektüre für kuschlige Lesestunden auf dem Sofa bei einer leckeren Tasse Tee…der Herbst darf kommen ;-)Jule Petersen betreibt auf Amrum eine kleine Pension. Diese hat sie mit ihrem Mann gemeinsam aufgebaut und ihr ganzes Herzblut hängt daran. Wegen fehlender Buchungsanfragen macht ihr ihre finanzielle Situation gerade etwas Kopfschmerzen.Die spontane Zimmeranfrage von Ben erscheint da wie ein Rettungsanker für ein sinkendes Schiff und Jule freut sich, dass sich ihr neuer Gast gleich für mehrere Wochen bei ihr einquartiert.Auf das Gefühlskarussell, das ihr attraktiver Untermieter bei ihr auslöst, ist sie nicht eingestellt.Ben ist froh kurzfristig ein Zimmer gefunden zu haben. Er braucht dringend eine Pause von seinem hektischen Leben und will einfach nur seine Ruhe, um wieder zu sich zu finden. Eine anziehende Pensionswirtin, die er ausgesprochen niedlich und faszinierend findet, hatte er nicht eingeplant.Die romantische Geschichte besticht mit einem wunderbaren Setting auf der nordfriesischen Insel Amrum. Die Autorin zeichnet mit ihren Beschreibungen Bilder, die sich beim Lesen im Kopf festsetzen und man spürt den Wind direkt durch die Dünen streichen.Die Figuren sind authentisch gestaltet und haben mich von Anfang an für sich eingenommen, so dass ich ihnen gerne durch die Seiten gefolgt bin. Jeder Charakter hat sein Päckchen zu tragen und kommt mir mit seinen persönlichen Ecken & Kanten nah. Bei aller Romantik hat die Geschichte für mich einen realistischen Anstrich, der mir ausgesprochen gut gefallen hat.5 Sterne für diese wunderbar unterhaltsame Lovestory!

    Mehr
    • 3
  • Eine schöne Liebesgeschichte zum Wegträumen

    Glück am Meer
    Sissy0302

    Sissy0302

    24. September 2017 um 10:22

    Jule führt eine kleine Pension auf der Insel Amrum. Nach einem kargen Winter bekommt sie langsam finanzielle Schwierigkeiten. Da mietet sich Ben für ein paar Wochen bei ihr ein. Die Rettung für Jules Finanzen. Doch bringt Ben auch ihr Gefühlsleben gefährlich ins Wanken, womit sie gar nicht zurechtkommt. Und auch Ben fühlt sich von Anfang an zu ihr hingezogen. Doch ihn umgibt ein Geheimnis.Mich haben in diesem Roman vor allem von Anfang an zwei Fragen umtrieben - was ist mit Jules Ehemann passiert, vor allem, da sie so gar nicht mit ihm abschließen kann? Und warum braucht Ben eine Auszeit und hat eine neue Liebe eigentlich so gar nicht im Sinn?Die Autorin entführt uns in das noch winterliche Amrum. Da ich die Nordsee sehr gerne mag, war das der Hauptgrund für dieses Buch. Und ich wurde nicht enttäuscht, ich konnte mich wirklich auf die Insel träumen. Noch dazu sind die Charaktere so liebevoll, vor allem Jule konnte ich sofort ins Herz schließen, so das ich mich liebend gerne selber in der Pension eingemietet hätte.Der Schreibstil ist flüssig und so durfte ich eine schöne, niveauvolle Liebesgeschichte lesen. Ein Buch zum Entspannen und Wegträumen, grad an kalten, ungemütlichen Tagen, die uns bevorstehen.Zu dem Buch gibt es noch einen Vorgängerroman "Küsse am Meer", in dem es wohl hauptsächlich um Jules beste Freundin geht. Den werde ich mir noch zulegen müssen, da ich neugierig bin auf das, was ein Jahr vorher war.

    Mehr
  • Leserunde zu "Glück am Meer" von Rosita Hoppe

    Glück am Meer
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    EINE INSEL, ZWEI HERZEN UND EIN CHAOS DER GEFÜHLEHerzlich willkommen zur Leserunde "Glück am Meer", dem neuen Roman von Autorin Rosita Hoppe.Habt ihr Lust auf Inselflair und viel Gefühl?Dann schreibt gleich eure Bewerbung für eines der Rezensionsexemplare!Männer und Liebe sind seit Jahren kein Thema für Jule Petersen. Ihr ganzer Lebensinhalt ist ihre beschauliche Pension auf Amrum, um deren Zukunft sie sich sorgen muss. Als sich im Winter der überaus attraktive Ben gleich für mehrere Wochen bei ihr einquartiert, erweist er sich als ihr Rettungsanker und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. Auch wenn sie sich anfangs dagegen wehrt, kann sie sich seinem Charme nicht entziehen. Dann aber stellt sich heraus, dass Ben ein ganz anderer zu sein scheint, als er vorgibt und Jules kleine Welt bricht erneut zusammen ... Ausgebrannt und leer sucht Ben die Einsamkeit und Ruhe der nordfriesischen Insel, bevor er ans andere Ende der Welt aufbrechen muss. Aber vom ersten Moment an wirbelt Jule mit ihren roten Haaren und ihren grünen Augen seine Pläne durcheinander. Sie zieht ihn in ihren Bann und Ben will nichts lieber, als seine Zeit mit ihr verbringen.Dabei ist Liebe in seiner Lebensplanung gar nicht vorgesehen ...Leseprobe via Blick ins BuchRosita Hoppe ist in einem kleinen Ort, unweit der Rattenfängerstadt Hameln, aufgewachsen und lebt noch heute dort. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Die gelernte Reiseverkehrsfrau arbeitete einige Jahre als pädagogische Mitarbeiterin an einer Grundschule und als freie Mitarbeiterin für die Lokalzeitung ihres Heimatortes, als sie die Liebe zum Schreiben entdeckte. Ihre Leidenschaft gilt den Liebesromanen, in denen sich die Höhen und Tiefen des Lebens zeigen. Inspiration für ihre einfühlsamen, turbulenten wie auch prickelnden Werke, die unter verschiedenen Namen veröffentlicht sind, findet die Autorin unter anderem bei Reisen. Ihre Liebe zum Meer und ganz besonders zu den Nordseeinseln spiegelt sich auch in einigen ihrer Romane wider. Glück am Meer ist der zweite Roman, den die Autorin auf der nordfriesischen Insel Amrum angesiedelt hat und der erste, der im CW Niemeyer Buchverlag erscheint. Seit 2009 ist Rosita Hoppe Mitglied bei DELIA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -autorinnen.Wir suchen 10 Leser, die gerne im Genre Romance lesen und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 5 Bücher in Print und 5 E-Books (EPUB und PDF) für die Leserunde. Bitte gebt an, ob ihr auch ein E-Book lesen könnt.Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 218
    niknak

    niknak

    22. September 2017 um 18:14
    Beitrag einblenden
    rositah schreibt <<<„Moin Frau Petersen. Sie sind aber schon früh hier.“ „Der Rücken, wie immer. Besonders im Winter macht er mir zu schaffen. Aber ich will nicht klagen. Ich hatte ein gutes Leben. Zuerst mit dem ...

    Das fand ich sehr hilfreich, da ich auch kein Wort davon verstanden habe. Nun weiß ich zumindest, was in dieser Szene genau gesprochen wurde. ;)

  • Eine Liebe auf Amrum

    Glück am Meer
    schafswolke

    schafswolke

    19. September 2017 um 14:11

    In der Pension Jule herrscht Ebbe - keine Gäste, kein Geld. Für Jule Petersen ein Alptraum, wie soll sie nur die kommenden Wochen bis zur Hauptsaison überstehen?Doch dann taucht plötzlich dieser geheimnisvolle Ben Stüber auf und will sich gleich für mehrere Wochen bei Jule einmieten. Für Jule ein Geschenk des Himmels! Aber mit dem Gast kommt nicht nur Geld in die Kasse, auch Jules Gefühlswelt wird gehörig auf den Kopf gestellt. Für sie ist ganz klar, ein Mann kommt ihr nicht ins Haus, viel zu sehr hat sie noch mit der Vergangenheit zu tun.Was für ein schönes Buch! Jule und Ben haben sich ganz schnell in mein Herz geschlichen und es ist wirklich schade, dass ich die beiden schon wieder so schnell verlassen musste.Rosita Hoppe hat einen wunderschönen und gefühlvollen Liebesroman geschrieben, der mich gleich bezaubert hat. Die Personen, Gefühle, aber auch die Landschaft werden toll beschrieben und so hatte ich gleich ein stimmiges Bild vor meinem inneren Auge. Ich war schnell von der Geschichte eingenommen und hatte gerade bei Jule das Gefühl, sie schon länger zu kennen. Aber auch Ben war mir schnell sympathisch, allerdings braucht es einige Zeit, bis man sein Geheimnis erfährt. Abwechselnd wird aus der Sicht der beiden erzählt und so ist man immer ganz nah an den Gefühlen und Gedanken dran. Das Buch lädt zum Träumen ein - pefekt für ein paar gemütliche Lesestunden.Hier kann ich nur 5 Sterne geben und empfehle das Buch wärmstens weiter.Es gibt zu "Glück am Meer" noch einen Vorgängerband "Küsse am Meer", aber die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Mehr
  • Interessanter Liebesroman

    Glück am Meer
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    17. September 2017 um 13:59

    Die Autorin "Rosita Hoppe" hat mit dem Roman "Glück am Meer", der im "Niemeyer Verlag" erschienen ist, mich aufheitern können und für ein tolles Leseerlebnis gesorgt.Jule Petersen verbringt ihren Alltag in ihrer beschaulichen Pension auf der wunderschönen Insel Amrum. Sie macht sich Sorgen, ihre Pension hat keine gute finanzielle Sicht. Ben, ein attraktiver Mann, bringt Licht ins Dunkle und bucht ein Zimmer in Jules Pension für mehrere Wochen. Er erweist sich als ihr Rettungsanker. Obwohl Jule es nicht ganz wahrhaben will, entzückt Ben sie mit seinem Charme. Jule ist distanziert, besonders als sie Bens Geheimnis erfährt.Das wunderschöne Cover hat mich auf Anhieb begeistern können. Die winterliche Landschaft und das romantische Liebespaar geben erste Hinweise auf die Handlung. Die Insel Amrum eignet sich dabei als tolle Kulisse und gibt eine reale Atmosphäre, in die man gerne eintaucht.Der Schreibstil ist locker und leicht. Wer nach einem anspruchsvollen und tiefgründigen Roman verlangt, wird hiermit nicht glücklich werden. Ich finde, aber solche Romane besonders entspannend, wenn man mal aus seinem Alltag abschalten möchte.Die Handlung ist interessant und beinhaltet unterschiedliche Charaktere. Jule ist überwiegend im Vordergrund, sodass ich mich gut in ihre Lage hineinversetzen konnte. Ihre wenigen Einnahmen machen ihr zu schaffen, aber auch Verluste plagen sie. Durch die vielen Hochs und Tiefs bekommt die Handlung ein authentisches Gefühl und ist nicht nur romantisch. Verstärkt sorgen dafür ebenfalls die Perspektivswechsel von Jule und Ben. So konnte ich beide Gefühlslagen kennen lernen, was der Geschichte ein Vielseitigkeit gegeben hat.Aber natürlich ist die Liebe stark im Mittelpunkt. Schnell stellt sich heraus, dass Ben nicht nur als Gast gerne gesehen wird. Nach erst zurückhaltender Art, wird er zutraulich und liebevoll. Das Knistern folgt schnell, trotzdem kann man nicht eindeutig das Ende erahnen. Die vertrauten Szenen werden schön beschrieben und sind emotional. Unterhaltsame und überraschende Momente sind hin und wieder auch vorhanden, sodass keine Langeweile aufkommt. Ein Roman, der nicht nur interessant und spannend ist, sondern mich auch emotional romantisch mitreißen konnte. Eher für Zwischendurch toll zu lesen!

    Mehr
  • Das ist der Stoff, aus dem die Träume sind

    Glück am Meer
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    16. September 2017 um 08:51

    Jule ist junge Witwe und führt ihre gemütlichen Pension auf Amrum ganz alleine weiter. Doch diesen Winter bleiben die Buchungen aus und sie hat finanziell arg zu knausern. Da weht ihr das Schicksal den attraktiven Ben als Gast ins Haus. Ben ist auf der Suche nach Ruhe und Einsamkeit und ahnt nicht, ebenso wie Jule, dass Liebe das Eis zum Schmelzen bringt...Rosita Hoppe hat mit "Glück am Meer" einen wundervoll romantischen Roman geschrieben, der mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat.Allein beim Betreten der Pension Jule umfängt mich sofort eine heimelige und gemütliche Atmosphäre, so dass ich quasi während der ganzen Geschichte zu Gast bei Jule bin und alle Ereignisse miterleben kann.Die Charaktere sind wundervoll gezeichnet, haben Ausdrucksstärke und die nötigen Ecken und Kanten, um authentisch und lebensnah zu wirken. Auch die Nebenschauplätze und ihre Akteure sind so liebevoll und mit dem Blick zum Detail geschildert, sodass ein echtes Inselleben entsteht.Die Autorin spiegelt ihre Liebe zum Meer und zur Insel in diesem Buch wieder.Die Landschaftsbeschreibungen machen es mir leicht, mich dieser Begeisterung für Insel, Meer und Leute anzuschließen.Mit einfühlsamen Worten schildert sie das Schicksal von Jule. und es entsteht eine Art Verbundenheit mit der Protagonistin.Turbulente Szenen wechseln sich gekonnt mit prickelnden Momenten ab, Dieses Buch ist einfach der Stoff, aus dem Träume sind. Es legt sich wie eine kuschelige Decke an einem stürmischen Herbsttag um mich."Glück am Meer" hat mir wundervolle Lesemomente beschert, die ich sehr genossen habe.

    Mehr
  • Jule & Ben

    Glück am Meer
    lisaa94

    lisaa94

    13. September 2017 um 16:22

    Meine Meinung:Cover:Allein das Cover einfach nur wow. Als ich es in der Hand hielt, war ich sprachlos. Es ist einfach perfekt und verzaubert vom ersten Augenblick an. Auch der Klappentext ist gut gewählt und hat mein Interesse gestärkt.Schreibstil:Von Anfang an ist man mitten in der Geschichte und hat keinerlei Schwierigkeiten. Es war auch nicht meine erste Story der Autorin und ich wurde wieder einmal gefesselt, auch wenn mir eine böse Erkältung dazwischen kam. Wir erleben die Geschichte aus der Erzählerperspektive abwechselnd aus den Sichten von Jule und Ben. Locker, leicht und flüssig erlebt man so die Geschichte aus beiderlei Sichten und bekommt einen guten Rund um Blick. Beide sind tolle Persönlichkeiten, wirken sehr authentisch und machen neugierig. Man will direkt mehr von Ben erfahren, denn er ist ja der geheimnisvolle Fremde, der Urplötzlich als Gast bei Jule auftaucht.. wo es gerade im Winter leider ziemlich ruhig bei ihr in der Pension ist und dann will man auch unbedingt mehr von Jule erfahren, manchmal fühlt man, dass sie traurig ist, aber man merkt auch, dass bei den beiden gleich etwas in der Luft hängt. Es sind beide interessant gestaltete Personen, die noch gewisse Geheimnisse haben, die es aufzudecken gilt und das geht natürlich nur beim Weiterlesen.Ebenso hat es mir super gefallen, wie die Insel vorgestellt wurde. Rosita schreibt hier sehr bildlich, sodass ich auch, wenn ich noch nie auf Amrum war, ein Bild vor Augen hatte und mich gleich richtig wohl gefühlt habe, ebenso in der Pension.Man spürte förmlich das Meer, den Wind und den Duft der Meeresbrise, aber ebenso spürte man direkt eine gewisse Anziehung zwischen Ben und Jule. Insgesamt würde ich sagen eine schöne Geschichte an einem traumhaften Ort mit der richtigen Mischung aus Liebe, Chaos und Gefühlsdurcheinander.. also wer mag???Charaktere/ Story:Ein bisschen was habe ich ja schon verraten, aber auch der Klappentext sagt relativ viel. Jule Petersen betreibt eine Pension auf Amrum, doch leider läuft sie zur Zeit nicht so, wie sie es sich wünscht. Der Winter ist hart und sie braucht dringend andere Gedanken, um nicht zu oft an ihren verstorbenen Mann zu denken. Also will sie eigentlich ihre beste Freundin Pauline besuchen, doch ist es Schicksal, dass gerade dann ein Gast kommen will? Ein Gast, der direkt am nächsten Morgen anreisen will und dann gleich für vier Wochen? Da ihr niemand in der Pension aushelfen kann, sagt sie ihren Besuch bei ihrer Freundin kurzer Hand ab und sagt dem Gast zu. Vier Wochen eine Gast kann sie jetzt dringend gebrauchen, um über die Runden zu kommen...Ben ist der ominöse Gast und will dringend etwas Ruhe. Doch Jule zieht ihn direkt wie magisch an und auch umgekehrt ist eine Anziehung nicht zu verleugnen.. Doch wer ist er eigentlich? Was treibt ihn mitten im Winter ganz allein für vier Wochen nach Amrum? Es entsteht eine tolle Geschichte... aber lest selbst!Fazit:Ach da fühlt man sich glatt wie im Urlaub, auch wenn ich noch nie auf Amrum war, aber man kann es sich einfach perfekt vorstellen und sieht sich förmlich durch die Dünen gehen ;)Glück am Meer der lieben Rosita Hoppe ist ein wunderschöner, romantischer und authentischer Roman, der Lust auf mehr macht und ein paar schöne traumhafte Stunden beschert.Die Insel und das Drum Herum wird absolut bildlich beschrieben und die beiden Protas sind mir sofort sympatisch gewesen und haben sich gleich in mein Herz geschlichen gehabt.Man vergisst für den Augenblick einfach alles andere und lässt sich von den beiden in ihre Geschichte entführen. Zwei richtig Süße Protas, wie ich finde. Wer Lust auf eine romantische Liebesgeschichte hat, eingepackt in eine wunderschöne Kulisse und mit zwei sympatischen und liebenswürdigen Charakteren, aber auch tollen Nebencharakteren, der darf sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Ich schaue es mir jetzt lächelnd im Regal an und muss dirngend Urlaub planen ;) ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Dieses Buch bietet wunderschöne und unterhaltsame Lesestunden!

    Glück am Meer
    Lienne

    Lienne

    11. September 2017 um 08:06

    Inhalt:Eine Insel, zwei Herzen und ein Chaos der GefühleMänner und Liebe sind seit Jahren kein Thema für Jule Petersen. Ihr ganzer Lebensinhalt ist ihre beschauliche Pension auf Amrum, um deren Zukunft sie sich sorgen muss. Als sich im Winter der überaus attraktive Ben gleich für mehrere Wochen bei ihr einquartiert, erweist er sich als ihr Rettungsanker – und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. Auch wenn sie sich anfangs dagegen wehrt, kann sie sich seinem Charme nicht entziehen. Dann aber stellt sich heraus, dass Ben ein ganz anderer zu sein scheint, als er vorgibt und Jules kleine Welt bricht erneut zusammen …Ausgebrannt und leer sucht Ben die Einsamkeit und Ruhe der nordfriesischen Insel, bevor er ans andere Ende der Welt aufbrechen muss. Aber vom ersten Moment an wirbelt Jule mit ihren roten Haaren und ihren grünen Augen seine Pläne durcheinander. Sie zieht ihn in ihren Bann und Ben will nichts lieber, als seine Zeit mit ihr verbringen.Dabei ist Liebe in seiner Lebensplanung gar nicht vorgesehen …Meine Meinung:Dieses wunderschöne Cover, der tolle Titel und der interessant klingende Klappentext haben mich dazu verleitet, dieses Buch lesen zu wollen! Ich hatte sehr hohe Erwartungen und wurde in keinster Weise enttäuscht!Der Schreibstil ist lockerleicht und flüssig, sodass man sehr zügig und mit einem schönen Lesefluss durch die Geschichte schwebt. Die Beschreibung von Amrum hat mir sehr gefallen  und ich konnte es mir bildlich vorstellen. Ich wäre gern selbst dort gewesen und hab nun ein klein wenig Fernweh. Ich stelle es mir traumhaft vor, auch mal im Winter dort Urlaub zu machen, wenn nicht so viele Menschenmassen und Touristen unterwegs sind. Die Ruhe, das Ereignis Biikebrennen, hach, es klingt einfach perfekt!Die Perspektivenwechsel sind absolut gelungen. Der Leser lernt so sowohl Jule, als auch Ben gut kennen. Beide sind wunderbare Protagonisten, die wie aus dem Leben gegriffen wirken. Sie sind authentisch, sympathisch und toll beschrieben, wobei Ben schon ein paar kleine Rätsel aufgibt ;-). Ich mochte sie beide vom ersten Moment an. Ihre gemeinsame Geschichte ist wirklich schön und realistisch erzählt. Tolles Setting, Chaos, Herzklopfen und viel Gefühl. Dieser Liebesroman hat mir wunderbare Lesestunden bereitet - ich bin unglaublich begeistert!Fazit:Ein wunderschöner Liebesroman, der mir wunderbare Lesestunden bereitet und mir Fernweh beschert hat! :-) Ich konnte sehr gut abtauchen und hab die Zeit mit den tollen und authentischen Protagonisten auf Amrum sehr genossen. Klare Leseempfehlung! <3

    Mehr
  • eine wunderschöne Liebesgeschichte mit bildgewaltigem Nordseeflair

    Glück am Meer
    Bibilotta

    Bibilotta

    10. September 2017 um 18:44

    „Glück am Meer“ hat mich allein vom Cover her schon verzaubert. Der Anblick ließ mich gleich zu Träumen beginnen und mein romantisches Leserherz stellte große Erwartungen an diesen Liebesroman. Es ist mein erstes Buch von Rosita Hoppe – und dementsprechend gespannt war ich, ob die Geschichte so zauberhaft und stimmig ist, wie sich das Cover darstellte. Nicht lange – und ich war hin und weg. Ein Abtauchen in diese romantische und berührende Geschichte war durch diesen flüssigen Schreibstil von Rosita Hoppe ein leichtes. Sehr schnell hatte ich die Bilder, die Stimmung und die Atmosphäre rund um Amrum vor mir – so bild- und gefühlsgewaltig wurde das hier in der Geschichte beschrieben. Ich fühlte und sah den Wind – das Meer – und die kleine Pension direkt vor mir. Am liebsten hätte ich meine Koffer gepackt und hätte mich direkt dorthin begeben – so eine Sehnsucht wurde in mir geweckt. Die Geschichte startet sehr flink und ich war sofort mittendrin. Die Charaktere haben sich in meine Herz geboxt – das war ein leichtes Spiel für sie. So liebenswert, gefühlvoll und sympathisch wurden sie hier dargestellt. Viel zu schnell war die Geschichte leider schon zu Ende – was ich sehr schade fand. Wollte ich diese Insel und die Personen noch nicht zurücklassen …. Jule und Ben sind die zwei Hauptprotagonisten in diesem Teil – und die zwei sind so „Zucker“. Ich mag es, wie sie beide kämpfen – beide ihre Probleme haben und beide doch einander ganz vorsichtig – aber auf lustige und gefühlvolle Art und Weise – nähern. Ich fand auch das Inselleben, das Jule hier führt – indem sie eine Pension btreibt- und was sie da so alles erlebt … herrlich. Auch die Nebencharaktere wie Pauline und Paul (um die es in „Küsse am Meer“ vordergründig geht) haben mich fasziniert – so ist klar, dass ich mir auch den ersten Band noch schnappen muss. Ich bin froh, dass ich mich an diesen Ort begeben und diese tolle Geschichte inhaliert habe – denn das hab ich regelrecht. Da vergaß ich sogar mein Gulasch nebenbei – aber das ist eine andere Geschichte *lach*. Aber ich kann durchatmen – denn „Glück am Meer“ ist eigentlich der 2. Teil von dieser Reihe. Der erste Teil “ Küsse am Meer“ ist bei bookshouse erschienen. Doch beide Bände sind unabhängig voneinander lesbar. Und ich glaube, egal mit welchem der beiden Romane man zuerst in Berührung kommt – man muss sich das 2. auf jeden Fall auch schnappen – also ich muss das definitiv. Rosita Hoppe hat hier eine wunderschöne, zauberhafte, romantische und vor allem sehr gefühls- und bildgewaltige Geschichte geschrieben. Ich hab richtig mitgefühlt und mitgelitten. Ich war überrascht, was hier alles so ans Licht kam. Alle haben hier ihre eigenen Geschichten – die es zu erfahren gilt – und das hat sich so gefühlvoll und wunderschön gestaltet  – einfach nur ein Traum. Der Ausflug an diese nordfriesische, wunderschöne Insel – das Kennenlernen von wahnsinnig sympathischen und liebevollen Figuren – das erleben einer gefühlvollen und romantischen Liebesgeschichte – all das hat mir super gefallen und ich kann es jedem Liebesromanfan echt nur ans Herz legen – sich in diese Geschichte fallen zu lassen. Fazit „Glück am Meer“ von Rosita Hoppe ist ein wunderschöner, bildgewaltiger und romantischer Liebesroman. Der Leser wird hier auf die traumhafte Insel Amrum entführt – lernt liebevolle und sympathische Charaktere und deren Geschichte kennen. Das ganze wird mit einer wunderschönen, romantischen und absolut liebenswerten Liebesgeschichte noch geschmückt. Ich bin abgetaucht – hab die Welt um mich herum vergessen und bin absolut entspannt und gefühlvoll berührt durch diese Geschichte geflogen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit bildgewaltigem Nordseeflair. Absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • Hier fühlt man sich wohl

    Glück am Meer
    Manuela_Pfleger

    Manuela_Pfleger

    10. September 2017 um 13:23

    Das Cover ist traumhaft schön und die Verarbeitung des Cover und des Buches toll. Der Klappentext machte mich dann sehr neugierig darüber und ehrlich? Ich wurde nicht enttäuscht, sondern so überrascht, dass die Geschichte mir noch immer nachwirkt. Der Schreibstil von Rosita hat mich berührt, denn er ist leicht, locker, romantisch, fesselnd und der Spannungsbogen steigert sich von Anfang an. Auch der Tiefgang der Geschichte ist wunderbar gelungen und selten fühle ich mich in einer Liebesgeschichte so wohl und aufgehoben wie hier.Die Jahreszeit, in der die Geschichte erzählt wird ist der Winter, kalt, Schnee, Sturm. Ladet dies nicht förmlich ein, sich mit dem Buch, Tee und Kuscheldecke auf der Couch bequem zu machen und nach Amrum abzutauchen? Die Handlungsorte werden so deutlich und realistisch beschrieben, dass ich schon selbst das Gefühl hatte, dort gewesen zu sein. Die Protagonisten sind allesamt so sympathisch, denn egal, ob es sich um die Hauptcharaktere Jule und Ben handelt, oder Pauline, Paul, Peter, Gerda und Co auftauchen, wird man immer mit der liebevollen und herzlichen Art von Jule umgeben sein. Es wird in der Erzählform erzählt und lässt auch zu, dass man sich voll und ganz in die Figuren und Orte, sowie Handlungen hineinversetzen kann. Das Buch erzählt von einer verwitweten Frau, die seit dem Unglück ihres Mannes keine Liebe mehr zulassen kann und die Buchungen ihrer Frühstückspension lassen auch zu Wünschen übrig. Bis dann eines Tages der Gutaussehende Ben auftaucht, der für mehrere Wochen ein Zimmer bei ihr gebucht hat. Doch wer ist Ben tatsächlich? Vertrauen, Liebe, Freundschaft, Nachbarschaftshilfe, wunderschöne Umgebung und liebevolle Charaktere zeichnen dieses Buch aus. "Wunderschöner Liebesroman, der berührt, den Leser in eine zauberhafte Umgebung verführt, liebevolle Charaktere mit tollen Hintergrund. Harmonisch und absolut lesenswert."

    Mehr
  • Hier fühlt man sich Zuhause....

    Glück am Meer
    Greeneye

    Greeneye

    09. September 2017 um 10:13

    Wow einfach nur Wooow. Ich musste lange nach den richtigen Worten suchen,die diesem Buch gerecht werden. Das Cover ist wunderschön. Ich habe mich so wohl gefühlt in diesem Buch. Ja ich sage bewusst in diesem Buch ,den es fühlte sich an als wenn man live dabei ist. Ich liebe den Schreibstil von Rosita Hoppe. Wie schon beim ersten Teil hatte ich das Gefühl,Freunde auf ihrem Weg begleitet zu dürfen. Ich habe gelacht/geschmunzelt,ich habe Tränchen vergossen und ich habe mich mit ihnen gefreut. Ich mochte Jule schon im ersten Teil aber hier hat man sie nochmal näher kennengelernt und noch mehr ins Herz geschlossen. Ben fand ich von Anfang an sympathisch und war neugierig was hinter dem neuen Charakter steckt. Pauline und Paul haben mein Herz schon in ersten Teil erobert und so ist es auch geblieben. Aber es gibt etwas was mir gar nicht gefallen hat an den Buch. Es war viel zu schnell zuende! 😉 Ich habe das Buch zur Hand genommen und in jeder freien Minute gelesen und es geliebt und wollte nicht das es endet. Jeder der Bücher liebt in denen man sich Zuhause fühlt,dem kann ich dieses Buch und den ersten Teil: Küsse am Meer nur wärmstens empfehlen! 5/5 🥀🥀🥀🥀🥀

    Mehr