Küsse am Meer

von Rosita Hoppe 
4,0 Sterne bei24 Bewertungen
Küsse am Meer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Silvermoonnights avatar

Tolle Wendepunkte, atemberaubende Kulissen und viel Gefühl, ganz so wie ich es mag :)

lisaa94s avatar

Macht Lust auf Sommer und Urlaub :)

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Küsse am Meer"

Pauline kann ihr Leben mit einem Satz beschreiben – Pleite auf ganzer Linie. Kein Job, vom Freund, dem sie einen Heiratsantrag machen wollte, betrogen und verlassen, und keine Idee für ihren nächsten Roman. Der soll heiter und amüsant sein, doch in diese Stimmung kann sich Pauline nicht hineinversetzen.
Da kommt ihr der Anruf ihrer Schulfreundin Jule gerade recht. Jule bittet sie um Hilfe in ihrer beschaulichen Pension auf Amrum. An der See wird sie auf andere Gedanken kommen und hoffentlich pustet ihr der Wind endlich die dringend benötigte Geschichte ins Hirn.
Sie lernt den attraktiven Paul kennen, der ausgerechnet sie um einen Tipp zum Thema Frauenromane bittet. Pauline findet Paul sehr sympathisch und fiebert weiteren Treffen entgegen. Dumm nur, dass Jule kein gutes Haar an ihm lässt. Warum hasst Jule Paul? Und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die sich um Paul ranken? Alles nur Seemannsgarn?
Als Pauline ausgerechnet den Menschen auf der Insel trifft, den sie am allerwenigsten erwartet hätte, ist das Gefühlschaos perfekt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9789963525072
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:309 Seiten
Verlag:bookshouse
Erscheinungsdatum:09.09.2014

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dia78s avatar
    dia78vor 8 Monaten
    Amrum, die Liebe deines Lebens?

    Das Buch "Küsse am Meer" wurde von Rosita Hoppe verfasst und erschien 2014 im Bookshouse Verlag.


    Paulines Leben steht Kopf. Aus einer Laune heraus kündigt sie ihren Job, ihr Freund verlässt sie. In dieser ausweglosen Situation kommt der Anruf von Jule gerade recht. Denn sie braucht  in ihrer Pension dringend Hilfe in der Hauptsaison.


    Der Autorin gelingt es ein Feeling einzufangen, mit dem man die Protagonisten auf Schritt und Tritt auf Amrum verfolgen kann. Man kann auch die Beweggründe für manche Handlungen sehr gut nachempfinden. Jedoch gibt es auch welche, die einem mit Fragezeichen zurücklassen.
    Die Protagonisten sind sehr sympathisch gezeichnet und lebensecht, ja greifbar. Wobei so manche Sturheit  mehr als ausgiebig gezeichnet wird.
    Die Wortwahl und der Sprachstil sind der Geschichte mehr als zuträglich, denn man liest sie äußerst rasch. Die Geschichte liest sich locker und flüssig. Die Handlungsräume sind auch so beschrieben, dass man sich durchaus vorstellen kann, mit den Protagonisten dort auf einem Kaffee zu sitzen.


    Jeder der Liebesromane gerne liest, ist mit diesem Buch gut beraten. Liebe, Hass, Freude und Trauer sind in diesem buch harmonisch eingebunden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Silvermoonnights avatar
    Silvermoonnightvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Wendepunkte, atemberaubende Kulissen und viel Gefühl, ganz so wie ich es mag :)
    Tolles Buch mit überraschendem Ende

    Meine Meinung:

    Als ich das Cover sah, dachte ich eher eine leichte und sorglose Sommerromanze für zwischendurch zu bekommen, allerdings verhielt es sich dann doch ein bisschen anders.
    Die Geschichte ist in einem sehr flüssigen und leicht zu lesendem Schreibstil verpackt, so dass man ohne große Mühe durch die Seiten schmökern kann, was mir wirklich gut gefallen hat.

    Der Inhalt war anfangs ebenfalls einfach gehalten, dies änderte sich allerdings im weiteren Verlauf des Buches. Nach ca. 1/3 war deutlich zu merken, dass es nicht ganz so sorglos und oberflächlich bleiben sollte, wie man es für wahrscheinlich gehalten hätte.
    Verfahrene Situationen, heftige Schicksalsschläge, emotionale Zwistigkeiten und unliebsame Begegnungen machten Pauline das Leben nicht unbedingt einfacher. Jedoch halfen sie der Charakterentwicklung enorm weiter, empfand ich die Protagonistin zu Beginn des Buches eher naiv und leichtfertig, so beobachtete ich gerne, wie sie in gewissen Situationen hartnäckig und ausdauernd bereit war für ihre Überzeugung zu kämpfen.

    Besonders gut gefallen hat mir die Beziehung zwischen Pauline und Jule, eine Freundschaft wie man es sich nur wünschen kann. Jeder Mensch wünscht sich eine Freundschaft, die auf Geben und Nehmen aufbaut, welche offen und ehrlich ist, in der man beim Fall aufgefangen wird und in der man, wenn nötig auch mal den berühmten Arschtritt bekommt. Genau diesen Wunsch hat die Autorin eingefangen und wie ich finde, toll umgesetzt. Jule und Pauline konnten sich gegenseitig aufbauen, aber ebenso ermahnen oder tadeln für ihr falsches Verhalten.
    Ihre tiefen Gefühle und ihre Verbundheit waren zu jeder Zeit für mich greifbar, auch wenn sich die beiden gerade in einer Konfliktsituation befanden.

    Zufällige Begegnungen und kleine Schmetterlinge im Bauch sorgten für die nötige Romantik in der Geschichte, auch wenn die Beziehung zwischen Pauline und Paul nicht ganz so einfach war,
    kam ich mit der vorhandenen knisternden Anziehung und den vielen aufkommenden Emotionen ganz auf meine Kosten. Die beiden ergänzten sich wirklich toll und gaben ein sehr harmonisches Paar ab.

    Fazit:

    Ein schöner Liebesroman in traumhafter Kulisse auf Amrum, mit bewegenden Wendepunkte und einem überraschenden Ende. Auch wenn die Geschichte nicht unbedingt das war, was ich erwartet hatte, so konnte es mich aber auf jeden Fall positiv überraschen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung an all die Leser, welche es gerne haben, dass neben der Liebesgeschichte noch andere Themen bestehen können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Macht Lust auf Sommer und Urlaub :)
    Paul & Pauline

    Meine Meinung:

    Cover:

    Ein schönes ansprechendes und vor allem sommerliches Cover, was meiner Meinung nach, gut zum Titel passt und auch der Klappentext ist sehr ansprechend und macht neugierig.

    Schreibstil:

    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Es macht Lust auf warmes Wetter und auf einen Besuch auf Amrum. Pauline ist eine tolle Protagonistin, die man direkt ins Herz schließt. Sie hat eine harte Zeit und fährt zu ihrer Freundin Jule, die ihre Pension auf Amrum hat... Amrum lässt sie viele tolle Sachen erleben, aber auch nicht so tolle Momente... Glück oder Unglück? Neue Liebe oder nicht? Geht es beruflich wieder bergauf oder eher bergab.. all dies durchlebt am besten selbst auf einer traumhaften Insel.

    Eine schöne Story mit einer tollen Kulisse, eine gute Handlung und der richtigen Mischung aus Gefühl, Spannung und Humor. Für mich war es schön Jule wieder zu sehen, auch wenn ich die Geschichte dadurch quasi in der falschen Reihenfolge gelesen habe...

    Pauline und Paul, aus Glück am Meer kenne ich sie, aber auch hier waren sie mir direkt sympatisch, sehr real und erleben einen tollen Weg. Mehr möchte ich gar nicht verraten, schaut einfach selbst.

    Fazit:

    Nachdem ich das neuste Buch der lieben Rosita "Glück am Meer" gelesen habe, wollte ich nun auch den "quasi" Vorgänger lesen, indem auch Jule mit ihrer Pension auftaucht und ihre beste Freundin Pauline. Das Pauline glücklich ist, weiß ich ja bereits, aber dennoch hat es Spaß gemacht, ihre Geschichte kennen zu lernen und auch Amrum nochmal zu bereisen.

    Ich wurde gut unterhalten und kann es euch nur empfehlen. Ein gelungener Liebesroman
    ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Lektüre für den Sommer
    Super Sommerlektüre!

    Das Cover: Das Cover ist typisch für den Bookhouse Verlag. Man erkennt links einen Streifen mit dem Logo des Verlags und in welche Kategorie es gehört. In der Mitte gekennt man ein Herz mit dem Titel und die Autorin. Der Hintergrund bildet ein Strand mit zwei Paar Beine. Dabei hat die männliche Person eine blau-karierte Badehose an. Insgesamt gefällt mir das Bild gut.

    Meine Meinung: Die Geschichte macht Lust auf den Sommer. Pauline durchlebt eine harte Zeit und besucht aus diesem Grund ihre Freundin Jule auf Amrum. Dort erlebt sie einerseits tolle Erlebnisse andererseits auch viele Unglücke. Ich finde die Geschichte toll, leider waren die Unglücke auf einmal und das war doch etwas nervig. Es kam so rüber, dass man alle Unglücke in die Geschichte packen musste.

    "Ich geh dann." - erster Satz
    Die Personen haben mir sehr gut gefallen. Die Bewohner waren sehr nett und auch die Freundin Jule fand ich sehr symmpatisch. Insgesamt sind auch Paul und Pauline gut gelungen.

    "Bald!" - letzter Satz
    Der Stil war leicht und flüssig. Man konnte der Story gut folgen und es hat Spaß gemacht gedanklich auf der Insel Amrum zu sein.

    Das Ergebnis: Eine super Sommerlektüre für jeden der demnächst an den Strand fährt, am besten noch auf einer der Nordseeinseln. Die Geschichte ist flüssig und hat viele Wendungen, die man nicht gleich erwartet. Zudem passt das Cover zur Geschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Greeneyes avatar
    Greeneyevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch,was man selbst gelesen haben muss!
    Es kommt immer anders als man denkt...


    Kurzbeschreibung:

    Pauline kann ihr Leben mit einem Satz beschreiben – Pleite auf ganzer Linie. Kein Job, vom Freund, dem sie einen Heiratsantrag machen wollte, betrogen und verlassen, und keine Idee für ihren nächsten Roman. Der soll heiter und amüsant sein, doch in diese Stimmung kann sich Pauline nicht hineinversetzen. Da kommt ihr der Anruf ihrer Schulfreundin Jule gerade recht. Jule bittet sie um Hilfe in ihrer beschaulichen Pension auf Amrum. An der See wird sie auf andere Gedanken kommen und hoffentlich pustet ihr der Wind endlich die dringend benötigte Geschichte ins Hirn. Sie lernt den attraktiven Paul kennen, der ausgerechnet sie um einen Tipp zum Thema Frauenromane bittet. Pauline findet Paul sehr sympathisch und fiebert weiteren Treffen entgegen. Dumm nur, dass Jule kein gutes Haar an ihm lässt. Warum hasst Jule Paul? Und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die sich um Paul ranken? Alles nur Seemannsgarn? Als Pauline ausgerechnet den Menschen auf der Insel trifft, den sie am allerwenigsten erwartet hätte, ist das Gefühlschaos perfekt.


    Meinung über die Protagonisten:

    Pauline:
    Sie ist eine herzliche und sympathische Frau die ich persönlich von der ersten Seite an ins Herz geschlossen habe!
    Ich finde ihre liebevolle Art so toll,mit so einer Freundin kann man sich glücklich schätzen!!

    Jule:
    Eine tolle Freundin die doch wirklich stur sein kann,was aber in diesem Fall verständlich ist. 
    Ich finde es fantastisch wie sie die Pension managt und ihr Herzblut dort hineinsteckt

    Paul:
    So wie er beschrieben wird ist er ein sympathischer und gutaussehender Mann, auf dem man sich wirklich verlassen kann. Ich finde es toll das er sensibel ist und seine Gefühle zeigt und sie nicht hinter einem harten Kern versteckt!


    Fazit:

    Ein absolut tolles und empfehlenswertes Buch!
    Spannend und toll von der ersten Seite an und mit jeder Beschreibung der Insel bekommt man mehr Lust dort mal hinzufahren!!
    Liebevoll,spannend und einfach fantastisch. 
    Dieses Buch ,nimmt einen mit auf eine Reise zu einer tollen Freundschaft und einer wunderschönen Liebesgeschichte!!

    Freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Guaggis avatar
    Guaggivor 3 Jahren
    Inselfeeling mit Minuspunkten

    Schon alleine das Cover und der Titel lassen eine locker leichte und fröhliche Sommerromanze erahnen.
    Doch so locker leicht und fröhlich ging es bei Pauline leider nicht immer zu.
    Die Hauptprotagonistin hatte gleich zu Anfang mit schwerwiegenden Veränderungen zu kämpfen und suchte ihr vorübergehendes Seelenheil auf der Nordseeinsel Amrum.
    Die schönen Beschreibungen der Insel versetzten mich sofort in Urlaubsstimmung und ich streifte mit großem Vergnügen zusammen mit Pauline über die Insel.
    Doch ich muss gestehen das Ich mir bei der Geschichte etwas anderes vorgestellt oder besser erwartet hatte.
    Es gab im Verlauf des Geschehens immer wieder Probleme, mit denen Pauline zu kämpfen hatte.
    Auch manche ihrer Entscheidungen und Vorgehensweisen in diesen Situationen waren auf mich etwas befremdlich, so konnte ich das für mich sehr überraschende Ende nicht wirklich nachvollziehen und fragte mich vermehrt, wie stur und begriffstutzig die Hauptprotagonistin eigentlich noch sein kann.
    Vielleicht wird mir das ja in einem weiteren Buch über Pauline verraten.
    Das in diesem Buch eine Romanze nicht fehlen darf stand für mich sofort fest, das diese Liaison allerdings neue, schwerwiegende Probleme aufwarf hatte ich nicht erwartet.
    Ebenso überraschten mich die doch eindeutigen Liebesszenen, hatte ich doch eine romantische Liebesgeschichte vor Augen, in der man sich eher zaghaft annähert.
    Ich muss gestehen das mich dieser Liebesroman etwas zwiegespalten zurücklässt.
    Ich empfand das ganze Geschehen eher wie einen ständigen Kampf der Hauptprotagonistin mit sich selbst und den Problemen in ihrem Umfeld. Die Leichtigkeit, die ich anfangs so wunderbar fand, verflog mit der Zeit und hinterließ einen bitteren Beigeschmack.
    Ich gehöre zu den Lesern die in jedem Buch versuchen eine Parallele zwischen sich und der Hauptprotagonistin zu finden und musste feststellen das mir dieses bei Pauline leider nicht gelang. Ihr Verhalten und ihre Herangehensweise bei gewissen Konflikten unterschieden sich so sehr von meinen eigenen Vorstellungen, dass ich einfach keinen Bezug zu ihr und dem Buch fand.


    Dieser Liebesroman wartet mit wunderbaren Beschreibungen der Nordseeinsel Amrum auf, doch leider wurde diese schöne Kulisse von einer doch etwas anstrengenden Hauptprotagonistin überschattet.
    Ich hatte einfach etwas anderes erwartet.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Binchen84s avatar
    Binchen84vor 4 Jahren
    Protagonistin hätte stabiler sein können, aber sonst wirklich gut

    Inhalt:
    Pauline kann ihr Leben mit einem Satz beschreiben – Pleite auf ganzer Linie. Kein Job, vom Freund, dem sie einen Heiratsantrag machen wollte, betrogen und verlassen, und keine Idee für ihren nächsten Roman. Der soll heiter und amüsant sein, doch in diese Stimmung kann sich Pauline nicht hineinversetzen. 
    Da kommt ihr der Anruf ihrer Schulfreundin Jule gerade recht. Jule bittet sie um Hilfe in ihrer beschaulichen Pension auf Amrum. An der See wird sie auf andere Gedanken kommen und hoffentlich pustet ihr der Wind endlich die dringend benötigte Geschichte ins Hirn.
    Sie lernt den attraktiven Paul kennen, der ausgerechnet sie um einen Tipp zum Thema Frauenromane bittet. Pauline findet Paul sehr sympathisch und fiebert weiteren Treffen entgegen. Dumm nur, dass Jule kein gutes Haar an ihm lässt. Warum hasst Jule Paul? Und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die sich um Paul ranken? Alles nur Seemannsgarn?
    Als Pauline ausgerechnet den Menschen auf der Insel trifft, den sie am allerwenigsten erwartet hätte, ist das Gefühlschaos perfekt.

    Über die Autorin:
    Rosita Hoppe lebt mit Ihrer Famile in Niedersachsen. Ihre Leidenschaft gilt den Liebesromanen, in denen sich die Höhen und Tiefen des Lebens widerspiegeln. Turbulente, witzige, einfühlsame wie auch prickelnde Werke sind aus der Feder von Rosita Hoppe entstanden. Sie arbeitet als freie Autorin und hat verschiedene Romane, Kurzgeschichten und Anthologien veröffentlicht. Seit 2009 ist Rosita Hoppe Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.

    Buchtrailer:



    Meine Meinung:
    "Küsse am Meer" ist das erste Buch das ich von Rosita Hoppe gelesen habe.
    Rosita Hoppe hat einen klaren und gut zu lesenden Schreibstil und die Seiten fliegen nur so dahin und es macht eigentlich Spaß die Handlung zu lesen. 
    Negativ ist mir aufgefallen, dass einige Szenen und Dialog recht langgezogen und langatmig werden. Auch dass die Protagonistin Pauline ständig ein Eis braucht, wird mit der Zeit etwas langweilig.
    Das offene Ende hat mir gut gefallen und man kann selber spekulieren wie es mit Jule, Pauline und Paul wohl weitergehen wird. Ein weiterer Teil soll folgen.
    Aber Rosita Hoppe hat es geschafft, den Leser mit einigen Überraschungen zu überrumpeln und so der Handlung doch wieder Spannung zu geben.
    Liebe und Romantik sind gut in die Handlung eingewoben und ein paar prickelnde erotische Szenen runden das ganze ab.
    Die Protagonistin Jule ist mir gleich ans Herz gewachsen. Sie kommt mir sehr authentisch rüber, auch wie sie mit ihrem erlebten Schicksalsschlag umgeht. Für sie zählt einzig und allein die Pension und die damit verbundenen Aufgaben und geht darin voll und ganz auf.
    Pauline könnte, so wie sie im Buch dargestellt wird, in jeder beliebigen Stadt wohnen. Ihre Art kommt am Anfang beim Leser gut an, was sich zum Ende allerdings eher ins Negative schlägt. Ihre Unentschlossenheit, Sturheit und oft unüberlegten Handlungen konnte ich gegen Ende nicht mehr so ganz nachvollziehen und sie wurde mir zu sprunghaft.
    Paul ist mit seiner Art sehr liebenswürdig und kommt real rüber. Es ist interessant zu erfahren, welche Gerüchte sich um ihn ranken und in welchem Zusammenhang er zu Jule steht. 
    Die Insel Amrum wird von Rosita Hoppe sehr bildlich vorgestellt und beschrieben. Man wandert mit Pauline über die Dünen, den Strand und durch die Ortschaften. Es ist alles bildlich vorstellbar und man möchte nach diesem Buch am liebsten selbst sofort nach Amrum aufbrechen und sich die Insel selber anschauen.
    Das Cover zeigt zwei paar Füße die am Strand stehen. Der Titel ist von einem Herz eingerahmt und lässt sich gut lesen. Autorin, Verlag und Genre sind ebenfalls gut erkennbar.

    Fazit:
    Die Grundidee der Handlung ist Rosita Hoppe sehr gut gelungen, allerdings an manchen Stellen etwas zu gedehnt. Auch die Protagonistin Pauline hätte etwas "stabiler" bleiben können. Alles in allem trotzdem ein gelungener Roman. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sunflower130280s avatar
    sunflower130280vor 4 Jahren
    Küsse am Meer können so romantisch sein

    Küsse am Meer, ist das erste Werk, welches ich von der Autorin Rosita Hoppe gelesen habe.Anfangs hatte ich leichte Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu finden, dieses änderte sich aber recht schnell. Küsse am Meer ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, gepaart mit ganz viel Romantik und Emotionen.Die Autorin nimmt dabei ihre Leser auf die etwas andere Reise durch die Insel Amrum mit.Beim lesen bekommt man direkt Reisefieber. Es wurde so bildlich beschrieben, dass man sich vorkommt, als wäre man mit dabei.Ihr Schreibstil ist flüssig und die Geschichte so toll, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen mag.Wer hier an eine "kitschige" Liebesschnulze denkt, irrt sich.Die Geschichte nimmt immer wieder unvorhersehbare Wendungen an, gerade auch einen Schicksalsschlag, der dem Leser unter die Haut geht.Die Protagonisten werden nicht nur sympathisch dargestellt, sondern wirken auch sehr real. Sie wachsen einem direkt ans Herz. Gerade Pauline und Paul, sind das Traumpaar schlecht hin. Paulines Freundin Jule, tat mir persönlich sehr leid, man wollte sie einfach immer wieder in den Arm nehmen und ihr ihren Kummer vertreiben. Man erfährt vieles über die Vergangenheit der Protas und gerade auch die Verbindung zwischen Jule und Paul wird geklärt. Einige Situationen treiben dem Leser einfach Tränen in die Augen.Das Ende bleibt hier offen, da es einen weiteren Band geben wird. Man darf also gespannt sein wie es mit Pauline und Paul weitergehen wird.Fazit :Rosita Hoppe erschafft mit Küsse am Meer eine wunderschöne Liebesgeschichte, die auf ein Happy End hoffen lässt.Die Handlung wirkt keinesfalls 08/15 mäßig.Das Buch konnte mich direkt überzeugen und ich bin gespannt auf den zweiten Band.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    BeatesLovelyBookss avatar
    BeatesLovelyBooksvor 4 Jahren
    schöner Liebesroman


    Grundidee der Handlung: 
    Pauline, gerade getrennt von ihrem Freund, ohne Job, fährt nach Amrum, um ihrer Freundin zu helfen und endlich wieder Ideen für ihr Buch zu finden.
    Doch irgendwie klappt das alles nicht, bis sie bei einem Besuch in der Buchhandlung auf einen Mann trifft, der sie umhaut. Und schon hat sie einen Charakter für ihren neuen Roman.
    Er geht ihr nicht aus dem Kopf und wie es der Zufall will, lernen sich beide kennen und lieben.
    Paul, der mit Jules Mann Jan-Erik befreundet war, konnte ihm bei einem Unfall nicht mehr helfen, ohne selbst in Gefahr zu geraten.
    Die Freundinnen zerstreiten sich, aber Pauline ist weiterhin für Jule da. Als Pauline ein Jobangebot bekommt, ist klar für sie, dass sie Amrum verlassen wird. Obwohl Paul sie bittet bei ihm zu bleiben und auch Jule dies möchte reist sie ab.

    Stil und Sprache:
    Rosita Hoppe hat einen schönen fließenden Schreibstil, obwohl mir manche Szenen im Buch etwas langgezogen vorkamen.
    Die Autorin ist wunderbar auf die Insel Amrum eingegangen und man bekommt Lust, dort einmal seinen Urlaub zu verbringen.

    Cover: 
    Das Cover zeigt ein Paar, dass die Zeit am Strand genießt. Das Buch besteht aus 27 Kapitel.

    Mein Fazit: 
    Ich fand die Liebesgeschichte etwas langweilig. Rosita Hoppe hätte mehr auf das Paar eingehen müssen und warum geht Pauline, obwohl sie doch Paul liebt. Diese Frage bleibt leider unbeantwortet.
    Ansonsten war das Buch sehr schön und ich kann es absolut weiterempfehlen für Leser, die gerne schöne Liebesromane lesen, ohne große sexuelle Szenen.

    Meine Bewertung: 4/5

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein sehr schöner Liebesroman
    Küsse am Meer von Rosita Hoppe

    Buchcover:Pauline kann ihr Leben mit einem Satz beschreiben – Pleite auf ganzer Linie. Kein Job, vom Freund, dem sie einen Heiratsantrag machen wollte, betrogen und verlassen, und keine Idee für ihren nächsten Roman. Der soll heiter und amüsant sein, doch in diese Stimmung kann sich Pauline nicht hineinversetzen. Da kommt ihr der Anruf ihrer Schulfreundin Jule gerade recht. Jule bittet sie um Hilfe in ihrer beschaulichen Pension auf Amrum. An der See wird sie auf andere Gedanken kommen und hoffentlich pustet ihr der Wind endlich die dringend benötigte Geschichte ins Hirn. Sie lernt den attraktiven Paul kennen, der ausgerechnet sie um einen Tipp zum Thema Frauenromane bittet. Pauline findet Paul sehr sympathisch und fiebert weiteren Treffen entgegen. Dumm nur, dass Jule kein gutes Haar an ihm lässt. Warum hasst Jule Paul? Und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die sich um Paul ranken? Alles nur Seemannsgarn? Als Pauline ausgerechnet den Menschen auf der Insel trifft, den sie am allerwenigsten erwartet hätte, ist das Gefühlschaos perfekt.


    Es war ein sehr schöner Roman der spielte auf Amrum an der Nordsee,wo ich mit in Gedanken mit Pauline am Strand spazieren ging.Vor allem waren mir alle Personen symphatisch bis auf den Ex Ralf von Pauline und seine neue Flamme.Vielen Dank liebe Rosita das ich dein Buch lesen ,durfte gibt es vielleicht eine Fortsetzung.?Auf alle fälle behalte ich Amrum im Auge vielleicht mach ich ja mal wirklich Urlaub da mit meinem Mann.

    Kommentare: 2
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    bookshouse Verlags avatar

    Wir laden ein zur Leserunde zu "Küsse am Meer" von Rosita Hoppe.

    Pauline kann ihr Leben mit einem Satz beschreiben – Pleite auf ganzer Linie. Kein Job, vom Freund, dem sie einen Heiratsantrag machen wollte, betrogen und verlassen, und keine Idee für ihren nächsten Roman. Der soll heiter und amüsant sein, doch in diese Stimmung kann sich Pauline nicht hineinversetzen.
    Da kommt ihr der Anruf ihrer Schulfreundin Jule gerade recht. Jule bittet sie um Hilfe in ihrer beschaulichen Pension auf Amrum. An der See wird sie auf andere Gedanken kommen und hoffentlich pustet ihr der Wind endlich die dringend benötigte Geschichte ins Hirn.
    Sie lernt den attraktiven Paul kennen, der ausgerechnet sie um einen Tipp zum Thema Frauenromane bittet. Pauline findet Paul sehr sympathisch und fiebert weiteren Treffen entgegen. Dumm nur, dass Jule kein gutes Haar an ihm lässt. Warum hasst Jule Paul? Und was hat es mit den Gerüchten auf sich, die sich um Paul ranken? Alles nur Seemannsgarn?
    Als Pauline ausgerechnet den Menschen auf der Insel trifft, den sie am allerwenigsten erwartet hätte, ist das Gefühlschaos perfekt.

    Text-Leseprobe
    PDF-Leseprobe
    Flipping-Book-Leseprobe


    ###YOUTUBE-ID=v1Pb8il7kqA###

    Zur Autorin:

    Rosita Hoppe lebt mit Ihrer Famile in Niedersachsen. Ihre Leidenschaft gilt den Liebesromanen, in denen sich die Höhen und Tiefen des Lebens widerspiegeln. Turbulente, witzige, einfühlsame wie auch prickelnde Werke sind aus der Feder von Rosita Hoppe entstanden. Sie arbeitet als freie Autorin und hat verschiedene Romane, Kurzgeschichten und Anthologien veröffentlicht. Seit 2009 ist Rosita Hoppe Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren. Rosita Hoppe freut sich über jeden Besucher auf Facebook und ihrer Homepage.

    Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Küsse am Meer" im Wunschformat* zu gewinnen. Rosita Hoppe sponsert zusätzlich 3 Taschenbücher und 5 Lesezeichen.


    Bitte beantwortet uns eine Frage in eurer Bewerbung:

    Wie die meisten Menschen hat auch Rosita Hoppe eine Schwäche, und sie steht dazu, dass sie beim Schreiben oft nascht. Wie sagt man so schön, Schokolade ist Nervennahrung.

    Und genau wie unsere Autorin hat auch Pauline, die Hauptfigur in „Küsse am Meer“, eine Schwäche. Findet ihr heraus, was das ist?

    Vielleicht mögt ihr uns auch eure Schwächen verraten?


    * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 35 Anfragen 8 E-Books, bei 40 Interessierten 9 E-Books, …


    Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.

    Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.
    Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

    Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.

    Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch.

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

    Euer

    bookshouse - Team


    *** Wichtig ***

    Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
    http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    madamecuries avatar
    Letzter Beitrag von  madamecurievor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks