Neuer Beitrag

janaka

vor 3 Jahren

(29)

Felicitas Kleine ist Redakteurin des Hamelner Tageblatt und steht mit beiden Beinen im Leben. In der Sommerflaute kommt ihr Chef auf die Idee über Künstler aus der Region zu berichten. Bei ihren Recherchen lernt sie den eigenbrötlerischen Steinbildhauer Viktor Gabriel kennen. Dieser unnahbare aber attraktive Mann bringt Felicitas komplett aus der Bahn, sie ist von seinem Körper und seiner Aura fasziniert und ihre Gefühle fahren Achterbahn. Viktor Gabriel hat sich nach einem schweren Schicksalsschlag in einem einsamen Haus im Wald verkrochen und will niemanden an sich ranlassen. Aber die kleine süße Redakteurin mit ihren dunklen Locken geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Immer wieder stößt er sie weg.
Gibt es eine Zukunft für die beiden? Welches Geheimnis umgibt Viktor?

Der Schreibstil ist locker und witzig, leicht und einfühlsam, er lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Die Beschreibungen sind sehr anschaulich und detailgetreu. Das Haus im Wald mit all den verschiedenen Skulpturen muss einfach wunderbar aussehen, da hätte ich Lust vorbei zu schauen und die Seele baumeln zu lassen. Auch beschreibt die Autorin die Anziehungskraft, die zwischen Felicitas und Viktor herrscht, mit sehr viel Emotionen, ich konnte das Knistern förmlich spüren.
Durch die verschiedenen Sichtweisen erhält der Leser auch Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt von den beiden, was sie einem noch näher bringt.

Mit den Protagonisten hat sich die Autorin Rosita Hoppe sehr viel Mühe gegeben. Felicitas ist eine Frau, die man einfach lieb haben muss. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und auch wenn es mal nicht so gut läuft, versucht sie das Beste draus zu machen. Auch gibt sie nicht so schnell auf, Viktor stößt sie immer wieder weg, aber sie kämpft um ihn.
Und dann ist da noch der gutaussehende Viktor, in ihn habe ich mich sofort verliebt, den hat die Autorin einfach wunderbar beschrieben.
Aber es gibt nicht nur nette Menschen in diesem Buch, mit der Galeristin Valeria Rodriguez Marquez (was für ein Name!) hat die Autorin eine Protagonistin erschaffen, die man sofort hasst... aber sie gibt der Geschichte eine würzige Note.

Wer komplizierte Liebesgeschichten mit einem Hauch Erotik liebt, der kann um dieses Buch keinen Bogen machen. Eine klare Leseempfehlung von mir. 

Autor: Rosita Hoppe
Buch: Wenn es Liebe wird

rositah

vor 3 Jahren

@janaka

Hallo Janaka,
am Montag früh morgens eine 5 Sterne Rezi zu entdecken ist ein wunderbarer Start in die neue Woche. Herzlichen Dank dafür. :-) Vielleicht lesen wir uns bei einer kommenden LR wieder. Bis dahin liebe Grüße

minori

vor 3 Jahren

Deine tolle Rezi macht auf das Buch neugierig!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks