Ross Antony , Sabine Zett Mein Freund Button

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Freund Button“ von Ross Antony

Freunde machen dich stark! Koala-Bär Button sucht einen Freund. Er lebt mit anderen Kuscheltieren im Kuscheltierland und wartet sehnsüchtig darauf, endlich zu dem Kind zu kommen, für das er bestimmt ist. Doch wo findet er das Kind, das ihn in sein Herz schließen wird? Nach einigen Abenteuern trifft Button auf einen kleinen Jungen, der Trost braucht und einen Freund, genau wie Button. Er singt ihm das Freundschaftslied vor, und als der Junge ihn umarmt, klopft Buttons Herz auf einmal ganz schnell. Beide spüren sofort, dass sie füreinander bestimmt sind. Denn Freunde geben sich Kraft und gehen Hand in Hand bis ans Ende der Welt.

Ok, aber nichts Besonderes

— Momone
Momone

Wo kommen die Kuscheltiere her und wie kommen sie zu den Kindern? Das erzählt diese wunderbare Geschichte von Ross Antony und Sabine Zett

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Meine Jüngste fand das Buch wunderschön! Ich fand es nett, aber nicht die Revolution auf dem Bilderbuchsektor.

— danielamariaursula
danielamariaursula

Jedes kleine & grosse Kind wird Button lieben und verzaubert von seiner Geschichte sein. Für Freundschaft & Zusammenhalt ist man nie zu alt!

— book_angel
book_angel

Einen traumhafte Gesichte über die Freundschaft eines kleinen Koalabären und einem Jungen..berührt groß und klein ❤️

— Sandra_Piesch
Sandra_Piesch

Tolles Buch über Freundschaft fürs Leben

— Katzyja
Katzyja

Stöbern in Kinderbücher

Krypteria – Jules Vernes geheimnisvolle Insel. Auf den Spuren der Ninja

Gelungene Mischung aus Fantasy, Spannung, Action, Abenteuer, Wissen und einer ein unheimlichen Geschichte

Buchraettin

Lilo auf Löwenstein

Ein ansprechendes Buch für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Toll gestaltet!

annelotta

Die sture Raupe Rieke

Raupe Rieke sieht „vampir-mäßig“ albern aus und passt nicht zu restlicher Illustration. Insgesamt etwas unrund, und ich konnte mich nicht da

Bücherfüllhorn-Blog

Anschlag von rechts

Sehr gut recherchiert und wertvolle Schulbuchlektüre,,,

Angie*

Ein Lächeln für Fröschlein

Manchmal braucht es nur ein Lächeln, auch wenn es vielleicht länger dauert, bis es ankommt. Sehr süße Geschichte mit putzigen Illustrationen

Anke_Ackermann

Flätscher - Krawall im Kanal

Aaachtung....hier kommt der unendlich begabte, bestaussehendste & cleverste Detektiv aller Zeiten. Großartig!!!

Anke_Ackermann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Muss man nicht haben

    Mein Freund Button
    Momone

    Momone

    25. April 2017 um 02:08

    Warum Semi-Promis ständig Bücher schreiben müssen, soll erklären, wer es versteht. Ich habe dieses Büchlein bestellt, weil es auf der Lovelybooks-Liste der schönsten Bücher 2016 auf Platz eins steht. Auch das soll mir bitte erklären wer es versteht. Bei 9 Rezensionen und 10 Bewertungen hat das Buch in dieser Liste stolze 52 Bewertungen von Lovelybook-Usern, die alle je volle 3 Punkte ausschließlich für dieses Buch abgegeben haben.Aha.

    Mehr
  • Eine gefühlvolle , sehr besondere Freundschaftsgeschichte

    Mein Freund Button
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    08. February 2017 um 19:01

    Mein Freund Button" ist eine sehr einfühlsame Freundschaftsgeschichte, die von Sabine Kraushaar liebevoll illustriert wurde. Jeder der das Cover sieht wird gleich von der unglaublichen Ausstrahlung der Illustration eingefangen. Sie öffnet das Herz. Die Mimik und Gestik, die harmonische Farbwahl , ein Kontrast aus weichen, sanften Farben und kräftigen Tönen verleiht Stimmung und Tiefe. Öffnet man das Buch empfängt uns das warme Orangegelb des Covers. Unten sehen wir eine wunderschöne Wiese mit Blumen und Schmetterlingen. Auf der Wiese liegen Ron und Button. Das Bild bringt an einem trüben Regentag betrachtet Wärme ins Herz. Die Geschichte beginnt. Wir werden mit genommen ins Kuscheltierland. Im Kuscheltierland wohnen alle Tiere gemeinsam. Sie sind alle gut befreundet und haben eigentlich nur einen Wunsch ein Kind zu finden, dass es lieb hat, von dem es gebraucht wird. Doch es ist gar nicht so leicht vom Kuscheltierland zu den Menschenkindern zu kommen. Jeden Freitag werden drei ausgelost, die die Reise antreten dürfen. Dazu haben sie ein Glücksrad aufgebaut. Jedes Tier bekommt eine Farbe zugeteilt, dann entscheidet das Rad wer gehen darf. Button der kleine Koala würde soooo gern endlich zu den Kindern kommen, einen Menschenfreund finden. Neben aller Vorfreude und Hoffnung schwingt aber auch ein wenig Nachdenklichkeit mit. Wie findet man eigentlich das Menschenkind das zu einem passt? Ob es wirklich für jedes der Kuscheltiere einen Menschlichen Freund gibt? Was wenn man im Menschenreicht ist und keiner einen haben möchte. Und wie erkennt man ob der Mensch, den man trifft wirklich zu einem passt? Bei den Gedanken an einen Menschenfreund, der einen knuddelt und lieb hat wir Button ganz war ums Herz. Dieses mal muss es einfach klappen. Dann ist Freitag. Alle Tiere treffen sich auf der Wiese im Wald. Der Hahn dreht das Glücksrad. Zuerst wird das Känguru Sunny ausgelost, dann der Hund Wuffi und tatsächlich den letzten freien Platz bekommt Button. Endlich darf er auf die Reise gehen. Gemeinsam mit Sunny und Wuffi rutscht er den langen Regenbogen vom Kuscheltierreich ins Menschenland. Dort angekommen landen sie auf genau so einer schönen Wiese wie Zuhause. In der Ferne erkennen sie schon die ersten Häuser. Auf ihrem Weg kommen sie an einem Sportplatz vorbei dort sitzt ein kleiner Junge mit blutigem Knie. Die Drei überlegen was wohl mit dem Jungen passiert sein könnte. Und dann........... ( verrate ich hier nicht etwas Überraschung muss ja noch sein. Eines sei verraten  jeder der Drei findet sein Kind, für das er bestimmt war. Auch Button. Welche Gefühle er durchlebt, bis er sein Kind gefunden hat und wie es ihm dort ergeht, all das erfährt der Leser und Betrachter dieser wunderbaren, sehr, sehr liebevollen, einfühlsamen Geschichte. Die Bilder sind unglaublich stimmungsvoll, warm und lebendig. Hier wird sich jedes Kind wiederfinden und mit Sicherheit werden auch die ein oder anderen Wünsche nach einem Kuscheltier oder Raketenbett wach werden. Was es mit dem Raketenbett auf sich hat? Abwarten! Die Geschichte hält noch viel mehr Überraschungen parat. Zum Abschluss gibt es auch noch Text und Noten zu dem Freundschaftslied der Kuscheltiere. Ja, und wer dann immer noch mehr möchte- und das ist wahrscheinlich!- der kann überlegen, die auch im Handel erhältliche CD von Ross Antony  mit 12 weiteren Songs zum Tanzen, Träumen und Mitmachen zu erwerben. Meine Empfehlung : Gleich beides zusammen kaufen, es lohnt sich!  Wer mehr über Button und seine Freunde erfahren möchte der kann auch den beiden Links folgen. Auf der Seite MEIN Freund Button gibt es dazu noch ein kleines Video und zahlreiche Downloads. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen, Entdecken und lauschen!!

    Mehr
  • Kinder und Kuscheltiere gehören einfach zusammen!

    Mein Freund Button
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    17. January 2017 um 16:04

    Dieses Buch war der Überraschungserfolg beim Lovelybooks Leserpreis in der Kategorie Kinderbücher. Kaum erschienen belegte es den dritten Platz hinter Bestsellern wie „Drachenreiter – die Feder eines Greifs“ von Cornelia Funke. Was steckte dahinter? Meine jüngste Tochter ist im zweiten Schuljahr und liest gerne Bilderbücher zum Einschlafen. Sie war total stolz, daß sie nun selbst ein Buch bewerten sollte. Optischer Eindruck: total schön, mit den glatten glänzenden Flächen und den matten weicheren Flächen fühlt es sich schön an. Die Farben sind schön bunt und die Bilder gefallen mir. Sie begann das Buch von hinten. Dort ist der Liedtext des Freundschaftsliedes mit Noten abgedruckt. Das wurde dann gleich mal gesungen. Nach Gefühl, nicht nach Noten, aber mit Schmackes! Dann schauten wir uns das Video dazu im Internet an. Man sieht darin das Bilderbuch, die Lied-CD zum Buch (mit noch mehr tollen Liedern zum Hüpfen, Tanzen und Mitsingen) und das Kuscheltierland in dem die Geschichte beginnt. Zwischendurch hüpft dann mal das Känguru durch das Bild oder die Biene summte von rechts an links. Beide Töchter (die Große ist in der 4. Klasse) freuten sich jedes Mal total, wenn das Känguru durch’s Bild hüpfte. Abends begann sie sofort die Geschichte zu lesen. Als sie fertig war lautete ihr Urteil: Mama, das war soooo schön! Und dann hat sie mir die ganze Geschichte erzählt: Im Kuscheltierland leben die Kuscheltiere und warten darauf endlich das eine Kind zu finden, dessen bester Freund sie werden sollen. Jede Woche dürfen 3 Kuscheltiere auf die Erde und ihr Glück versuchen. Diesmal ist endlich Koalabär Button, gemeinsam mit einem Känguru an der Reihe. Button findet als letztes den kleinen Ron, der gerade mit seinen Eltern umgezogen ist. Er hat nun ein eigenes Zimmer. Das ist zwar ganz toll im Astronauten-Look, aber er hat Angst, ohne Mama und Papa zu schlafen. Mit einem Freund wie Button, ist das aber gar nicht mehr schlimm und deshalb bittet er Button zu bleiben. Meine Tochter fand das Thema der ewigen Freundschaft mit einem Kuscheltier super und hatte völliges Verständnis für den kleinen Ron, der Angst hatte nachts alleine in seinem neuen Zimmer zu schlafen. Sie konnte das aus ihrer kindlichen Sicht sehr gut nachvollziehen und fand es auch total normal, daß Button 3 mal das Freundschaftslied sang. Sie wunderte sich nur über den Namen. Als ich ihr erklärte, daß Button auf Deutsch Knopf bedeutet, dachte sie auch erst einmal darüber nach und betrachtete das Bild genauer. Schon wollte sie es wieder von vorne lesen. Sie stimmt Button auch absolut zu, daß Kinder und Kuscheltiere zusammen gehören. Die Zielgruppe (meine Tochter ist zwar schon etwas älter als die Zielgruppe, aber sie hört auch lieber CD’s ab 4 Jahren, die machen nicht so viel Angst) war also restlos begeistert. Die Eltern fanden das Lied jetzt nicht schlimm, etwas viel Elektrobeats vielleicht, aber nicht zum davonlaufen (ich bin kein großer Fan von Kindermusik-CD’s und kann auch in Zeichentrickfilmen gerne darauf verzichten). Mein Mann startete das Lied aber auch nicht noch mal von vorne. Selbst unsere große Tochter schrie nicht, daß das Lied schlecht sei. Den Mädels hat es gefallen, die Mutter wird die CD, aber nicht kaufen, da sie Kindermusik meidet, sonst soll die noch bei ihr im Auto laufen! Mich hat das Buch optisch sehr angesprochen. Es ist auch wirklich gut verarbeitet, so eine Nacht im Kinderbett, steht nicht jedes Buch ohne weiteres durch (ja, auch Bilderbücher können Freunde sein). Auch die bunten fröhlichen Farben und die Zeichnungen finde ich wirklich schön für Kindergartenkinder. Sie sind fröhlich, warmherzig und machen keine Angst, sondern strahlen Freude aus. Genau richtig für die Zielgruppe. Ich bin kein Gegner von Ross Antony, aber bin ich ein Schelm, wenn ich mir Böses dabei denke, daß der kleine Ron, dem Entertainer wie aus dem Gesicht geschnitten aussieht? Der Name weist ja auch eine verblüffende Ähnlichkeit auf. Marketingtechnisch finde ich es sehr geschickt, beide Produkte zusammen und doch getrennt zu vermarkten. Eigentlich finde ich es besser, wenn die CD mit dem Buch dazu kommt, aber bitte nur für andere. Ich persönlich mag das Buch wahrscheinlich viel lieber, ohne mir die Musik anhören zu müssen. Sie ist jetzt nicht furchtbar, aber Nachrichten gibt es da zur halben und vollen Stunde auch nicht…. Insofern bin ich dem Verlag über die getrennte Vermarktung sehr dankbar. Sprachlich finde ich einige Sätze für ganz kleine Kinder vielleicht etwas lang. Wenn Kinder aber erfahrene Bilderbuchzuhörer sind, dürfte es auch kein Problem sein. Sprachlich finde ich das Buch unaufdringlich. Das ist mir persönlich viel lieber, als schlechte Reime, die über das Knie gebrochen werden.   Es ist für mich ein schönes Bilderbuch, das solide verarbeitet wurde. Für meine Tochter ist es ein wirklich tolles Bilderbuch für das sie sofort 5 Sterne vergibt!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Mein Freund Button"

    Mein Freund Button
    kathrineverdeen

    kathrineverdeen

    06. January 2017 um 10:56

    Sie sind füreinander bestimmt: der Junge Ron und das Kuscheltier namens Button. Nur ahnen sie beide noch nichts davon. Als Button sich auf den Weg aus dem Kuscheltierland macht, um ein Kind zu suchen, das ihn in sein Herz schließt, ist er sehr skeptisch. Wie um Himmels willen soll er dieses Kind nur finden? Doch seine Sehnsucht nach Freundschaft und Geborgenheit treibt ihn voran und lässt ihn einige Abenteuer überstehen. Bis der kleine Koalabär Button Ron trifft, einen Jungen, bei dem er sofort spürt, dass er angekommen ist. Beide sind sich sicher, dass ihre Freundschaft etwas ganz Besonderes ist.Man nehme eine gute Idee für ein Kinderbuch, suche sich dann einen passenden Illustrator und - da dies im Moment so gut läuft -, suche man sich ebenfalls eine sympathische, schillernde Persönlichkeit, die singen kann und sich gerne im Rampenlicht präsentiert. Dieses Konzept scheint im Moment aufzugehen und sich bestens zu verkaufen, denn „Mein Freund Button“ von Sabine Zett und Ross Antony ist bereits das zweite Kinderbuch, welches durch diesen Stil geprägt wurde. Ziemlich schlau, wenn man mich fragt, denn durch die zusätzliche Aufmerksamkeit der Medien, ist die Geschichte noch präsenter. Hinzu kommt eine zusätzliche Einnahmequelle durch den Verkauf der Musik zum Buch. Also, alles richtig gemacht! Oder vielleicht doch nicht?Nachdem ich mit meinem Sohn schon zahlreiche Kinderbücher entdecken durfte, gab es bei dieser Geschichte eine Premiere, denn bei diesem Buch waren wir nicht einer Meinung. Während mein Kind hellauf begeistert von den Illustrationen und der Geschichte war und mich immer und immer wieder zum Vorlesen aufforderte, habe ich schnell die Begeisterung für dieses Buch verloren. Das hatte viele Gründe.Zum einen waren es die knallig bunten Farben und die zuckrig süßen Illustrationen von Sabine Kraushaar, die mir buchstäblich einen Zuckerschock verursachten. Mein Sohn findet sich nach wie vor großartig.Die Handlung ist genauso zuckersüß, wie die Illustrationen. Sie vermittelt eine wertvolle Botschaft und verläuft ohne große Komplikationen, was meiner Meinung nach absolut angemessen für ein Kinderbuch der empfohlenen Altersklasse ist.Als ein weiteres Manko habe ich die Figur Ron empfunden, weil sie ein Ebenbild des Sängers Ross Antony ist. Versteht mich nicht falsch, ich mag diesen quirligen Promi, jedoch hätte ich mir eine etwas neutralere Figur gewünscht. Meinen Sohn stört es nicht, weil er Ross Antony nicht kennt.Mein Hauptkritikpunkt ist jedoch die Musik zum Buch. An sich ist es eine wunderbare Idee, die Geschichte musikalisch zu untermalen, welche besonders die Kinder ansprechen dürfte. Dieses Buch wird von einem Song ergänzt, welcher mit Text und Noten grafisch abgebildet ist. Nicht jeder kann Noten lesen. Für diejenigen gibt es einen Buchtrailer mit dem Freundschaftssong auf der eigens für „Mein Freund Button“ kreierten Homepage. Aber eben nur diesen einen. Hat das Kind erst einmal begeistert die Hüften zu diesem Freundschaftslied geschwungen, steht ihm der Sinn nach mehr. So war es auch bei uns. Jedoch muss man für die restlichen Titel, die zu dieser Geschichte gehören, zusätzlich die CD kaufen. Da ist viel Gejammer vorprogrammiert und ich würde es besser finden, wenn man die CD gleich mit dem Buch erhält.Ein absolut überzeugender Punkt war für mich die Verarbeitung des Materials, denn die Seiten sind äußerst strapazierfähig.Es fällt mir sehr schwer „Mein Freund Button“ von Sabine Zett und Ross Antony zu bewerten, denn dieses Buch lässt unseren Haushalt zwiegespalten zurück. Fakt ist, dass dieses Buch bei der empfohlenen Altersklasse bestens ankommt und das Buch immer wieder seinen Weg in die begeisterten Kinderhände findet. Da ist es dann auch egal, dass Mama diese Begeisterung nicht teilt.www.kathrineverdeen.blogspot.de

    Mehr
    • 3
  • So ein süßes und tolles Kinderbuch

    Mein Freund Button
    Kanya

    Kanya

    08. December 2016 um 09:51

    InhaltButton und seine Freunde leben im Kuscheltierland. Dort wartet der kleine Koalabär darauf endlich zu seinem Kind zu kommen. Denn irgendwo lebt ein Kind, das nur für ihn bestimmt ist. Als er endlich das Kuscheltierland verlassen darf, begibt er sich mit zwei anderen Kuscheltieren auf die Suche. Die anderen beiden müssen nicht lange suchen und finden ihr Kind. Button braucht etwas länger, doch dann findet er einen Jungen, der Trost braucht und schnell merken die beiden, dass Button das richtige Kind gefunden hat.Meine MeinungIch muss gestehen, dass ich kein Fan von Ross Antony bin, auch wenn sein Lied "Freunde machen dich stark" sehr schön ist, doch durch die wunderschönen Illustrationen bin ich direkt auf das Buch aufmerksam geworden und ich muss gestehen, das ich begeistert bin. Auf jeder Seite gibt es liebevoll gezeichnete Szenen und unglaublich viel zu entdecken. Der Zeichenstil ist so wunderschön und süß.Und auch der Plot kann überzeugen, denn das Buch erzählt von Freundschaft und Zusammenhalt und das jeder einen Platz im Leben braucht. Ich fand es schön den kleinen Koalabären Button auf der Suche nach seinem Kind zu begleiten. Mein Sohn liebt dieses Buch und schaut es sich auch gerne mal alleine an, weil er die Illustrationen ebenso mag wie ich. Aber er bekommt auch gerne das Buch vorgelesen.Die kurzen und liebevoll geschriebenen Sätze und die Menge, die auf einer Seite steht, passt zu der gedachten Altersgruppe. Ebenso ist die Länge des Buches altersgerecht. Am Ende befindet sich der Liedtext und die Noten zu dem schon erwähnten Lied von Ross Antony, was ich sehr schön fand.Schon jetzt gehört dieses Buch zu den Lieblingsbüchern meines Sohnes und ich werde es ihm bestimmt noch viele Male vorlesen, so dass ich dieses süße Buch zu hundertprozent empfehlen kann.Fazit"Mein Freund Button" ist so ein süßes Buch mit einem wichtigen Thema und wunderschönen Illustrationen. Ich kann es komplett empfehlen, denn auch mein Sohn liebt es.

    Mehr
  • Achtung! Zuckerschockgefahr

    Mein Freund Button
    Lovinbooks4ever

    Lovinbooks4ever

    12. November 2016 um 14:40

    Ach Gottchen, dieses Buch ist so zuckersüß, dass man schon fast einen Zuckerschock bekommt. Denn die Illustrationen der Künstlerin, Sabine Kraushaar, sind wirklich ganz besonders goldig. Die Kuscheltiere sind ganz aufgeregt. Denn jede Woche dürfen sich 3 Kuscheltiere auf die Suche nach ihrem menschlichen besten Freund machen. Dazu wird immer am Glücksrad gedreht, um auf faire Weise die Kuscheltiere auszulosen. Button, der kleine Koala, wartet nun schon so lange auf einen besten Freund. Daher ist er ganz besonders aufgeregt als er sich nun endlich auf die Suche machen darf. Aber wird er auch wirklich einen besten Freund finden? Besonders süß finde ich übrigens, dass die Kuscheltiere gern ihr Freundschaftslied singen und dieses auf den letzten Seiten auch mit Text und Noten zu finden ist. Besonders musikalische Eltern können ihren Kindern also das Lied selber vorsingen oder -spielen. Aber auch für die Nicht-musikalischen Eltern gibt es eine schöne Lösung. Ross Antony hat nämlich ebenfalls eine CD zu dem Buch aufgenommen. Und das Lied ist wirklich toll. Also ich als Bald-Mama (nur noch 17 Tage) kann es kaum erwarten dieses tolle Buch meiner kleinen Maus vorzulesen. Einen zuckersüßes Kinderbuch von einem wundervollen Künstler (Ross Antony <3 ) und einer tollen Kinderbuchautorin (Sabine Zett) mit wirklich gaaaaanz bezaubernden Illustrationen (Sabine Kraushaar). Dazu gibt es noch eine passende CD mit dem Song "Freunde machen dich stark", die ebenfalls im Handel erworben werden kann. 5 von 5 Punkten 

    Mehr
  • Für Freundschaft ist man nie zu alt!

    Mein Freund Button
    book_angel

    book_angel

    07. November 2016 um 18:39

    Eigentlich hatte ich das Buch für meinen kleinen Neffen bestellt. Die Geschichte um den süßen Koalabär hörte sich einfach zu süß an! Nachdem ich es nun in den Händen halte und gelesen habe, hat es aber auch mich ganz verzaubert! Eine wunderschöne, einfühlsame Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt - und dafür ist man schließlich nie zu alt!Empfohlen ist das Buch ab 3 Jahren, aber auch als "großes Kind" wird einen Buttons Geschichte in seinen Bann ziehen. Überwältigend sind auch die Illustrationen von Sabine Kraushaar, mit ganz viel Liebe zum Detail.Ein zuckersüßes Kinderbuch mit wertvollem Inhalt, ideal zum Vorlesen und zusammen Anschauen mit den Kleinen! Daher eine große Empfehlung für Mamis, Papis, Großeltern, Tanten & Onkel :)

    Mehr
  • Beste Kinderbuch ever

    Mein Freund Button
    Jeannine_Schmidt

    Jeannine_Schmidt

    04. November 2016 um 17:14

    Freunde, Freundschaft; Zusammenhalt,.....gerade für die Jüngsten ein nützliches Thema, das sich hervorragend mit Mama, Papa, Oma, Opa, Geschwister....mit diesem hervorragenden Kinderbuch besprechen und erlernen lässt. Ich habe selten ein so tolles Kinderbuch mit so sinnvollem Inhalt gesehen, welches auch noch mit so viel Liebe gemacht wurde. Der Buchtitel ist ja schon mal extrem ansprechend, die Geschichte herzallerliebst und über die liebevoll gezeichneten Bilder, vor allem Button, der süße Koala, braucht man kein Wort mehr verlieren.Ich kann dieses Buch wirklich jedem, der Kinder in seinem Umfeld hat, nur dringend empfehlen

    Mehr
  • Absolut 5 Sterne wert ⭐️

    Mein Freund Button
    Sandra_Piesch

    Sandra_Piesch

    03. November 2016 um 22:03

    Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll ! ,,Mein Freund Button" ist ein wundervolles Kinderbuch das nicht nur die kleinsten sondern auch alle anderen Altersklasse zum strahlen bringt. Die Geschichte ist zuckersüß und mit sehr viel liebe zum Detail geschrieben, auch die Bebilderung ist sehr gelungen. Was mich allerdings am meisten rührt ist die Geschichte und der Hintergrund, denn das Buch vermittelt unheimlich wichtige Werte auf eine Art und weise die es selbst für die Kleinsten verständlich macht. Es geht um Freundschaft, zusammenhalt und um das Gefühl geliebt und angenommen zu werden wie man ist 🐨 Niemand ist alleine und jeder hat das Recht auf einen warmen, liebevollen Platz in einer behüteten Familie und in einem Freundeskreis ❤️ Alles im allem ist das Buch zu 100% alle 5 Sterne wert und wenn man sich für das anschaffen des Buches entscheidet sind Lesespaß und glänzende Augen garantiert.....Lasst euch entführen in Buttons Welt und auch ihr werdet schnell merken, der kleine koalabär und Freunde werden schnell einen Platz in eurem Herzen erobern ! Spitzenmäßige Leistung beider Autoren ! Liebe Grüße Sandra Piesch.

    Mehr
  • Mein Freund Button

    Mein Freund Button
    Katzyja

    Katzyja

    03. November 2016 um 16:21

    Meine Zusammenfassung In diesem Buch geht es um das kleine Stofftier Button und seine Freunde. Die kleinen Wesen leben im Kuscheltierland und warten darauf auf die Erde geschickt zu werden um ihr Kind zu finden. Ihren besten Freund für immer. Button ist ganz doll aufgeregt und hofft, das er endlich auch mal an der Reihe sein wird. Und dann ist es endlich soweit. Button und zwei weitere Kuscheltiere machen sich auf den Weg zu den Kindern. Während die zwei anderen schnell fündig werden, muss Button traurig weiter suchen. Doch dann kommt ein kleiner Junge vorbei und der muss schnellstens getröstet werden. Bewertung Als ich das Cover dieses tollen Buches gesehen habe, musste ich es unedingt haben! Und als ich dann auch noch am cbj Stand bei der Buchmesse ganze Regale voll davon sah, wurde das nur noch bestärkt. Die Geschichte ich einfach total süß! Warum haben fast alle Kinder ein Kuscheltier? Ja weil sie zum trösten da sind und sie bleiben für immer dein bester Freund! Die Illustrationen von Sabine Kraushaar helfen den kleinen sich direkt in die Geschichte einzufühlen und regen zum beschreiben der Bilder an. Das angegebene Alter von 3 Jahren finde ich gerechtfertigt. Die Geschichte ist nicht zu sehr ausgeschmückt, sodass auch die kleinsten schon bis zum Schluss zuhören können. Hinten im Buch gibt es dann auch das Freundschaftslied mit Noten und Text. Für die Musikalisch begabten Eltern gleich zum anstimmen mit Gitarre oder anderem Musikinstrument.Was mir dabei noch sehr gefällt ist, das es auch eine CD zum Buch zu kaufen gibt, so können die Kinder nach dem zuhören gleich mit der Musik des kleinen Button weiter träumen.

    Mehr