Ross Macdonald Unter Wasser stirbt man nicht!

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter Wasser stirbt man nicht!“ von Ross Macdonald

Anfangs machen fast alle Aufträge an Lew Archer einen relativ simplen Eindruck. So scheint auch diesmal Routine angesagt, abgesehen davon, daß sich der Privatdetektiv über das Verbot, die zentrale Person zu kontaktieren, hinwegsetzen muß. Nach dem ersten Mord läuft dann der Fall gänzlich aus dem Ruder.

Stöbern in Krimi & Thriller

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unter Wasser stirbt man nicht!" von Ross Macdonald

    Unter Wasser stirbt man nicht!
    scala

    scala

    31. December 2006 um 17:43

    Archer kämpft sich in typischer Macdonald-Manier für geringsten Lohn cool durch einen interessanten Fall mit Öko-Touch. Allerbeste Krimizutaten erzeugen Spannung, geheimnisvolle Frau fehlt auch nicht und Archer hält die moralische Messlatte auf Benchmark-Niveau.
    Beste Unterhaltung beim Lesen.