Ross Welford Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist“ von Ross Welford

Eigentlich wollte Esther nur etwas gegen ihre vielen Pickel unternehmen. Stattdessen wird sie – nach der Einnahme eines dubiosen chinesischen Tranks aus dem Internet und einem ausgiebigen Nickerchen auf einer uralten Sonnenbank – plötzlich unsichtbar! Für andere ein Herzenswunsch, für Esther der absolute Albtraum.
Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Esther erkennt: Nur wenn sie sich in dieses unfassbare Abenteuer stürzt, kann sie sich endlich gegen die miesen Knight-Zwillinge zur Wehr setzen, wird sie ihrem nerdigen Kumpel Boyd eine echte Freundin sein … und nur so kann sie das größte Geheimnis überhaupt aufdecken: Wer sie in Wirklichkeit ist.

Ein ganz wundervolles Buch! Lustig, spannend, warmherzig und einfach nur schön! Absolute Leseempfehlung!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Meine Tochter hat eine neue große Liebe in der Kinderliteratur, zum Gluck gibt es noch viel Lesestoff von Petronella Apfelmus.

Nil

Woodwalkers - Hollys Geheimnis

Das tierische Abenteuer geht weiter!

secretworldofbooks

Celfie und die Unvollkommenen

eine kreative Idee mit interessanten Charakteren, deren Plot mich leider nicht zur Gänze mitnehmen konnte.

Siraelia

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Duftig, geheimnisvoll und abenteuerlich - für alle Fans der Glücksbäckerei!

Smilla507

Rotzhase & Schnarchnase - Möhrenklau im Bärenbau

Sehr lustige Geschichte um eine Bärin und einen Köttel essenden Hasen - ungewöhnlich und mal was anderes

Smilla507

Club der Heldinnen. Hochverrat im Internat

Der Club der Heldinnen rettet das Internat - spannend!

mabuerele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein großartiges Buch!

    Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist

    CorniHolmes

    15. January 2018 um 15:15

    Letztes Jahr hatte ich Ross Welfords erstes Kinderbuch „Zeitreise mit Hamster“ gelesen, welches mir richtig gut gefallen hat. Als ich nun in der Vorschau des Coppenrath Verlages entdeckt hatte, dass es ein neues Buch von dem Autor geben wird, habe ich sofort ganz große Augen bekommen. Nachdem ich mir dann den Klappentext von „Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist“ durchgelesen habe, wusste ich einfach: Dieses Buch muss ich unbedingt lesen! Wie würdet ihr es finden, plötzlich unsichtbar zu sein? Hat ja schon etwas, oder, von allen unbemerkt durch die Gegend zu wandern und einmal die Dinge zu tun, die man in einem sichtbaren Zustand niemals machen würde? Die 12-jährige Esther kommt in so eine Situation. Eigentlich wollte sie nur etwas gegen ihre schrecklichen Pickel unternehmen, wegen denen sie in der Schule ziemlich gehänselt wird. Alles, was sie schon ausprobiert hat, hat nicht funktioniert, von Nahrungsumstellung bis zu Pickelcreme. Im Internet ist sie dann auf einen chinesischen Trank gestoßen, der angeblich gegen Hautunreinheiten helfen soll. Ohne lange zu zögern hat sich Esther das Pulver bestellt und sobald es eintraf, hat sie es eingenommen. Kurz nach der Einnahme nimmt sie ein kleines Nickerchen auf der alten Sonnenbank in der Garage und als sie wieder erwacht, ist Esther – genau, sie ist unsichtbar! Für einige vermutlich ein großer Traum, für manch andere aber der wahre Horror, so auch für Esther. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse. Sie freundet sich mit Boyd, dem Loser der Klasse an, kommt hinter das Geheimnis ihrer Herkunft und muss nebenbei den fiesen Knight-Zwillingen endlich das Handwerk legen. Diese versuchen sie nämlich ganz gemein zu erpressen. Wie gut, dass sie nun Boyd an ihrer (unsichtbaren) Seite hat. Mit ihm zusammen wird sie dieses unglaubliche Abenteuer ganz bestimmt durchstehen. Ross Welfords zweites Kinderbuch hat mir sogar noch besser gefallen als sein erstes. Ich muss gestehen, dass ich nach „Zeitreise mit Hamster“ recht hohe Erwartungen an das Buch hatte. Diese wurden aber zu meiner Freude komplett erfüllt. Erneut ist dem britischen Autor ein ganz wundervoller Kinderroman gelungen, welchen ich jedem, auch Erwachsenen, sehr ans Herz legen kann. Wir erfahren alles aus der Sicht der 12-jährigen Esther. Diese hat es in der Schule wahrlich nicht leicht, da sie schon in diesem jungen Alter von einer furchtbaren Akne im Gesicht geplagt ist. Von ihren Klassenkameraden wird sie daher ziemlich gehänselt. Besonders die gemeinen Knight-Zwillinge machen sich nur zu gerne über sie lustig und haben ihr den Spitznamen „Pizzafresse“ verpasst. Esther versucht schon seit einiger Zeit, etwas gegen ihre Pickel zu unternehmen. In ihrer Not greift sie dann sogar zu diesem äußert merkwürdig wirkenden chinesischen Trank, auf welchen sie im Internet gestoßen ist. Tja, hätte sie davon mal lieber die Finger gelassen. Es beginnt schon damit, dass der Trank total widerlich schmeckt. Dann muss man von diesem auch ganz entsetzlich aufstoßen und die Gerüche, die sie dabei von sich gibt, könnt ihr euch gar nicht vorstellen, so sehr stinken sie. Die schlimmste Nebenwirkung aber ist, dass Esther von dem Trank unsichtbar wird. Ich hatte mir so einen Zustand ja immer sehr cool vorgestellt. Ehrlich gesagt würde ich es gar nicht so schlimm finden, mal für eine kurze Zeit unsichtbar zu sein. Allerdings muss man, wenn man wirklich völlig unbemerkt sein will, vollkommen nackt sein. Denn die Kleidung wird nicht unsichtbar und auch wenn man etwas isst oder trinkt, sieht man dies noch eine Weile in seinem (unsichtbaren) Magen. Komische Vorstellung, oder? Plötzlich etwas Zerkautes, was man eigentlich lieber nicht sehen möchte, in der Luft schweben zu sehen? Wie ihr seht, steckt dieses Buch voller genialer Ideen. Mich haben diese bestens unterhalten. Man merkt sehr, dass sich der Autor sehr gut darüber informiert hat, wie unsichtbar sein theoretisch möglich sein kann und was für Folgen es haben kann. Na ja, wobei die Unsichtbarkeit natürlich unrealistisch ist, aber die Erklärungen, die man in diesem Buch bekommt, haben schon etwas sehr logisches an sich. Mir hat „Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist“ herrliche Lesestunden beschert. Esther ist ein wundervoller Charakter, sie ist sympathisch, humorvoll und willensstark und richtig clever. So kennt sie sich mit Computern erstaunlich gut aus. Wie schon in „Zeitreise mit Hamster“, wo der Protagonist Al ein wahres Computergenie ist, so besitzt auch Esther sehr viel Ahnung von Computern. Ich konnte mit so einigen Begriffen gar nichts anfangen, da ich eine ziemliche Laie in diesem Bereich bin. Der Autor erklärt diese aber sehr kindgerecht, sodass selbst ich mir etwas unter den Fachbegriffen vorstellen konnte. Wenn mir das gelingt, dann auch jedem anderen, ganz bestimmt. ;) Kinder werden sich vermutlich ganz besonders über die entsetzlich riechenden Ausdünstungen amüsieren, die Esther bei ihren lauten Rülpsern nach der Trankeinnahme von sich gibt. Ich, als Erwachsene, hatte bei diesen Szenen aber auch sehr großen Spaß. Mich konnte die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wird, vollkommen überzeugen. Neben dem großen Unterhaltungsfaktor, werden hier auch tolle Werte wie Freundschaft, Familie, Zusammenhalt und Vertrauen vermittelt. Ein großer Schwerpunkt ist auch das Thema Vorurteile und was diese anrichten können. All diese Themen, gekonnt verpackt mit einer genialen, liebenswerten und bestens unterhaltenden Story, die nicht nur lustig und spannend, sondern auch sehr warmherzig ist, ergibt dieses mehr als gelungene Kinderbuch, welches sehr gute Chancen hat, mein Monats-Highlight zu werden. Das Einzige, was ich ein wenig schade fand, ist, dass das Buch wieder viel zu schnell vorbei war. Es hat zwar gute 380 Seiten, diese sind aber dank des wunderbar flüssigen Schreibstils und der vielen kurzen Kapitel im Nu gelesen. Ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen durch und hätte wirklich nichts gegen ein paar Seiten mehr einzuwenden gehabt. Hoffentlich werden wir noch weitere, so schöne Bücher von dem Autor zu lesen bekommen! Fazit: Lustig, spannend und wunderbar warmherzig! Nach „Zeitreise mit Hamster“ ist dem Autor Ross Welford erneut ein erstklassiges Kinderbuch gelungen, welches mir herrliche Lesestunden beschert hat und welches ich absolut empfehlen kann! Die Story ist nicht nur sehr unterhaltsam, sie enthält auch tolle Werte wie Freundschaft, Familie und Vertrauen und sie macht nur zu deutlich, was Vorurteile alles anrichten können. Ich bin hellauf begeistert von Ross Welfords zweitem Kinderroman und gebe diesem volle 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks