Rotraut Susanne Berner

 4,7 Sterne bei 126 Bewertungen
Autor von Frühlings-Wimmelbuch, Herbst-Wimmelbuch und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Rotraut Susanne Berner

Rotraut Susanne Berner arbeitet als freie Illustratorin, Buchgestalterin und Autorin in München. Sie ist eine der bekanntesten zeitgenössischen Illustratorinnen und Buchgestalterinnen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Katzenkalender 2022 (ISBN: 9783458681656)

Katzenkalender 2022

Erscheint am 16.08.2021 als Taschenbuch bei Insel Verlag.
Cover des Buches Das große Karlchen-Vorlese-Bilderbuch, Alle Abenteuer in einem Band (ISBN: 9783423627481)

Das große Karlchen-Vorlese-Bilderbuch, Alle Abenteuer in einem Band

Erscheint am 20.08.2021 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Armin, der Buchhändler (ISBN: 9783836961455)

Armin, der Buchhändler

Neu erschienen am 28.06.2021 als Pappbuch bei Gerstenberg Verlag.
Cover des Buches Karlchen und der Kapuzen-Klub (ISBN: 9783446271289)

Karlchen und der Kapuzen-Klub

Erscheint am 27.09.2021 als Hardcover bei Hanser, Carl.

Alle Bücher von Rotraut Susanne Berner

Cover des Buches Der Zahlenteufel (ISBN: 9783446201217)

Der Zahlenteufel

 (41)
Erschienen am 08.09.2003
Cover des Buches »Oma!«, schreit der Frieder (ISBN: 9783733502140)

»Oma!«, schreit der Frieder

 (20)
Erschienen am 23.06.2016
Cover des Buches Geschichte der deutschen Literatur (ISBN: 9783407755254)

Geschichte der deutschen Literatur

 (18)
Erschienen am 18.08.2006
Cover des Buches Dunkel war's, der Mond schien helle (ISBN: 9783836957731)

Dunkel war's, der Mond schien helle

 (12)
Erschienen am 24.06.2013
Cover des Buches Frühlings-Wimmelbuch (ISBN: 9783836950572)

Frühlings-Wimmelbuch

 (10)
Erschienen am 01.04.2004
Cover des Buches Was denkt die Maus am Donnerstag? (ISBN: 9783407797889)

Was denkt die Maus am Donnerstag?

 (12)
Erschienen am 11.06.2010
Cover des Buches Herbst-Wimmelbuch (ISBN: 9783836954747)

Herbst-Wimmelbuch

 (9)
Erschienen am 25.06.2012

Neue Rezensionen zu Rotraut Susanne Berner

Cover des Buches Alles, was du brauchst (ISBN: 9783423627368)M

Rezension zu "Alles, was du brauchst" von Christoph Hein

Für was es sich lohnt…..
michael_lehmann-papevor 5 Monaten

Für was es sich lohnt…..

 

Wenn man klein ist und für eine doch gewaltige Zeit von 6 Wochen ins Krankenhaus muss, wenn die Mutter einem verspricht, das man alles mitnehmen kann, was man möchte und meint zu brauchen, wenn dann der spontane Gedanke ist, „ich brauche alles, was ich im Zimmer habe), dann taucht ein Problem auf. Nicht nur des Transports, sondern auch eines Krankenhauszimmers, in welches das eigene, ganze immer einfach nicht hineinpassen würde.

 

Also muss man, schwer, auswählen. Was sind wirklich die Dinge, die man braucht, um sich mit sich wohl zu fühlen, gar um einigermaßen glücklich zu sein?

 

Und das geht nicht nur dem kleinen Kind so angesichts des Aufenthaltes in einem Krankenhaus, das geht jedem so. In jedem Alter. Damit eben nicht vier Koffer als „lebensnotwendig“ angesehen werden, die man vollgepackt hat. Um dann vielleicht festzustellen, dass man im Eifer einige ganz praktisch wichtige Sachen nicht bedacht hat.

 

Und so folgt der Leser diesem Buch in einfacher und klarer Sprache, in dem Hein das Kind vordergründig seine Welt entfalten lässt, damit aber das „Kind im Erwachsenen“ direkt anspricht und auch zum Nachdenken darüber anregt, ob man selbst nicht im Lauf der Jahre und Jahrzehnte genau jene Wichtigkeiten zu sehr nach hinten geschoben hat, die von Beginn an beim Heranwachsen klar und wichtig bereits im Inneren vorlagen.

 

So ist es natürlich und klar, dass „die Mama“ eine der ganz wichtigen 20 Dinge sind. Was beim Leser oberflächlich überlesen werden könnte, weil man ja davon ausgeht, dass für ein Kind die Mutter die zentrale Figur des Lebens über lange Jahre des Heranwachsen ist.

 

Wer aber im Leben bereits die eigene Mutter zu Grabe getragen hat, der weiß, dass die Bande viel tiefer reichen als nur zur Versorgung in Kindheitstagen. Das zu erkennen und zu schätzen, am Besten noch zu Zeiten, wo es im Leben gelebt werden kann, das ist eine Erkenntnis, die man umgehend aus dem Buch mitnehmen sollte.

 

Genauso, wie ein Freund ein zentrales Anliegen ist. Wenigstens einer, mit dem man das Leben teilen kann (vor allem all das, was die Mutter besser nicht wissen sollte zu Zeiten).

 

Ein Zimmer, heißt „Dach über dem Kopf“. Einen Zugang zu Tieren (das muss nicht immer eine Katze sein, wie im Buch). Geschwister, die einem zwar vertraut in der Kindheit und fremd im Erwachsenenleben erscheinen mögen, die einen aber dennoch für  gesamte Leben Motorsägen. Tanten und Onkel, Oma und Opa sind wichtiger für das Glück, auch das spätere nach deren Tod, als viele, viele materielle Besitztümer, die man lange Jahre anstrebt und die einen doch nicht trösten oder halten. Kleidung, wenigstens ein paar Stücke, die einem wertvoll sind, die gute Qualität besitzen, in denen man sich rundherum wohl fühlt.

 

Familie und Clique, Zimmer und Kleidung, ein bequemes Bett (auch als Zuflucht), natürlich geht es um viele Dinge, die dem Genuß dienen, die man sich „erwerben“ kann.

 

Aber Hein lässt auch die andere Seite nicht aus. Dass es zum Glück dazugehört, dass es wesentlich ist, Verlieren zu lernen, Kummer zu tragen, Schmerz und Tränen als Teil des Lebens zu akzeptieren und als Stationen der persönlichen Entwicklung anzunehmen statt ständig auf der Flucht for den Härten des Lebens sich zu befinden. Denn man kann vor sich und den dunklen Seiten des Lebens am Ende nicht weglaufen. Und dazu gehört auch, innere Größe zu lernen, denn Glück bedeute auch (und stellt sich manches Mal erst dann ein), wenn man „über den eigenen Schatten“ springen kann.

 

Es sind vordergründigen kindliche Gedanken, die Hein dem Leser wieder neu aufs Herz legt und damit nicht nur Kindern eine Orientierung für das Leben mit auf den Weg gibt, sondern auch den erwachsenen Lesern vor Augen führt, worum es wirklich geht.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball (ISBN: 9783956144516)Brigitte_Wallingers avatar

Rezension zu "Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball" von Rotraut Susanne Berner

Tierisch lustige Maskerade!
Brigitte_Wallingervor 6 Monaten

Seit einem Jahr erleben wir ein großes Maskenfest, Corona sei Dank! 😉 Rotraut Susanne Berner zeigt, dass sogar die Tiere auf Masken setzen, von A wie Affe bis Z wie Ziege. Nur die Giraffe trägt keine, aber die ist auch Meisterin im Abstandhalten!

Nach 26 genialen, witzigen Reimen („Sehr gern zeigt sich der Jaguar / mit Maske seiner Kinderschar.“) zu bezaubernden Illustrationen gibt‘s noch einen sehr lustigen und gelungenen Mitmachteil!

Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball ist ein wundervolles Taschenbuch zum Lachen und Spaßhaben! Chapeau an Rotraut Susanne für die hinreißenden Illustrationen, kreativen Ideen und feinen Reime! Absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball (ISBN: 9783956144516)Ramgardias avatar

Rezension zu "Einhorn, Bär und Nachtigall tanzen auf dem Maskenball" von Rotraut Susanne Berner

Reime über Tiere mit Alltagsmasken
Ramgardiavor 6 Monaten

Die Aufmachung des Buches wirkt etwas altmodisch. In Format und Bindung erinnert es etwas an ein Schulheft, dazu trägt vielleicht auch der Titel in Schreibschrift bei. 

Die Masken hingegen sind ganz aktuell, denn es handelt sich um die jetzt in der Coronazeit zu tragenden Alltagsmasken oder Ähnliches. 

Unter A finden wie den Affen, er macht Frühjahrsputz mit Schürze und Besen und er trägt einen Atemschutz in Kartiert. Der Bär macht mit der Maske unfreiwillig Diät und das Chamäleon verliert seine Tarnung durch die weiße Maske. 

Unter jedem Bild lesen wir einen gereimten Zweizeiler „Optimistisch ist sie nicht, drum ist die Maske Unken-Pflicht.“ „Dem Waschbär ist die Maske peinlich, doch trägt er sie, denn er ist reinlich.“ Zu sehen ist ein Waschbär, der Masken auf die Leine hängt.

Nach dem Abschluss durch die Ziege, gibt es einen Mitmachteil, „Nur mit Masken dürfen Wanzen auf der Mauer Hip-Hop tanzen!“ die abgebildeten Wanzen können bunt ausgemalt werden. Danach können vorgezeichnete Gesichter und Masken ergänzt werden. So gibt es noch einige schöne Angebote, so auch Platz für eine Geschichte zum Weitermalen und Weitererzählen. 

Dreijährige werden Spaß an der Tieren und den Reimen haben, der zweite Zeil ist etwas für Vorschulkinder. 

 

Kommentare: 2
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks