Rotraut Susanne Berner Abenteuer mit Karlchen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abenteuer mit Karlchen“ von Rotraut Susanne Berner

Was für eine Freude! Karlchen trifft seinen Freund Ole. Beide sind mit ihren Müttern unterwegs. Und die reden und reden. Da machen sich die Kaninchen-Kinder alleine auf, die Umgebung zu erkunden: den Spielzeugladen, die Eisdiele, den Spielplatz. Karlchen und Ole erleben dabei viele Abenteuer. Das ist so lange aufregend, wie man nicht verlorengeht. Doch Karlchen ist pfiffig, er findet den Rückweg. Und die Mütter? Die haben gar nichts mitbekommen. Das neue Papp-Bilderbuch von Rotraut Susanne Berner rund um Karlchen und all die anderen liebenswerten Tiere.

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny, eine Klassenfahrt und: Achtung, gruuuuuslig!

kruemelmonster798

Der durchgeknallte Spielecontroller

Ein überraschend witziges Buch, das nicht nur für Zocker interessant sein dürfte.

ilkamiilka

Bloß nicht blinzeln!

Mal was ganz anderes - tolle Idee :)

ilkamiilka

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Abenteuer mit Karlchen" von Rotraut Susanne Berner

    Abenteuer mit Karlchen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    18. October 2012 um 12:39

    Ein neues Buch von Karlchen. Dieses Mal hat sich Rotraut Susanne Berner eine kleine Geschichte ausgedacht und wieder sehr ansprechend illustriert, die nicht allen vorlesenden Eltern gefallen wird. Denn es geht dieses Mal um eine Form von Selbständigkeit, über deren Angemessenheit man sicher streiten kann. Wie an jedem Mittwoch nach dem Kindergarten fahren Karlchen und seine kleine Schwester Klara mit Mama in die Stadt. Nachdem sie eingekauft haben, gehen sie ins Cafe (ein Cafe, das übrigens große Ähnlichkeit hat mit dem Cafe aus den berühmten Wimmelbüchern). Heute treffen sie Ole und dessen Mutter dort. Schnell ist den beiden Buben langweilig und sie bekommen die Erlaubnis, raus zu gehen, „aber nur in den Garten, auf keinen Fall dürft ihr auf die Straße.“ Ole, der schon in Schule geht, und dort gelernt hat, wie man mit Fußgängerampeln umgeht, nimmt Karlchen, der schon fast so groß ist wie Ole, mit über die Straße zu einem Spielwarenladen. Doch da gibt es nur Mädchensachen in rosa im Schaufenster und da Ole noch einen Euro in der Tasche hat, gehen sie zur nahe gelegenen Eisdiele und danach auf den angrenzenden Spielplatz. Dort schenkt ihnen eine Frau, die Luftballons verkauft, zwei prächtige Exemplare. Als es beginnt zu dämmern, beginnt Ole zu jammern, er wisse gar nicht wo sie sind. Doch Karlchen hat die ganze Zeit die Orientierung behalten. Sie befinden sich direkt am Cafe, im dem sich die beiden Mütter verplaudert haben und sich dafür bei den beiden Jungen entschuldigen: „Hoffentlich habt ihr euch nicht gelangweilt.“ Ein schönes Buch über die Abenteuerlust von Kindern und zwischen den Zeilen auch eines über Vertrauen und Loslassen.

    Mehr