Rowan Coleman Frühstück für einsame Herzen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frühstück für einsame Herzen“ von Rowan Coleman

Seit dem Tod ihres Mannes lebt Ellen zurückgezogen in ihrem Haus in London. Nur durch die Arbeit kann sie dem traurigen Alltag entfliehen, sie redigiert Liebesromane. Doch zum Leben reicht das Geld kaum. Um ihr Zuhause nicht zu verlieren, vermietet die junge Witwe schließlich einige Zimmer. Bald bringen drei Untermieter Ellens wohlgeordnetes Leben durcheinander: Sabine, die sich von ihrem Mann getrennt hat, die exzentrische Schriftstellerin Allegra, und Matt, ein aufstrebender junger Journalist. Ellen ahnt, dass noch einige Überraschungen auf sie warten – und vielleicht eine neue Liebe ...

Stöbern in Liebesromane

Wie die Luft zum Atmen

An mancher Stelle etwas fragwürdige Moral, aber ansonsten ein Highlight!

BooksAndFilmsByPatch

Der Duft von Pinienkernen

eine kulinarische Reise zu sich selbst

snowbell

Ivy und Abe

Flüssiger Schreibstil und toller Aufbau des Buches, in dem jedes Kapitel eine andere Was-wäre-wenn-Version darstellt.

sabzz

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

Heute fängt der Himmel an

Wieder ein tolles Buch der Autorin, absolute Leseempfehlung!!!

lenisvea

Venezianische Liebe

Satz mit X - das war nix

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist Agoraphobie...?

    Frühstück für einsame Herzen

    Armillee

    07. August 2017 um 17:17

    Ellen hat vor einem Jahr ihren Mann verloren. Dieser hat über die finanziellen Verhältnisse gelebt und ist unter Alkoholeinfluss im Auto zu Tode gekommen. Jetzt bezahlt die Versicherung nicht.Ellen ist mit ihrem Sohn alleine in einem viel zu großen und hypothek- belastenden Haus wie gelähmt. Wie soll sie das Finanzchaos meistern...?Es gibt in diesem Buch noch einige erschwerende Faktoren, wie z.B. der gegenseitige Neid und Eifersucht mit der Schwester, das Gefühl der Machtlosigkeit und fremden Menschen (WG) im eigenen Heim, Alkoholismus., Scheidung...Ausserdem leidet Ellen an Agoraphobie (sie kann keinen Fuss vor die Tür setzen, ohne Panikattacken), obwohl sie es abstreitet.Alles in allem mal ein etwas anderes Thema und flüssig zu lesen. Den Sohn fand ich (wie oft in Romanen) zu altklug. So redet kein elfjähriger.Was mich hier störte war...:Ellen ist Korrekturleserin für schwulstig-ordinär-sexistische Liebesromane. Die Passagen aus dieser Lektüre wurde in kursiv abgedruckt.Ich hab da einfach drüber gelesen. Ist nicht mein Ding. über Vergewaltigungen zu lesen, wenn die Protagonistin es im Anschluss doch ganz toll fand.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks