Das Haus der Toten

von Roxann Hill 
4,1 Sterne bei10 Bewertungen
Das Haus der Toten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

dieFlos avatar

Wahnsinniger Spannungsaufbau - genial gemacht ! Absolute Leseempfehlung

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Haus der Toten"

Ein entsetzlicher Fund – ein schreckliches Geheimnis. Im Keller eines alten Hauses entdecken Arbeiter die eingemauerte und vollständig skelettierte Leiche einer Frau. Auch ein Koffer wird aus dem Grab geborgen, und dessen grauenvoller Inhalt übersteigt alles, was Anne Steinbach ertragen kann. Gemeinsam mit Paul Wagner übernimmt sie den rund zwanzig Jahre zurückliegenden Fall. Wer war die Tote? Warum wurde sie nicht als vermisst gemeldet? Und was trieb ihren Mörder dazu, sie bestialisch zu verstümmeln? Überschattet durch berufliche und private Probleme stehen die Ermittlungen des Duos unter keinem günstigen Stern. Jede Spur endet in einer Sackgasse. Schließlich wendet sich das Blatt. Doch der Preis ist hoch, denn plötzlich ist der Tod hinter Anne und Paul her. Der fünfte Fall mit dem ungleichen Ermittlerduo Anne Steinbach und Paul Wagner, das sich nicht nur durch die Aufklärung von Morden verbunden fühlt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781530701285
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:326 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:31.03.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dieFlos avatar
    dieFlovor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wahnsinniger Spannungsaufbau - genial gemacht ! Absolute Leseempfehlung
    Spannend und grausam traurig

    Dieser Thriller hat mich begeistert und obwohl ich heute keine Rezension mehr tippen wollte, kommt sie hier.

    Eine alte Frau stibrt und vererbt ihr Haus der Kirche. Als diese REnovierungsarbeiten durchführen lässt, muss an einer Wand etwas gearbeitet werde. Doch diese stürzt plötzlich zusammen, dahinter ein Skelett. Ein altes Skelett - wenigstens 20 Jahre war es da und esn war eine Frau, eine junge FRau. Ein Abgleich der Vermisstenfälle, bringt keine Lösung. Doch in einer weiteren Nische findet man einen Koffer und macht eine furchtbare Entdeckung.

    Wird man nach so vielen Jahren den Möder finden? Wird man feststellen, wer die Frau war, wo doch alle Merkmale, die zur Identifizierung führen könnten fehlen? Oder findet man vielleicht noch die Zähne, die Hände ....

    Ein wahsninnig spannender Thriller, der mich nachden vorangegangen beiden sehr guten Thrillern, meine Liebe zu Thrillern wieder fühlen lässt. Ich habe mitgeforscht, gelitten, vermutet - alles das muss ein guter Thriller haben und ich kann ihn euch absolut empfehlen. @dieflo

    Kommentieren0
    72
    Teilen
    jenny_wens avatar
    jenny_wenvor 2 Jahren
    Man hätte mehr aus der Story heraus holen können

    Inhalt:
    Eine vollständig skelettierte Leiche wird in einem Keller eines alten Hauses gefunden. Doch nicht einfach so, sie war eingemauert. Doch warum? Und wer ist die Tote? Doch das ist nicht der einzige Fund, der dort unten im Keller gefunden wird. Das kuriose ist, dass niemand weiß, wer die Leiche ist, denn sie wurde nicht vermisst gemeldet. Und die Untersuchungen ergaben, dass die Leiche dort schon 20 Jahre eingemauert liegt. Doch damit nicht genug, die Leiche ist auch noch verstümmelt. Wer macht so etwas? Die Ermittlungen beginnen, doch Paul´s und Anne´s Spuren verlaufen ständig im Sand. 
    Ich muss sagen, dieses Buch hat mir bisher am besten gefallen, allerdings das altbekannte Problem, dass die Autorin hier die Figuren einfach nicht weiter entwickelt. Auch das Szenario, wie die Geschichte erzählt wird, ist immer gleich. Als Leser kann man mehr oder weniger - wenn man alle 5 Bände gelesen hat - sagen, was als nächstes passieren könnte. Und das finde ich mega schade, denn diese Thriller haben eine Menge Potenzial, nur schade, dass es nicht ausgenutzt wird.
    Mein Fazit:
    Ein Teil dieser Story wird mir definitiv im Kopf bleiben, denn ich fand es toll. Nur es war definitiv mehr drin. 3 Sterne für "Das Haus der Toten".

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Xanakas avatar
    Xanakavor 2 Jahren
    Ich bin süchtig!

    Anne Steinbach, ehemalige Polizistin und jetzige Privatermittlerin im Dienst der Kirche, ermittelt gemeinsam mit Paul Wagner, einem Priester, wieder an einem ominösen, fast unlösbaren Fall. Die Kirche hat ein altes Haus geerbt. Bei Modernisierungsarbeiten werden im Keller des Hauses ein Skelett, sowie gleich daneben in einem Koffer auch noch eine skelettierte Babyleiche gefunden. Wer ist die Frau und das Baby? Handelt es sich um Mutter und Tochter? Wann sind sie verschwunden? So viele Fragen und erst einmal keine Antworten. Auf Grund des Zustandes der Leichen gibt es keinerlei Anhaltspunkte auf ihre Identität und auch die Vermisstenmeldungen der letzten Jahre liefern keine Spur.

    Anne und Paul begeben sich auf Spurensuche und nach kurzer Zeit gibt es einen möglichen Tatverdächtigen. Das sie auf der richtigen Spur sind, wird nach einem Mordanschlag auf beide nach relativ kurzer Zeit klar.
    Auch die Beziehung zwischen Anne und Paul entwickelt sich ganz langsam. Paul will Anne nicht verlieren, ist aber an sein Priesteramt gebunden. Anne ist sich sicher, er ist die ganz große Liebe.
    Auch die Beziehung zu Julia, der Tochter von Anne, scheint sich zu bessern. Sie darf sogar über Nacht zu ihr kommen. Und trotzdem gibt es Probleme mit Yannick, Annes Exmann.

    Wie sich alles auflöst und weiterentwickelt, lest es selbst. Ich habe bereits alle vorherigen Fälle von beiden gelesen und fiebere jedes Mal mit. Man kann auch diesen Fall einzeln lesen, aber auf Grund der Vorgeschichte aller Beteiligten empfehle ich natürlich die Bücher in der Reihenfolge zu lesen.

    Mir hat auch dieser Fall wieder sehr gut gefallen. Roxann Hill gelingt es jedes Mal wieder die Spannung so langsam voran zu treiben, so dass man beim Lesen eigentlich nicht mehr unterbrechen will. Auch dramaturgisch hat sie wieder ganze Arbeit geleistet. Die Handlung wird dadurch fast unberechenbar und man kann nie ahnen, was als nächstes passiert.

    Lediglich beim Ende war ich ein wenig enttäuscht. Denn meiner Meinung ist so manches ungeklärt und offen geblieben. Ich hoffe hier ganz schnell auf eine Fortsetzung, damit ich weiß, wie es weitergeht.

    Trotzdem gibt auch für diesen fünften Fall von Wagner und Steinbach verdiente 5 Lesesterne.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    T
    Tweetelyvor einem Jahr
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Steffilis avatar
    Steffilivor 2 Jahren
    andrea_strausss avatar
    andrea_straussvor 2 Jahren
    Mcducks avatar
    Mcduckvor 2 Jahren
    T
    tanjapvor 2 Jahren
    W
    Waloganvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks