Roxann Hill Die Tränen der toten Nonne

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(11)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Tränen der toten Nonne“ von Roxann Hill

Eine angehende Nonne wurde auf bestialische Weise ermordet. Niemand kann sich vorstellen, warum jemand der jungen Frau, die ihr Leben in den Dienst Gottes stellen wollte, so etwas antun könnte. Hatte sie eine verborgene dunkle Seite, die sie in Gefahr brachte? Dies sollen nun die Ex-Polizistin Anne Steinbach und der Priester Paul Wagner herausfinden. Schon bald haben die gegensätzlichen Ermittler eine Spur, die sie nicht nur auf die Fährte, sondern auch in das Visier des Killers bringt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Zitat": Bedingungslose Liebe war eine Illusion, die verblasste, wenn man ihr zu nahe kam."

Selest

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Absolut fesselnder Thriller der Extraklasse

JenWi90

München

Irgendwie kam ich nicht wirklich rein in die Geschichte. Am Anfang fand ich es gut doch irgendwann hab ich das Interesse verloren .

Melanie_Grimm

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Schlag auf Schlag geht es weiter!

engel-07

Woman in Cabin 10

Spannung, Spekulationen, Intrigen, Beziehungschaos ….. Ihr wisst selber, was ihr erhofft. Es ist alles drin und dazu ....

GabiR

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ich habe mich beim Lesen schwer getan

Rosebud

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anne & Paul zum 2.

    Die Tränen der toten Nonne

    starling

    27. October 2017 um 11:44

    Als eine angehende Nonne grausam ermordet aufgefunden wird, werden Anne Steinbach und Paul Wagner wieder von der Kirche mit den Ermittlungen beauftragt.Doch wer konnte dieser Frau etwas Böses wollen? Alle Befragungen zeigen nur immer wieder, dass die Tote eine sehr mitfühlende und glaubende Frau war, die scheinbar keine Feinde hatte.Und dennoch musste sie sterben.Bei ihren Ermittlungen stechen Anne und Paul schnell in Wespennester, denn sie schaffen es immer wieder den richtigen Menschen auf die Füße zu steigen.Dass sich dadurch aber auch der Fokus des Täters auf Anne richtet, das merken die Beiden schnell. Trotzdem geben sie nicht nach und stochern weiter. Erfolgreich?Die Tränen der toten Nonne ist der 2. Fall des ungleichen Ermittler Duos Steinbach & Wagner. Auch wenn alle Bände unabhängig voneinander gelesen werden können, so empfehle ich mit Band 1 zu beginnen, um das besondere Verhältnis der Beiden zu verstehen.Zudem erfährt man in diesem Buch die nächsten „Häppchen“ über Annes Vergangenheit und ihr schwieriges Verhältnis zu ihrem Ex-Mann, da ist es schon sinnvoll die Zusammenhänge zu kennen.Ganz nach Annes und Pauls Art gehen die Beiden auch in diesem Buch nicht den bequemen Rechercheweg, sondern ihren eigenen und der heißt bei Anne: Immer mitten rein. Mitten rein, egal wem man gerade wieder auf die Füße tritt oder ob man sich selber dabei in Gefahr begibt. Und in Gefahr sind die Beiden mehr als einmal. Das ziehen sie magisch an, oder?Die ganze Geschichte ist schnell und sehr spannend geschrieben. Es gibt keine Längen und ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen. Eben ein richtiger Pageturner.Weit vor dem Ende ahnte ich zwar, wer oder was der Täter ist, dennoch hat es bis ganz zum Ende gedauert, bis mich Roxann Hill erlöst hat und die ganze Geschichte schlüssig war.Dabei hat sie aber wieder genau die richtige Menge an Infos eingestreut, über Anne & Paul, um mich und hoffentlich auch viele andere Leser neugierig auf den nächsten Fall zu machen.Da mich auch dieses Buch wieder absolut überzeugt hat, gebe ich ihm natürlich 5 Sterne.

    Mehr
  • Zu wenig Charaktertiefe, zu wenig Realismus

    Die Tränen der toten Nonne

    jenny_wen

    02. May 2016 um 14:21

    Alles fängt damit an, dass Anne Steinbach an dem Seziertisch einer toten Nonne steht. Diese ist auf grausame Art und Weise ermordet worden. Anne verspricht der toten Nonne, dass sie ihren Mörder aufspüren wird. Doch wer war die tote Nonne denn wirklich? Was hatte die Nonne mit der Motorradgang dEVILs zu tun? Anne und Paul stechen in ein Wespennest und diese Neugierde müssen sie mit diversen Prügelattacken bezahlen. Band 2 der Reihe rund um Anne Steinbach und ihrem kirchlichen Freund Paul Wagner. Ich hatte ja nach Band 1 die leise Hoffnung, dass sich die Autorin ein wenig mehr an den Charakteren auslassen würde. Doch bin ich der Meinung, dass diese Reihe wirklich von Anfang an gelesen werden sollte, denn nur so können in meinen Augen diverse Dinge nachvollzogen werden. Trotz, dass ich Band 1 kannte, hatten die Figuren keine Tiefe, die Charaktere nach wie vor oberflächlich, und das ist total schade. Als Leserin habe ich mir manchmal an den Kopf gepackt und mich gefragt, wie die beiden nur so naiv durch die Welt gehen können. Und zack sind sie wieder in die nächste Falle getappt. Das ganze funktioniert vielleicht 1x, vielleicht auch ein zweites Mal, aber sicherlich nicht vier- bis sechsmal. Das macht das ganze derart unrealistisch, gerade dann, wenn die Hauptpersonen, die gerade verprügelt wurden, fast normal wieder aufstehen und davon gehen. Hier fehlt mir sehr viel, um es realistischer zu machen. Die Story an sich hat soviel Potenzial, dass die Autorin hier definitiv hätte mehr heraus holen können. Schade, aber das war leider nichts. Mein Fazit: Mehr Charaktertiefe, mehr Realismus in der Geschichte und schon hätte das die Geschichte um ein vielfaches aufgewertet. 1 Stern!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks